Posts by LarryL

    Moin,


    Diese Woche einen ZX Spectrum Clone gebastelt: Superfo Harlequin 128 Rev 3H


    Platine gab es bei eBay, kann man aber auch bei PCBway bestellen (dann natürlich mind 5 Stück)


    Weitere Infos (BOM, Bilder, ROM, etc.) gibt es im zugehörigen GitHub Repository


    Ist noch nicht ganz fertig (der richtige Quarz fehlt noch und eine Buchse) - läuft aber schonmal


    Passt ins Originalgehäuse, bzw. in entspr. Nachbauten (wenn man das Originalgehäuse wegen der zusätzlichen Ports nicht „ansägen“ möchte)

    für den schmalen Geldbeutel würde auch ein BMC64 passen - allerdings hat der leider so GAR keine passenden Schnittstellen aus der damaligen Zeit:


    https://accentual.com/bmc64/

    Häng mich mal dran hier :) denn: Jetzt bin ich auch angefixt…


    Die Platine von Faszination64 gefällt mir eigentlich fast besser als die von PCBWay (im Post von Franky )

    Aber die scheint es dort nicht mehr zu geben.

    weiß jemand näheres?


    Bei PCBWay kostet der 5er Pack der Platine ca 40 USD plus Versand, Zoll, etc.

    Hat da jemand evtl noch eine über?


    VG

    Michael

    Moin,


    da eine Nachfrage kam...

    Bin am Aufbauen der ECB-Platinen und noch am testen

    Sieht soweit aber ganz gut aus...

    Wenn ich es zeitlich schaffe, berichte ich am WE etwas ausführlicher und stelle die überzähligen Platinen im Marktplatz ein


    VG

    Michael

    Ich hätte generell auch Interesse. Aber: Warum bestellst du die ersten drei Karten in den USA anstatt selbst beim PCB Hersteller?

    Weil ich für die ersten beiden Karten keine passenden Gerber Dateien gefunden habe

    Für sachdienliche Hinweise bin ich natürlich dankbar - dann könnte ich die auch in China ordern…

    Moin,


    Ich werde ja mein Z80 SBC nach Retrobrewcombuters.org etwas erweitern und besorge dafür Platinen

    Evtl möchte sich jemand anschließen?


    Habe Kontakt zu Todd Goodman und werde bei ihm (USA) folgende Platinen bestellen:


    DiskIO V3

    https://www.retrobrewcomputers…oards:ecb:diskio-v3:start


    BusMonitor

    https://www.retrobrewcomputers…rds:ecb:bus-monitor:start


    Das Inventory der Community-Mitglieder findet sich hier:

    https://www.retrobrewcomputers…oku.php?id=boardinventory


    Todd checkt gerade seinen Bestand und die Versandkosten.

    Falls jemand Interesse hat, sich zu beteiligen - um Versandkosten zu sparen (zu teilen) - bitte im Laufe des WE melden


    Weiterhin habe ich folgende Platinen in China bestellt, kommen in 10-14 Tagen.

    Backplane 4

    https://www.retrobrewcomputers…rds:ecb:backplane-4:start


    SBC V2-004

    https://www.retrobrewcomputers…_v2:sbc_v2-004#sbc-v2-004


    PropIO

    https://www.retrobrewcomputers…d=boards:ecb:propio:start


    Die überzähligen Stelle ich dann, wenn sie da sind, im Marktplatz hier ein


    Den Baufortschritt werde ich natürlich hier dokumentieren


    VG

    Michael

    Sehr gut, ich hatte dieses Teil auch mal komplett. Hätte ich es damals nur nicht abgegeben! Die Zusatzplatine ist cool, mit SD-Karteninterface, VGA, Keyboard etc. . Basiert auf dem Parallax Propeller Chip.

    Bin gerade am recherchieren und „verstehen“

    Die PropIO Karte mit dem Propeller Chip ist interessant…

    Zu einigen Platinen gibt es auch Gerber Dateien, andere kann/muss man dann bei Mirgliedern der Community bestellen (leider aus USA mit entspr. Hohen Versandkosten) - schauen wir mal…

    Moin,


    Heute beim Aufräumen eines meiner ersten Bastelprojekte wieder gefunden: Z80 SBC V2 von Retrobrewcomputers.org


    Habe ich damals (muss so ca 2019 gewesen sein) mangels Ahnung und Erfahrung nicht zum Laufen bekommen.

    Jetzt nochmal wieder hervor geholt:

    - viele grässliche Lötstellen gefunden und nachgelötet

    - „ordentliches“ Kabel für die serielle Schnittstelle zum USB-Seriell-Wandler gebaut

    - frisches ROMWBW auf EPROM gebrannt




    Jetzt läuft die Karte!


    Mal sehen, evtl baue ich mir ein paar der weiteren dazu passenden Karten auf (ECB backplane, Disk-I/O, etc.)

    Zum quetschen am besten eine passende Quetschzange nehmen

    Link

    Die taugt leider nicht wirklich viel - hab' das Teil zwar hier, nehme aber lieber einen Schraubstock mit flachen Backen - ...und dann vorsichtig zudrehen bis der IDC zuschnappt... (in der Industrie heißen die IDC Steckverbinder)


    :)Franky

    Für ab und zu gehts

    Aber was besseres gibt es bestimmt


    Sollte oben in meinem Post übrigens „Rastermaß“ und nicht „Rasiermesser“ heißen - blöde Autokorrektur

    Wenn Du die Kabel selber konfektionieren möchtest, gibt es die Teile z.B. bei Reichelt


    Das Kabel selber heißt einfach „Flachbandkabel“. Rasiermesser 1.27mm

    Link


    Dann musst du natürlich noch die Buchsen draufquetschen - heißen „Pfostenbuchsen“

    Z.B. 34, 40 oder 50 polig

    Link


    Zum quetschen am besten eine passende Quetschzange nehmen

    Link

    Rest per PN

    sehr cool :thumbup:


    äähhmmm... würdest du mir sowas drucken, evtl.......

    hab ja keinen 3D-Drucker :weinen:

    Moin,


    Zeit für ein kleines Update.

    Hatte ja noch zwei „ Nachzügler“ am Wickel (Links siehe vorheriger Post)


    1) low profile RTC Karte

    Läuft, wird aber vom Micro8088 nicht „nativ“ erkannt - sollte aber…

    Uhr Lässt sich aber stellen und auslesen - provisorisch erstmal über ein DOS Programm in der autoexec.bat eingebunden


    2) 4MB EMS Karte

    Wird mit 1-8 6C4008 SRAM bestückt - je nachdem, wieviel EMS man haben will.

    Hatte sogar genug verfügbar - aber „was zum Teufel“ macht man mit 4MB EMS in einem XT, außer Ramdisk…

    Die Ramdisk funktioniert.

    Muss mal recherchieren, was sonst noch so geht




    Das ganze Thema UMB, EMS, XMS unter DOS ist bei mir so elendig lange her, bin da völlig raus…


    Muss als Nächstes dann mal die zweite FDC-Karte aufbauen, die XT-CF in Betrieb nehmen und dann mal zwei passende Gehäuse suchen.

    Zumindest die 16Bit Backplane sollte in ein ATX Gehäuse passen, bei der kleinen 8Bit Backplane bin ich mit nicht so sicher.

    Aber die aktuellen Gehäuse sind ja alle schwarz-glänzend… das passt ja gar nicht…

    Werde am Sonntag mal über ein paar Flohmärkte streunen, evtl gibt es da ja was…


    Die überzähligen Platinen kommen dann am WE wieder in den Marktplatz…



    VG

    Michael

    Moin,


    es geht voran mit meinem XT-Projekt!


    XT-IDE:

    Nachdem meine IDE-Platte nicht wollte (Schreib- und Lesefehler) habe ich eine CF-Karte in entspr. Adapter erfolgreich in Betrieb nehmen können.

    Den Adapter kann man direkt auf den 40p Wannenstecker für den IDE-Anschluss stecken. Damit ist die CF-Karte zwar nicht von Außen zugänglich, aber das passt schon.

    Habe dann erfolgreich MS-DOS 6.22 auf der Karte installiert


    Multi-I/O Karte:

    Hatte noch eine ältere Multi-I/O-Karte in 8bit im Fundus.

    Dort einen der beiden COM-Ports auf COM2 konfiguriert (den zweiten deaktiviert) und über ein Flachbandkabel an die COM-Port-Buchse der ISA-Backplane angeschlossen.

    Den Druckerport als LPT1 konfiguriert, hier ist der Anschluss direkt auf dem Slotblech der Karte.


    Xi8088:

    Hier musste ich auf den Keyboard-Controller warten. Der zuerst eingebaute 8242 funktionierte nicht, hatte anscheinend keine passende Keyboard-Firmware mit drin.

    Auf Sergeys Seite wurde explizit der VIA VT82C42N empfohlen - gab es in der Bucht.

    Zuerst wollte die Karte nicht booten - hatte irgendwie das BIOS nicht richtig geflasht.

    Mit der neu geflashten BIOS Version von Sergeys Seite hat es dann funktioniert.

    Muss dann im Nachgang nochmal die aktuelleste Version compilieren und testen

    Aber es war dann doch schön zu sehen, dass die Xi8088 bootet und augenscheinlich funktioniert

    Man liest in diversen Foren (insbes. bei Vogons) über diverse Probleme mit der Karte (bootet nicht, instabil, etc.). Hängt wohl relativ oft mit den verwendeten Chips zusammen, Bus-Timing, etc.

    Habe mich daher bei der Chip-Auswahl streng an die Empfehlungen von Sergey gehalten: F-, ALS-, AHCT-Typen verwendet.

    Bei den 82xxx Chips habe ich versucht, möglichst die CMOS-Varianten zu nehmen.

    Bis auf die beiden 8284 und 8288 - die sind bisher noch die NMOS-Versionen.

    Bisher sieht es gut aus!


    Hier mal das Gesamtsystem im Betrieb (noch ohne Multi-I/O-Karte)







    XT-CF lite:

    Nachdem mir Shadow-aSc freundlichereise den CF-Kartenslot aufgelötet hatte, habe ich den Rest bestückt und ausprobiert.

    Leider bisher ohne Erfolg - bootet zwar ins BIOS, erkennt aber die CF-Karte nicht (die selbe, die im XT-IDE super funktioniert)

    Muss ich noch weiter testen - entweder ein Problem mit der BIOS Konfiguration, oder doch evtl Kurzschlüsse oder Kontaktprobleme beim CF-Adapter

    Wird noch weiter getestet.


    Ausblick:


    Ich plane, die Karten dann auf zwei Systeme zu verteilen:


    1) ein System, basierend auf der 8bit backplane mit dem Micro8088.

    Hier werde ich dann wohl eine zweite FDC-Karte aufbauen, und die XT-IDE einsetzen.

    Hier fehlt dann noch eine RTC, die ja nur auf der Xi8088 mit enthalten ist.


    Hier gibt es aber eine kleine, low-profile RTC-Karte, für die ich schonmal Platinen und Bauteile bestellt habe

    Gibt es auch komplett aufgebaut bei Tindie

    Design Files aber auch auf GitHub

    Werde natürlich selber aufbauen...


    2) ein zweites System, basierend auf der 16bit Backplane mit Xi8088 und der XT-CF lite

    Hier werde ich noch eine 4MB EMS Karte ergänzen.

    Design Files habe ich auf GitHub gefunden

    Habe mal Platinen bestellt und versuche es damit


    Ach ja - die Soundkarte muss ich auch noch testen...


    VG

    Michael


    PS: nachdem nun alle Platinen prinzipiell funktionieren, werde ich die überzähligen am WE mal in den Martplatz einstellen...