Posts by barney_gumble

    Schroeder : ein 486er Board? Der Highscreen ist regulär ein 286 mit 16 MHz

    Ich denke auch der wurde aufgerüstet.

    Ich mach dann Mal ein Bild des Boards, sobald der Rechner offen ist...

    Ich denke der Computer sollte Original sein, also keine ausgewechselten Komponenten o.ä.

    Schroeder : hab kurz reingeschaut um zu prüfen ob ein Tonnen Akku auf dem Board sitzt. Tut er tatsächlich. Ist zum Glück nicht ausgelaufen und wurde jetzt entfernt...

    Das Board ist ein Octek (siehe Bild).

    Hab ihn noch nicht komplett auseinander genommen. Hab ich heute keine Zeit zu

    Oh man, deine Wut über solche Typen kann ich absolut verstehen. Ich hoffe nicht dass er den Rechner verkauft kriegt. Aber es steht ja schon "reserviert" dran - könnte natürlich auch nur eine Masche sein...

    Wie kann man sich nur so verhalten?!

    Kann man wirklich nur hoffen dass er auch Mal ordentlich abgezockt wird oder an den richtigen gerät...

    Moin Helmut,

    Ja das sehe ich mittlerweile auch so. Ich warte gerne. Das Thema ist ja nicht eilig und wenn er dann irgendwann mit Originalboard da steht, ist das doch super.

    Das ist ja eigentlich auch das, was ich möchte, dass der Rechner möglichst Original erhalten bleibt.

    Den Rechner geb ich nicht her 8-) - zumal mir die PC Reihe von Commodore die liebsten sind :oops:

    Ich glaube auch dass es das erste zugekaufte Board von Commodore war. Danach wurden meines Wissens bis zum PC 50 nur eigene Boards verbaut.

    Von der CBM Reihe hab ich bisher "nur" einen 8032... Aber das ist auch ein wirklicher schöner Rechner, der rein vom optischen schon sehr viel her macht. Ich wollte ihn ja ins Wohnzimmer stellen, aber das fand meine Frau nicht so witzig :neinnein:


    Beste Grüße & Vielen Dank im voraus,

    Basti

    Huuiii, das wäre großartig =O.


    Ich habe schon überlegt ein anderes, passendes, Mainboard (286/386er) einzubauen, aber es wäre schon toll wenn er Original wäre...

    Ja, das hab ich auch schon bemerkt. Hellmut hat mir u.a. einen Commodore PC 40-01 verkauft. Leider fehlte das Mainboard. Es wurde vermutlich Mal irgendwann für die Reparatur eines anderen Rechners entnommen. Konnte man von außen aber auch absolut nicht erkennen - habe den Rechner aber dennoch behalten, da er sonst vollständig ist und absolut Klasse aussieht ;).

    Dann gilt auch dir Ralph_Ffm mein Dank ::heilig::. Ich wünsche dir auch sehr viel Freude mit diesem tollen Rechner... Das muss bei Herrn Landolt aber auch wirklich aufregend gewesen sein - ich wünschte ich wäre dabei gewesen. Wobei ich dann wohl noch mehr gekauft hätte :D...

    Wobei mittlerweile ist es der vierte (naja 3,75 te) Rechner von Hellmut 8)

    Das ist wirklich etwas besonderes so ein Gerät auszupacken. Der komplett unbeschädigte mega coole Atari Karton, der "Neue" Geruch des Gerätes, die Disketten, die ganzen Handbücher, die coole Tastatur, die Maus - alles jeweils nochmal separat verpackt :love:

    Moin zusammen,

    Ich bin heute aus dem Urlaub zurückgekehrt und habe direkt zwei wunderbare Pakete abgeholt :love:. Ist wie Geburtstag und Weihnachten zusammen 8-) - so könnte jeder Tag aussehen:


    1) Einen nagelneuen Atari PC 1. An dieser Stelle, möchte ich als erstes noch Mal Creep danken, der mir den Rechner, bei seinem letzten Landolt Besuch freundlicherweise mitgebracht hat.

    Der Rechner ist wirklich in einem fantastischen Zustand und komplett. Der Rechner wird einen besonderen Platz kriegen... Da fällt mir ein, dass ich dann irgendwann wohl doch noch einen EGA Monitor brauche :wacko:... Mein Commodore PC 1 (der direkte Konkurrent) hat einen zusätzlichen Composite Ausgang, deswegen hab ich bisher keinen benötigt...

    2) Einen Commodore PC 40 III und einen Highscreen Kompakt Serie III. Auch beides sehr sehr schöne Geräte, die aber erstmal etwas Zuwendung benötigen. Ich muss sie als aller erstes ordentlich reinigen...

    Anbei ein paar Bilder

    Umso mehr Technik in den Fahrzeugen verbaut wird, desto anfälliger sind diese auch für Fehler, egal welche Marke.


    Durch entsprechende Kontakte weiß ich wieviel hinten rum ausgetauscht wird, ohne dass man das als Kunde mitbekommt.


    Die uns bekannten Rückrufaktionen sind ja nur publik geworden, weil das festgestellte Problem ein Sicherheitsrisiko darstellt. Von all den internen Austauschprogrammen bekommt man als Otto Normalverbraucher nichts mit.


    Aus meiner Sicht ist es reine Glückssache, ob die Technik es gut mit einem meint oder nicht.


    Kann mich da an eine Zeit erinnern, um mal auf das Thema Computer zurück zu kommen, da hat IBM, als diese noch Festplatten herstellten, ein Modell herausgebracht das für viel Wirbel sorgte. Es wurde unter anderem empfohlen, dass diese Platten nicht länger als 8h am Tag laufen sollten, um ein Sterben selbiger auszuschliessen. Ein Bekannter von mir, als auch ich hatten diese Platten im Einsatz. Bei meinem Bekannten sind drei von vier auf einmal abgeraucht. Die Platten bei mir liefen und liefen.

    Mmh, das kann ich so nicht ganz bestätigen. Ich hab mich vor kurzem Mal länger mit dem Kfz Meister meiner freien Werkstatt darüber unterhalten. Er fährt privat einen VW Touareg... Er meinte auch dass die Zuverlässigkeit aller Hersteller in den letzten Jahren deutlich schlechter geworden ist. ABER, er sagte auch, das die Japaner und vor allem Toyota immer noch zu den besten gehören und es sehr wohl, teils massive, qualitative Unterscheide gibt. Wir haben uns aber nicht explizit über Elektronikprobleme unterhalten sondern im generellen. Ich kann das bisher auch nur bestätigen. Ich hatte bisher drei Toyotas - alles Gebrauchtwagen. Die haben bei mir immer nur eine freie Werkstatt gesehen. Bis auf Verschleiß hatten die nichts. Und ich fahre meine Autos lange...

    Wenn ich sehe was VW für qualitative Probleme hat: überspringende Steuerketten, Motorschäden durch gerissene Steuerketten, Probleme mit den Pumpe/düse Elementen, Defekte Turbolader und und und. Und das habe ich nur von Freunden und Bekannten gehört, die VW fahren... Ein Freund hat sich erst vor kurzem einen neuen Audi A4 gekauft. Der verbraucht auf 1000km ca. 500-600mL Öl. Laut Audi normal...

    Solche Probleme habe ich in all den Jahren nie gehabt...

    Das mit dem günstiger kommt von der französischen (Ein)sparsamkeit.

    Das war schon die letzten 10 Jahre so, eigentich ab der Einführung von Corsa D, Astra J und Insignia A. Auch der letzte Vectra war kein schlechtes Auto. Die Lopez-Zeiten hat Opel schon lange hinter sich, aber jetzt unter PSA wirkt die Marke geradezu entfesselt, ich habe letzt kurz im aktuellen Corsa gesessen und war ziemlich überrascht.

    Wir hatten sowohl den letzten Opel Vectra, einen Corsa als auch einen aktuelleren Opel Mokka. Alle drei waren leider aus technischer Sicht eine Katastrophe. Vor allem der Mokka. So viele Reparaturen und so oft liegen geblieben bin ich noch mit keinem Auto.

    Während der ganzen Zeit, haben wir auch immer Toyota gefahren und die hatten nie etwas... Der Mokka wurde nun durch einen Subaru getauscht.

    Wenn ich das so sehe, ist es vielleicht gut dass ich so weit weg wohne. Ich glaub ich würde mein Auto bis zur Oberkante voll packen ;). Das ist wirklich der Wahnsinn was da an tollen Sachen lagert.

    Einen PC5 oder ABC hätte ich ja eigentlich auch noch gerne...