SyQuest 44/88 MB Laufwerke

  • Hallo!

    Spiele mit dem Gedanken, mir sowas zuzulegen für den Gebrauch an SCSI- Systemen. Hat jemand Erfahrung mit den Dingern? Oder lohnt das nicht, weil Medien degradieren oder sonst wie die Nutzung heute keine Freude mehr macht?

  • Ich habe sie damals mit meinem Atari/Mac ausgiebig genutzt.

    Die Köpfe waren sehr empfindlich.

    Wenn beim Verschluss der Wechselmedien was nicht 100%ig in Ordnung war, wurden die Köpfe unwiederruflich geschädigt.


    Gruß Konrad

  • Wenn man sorgsam mit den Medien und Laufwerken umgeht, halten die ewig, Ich habe selbst eine Megafile 44, die ich auch ab und zu mal nutze. Wenn man ein Medium entnimmt, sollte man immer aufpassen, dass das Laufwerk gerade nichts tut, man sollte also immer warten, bis es Aktionen abgeschlossen hat, also Geduld, z.B. wenn man merkt, dass man gerade das falsche Medium eingelgt hat, erst abwarten bis es vollständig hochgefahren und eingelesen ist, dann noch ein Moment Ruhe und erst dann den Auswurf-Taster drücken.


    Früher hatte ich auch mal das 88 MB Laufwerk, das war auch robust, bis es mal versehentlich vom Tisch fiel. Dazu im Vergleich hatte ich auch so ein Bernouli-Laufwerk mit den Schlabbermedien, das war ziemlich zickig und wollte Medien erst nach dem xten Einlegen erkennen, fst genauso schlimm wie damalige 5,25 Zoll MO-Laufwerke...


    Mit ZIP und JAZ Laufwerken waren die aber alle überholt, auch die Syquests. Viel robuster und flexibler, mal abgesehen vom berüchtigten Click of Death.

  • Lohnt nicht, ausser dem "Ich wills aber Faktor".

    Empfindlich, Laut, Langsam.

    Bei meinen waren 3 von 4 defekt, als ich sie bekommen habe.

    Ne MO Disk würde (habe) ich 'vorgezogihen'.


    Stefan

    (Achtung! Das ist nur meine Meinung, nach der explizit gefragt wurde. Ich möchte meine Erfahrungen gerne mitteilen - aber ungerne diskutieren.)

  • Bei mir haben fast alle immer durchgehalten. Nur die eine oder andere dazugehörte Laufwerk bzw. Medium konnte defekt sein.


    Was bei mir lief, lief immer...


    Verwenden würde ich nur noch für passende Geräte, wie Apple MacSE, XT oder ähnlichen. Ansonsten laut, zu große Medien...


    Ist Geschichte, aber eine, die man mitgemacht haben sollte. Hatte mehr Ausfälle bei Zip und Jaz als bei den Syquest... waren aber meist Userfehler...


    Mein letztes Syquest (ein 200MB-Version) hatte ich in einem iP-233MHz verbaut, damit ich ältere PC ohne Netzwerk als Datenschleuder verwenden konnte.