Shapeshifter - welche Hardware?

  • Läuft ShapeShifter auch auf einem Amiga 500 zufriedenstellend, oder lohnt sich die Installation erst ab einem schnelleren Amiga? Ich meine mich zu erinnern, dass "damals" für die Emulation ein Macintosh-Rom notwendig war? Ist dem so, oder bekomme ich mittlerweile alle notwendigen Files problemlos im Netz?

  • Ich glaube, das läuft ab 68020 so lala und brauchbar ab 68040.... Grafikkarte wäre auch nicht schlecht.

    Ok, dann verkneife ich mir das mit einem Amiga 500. Danke.

  • Shapeshifter benötigt zwingend eine CPU mit MMU. Also unter 68020 wird das nichts. Sinnvoll ist eine Grafikkarte, da das RTG beim Mac genauso funktioniert wie bei einer Grafikkarte für den Amiga ist die Geschwindigkeit dann 1:1 mit einem Mac übertragbar. Also ein Amiga mit 68040/40 ist so schnell wie ein Mac mit 68040/40. Muss man auf den Amiga-Grafikchip (OCS/ECS oder AGA) zurückgreifen, kostet das merklich Geschwindigkeit. Es gibt zwar spezielle Treiber, die da noch ein bisschen rauskitzeln, aber für Spiele (von Solitärähnlichen Spielen mal abgesehen) macht das keinen Spaß. Spannend wird es, wenn man einen 68060 im Amiga hat: Shapeshifter gaukelt dem MacOS vor, dass da nur ein 68040 vorliegt. denn Apple hat die Verwendung von 68060 eigentlich bewusst ausgeklammert. Man merkt schnell warum, denn selbst ein normaler 68060/50 ist schneller als ein Powermac 6100 mit PPC 601/75. Richtig spannend wird es dann mit übertakteten 68060 oder mit der besagten Vampire: Die übertrifft viele frühe PPC-Modelle! Hier mal ein Screenshot meiner Vampire im Vergleich zu einem Quadra 840 AV, also dem schnellsten 680x0-Mac:


    Es gibt übrigens noch den Emulator "Fusion". Dieser ist deutlich besser, weil man da auch im laufenden Betrieb die Monitorauflösung ändern kann. Fusion ist auch schneller, wenn im Amiga keine Grafikkarte verbaut ist.