Diverse Hardware (in/um Düsseldorf)

    • Official Post

    Hi Toshi, das klingt ja nicht gut mit dem A2024, ich hoffe du bekommst ihn nochmal hin, womöglich sind ihm die 10 Jahre Aufenthalt im Keller doch nicht so gut bekommen


    Georg


    Hallo Georg!


    Vielen Dank für die Tips. Ich muß zugeben, daß diese Kisten meine ersten Workstations überhaupt sind und ich noch gar keine Ahnung habe von den Kisten...
    Beim A2024 gebe ich mir alle Mühe (und wahrscheinlich werde ich ein paar Kästen Bier an einen befreundeten Radio/Fernsehtechniker weiterreichen damit er mir ein wenig über die Schulter schaut bei der OP)


    Viele Grüße
    Stephan

  • Für die DEC habe ich mal bißchen "gekramt" (interessehalber) und vielleicht interessiert Dich ja, was sich so fand. Die DECs fahren bei nicht eingesteckter Tastatur in dem Konsolenmodus hoch und benutzen auf der Schnittstelle als Standard 9600bps 8bit 1Stopbit , Parity None, Xon/Xoff, FullDuplex. Bei eingesteckter Tastatur muß mit "setenv console s" darauf umgeschaltet werden, zurück auf den normalen Monitor geht es mit "setenv console *". Nach dem Setzen solcher Optionen scheint ein Neustart nötig. Die Schnittstelle selbst ist RS232, sollte also eigentlich am PC laufen (12V nicht 5V, wie bei manch anderen Geräten (was diese dann meist killt, wenn mans zur Porbe mal anschließt)). Bei der 5000 ist die Konsole am Stecker neben dem Halt-Schalter anzuschließen, der hat wohl die Beschriftung No3, was evtl. zu Konfusionen führt, wenn man sich doch eher an der No2 probiert und da dann nichts passiert.
    Und außerdem muß (!) eine DEC irgendwie im Netz hängen, sonst kommt sie nicht über den Selbsttest hinaus. Die Alternative ist einen "Loopback-Connector" am NetzwerkPort anzuschließen. Aber bei offenem Port und Konfiguration auf Konsole sollte das Teil einfach stumm bleiben, über Fehlermeldungen stand da nix.
    Die Weisheiten kommen aus den PDFs von manx und dieser schicken Workstation Sammlung.