Posts by CBM_Ba

    Vielleicht bin ich ja zu doof- aber auf dem 8032 läuft das nicht- und man bringt es auch nicht in eine Zeile? :(


    Auf zwei Zeilen verteilt macht es den Bildschirm langsam mit Balken voll- einmalig, das wars dann.

    Wie programmiert man es so, dass es in eine Zeile passt?


    *edit*


    Ok, geht doch. :D Alles gut. Oioioioioioi, das macht ganz schön wirre Dinge auf dem Monitor. :D

    CBM_Ba : Die Teilchen sind echt sehr nett - auch der Mini MAC den er gebaut hat...

    Du denkst daran das ich hier noch Deinen Mini-PET mit BMC64 stehen habe?


    :)Franky

    Jahaaaa, aktuell fast täglich! :)
    Ich will unbedingt mal was damit testen- da sollten wir uns mal zusammenschreiben.

    Evtl. eine kurzfristige Zusendung inkl. Joypad gegen Aufwandsentschädigung, selbstverständlich. :)

    Ich vermute, dass der wirklich saftig wird- LEIDER. :(

    Es wäre immerhin ein BluePET! :love:

    Die unfassbar hässliche Zusatztastatur war sicherlich stilechtes Zubehör- ich würde den Rechner allerdings mit Hilfe eines anderen 2001ers wieder in den Originalzustand versetzen.

    Ich erinnere mich... Flasche Wein? :)

    Den hätte ich auch so gern in der Sammlung, würde zum UDS-Multimeter passen, welches du mir dankenswerterweise repariert hattest. ;)

    Nachtrag, da halbwegs zur Vernunft gekommen:


    Deshalb schrieb ich oben irgendwann auch mal, dass mein Chiptester nicht zu funktionieren scheint!

    Doch, der läuft, wie er soll. Ich dachte nur, dass es unmöglich sein kann, weil er SIEBEN Chips rausgeworfen hatte.


    Fazit: Dieser BURN-IN Test ist nicht so der Reisser, oder? :D

    Eventuell kamen die Defekte auch schleichend, so dass es teilweise noch ging?

    Wie dem auch sei- aktuell läuft die Mühle.

    Ich berichte!

    Mitfiebernde, Helfer und mich (korrekterweise) Bemitleidende!


    610 läuft wieder.

    Es waren wirklich SIEBEN Mostek-RAMs defekt.

    Darauf konnte man nun wirklich nicht kommen.

    Ich hab soeben einfach mal beide Bänke mit NOS DRAMs bestückt- alles geht. :D


    Deshalb seht ihr hier mich, wie ich die Mostek-Edelprodukte futtere:



    Mal sehen, wie lange er diesmal läuft.


    Happy 610, happy me.

    Ahoi,

    der Verwirrte

    Wenn du mir einen schickst, der funktioniert, können wir diesen Thread auch schließen. :D:P

    Ok, versuche ich nach der Arbeit mal. :)

    Alleine die Adapter, die Commodore da verbaut hat... GRUSELIG!

    DANKE!


    *edit*

    Geht nicht, da ich nur 27128er EPROMs hier habe, keine 2764er.

    Aber ich kann die bestehenden mal auslesen.

    Vielleicht sind ja in den EPROMs irgendwo Bits umgefallen?

    Leider bin ich da nicht fit... ich wüsste nicht, ob der Auslöser auch in den EPROMs zu finden wäre? :(


    Anfangs lief der Rechner, und nach zig Stunden "Spacechase" wollte er nach einem Reset nicht mehr.

    Die Fehler wurden dann immer wilder, anfangs lies sich der Burn-In-Test jedoch noch laden und stundenlang FEHLERFREI (suspekt!) ausführen.

    Jetzt kann ich den Test nimmer laden, weil dieser weitere Programme nachladen will- was natürlich nicht funktioniert, da die Dateinamen kryptisch sind und somit nicht mehr gefunden werden.

    Basicprogramme mit Variablendimensionierung (DIM A$(xxx) ) hängt den Rechner auch sofort auf.


    GNACH. :(

    Gilt diese Schaltung für den 6xx, oder für den 7xx?

    Die sollen ja eine unterschiedlich programmierte PLA haben (Eingänge/Ausgänge anders belegt?).

    Hmm, mal auf die Suche nach einem 138er gehen, evtl. ist irgendwo einer verbaut. :)


    Ich kann mal zusammenfassen, was der Rechner macht:

    - nach dem Einschalten für mehrere Sekunden sichtbarer Cursor oben links, danach ganz normaler "ready."-Screen

    - Befehle auf den F-Tasten total kryptisch, man kann aber erkennen, was gemeint ist (Wortlänge und einige Buchstaben sind noch da, wo sie sollen)

    - Rechnen geht (PRINT 10 + 30 ergibt 40, auch komplexere Sachen wie Multiplikation mit PI geht noch)

    - PRINT "HALLO" ergibt "HALLM", auch in Programmen

    - A=4:PRINT A ergibt 4.0625 (dito auch in Programmen)

    - Rechner zählt nur noch bis 129.0625 in einer Schleife. Die Bildschirmausgabe schwankt dann zwischen 128.0625 und 129.0625, bis dahin zählt er "normal" hoch, bis auf die 0.625 eben

    - Programmieren geht einwandfrei, das Listing lässt sich danach auch normal aufrufen

    - Programme ausführen klappt nicht mehr vernünftig, weil weder Variablen, noch PRINT-Befehle korrekt ausgeführt werden

    - Laden/Speichern klappt auch, allerdings nur noch das erste Programm, weil nur noch DLOAD "*" funzt (RUNSTOP+SHIFT)

    Vorher war das Sternchen * ja ein PI-Symbol, dies hat sich durch Tausch eines DRAMS wieder behoben

    - Signale an den RAM-Bausteinen sehen so aus, wie beim 710er

    - Mit SYS 1024 komme ich einwandfrei in den Monitor, welcher sich auch "bedienen" lässt (ok, ich kann kaum was da drin)


    Getauscht habe ich:

    - sämtliche Elkos

    - alle 16 DRAM-Bausteine

    ABER: Mein Chiptester scheint die 4164er nicht vernünftig testen zu können... sie sind manchmal FAIL, manchmal OK. :(

    Hatte ich so vorher noch nie... jetzt kann natürlich sein, dass die Dinger wirklich alle tot sind (sehr unwahrscheinlich).


    Soll ich mal die RAS/CAS-Signale direkt an der PLA messen?


    Wie immer: Danke euch für die Hilfe!

    In Summe eine doofe Situation.

    RAS / CAS sieht beim 710 genauso aus… auch die Datenleitungen.

    Jetzt wird’s kniffliger… bewundernswert, dass es Menschen gibt, die sowas ohne Try and Error reparieren können?

    Ich bin da immer schnell raus… :(

    Neuigkeiten:


    Hab mal das Oszi aktiviert und die Datenleitungen abgehorcht: Wirre Rechtecksignale, die so eigentlich auch passen sollten (in Videos von Adrian Black sieht es auch immer so aus).


    Aber- RAS sieht so aus:



    CAS hingegen scheint tot- oder aber, mein Oszi bekommt es nicht dargestellt?

    Sieht irgendwie nach Dauer-High aus?



    Jetzt die spannende Frage: So OK, oder eher defekt? :(

    Alles auslöten?! Auf keinen Fall!

    Erstmal Fehlerdiagnose!

    Oszilloskop vorhanden?

    Logik-Prüfstift vorhanden?

    Beides. :)

    Aber Oszi und ich….? Puh. Hat beim 710 damals schon nicht ansatzweise geklappt.

    Dann lieber der Logikstift, der liegt neben mir.


    Die PLA Ersatzschaltung wäre wohl auch interessant- denn brennen kann ich mir sowas leider ned. :(

    Hmm, ok- soweit verstanden.


    Allerdings sind da doch etliche Logik-IC's an den RAM-Bausteinen dran, soweit ich das auf Zimmers korrekt interpretiere.

    Die alle auslöten und testen? Oder gibt es "konkretere" Hinweise, evtl. aufgrund der Bildschirmausgabe?


    Ein PRINT "HALLO" ergibt bspw. immer ein "HALLM".

    Und die Zahlen in Variablen haben immer die 0.0625 dazuaddiert, bzw. der Rechner zählt generell in Variablen nur noch bis 129.0625. :)


    Oh jeeee, blindes Herumstochern. :D

    Ich bin erstmal mit dem Latein am Ende.


    Jetzt sind alle RAM-Bausteine getauscht. Fehlerbild bleibt gleich.

    Auch die Befehle auf den F-Tasten sind total kryptisch… die Länge des Befehls stimmt noch, aber es sind wirre Buchstaben. :(

    Was steuert denn den RAM an?

    Mir scheint, der Rechner löst sich langsam auf. So wirkt es jedenfalls.

    Ich kann nun nichts mehr laden (wobei der BurnIn ja ohnehin OK sagte). Den Monitor hab ich noch. Aber was muss ich mir dort ankucken?