Mein C64 zeigt kein Bild

  • Hallo,


    Habe heute meinen C64 bekommen.


    Hab ihn gleich über das Antennenkabel an den Fernseher angeschlossen.


    Leider zeigt er kein Bild nur so zwei drei kleine Punkte auf schwarzen Bildschirm. :traurig:
    Die Power LED leuchtet aber.


    Hab auch schon am Frequenzrädchen hinten probiert,ohne Erfolg.
    Mein C16 hingegen funktioniert,deswegen denk ich mal am TV kanns nicht liegen.


    Was kann das bloß sein ?(

  • Hallo Cherubsamuel,


    bei der Fehlerbeschreibung gibt es viele Möglichkeiten was die Ursache sein kann. Wir brauchen mehr Details. :-)
    - welche Version C64 (insbesondere welche Platinenversion)


    - wie sieht der Bildschirm aus (Foto?) - Du schreibst der wäre nicht ganz schwarz, sondern es wäre was zu sehen. Das ist seltsam, da kann ich mir momentan noch keinen Reim drauf machen. Das übliche "schwarzer Bildschirm" Problem ist ganz schwarz. Vielleicht kommen die Punkte (RöhrenTV - ganz oben/unten?) aus der Ansteuerung im TV und sind immer da, oder sind bei LED-TV Pixelfehler. Daher müssten wir das auch genauer sehen.


    - inwieweit kennst Du Dich mit Elektronik aus, also was hast Du an Equipment und traust Dir zu selbst zu messen/löten/reparieren?


    Viele Grüße
    hexagon

  • Das mit den Punkten kommt wohl doch von meinen Röhren TV.


    Also doch nur ein schwarzer Bildschirm.


    Meine Platine:
    Meine C64 Platine


    Hier die Platinen Daten:
    MDK 25 HB
    ASSY NO. 250407
    ARTWORK NO.25II37 REV.C


    Ich hab zwar ein normales Messgerät und kann auch ein bischen Löten
    aber mit Elektronik kenn ich mich leider nicht aus. :nixwiss:

  • So hab jetzt mal ein bischen Strom gemessen:


    Also an der CPU MOS 6510 :


    an Pin 1 hab ich 1,88 Volt
    an Pin 39 hab 5,02 Volt
    an Pin 40 hab ich 4,99 Volt


    Bei Userport an zwischen Kontakt 1 und 3 sind es 5 Volt und
    zwischen 1 und 3 ebenfalls 5 Volt.


    Der SID Chip 6581 ist heiß.


    Ich weiß nicht ob euch das hilft .

  • Dein Rechner ist ein Brotkasten mit einer weit verbreiteten Platinenversion, das ist schonmal eine hilfreiche Info.


    Anhand der Userportmessungen scheinen die +5 V da zu sein. An der CPU liegen diese zwischen Pin 21 (GND) und Pin 6 (VCC).


    Eine einfache Massnahme - der SID sollte überall gesockelt sein - wäre den SID (im stromlosen Zustand) zu ziehen und dann zu schauen ob der Rechner anläuft. Ich hatte schon C64 mit defektem SID in denen der Soundchip den Bus blockiert hat. Der C64 braucht den Soundchip nicht um zu Laufen, ohne fehlt lediglich die Tonausgabe.


    Viele Grüße
    Andreas

  • Ohne SID läuft er auch nicht.


    Hab jetzt mal die Floppy 1541 angeschossen und dann den C64 eingeschaltet.
    Nach dem einschalten leutet die grüne LED am Floppy kurz.


    Dann hab ich mal blind LOAD"§",8,1 eingegeben jedoch reagiert sie nicht.

  • Zufällig habe ich gerade einen 64er mit dem gleichen Symptom hier und die gleiche Hauptplatine - allerdings Rev. B
    Bei mir ist der SID nicht gesockelt - mir ist nun aufgefallen, dass auf der Platine die Sicherung fehlt, die in der Nähe der der Joystickports ist.
    Ich denke die Bezeichnung ist F1 Fuse.....ist die wichtig? 8-)

  • Bei mir ist der SID nicht gesockelt - mir ist nun aufgefallen, dass auf der Platine die Sicherung fehlt, die in der Nähe der der Joystickports ist.
    Ich denke die Bezeichnung ist F1 Fuse.....ist die wichtig? 8-)


    Na, wenn da Platz für ne Sicherung ist,wirds wohl wichtig sein da eine rein zu machen. ;)
    Das war natürlich auch mein erster Gedanke,daß die defekt ist.

  • So,


    Ich habs mal mit nem neuen Antennenkabel probiert.


    Jetzt ist der Bildschirm zwar auch schwarz.


    Jedoch kurz nach dem Einschalten sieht man in der Bildschirmmitte ganz schwach einen
    Balken,eine art Teststreifen,wie man sie von Videorecordern kennt.


    Und am rechten Bildschirmrand so eine kleine hellgepunktete Linie die Bogenförmig nach unten geht.

    Nach ein paar Sekunden verschwindet das alles wieder.


    Wenn ich hinten am C64 am Frequenzrädchen drehe,kommt irgendwann
    quer über den Bildschirmin ein ganz schmales verzerrtes nicht erkennbares Bild. ?(

  • Also jetzt wirds kniffelig. Bei beiden Rechnern.


    Schwarzer Bildschirm kann beim C64 leider alles mögliche sein. An dieser Stelle sollte man mit Schaltplan und Oszi weitermachen.


    Mögliche Ursachen stecken in:
    - PLA (U17), ist relativ häufig
    - ROM (Kernel)
    - CPU
    - CIA
    - Takterzeugung (beim 250407 4 Logik ICs, sonst 8701)
    - RAM
    - TTL Logik (diverse IC)
    - SID (blockiert Bus)
    - Platinenfehler


    Zumindest sind mir diese Varianten von Defekten beim schwarzen Bildschirm schon untergekommen.


    Vorschlag - folgende Möglichkeiten:
    Mit dem Gerät bei einem der nächsten Treffen aufkreuzen. Oder einer unserer Reparaturspezialisten (von mir aus auch ich) nimmt sich dem an, also Rechner hin- und herschicken.


    Viele Grüße
    Andreas

  • Naja , ob sich bei den vielen möglichen Fehlerquellen ne Reparatur lohnt,wäre es da nicht billiger
    irgendwo einen gebrauchten zu holen. :nixwiss:

  • Die Fehlerquellen sind leider nicht kleiner einzugrenzen. Ferndiagnosen sind sowieso schwierig. Andreas hat vollkommen recht mit seinem Beitrag. Grundsätzlich lohnt sich immer jede Reparatur um einen alten Rechner wieder zum Leben zu erwecken. Ich unterscheide da nicht zwischen "lohnt" oder "lohnt nicht". Bei mir wird alles wieder repariert.


    Das Problem bei Deinem Board ist, dass so gar nix gesockelt ist und das nach sehr viel Arbeit riecht. Die betroffenen Bereiche müssen erstmal durchgemessen werden und dann die Chips ausgelötet werden. Dann versieht man das ganze mit einem Sockel und dem entsprechenden Ersatzteil. Und hier sind wir beim nächsten Punkt. Die MOS Chips sind nicht mehr wirklich günstig und jeder der ein Paar Ersatzteile hat, sitzt auch fest darauf, weil die meistens für den Eigenbedarf gebraucht werden.


    Chips wie RAM oder TTL sind schnell und kostengünstig getauscht. Sollte eine PLA defekt sein, dann gibts dafür sehr gute Ersatzchips "RealPLA" im SinChai Shop. RAM Bausteine gibts bei Reichelt Elektronik und TTL auch.


    Gruß
    Tom / Pentagon

  • Mein Kollege hat auch noch nen defekten C64,da wäre da nur der PLA defekt.


    Alle anderen Teile wären OK,könnte man diese Teile für meinen verwenden ?


    Er hat allerdings ein anderes Board ( Assy 250425 mit nen MOS 8500 R3 und bei mir ist ja ein 6510 verbaut)

  • Das würde ich umgekehrt angehen. Wenn nur das PLA defekt ist und er das schon sicher weiss - dann würde ich auch nur selbiges wechseln. Dafür gibts wie von Pentagon erwähnt ein Ersatzteil, realPLA oder SuperPLA. (z.B. von Retro Donalds Shop).


    Der MOS 8500 entspricht dem MOS 6510. Ist austauschbar.


    Aber nochwas anderes, zum Bild von Jungsi. Seltsam streifig. Liegt das am TFT? Der drunterliegende Fehler mit den Klötzchen deutet auch auf PLA als eine mögliche Ursache hin.


    Viele Grüße
    Andreas