Posts by macrobat

    Was man so in der Quarantäne macht: Kaputtes Retrozeugs reparieren :D

    Ich habe mich mal wieder daran gemacht mein Soroc IQ-120 wiederzubeleben. Ich habe dieses im zarten Alter von 15 Jahren als nicht-monetäre Kompensation für einen Programmierjob bekommen und damit meine ersten Erfahrungen mit BBS- und Mailboxsystemen gemacht (per dataphon s21d!)

    Das Hauptproblem ist dass auf dem Bildschirm nur eine horizontale Linie zu sehen ist, die aber immerhin irgendwas pixliges (einen Cursor?) zeigt. Meine Diagnose bisher ist dass mit der Vertikalablenkung etwas nicht funktioniert. Für die Horizontal- und Vertikalablenkung wird jeweils mit einem 78H15 Spannungsregler die entsprechende Grundspannung erzeugt. So wie es aussieht ist der Regler für die Vertikalablenkung gestorben (Foto unten rechts). Hat jemand einen über? Sonst müsste ich einen aus England importieren...

    Bildchen:

    Bildröhren auf dem Boden machen mich immer nervös:

    Ich werde weiter berichten. Das Soroc hat natürlich auch das Problem mit "CRT cataract", darum kümmere ich mich aber erst wenn der Rest wieder geht.

    Mich hat (gestern) sehr glücklich gemacht, dass der Austausch aller Kondensatoren in der PSU meines alten HP 1662A Logikanalysators doch nicht umsonst war. Als ich das Netzteil (nach dem recapping) im ausgebauten Zustand mit Last getestet hatte, ging erst mal *garnix*. Ich habe es dann einfach ein paar Wochen frustriert beiseite gelegt und mich um meinen SE/30 gekümmert. Gestern dachte ich mir "Komm, bau das Ding doch einfach mal ein" und schwupps, alles gut. Ich muss mit der Last einfach was falsch gemacht haben, denke ich.


    IMG_6201_autoscaled.jpg


    Ich habe dann auch endlich mal den Entschluss gefasst das Ding wirklich bedienen zu können und das folgende, hervorragende Tutorial gefunden:

    https://www.youtube.com/watch?v=6w5w3ezpVHE&list=WL&index=1

    Als Testobjekt musste mein alter Apple-II Klon herhalten ;)


    IMG_6206_autoscaled.jpg


    Irgendwas muss man in seiner Corona-Quarantäne ja machen :D

    Viele Grüße, Robert

    Ohne Nachweis läuft da gar nichts.


    pasted-from-clipboard.png

    Und selbst dann wirds schwierig. Eine Kundin schickte mir ihr nagelneues Lenovo X-Serie zu damit ich es entsprechend installieren kann. Originalwert war ca. €1700, Rechnung natürlich vorhanden. Als das Paket dann im Nirvana verschwand wollte DHL nur den "Zeitwert" eines wenige Tage alten Laptops ersetzen. Dafür setzte DHL dann mal so €1000 an. Erst als wir den Anwalt eingeschaltet haben wurde der Kaufpreis vollständig ersetzt.

    Großartiger Bericht :) Danke dafür. Das Hazeltine 1500 war das erste Terminal das ich jemals zu Gesicht bekam. Hätte ich auch noch gern... Aber sowas über die regulären Kanäle (ebay etc) zu bekommen scheint aussichtslos.

    Das ist ja interessant, und gut zu wissen. In den elektor-Heften meines Vaters habe ich als Kind über den gelesen und immer mal geplant das vielleicht mal in Angriff zu nehmen. Das werde ich dann mal lieber nicht tun :D

    Kennt jemand diesen Floppy-Controller? Ich habe keine Ahnung wo bei den Anschlüssen für die Laufwerke Pin 1 ist... Und wozu ist die grosse Pfostenleiste?

    Gefunden, siehe Anlage.

    Wie genial! Vielen Dank! In der Doku ist ja sogar noch mein inzwischen verschollenes Doppellaufwerk abgebildet. *heul* Nunja, dafür habe ich jetzt die beiden Originale.

    Ich belebe mal wieder was aus meiner eigenen Historie: Einen Apple //-Clone, den ich mir vom Geld meines ersten Ferienjobs gekauft habe. Das muss 1983 gewesen sein. Im Laufe der Zeit wanderten dort einige Karten hinein (16K, Z80, 80-Zeichen, Parallelport und Floppy Controller). Die Disk-Laufwerke sind leider im Laufe der Zeit verschollen, ich konnte aber vor kurzem zwei Disk-II Laufwerke günstig bekommen (€35/Stck).

    Ich habe erstmal das Netzteil gecheckt, scheint soweit in Ordnung zu sein. Ich werde mal alles reinigen und hoffen dass da noch was geht ;)

    IMG_5428_autoscaled.jpg

    Wenn ich mich recht entsinne habe ich damals DM1600 dafür bezahlt.

    IMG_5424_autoscaled.jpg

    Kennt jemand diesen Floppy-Controller? Ich habe keine Ahnung wo bei den Anschlüssen für die Laufwerke Pin 1 ist... Und wozu ist die grosse Pfostenleiste?

    IMG_5426_autoscaled.jpg

    Ich werde berichten... :)

    Jetzt hat es mich auch getroffen: Die jüngste meiner Katzen musste mit gerade 5 Jahren eingeschläfert werden. Sie hat offenbar bei einem Ausflug was Giftiges gefressen und es gab keine Hilfe mehr. ::cry::

    Ach Mensch, das tut mir leid. :( 5 Jahre ist zu kurz... Aber Freigänger haben leider ein höheres Risiko. Wir haben seit letztem November einen Streuner aufgenommen, jedes Mal wenn der raus geht machen wir uns Sorgen. Aber natürlich lassen wir ihn raus, alles andere wäre bei ihm Tierquälerei. Aber um den Post von klaly aufzunehmen... Dont shop, adopt! In einem Tierheim in eurer Nähe gibt es bestimmt eine Fellnase die ein neues Zuhause sucht.

    Also wenn jetzt schon alle Ihre Uhren präsentieren… Meine erste Digitaluhr war ein von Quelle (?) vertriebenes Produkt, das leider in der Schule einer Konfrontation mit dem Malunterricht zum Opfer fiel, die zweite war eine on Texas Instruments. Leider ist diese auch irgendwann verschwunden, ich habe mir aber ein anderes Exemplar dieser Baureihe letztes Jahr aus den USA besorgt

    : AFBD4DFD-FD15-4F9A-A75A-A8CBD3A627D4_autoscaled.jpg


    BD520231-B9F9-4164-B951-FC72F0CD5D31_autoscaled.jpg

    Gekauft als untested tut sie schon mal überraschend viel, leider gibt es eine Art „Übersprechen“ der Segmente… ich habe alles schon mal gereinigt, leider ohne Erfolg. Wenn jemand eine Idee hat, ich bin offen für Vorschläge. :)

    Ein echt schönes Teil, vor allem mit passender Tastatur! Toll, das das Terminal funktioniert.

    Zum Gehäuse würde ich vorschlagen, eines zu nehmen was man auch 1980 genommen hätte, damit das authentisch aussieht. Vielleicht kannst du das Terminal im jetzigen Gehäuse lassen und lediglich als obere Platte in der die Tastatur montiert wird eine Plexiglasplatte verwenden? Das wäre dann zum einen wohl noch halbwegs authentisch und zum anderen natürlich schön anzugucken. :)


    Hmm, ich möchte da alleine aus Gründen der Sicherheit einige Dinge überarbeiten, aber die Idee eines Plexiglasgehäuses ist ja genial. Vor allem kann ich das ja einfach mit einem Lasercutter passend schneiden. Dann siehts ordentlich aus und man kann die schönen Platinen immer noch sehen. Danke für den Tipp!

    Neues zum Elekterminal: Ich habe endlich mal Zeit gefunden da weiterzumachen. In dem Gehäuse das ich damals aus Plastikplatten zusammengebastelt hatte war irgendwie das Netzteil abhanden gekommen, daher musste ich ein bisschen umverdrahten. Erste Sichtprüfung ergab keine abgerissenen Kabel oder ähnliches, also einfach mal eingeschaltet:

    Und siehe da: Geht! Nach dem Einschalten steht natürlich erstmal nur Müll im RAM:

    Einmal HOME gedrückt und getippt:

    Und serielle Schnittstelle geht auch:


    Jetzt muss ich mir nur noch überlegen wie ich das alles in ein schönes Gehäuse zusammenbaue. Ich bin für Vorschläge offen ;)

    Eigentlich hätte ich das auch nach "Was hat dich heute glücklich gemacht?" posten können :D

    in Container, den ich vor geraumer Zeit angemietet habe

    Ein Bürocontainer wäre mir schon recht, mit Strom und so. Aber den wirst du wohl nicht gemeint haben.

    Doch, in meinem Fall handelt es sich um einen ehemaligen Wohncontainer von Erntehelfern, mit Licht. Als Werkstatt leider eher ungeeignet, da er eine halbe Stunde von zu Hause weg ist. Da ich in 2018 mein Elternhaus auflösen musste, um es zu verkaufen, brauchte ich Platz und hatte Glück :)

    Vorhin von einem Bekannten geschenkt bekommen: ein Hewlett Packard 21, der 1975 zusammen mit zwei weiteren Modellen als eine Art Nachfolger des HP 35 auf den Markt kam. :)

    Oohh, sehr schön, der sieht ja auch noch prima aus. Wenn der Akkuseitig ähnlich aufgebaut ist wie mein HP 25 ist der mit zwei neuen NiCd-Akkus ganz schnell wieder frisch. Nie ohne Akkupack betreiben!