CPC an HDMI über SCART per Upscaler

  • Hallo Zusammen,


    ich denke, diese Frage kommt nicht zum ersten Mal, aber meinen konkreten Fall habe ich bisher nicht gefunden


    Für den CPC benutze ich normalerweise einen normalen Scart-RGB-Adapter (so wie im CPCWiki beschrieben, ohne irgendeine Spannungsquelle). Da ich aber gerne meinen PC-Monitor mit HDMI-Eingang als Sichtgerät einsetzen würde, habe ich mir einen Ligawo-HDMI-Upscaler zugelegt (ist ein relativ billiges Teil mit Scart-Eingang und HDMI-Ausgang). Leider funktioniert das nicht so wie geplant und ich kann nicht gleichzeitig fernsehen und schneidern (Scherz beiseite, es sind familiäre Abgründe die sich dann auftun). Kennt vielleicht jemand den Upscaler bzw. hat etwas ähnliches schon mal gemacht?


    Vielen Dank & viele Grüße,
    T

  • Hallo,


    kann der Ligawo Konverter denn das RGB Signal vom CPC überhaupt verarbeiten oder kann der nur S-Video und FBAS als Eingang verarbeiten? Kommt gar kein Bild oder ein Schwarz / Weiss Bild?


    Gruß
    Tom / Pentagon

  • Der Konverter zeigt leider nichts an (es kommt kein Signal raus, wenn der CPC dran hängt).


    Angeblich unterstützt er RGB, zumindest dem Auszug aus dem Werbetext folgend:


    "Unterstützt RGB oder Composite Video über Scart, Skaliert Scart auf HDTV HDMI 720p/1080p bei 50/60Hz"


    Allerdings habe ich auch schon gehört, daß er bei 60Hz nur SW anzeigt... Das Gerät ist sicherlich nicht das Gelbe vom Ei, allerdings auch in einer etwas anderen preislichen Liga als "richtige" Upscaler. Daher ist meine Wahl erst mal darauf gefallen, zumal ich von ein paar Konsolenfreaks weiß, die ihn auch erfolgreich einsetzen (bis auf die Sache mit den 60Hz).

  • Hm, vielleicht ist es wirklich nur ein Werbeversprechen, daß er RGB-Quellen anzeigt... Meine Konsolen mit Composite-Adapter funktioneren tadellos mit dem Teil. Aber vielleicht kann das jemand hier noch bestätigen?

  • Ich hab mir das gedacht. Der wird einfach gar kein RGB beherrschen, zumindest sollte sonst wenigstens ein Schwarz / Weiss Bild erscheinen. Aber scheinbar sind die Scartpins gar nicht erst belegt. Der Konverter ist vom Hörensagen gar nichtmal schlecht und hat gute Kritiken. Schade dass der CPC nur RGB wirklich gut kann. Du solltest allerdings ein Monochrom Signal zaubern können, das kannst Du per FBAS in Schwarz / Weiss einspeisen. Dazu muss man aber ein Kabel löten.


    Tut mir leid, dass es nicht funktioniert. Ich habe Gott sei Dank einen Fernseher der noch RGB kann. Allerdings frage ich mich auch, was mal ist wenn der kaputt ist. Es gibt keine modernen Fernseher die das noch können. Neuerdings hat man ja sogar S-Video wegrationalisiert. Das wird irgendwann mal zu einem ernsten Problem werden.


    Gruß
    Tom

  • Hm, tja, ist echt ärgerlich. Es gibt aber auch tatsächlich einen VIdeo-Post, in jemand sich über die fehlende RGB-Fähigkeit muckiert. Als ich den Konverter bestellt habe, konnte ich ihnaber nur sehen und hatte keinen Ton (ich dachte er bricht in Begeisterungsstürme aus, während er sich in Realität aufgeregt hat, sh.. happens)...


    Eine Lösung in diese Richtung gibt es vielleicht noch:


    Bei SIntech wird ein SCART-HDMI-Konverter angeboten, der auf jeden Fall für den Spectrum funktionieren soll (ich nehme jetzt einfach mal an, dass die das getestet haben, es steht explizit in der Beschreibung - allerdings sieht er auf dem Produktfoto fast genauso aus, wie das Ligawo-Teil). Aber vielleicht kennt jemand das Gerät? Oder einen Upscaler, der auch wirklich funktioniert (vielleicht aus dem TV-Profi-Bereich)?


    Viele Grüße,


    T

  • Also ich tippe mal das dem Konverter die an Pin 16 fehlende Umschaltspannung fehlt, d.h. der Konverter geht von einem Fbas-Signal aus und schaltet nicht auf den RGB Eingang. Da bei dem Wiki-Scart wahrscheinlich nur die RGB-Leitungen angeschlossen sind kann der Kkonverter auch kein Schwarz/weiss Bild bringen.


    Gruß DV

  • Kleiner Nachtrag, wenn du willst könnte ich dein Konverter mal an meiner AllinOne Box testen, die generiert die Spannungen an Pin 16 und Pin 8. Dann wären wir alle schlauer!



    Gruß

  • Aber vielleicht kennt jemand das Gerät? Oder einen Upscaler, der auch wirklich funktioniert (vielleicht aus dem TV-Profi-Bereich)?


    Also mit einem DVDO iScan HD kann ich das Signal des CPC problemlos auf DVI/HDMI konvertieren. Ist halt preislich leider was ganz anderes...

  • Ok, aber wenn es für den Preis funktioniert... Hat dieses Teil denn einen SCART-Eingang?


    Ansonsten werde ich nächste Woche noch mal versuchen, dem Ligawo-Teil auf Pin 16 3V mitzugeben, vielleicht schaltet es dann ja doch noch richtig ;)


    Es gibt ja von Octoate noch die Beschreibung für den VGA-Konverter. Allerdings habe ich bei den SCART-Lösungen bei mir noch nie Probleme bei der Darstellung beobachtet. Daher würde ich auch gerne dabei bleiben...


    Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit den Geräten von LINDY?

  • Hallo, ich habe mich damit mal ziemlich lange beschäftigt, wo es nur um VGA ging und nicht um HDMI.


    Bei vielen Scalern ist das Problem das Scrolling (z.B. Ghost&Goblins) da killt das Scrolling den Sync und das Bild ist nicht mehr brauchbar.


    Das passiert auch bei den meisten Demos.


    Das ganze ist also nur teilweise zu gebrauchen. (Ich habe noch keinen Scaler gesehen der das Problem nicht hat.)


    Bei Sintech gibts nen scaler http://www.sintech-shop.de/sca…rter-scaler-1080p/a-8144/


    und der ist wahnsinnig billig, für das Bild was der macht.




    Es ist aber immer nur eine krücke, und kein vollwertiger Ersatz.


    Wirklich orderntliche Scaler gibts bei Normawalder.de die sind aber schon etwas hochpreisiger. Dafür aber Qualitativ wesentlich besser.




    Am günstigsten wirst du fahren, sofern möglich, das du dir einen CTM644 holst oder eben beim 464 einen CTM 640. Alternativ sind die Multisync von NEC (mit 15KHz) super, oder die Commodore Amiga Monitore oder deren Philips gegenstücke.


    Billiger ists wenn du einen Grundig oder Philips Röhrenfernseher nimmst. Mit Scartkabel machen die ein gutes Bild (auch für Mode2) aber hier die Geräte ohne viel Bildverbesserungsschnickischanki, sonst wirds meist Matschig.


    Für TFTs gibts ausm Arcadebereich noch ein paar feine Basteleien um ein gutes bild aufm TFT zu erzeugen (aber halt bastelei). Hier wird das Bild mit Scaler (GBS8220) Hochskaliert und dann mittels SLG3000 mit Scanlines (ohne Laufzeitverzögerung) versorgt. Das ergebnis ist so ziemlich das brauchbarste was man am TFT erwarten kann.


    Ich würde aber zur TV Alternative greifen. (Hab selbst meinen CPC am 29" Philips, absoluter "Hass" }:-)




    Much fun


    Tolkin


  • Hast Du den selbst getestet? Das Ligawo-Teil sieht sehr ähnlich aus und macht leider kein Bild. Daher bin ich da ein wenig misstrauisch...


    Am günstigsten wirst du fahren, sofern möglich, das du dir einen CTM644 holst oder eben beim 464 einen CTM 640. Alternativ sind die Multisync von NEC (mit 15KHz) super, oder die Commodore Amiga Monitore oder deren Philips gegenstücke.


    CTMs habe ich noch, aber genau die möchte ich gerne ausmustern. Hab immer Angst vor Implosionen :oops:


    Ich habe meinen CPC so eigentlich immer per Scart an einem Sony KDL hängen. Bisher konnte ich da noch keine Probleme entdecken. Das Bild könnte sicherlich besser sein, aber eigentlich passt es schon. Nun möchte ich aber eigentlich gerne einen Dell WFP nutzen, der leider nur Composite oder eben HDMI kann. Und HDMI scheint mir momentan zumindest eine einigermassen zukunftssichere Lösung zu sein...
    Das Teil von Nilquader hört sich natürlich super an, aber ich muss gestehen, daß ich es so direkt nicht im Handel gefunden habe (lediglich eine DUO-Version, da weiß ich allerdings nicht, ob es evtl. was anderes ist...). Ausserdem wäre bei dem Preis noch ein anderes 8-Bit-System drin, was mir natürlich besser gefällt ;) !

  • Hy, was sollden an einem Monitor Implodieren, mal davon ausgegangen du haust nicht mit was hartem gegen die Röhre, oder lässt Ihn fallen.


    Im schlimmsten Fall ist der Trafo irgendwann murks, oder hat einen Gehäusedurchschlag und dann ist die Hochspannung weg. Oder dir stirbt eine Ablenkung.


    Da wird aber definitiv nix schlimmes passieren. (Ausser du lagerst Vorhänge oder sonstiges auf dem Monitor ;))


    Ein Sony TV ist doch auch was feines. Sofern man die meisten Bildverbesserer deaktiviern kann ist das Bild meist gut bei einer Triniton Röhre. (Kommt halt immer auf das Gerät an. Über 21" würd ichs aber nicht mehr wollen, das die Sony so pervers schwer sind.


    Der Scaler von Sintech hab ich mal probiert. Lieferte ein etwas schlechteres Bild als das Teil http://www.normwandler.de/prod…ch-PC-Wandler-CM-397.html


    Da ich am CPC lange einen 15" TFT mit dem Scaler betrieben hatte und dann auf einen Dell 24" umsteigen wollte hab ich das Ding mal bestellt. Klappte soweit, Bild war da, war aber für mich persöhnlich nicht gut. Dann hatte ich auf einem Meeting mal wieder einen Amiga Monitor am dran, und hab gemerkt wie besch### überhaupt TFTs bei hochgerechneten Bildern sind. Scaler hab ich bei Ebay verhöckert und hab eben nur den obigen behalten. (Analog VGA hat sowieso jeder PC-TFT) Das reicht mir wenn es mal sein muss.


    Zuhause hab ich mir einen knackscharen 29" Philips geholt (nur Grundig ist noch besser ;) den noch Focus und Farben nachgestellt und seitdem hab ich eigentlich gar keine TFTs mehr an Geräten vor 2000.


    Wie gesagt, das sintech teil lief bei mir soweit wie es sollte. Hatte aber auch die probs bei einigen Spielen.



    Servus


    Tolkin

  • Hier mal ein Vergleich bei mir:


    Zuerst mittels Scaler an TFT WXGA


    [Blocked Image: http://www.odity.de/arcadebilder/tft.jpg]


    Dann CRT normal


    [Blocked Image: http://www.odity.de/arcadebilder/crt.jpg]


    Zum Schluss noch CRT mit Scanlines via SLG3000


    [Blocked Image: http://www.odity.de/arcadebilder/crtscan.jpg]



    Ich finde der TFT istfurchtbar, da hier auch die kanten "auslaufen"...


    Der CRT (meine Philipsröhre) ist wunderbar, knackscharf und schön definierte Kanten.


    Mit dem SLG ists meiner Ansicht nach noch besser. Das Bild wird dadurch etwas dunkler gewinnt aber an Schärfe und Kontrast, ohne zu hart zu werden.


    Ich kenne den Scaler von Nil, der ist nochmal um längen besser, eben aber auch teurer.


    Wie machen es denn andere? Prodatron weiss ich hat nen Toshiba TFT-TV und geht dort über die direkte ScartBuchse rein. Das Bild ist aber auch etwas grottig.



    Servus


    Tolkin

  • Ich habe den CPC an meiner Sanyo Röhre per direktem RGB Scart Eingang. Der Fernseher hat 60cm Diagonale und hat ein extrem scharfes und gutes Bild. Besser als der Original CTM644 auf jeden Fall. Ich hab nur grosse Sorge, dass der Fernseher (12 Jahre alt) eines Tages kaputt geht und es keine Ersatzteile mehr dafür gibt, oder ihn niemand mehr reparieren kann. Das Gerät hat mir obendrein noch meine Oma vor 12 Jahren geschenkt und ist eine schöne Erinnerung an sie.
    Ich hänge extrem an dem Teil und frage mich schon lange wie man sowas zukünftig handhaben soll. TFT oder Plasma sieht mit dem CPC einfach nicht gut aus und ist keine Alternative für mich.
    Meine Überlegung war es, jetzt mal so allmählich nach typgleichen Fernsehern Ausschau zu halten und entsprechend Ersatzgeräte zu bunkern. Allerdings bei der Gerätegrösse ist das ein Problem mit dem Platz.


    Fazit:
    Nichts geht über eine sehr gute Röhre und der CPC hat ein excellentes Bild per RGB daran. Hoffentlich hält sie auch noch lange und es geht nichts kaputt.


    Gruß
    Tom / Pentagon

  • Vielen Dank für Eure Beteiligung! Aus dem Thread nehme ich mit, dass ich einen CRT mit einem CGA-VGA-Converter nutzen sollte, um das Ganze preislich und qualitativ im Rahmen zu halten.


    Daher habe ich mir jetzt einfach den GBS 8200 bestellt, den Octoate schon im Einsatz beschrieben hat ;) Eine Röhre möchte ich mir allerdings nicht zulegen (Sony KDL ist ein TFT an dem auch das Scart-Kabel funzt, das Bild ist aber auch nicht so dolle).


    Aber eine Frage hätte ich noch an Tolkin: Wie sieht das Bild denn aus, wenn Du den SLG am TFT mitbetreibst?


    Nochmals vielen Dank & viele Grüße,


    T

  • Hy, ne ne, da hast du was falsch verstanden.... nix VGA-CRT... normale gute Philips oder Grundig 15KHz Röhre (entweder TV oder sowas wie den AmigaMonitor z.B. 1048 oder eben den OEM Philips)


    Ist als Monitor billiger, und vor allem leichter ;)


    das obige Bild ist mein Philips 29" TV mit ScartSLG, den gibts ja auch. Aber ich mach noch ein Foto von meinem TFT mit SLG...


    Ohen Scanlines:


    [imgwidth]http://www.odity.de/arcadebilder/scanlines0.jpg[/imgwidth]


    mit ca 50% Scanlines:


    [imgwidth]http://www.odity.de/arcadebilder/scanlines50.jpg[/imgwidth]


    mit max. Scanlines:


    [imgwidth]http://www.odity.de/arcadebilder/scanlines100.jpg[/imgwidth]