SF 2 Fragen

  • Hi


    ich bekommen bald mein SF2. Nun wollte ich schonmal wissen welche komponenten man sonst noch braucht, damit man gleich loslegen kann. Ich habe gehört man braucht ein Ide zu CF Adapter. Wäre das sowas in der art? <!-- m --><a class="postlink" href="http://cgi.ebay.de/Compact-Flash-CF-auf-IDE-ATA-Adapter-Konverter-NEU_W0QQitemZ110174457556QQihZ001QQcategoryZ3753QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem">http://cgi.ebay.de/Compact-Flash-CF-auf ... dZViewItem</a><!-- m -->
    Gibt es auch eine IDE zu SD adapter??


    Was für ein Netzteil braucht man da genau? :roll:


    Achja kann ich auch eine 2,5" Notebook FP nehmen oder braucht man dann ein 3,5" Adapter?

  • Hm, in dieser Auktion steht, 40-poliger IDE Anschluss aber trotzdem "Stromversorgung über Notebook IDE". Was denn nun? Irgendwie traue ich diesem Hong-Kong-Kram nicht. Braucht auch sicher ewig, bis es da ist.


    Wenn das ein Notebook-Adapter ist, kannst du den nicht direkt ans SF2 stecken. Dafür (und auch für 2.5"-Platten) brauchst du noch einen 2.5" zu 3.5" Adapter. Es gibt übrigens auch SD-zu-IDE-Adapter (z.B. bei eBay), allerdings weiß ich nicht, ob das Symbiface diese akzeptiert.


    Die Netzteil-Frage kann ich dir nicht genau beantworten, da ich auch noch auf mein Symbiface warte - aber ein PC-Netzteil, was du vielleicht sowieso schon für ein 3.5"-Floppy-Laufwerk hast, läuft bestimmt. Zumindest habe ich schon einmal ein funktionierendes SF2 am PC-Netzteil gesehen.

  • Also ich hab bisher bei meinen Bestellungen in Hong Kong keine Probleme gehabt. Mein EPROM Programmer war z.B. innerhalb von einer Woche beim Zoll ;-).


    Beim Adapter sollte es eigentlich so sein, dass man eine externe Spannungsversorgung braucht. Wenn man sich die Platine anschaut, dann sieht man auch an der Rueckseite den weissen Steckverbinder. Ich schaetze mal, dass das ein Floppy-Anschluss ist.


    Einen direkten Adapter von IDE zu SD gibt es nicht, aber AFAIK hat Tolkin einen CF nach SD Adapter noch an den IDE nach CF Adapter drangehaengt und das soll wohl auch funktionieren :-).

  • Oh je hab gar nicht gesehen das die ja alle aus Hong Kong kommen.... Gibt es denn kein Laden hier in DE, wo ich bestellen könnte?
    Brauch ich männliche oder beibliche stecker?

  • Weibliche Stecker gibts nicht (=Buchse ;-)). Brauchst aber eigentlich nur Stecker. Also der Adapter, den du oben verlinkt hast, waere in Ordnung.


    Vorm Zoll brauchste eigentlich keine Panik haben, das geht normalerweise ganz locker und fuer den Preis, den du da bei Ebay gefunden hast, wuerde ich das auf jefen Fall in HK kaufen. Problem ist allerdings meistens der Geldtransfer - da ist es ganz praktisch, wenn man ein PayPal Konto hat.

  • Quote from &quot;Octoate&quot;


    Einen direkten Adapter von IDE zu SD gibt es nicht, aber AFAIK hat Tolkin einen CF nach SD Adapter noch an den IDE nach CF Adapter drangehaengt und das soll wohl auch funktionieren :-).


    Es gibt sowas hier http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=110174441632&ru=http%3A%2F%2Fsearch.ebay.de%3A80%2Fsearch%2Fsearch.dll%3Ffrom%3DR40%26_trksid%3Dm37%26satitle%3D110174441632%26category0%3D%26fvi%3D1 - aber da weiß ich natürlich nicht, ob das Symbiface damit klarkommt.


    Ich hab auch schon mal was in Hong Kong bestellt. Je nachdem, wie die es versenden und wie der Zoll gerade drauf ist, kann das aber manchmal recht lange dauern, bis man seine Ware dann erhält. Daher bestell ich auch lieber in Deutschland - bei so kleinen Beträgen spart man jetzt nicht wirklich viel. Bei eBay bekommt man ja auch einen CF-IDE-Adapter für knappe 5 Euro von einem deutschen Händler.

  • Danke Nilquader und Octo. Ich habe nun ein Adapter von einem Deutschen Anbieter für knapp 10€ inkl. Versand gekauft. Der Versand aus HK ist mir zu ungewiss, da ich sofort starten möchte ohne evtl. Wochenlang auf ein Teil warten zu müssen.

  • So dann habe ich noch eine Frage. Kann ich z.B. Spiele direkt von der CF Card laden auf dem CPC? Oder muss man die erst auf eine Festplatte die am SF angeschlossen ist transferrieren? :roll:

  • Also unter Symbos kannst du Snapshots direkt laden (SymSnap) und DSK Images auf Disketten schreiben lassen (DiskDeDumper), d.h. du kannst derzeitig die Festplatte bzw. die CF Karte nur unter SymbOS verwenden und kommst um ein Diskettenlaufwerk nicht rum.


    Jarek bastelt derzeitig an einer anderen Loesung, die direkt DSK Images ueber ein ROM lesen kann, allerdings scheint das bisher noch etwas kompliziert zu sein. Momentan werden auch nur Datentraeger unterstuetzt, die mit seinem IDEDOS formatiert worden sind.

  • Hi Cash!!


    Kann ich wohl! :)


    Heute Abend wird bei mir die "Hitchhikers Guide to the SF2"
    fertig ;) Neben Information im Allgemeinen, den Anschluss an den CPC und
    der Inbetriebnahme gibts dort auch ein Kompilat der Hardware-Beschreibung
    zwecks Programmierung :)


    Das PDF poste ich dann hier kurz als Link!



    Viele Grüße!,

  • @Dr. Zed:
    Wie sieht es denn momentan aus? Ist es schon fertig?
    Sorry dass ich nerve aber ich sitze auf heißen Kohlen, weil das Ding (SF2) da ist und ich nicht weis wie ech es in gang setzten kann. :D

  • Hi !!


    Weia... alles garnicht so einfach :-/
    Wenn man das alle Nase lang macht und da so tief drin ist wie unsereins kommt einem das garnicht so komplex vor.
    Ich weiss garnicht so recht wie ich das beschreiben soll und habe zudem das große große problem, das ich das gern ein für alle mal fertig haben würde.
    Ergo: Das muss englisch sein, sonst schreib ich das noch doppelt und dreifach.


    Fertig ist derzeit die Hardwareinstallation ( Anschluss und Inbetriebnahme ), nebst einer angefangen SymbOS Installationsanleitung.
    Fehlt noch:


    - SymbOS - Setup fertsch machen.
    - Hardware referenz
    - programmers guide
    - AC / DC characteristics und anderes hardware-gerempel.


    Da es ja gerade um den Hardwareteil geht, gibts hier jetzt erstmal einen Link auf den furchtbar unfertigen und vorallem niemals probegelesenen Anfang, der aber wohl das gröbste zumindest in Sachen Anschluss abdecken sollte:


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.dr-zed.de/data/sf2-guide.pdf">http://www.dr-zed.de/data/sf2-guide.pdf</a><!-- m -->


    Ich hoffe das hilft erstmal über den Berg.
    Morgen Abend gehts damit weiter ;)


    Viele Grüße!!

  • Vielen dank, ich wollte dich jetzt nicht in bedrängnis bringen, hat sich nur so angehört als wenn's schon kurz vor Fertigstellung wäre. Ich werde mir mal die Anleitung durchlesen, vielleicht kommen dann ja noch Fragen auf, da ich ja absoluter noob bin. Aber so denk ich mal, lassen sich vielleicht noch Fehler bzw. schwächen in der Beschreibung aufdeken wenn's ein absoluter Laie durchließt als wenn's ein eingefleicschter profi macht. :wink:

  • Auf englisch ist es aber auch absolut ok find ich und ich bin echt kein englisch ass. :wink:


    So, da sind gleich paar Fragen bzw. Anregungen die ich habe, mögen euch vielleicht blöd vorkommen aber für mich ist es halt unklar:


    1) Ein handelsübliches 12v Netzteil geht also? Irgendwie kommt mir die Bandbreite so groß vor... Hier vielleicht noch ein Grund angeben warumdas so ist. Weil sonst kommt es einem schon komisch vor?!


    2) Reihenfolge einschalten ist klar, aber wie ist es mit Ausschalten? Wie ist da die reihenfolge?


    3) Dann würde ich noch erwähnen wie groß die Festplatte max. sein muss.


    4)Die Warnhinweise würde ich in kästchen stecken vielleicht mit einem Attention:
    blablaba


    5) wie kann ich mich gegen ein durchschießen meines cpc bzw. SF2 schützen? Kann man da widerstände oder so reinlöten, immerhin war das zeug nicht billig.



    so das wars erstmal was mir so aufgefallen ist. :P

  • Hi Cash!


    Ach waaas ;) Ich hab mich da doch garnicht bedrängt gefühlt :)
    Ausser durch mich selbst halt. Wo ich da mittags mit der Doku angefangen habe, sah das alles sehr positiv aus. So als ob das in 4 NOPs erledigt wäre.
    Da hab ich mich wohl grob verkalkuliert.
    So kam spontan mein restaurations-Projekt in die Quere, wo ein Bekannter ganz spontan Zeit hatte sich die Blecharbeiten anzusehen. Wenn man einmal raus ist, ist halt doof.
    Dann kommt eins zum anderen, und die Zeit für die Doku ist beim Teufel :-/


    Quote

    Aber so denk ich mal, lassen sich vielleicht noch Fehler bzw. schwächen in der Beschreibung aufdeken wenn's ein absoluter Laie durchließt als wenn's ein eingefleicschter profi macht.


    Das ist eine super Idee! :)
    Das Problem ist halt, das ich da selbst kaum erkenne, wo Schwachstellen und fehlende Informationen liegen, weil mir der Ablauf halt sehr gegenwärtig ist. Da übersieht man gern mal was, was eben sonst einfach "drin" ist ;)


    Viele Grüße!

  • Und nochmal ;)


    Da hat sich wohl was überschnitten X-D


    Also:


    Quote

    1) Ein handelsübliches 12v Netzteil geht also? Irgendwie kommt mir die Bandbreite so groß vor... Hier vielleicht noch ein Grund angeben warumdas so ist. Weil sonst kommt es einem schon komisch vor?!


    Richtig! Ein 12V Netzteil stellt so ziemlich das Optimum dar.
    Die Bandbreite ist daher so groß, weil ich dort einen Schaltregler eingesetzt habe, der im gegensatz zum normalen Linear-Regler kaum ein Problem mit Verlustleistung hat. Wärend der Linear-Regler die überschüssige Spannung irgendwie "verheizen" muss, schaltet der Schaltregler einfach die Spannung periodisch ab und sorgt so dafür, das die Ausgangsspannung bei 5V bleibt. Das erhöht den Wirkungsgrad ungemein und sorgt so für einen sehr breiten Eingangsspannungsbereich.
    Das übernehme ich dann direkt mal in die Doku ! :D


    Quote

    2) Reihenfolge einschalten ist klar, aber wie ist es mit Ausschalten? Wie ist da die reihenfolge?


    Die Reihenfolge ist da dann genau umgekehrt. Zuerst den Rechner und anschließend das Netzteil für SF2 und Harddisk.
    Hast du allerdings eine CF-Karte, die über CN2 mit 5V versorgt wird, und hast ein Steckernetzteil, dann kann das SF2 sogar an bleiben. Das SF2 aktiviert sich nur wenn der CPC auch an ist. Sowas wie Standby eben. Die Stromaufnahme reduziert sich dann auf das, was das Netzteil selbst zum Leben braucht.


    Quote

    3) Dann würde ich noch erwähnen wie groß die Festplatte max. sein muss.


    Ups ;) Das hatte ich jetzt garnicht in Erwägung gezogen *g*
    Minimal wäre gut zu schreiben, wobei selbst das wahrscheinlich nicht notwendig ist. So kleine Platten wie mindestens nötig sind, gibts garnicht mit IDE Interface *g* Und Maximal? Wer kommt auf die Idee eine Platte mit mehr als 128GB an den CPC zu klemmen?
    Ich werds sicherheitshalber mal reinschreiben :)


    Quote


    4)Die Warnhinweise würde ich in kästchen stecken vielleicht mit einem Attention:
    blablaba


    Wird erledigt!! Grau hinterlegt und mit Rahmen :)


    Quote

    5) wie kann ich mich gegen ein durchschießen meines cpc bzw. SF2 schützen? Kann man da widerstände oder so reinlöten, immerhin war das zeug nicht billig.


    Nuja ;) Wie schütze ich mich davor, mit dem Auto vor nen Baum zu brezeln? *g*
    Nur durch Vorsicht und Obacht. Wenn das alles zusammengesteckt ist, kann nüscht mehr schiefgehen. Vorsicht ist nur geboten wo es um den Stromanschluss und die Anschaltreihenfolge geht. Alles andere unterliegt dann eher höheren Gewalten. Mein CPC samt SF2 läuft seit Jahr und Tag ohne Probleme. Wobei: Es ist nicht verboten sich beim Anschalten mal zu irren und den CPC einzuschalten ehe das SF2 Strom hat. Man sollte dem Schauspiel dann nur nicht Minutenlang beiwohnen ohne dem Einhalt zu gebieten ;)




    So dann schonmal vielen Dank für die Hinweise und die Fragen die noch zu beantworten sind :)


    Viele Grüße!

  • Hi,


    ich habe gestern nun erstmals alles ordnungsgemäß angeschlossen (denke ich mal). Bis auf die Maus ist alles angeschlossen. Aber Ich bekomme nicht das Symbiface einschaltbild auf den Screen. Wenn ich rom 1 auf ein schalte dann flackert das einschaltbild. Dann habe ich alle anderen schalter auch mal auf ein der Reihe nach eingeschaltet aber es passiert NICHTS. Bitte helft mir, so dass es auch ein Laie wie ich zum laufen bekommt. :?

  • Hm,


    Die Einschaltreihenfolge schein ja echt kritisch zu sein. Bisher bezieht mein CPC und das 3.5"-Laufwerk seinen Strom aus einen alten ATX-Netzteil. Was sagt das Symbiface denn, wenn alles gleichzeitig seinen Strom bekommt? Geht das?


    Ansonsten muss ich mir angewöhnen, den CPC nochmal separat abzuschalten oder mir was basteln, was dem CPC seine 5V erst ein paar Sekunden später gibt...

  • Ich beschreibe nochmals mein Problem. An Hardware ist dran ein Caviar 512MB HD, als Master gejumpert und mit FAT formatiert. Angeschlosen an ein ATX Netzteil. Das Symbiface bekommt seinen strom ebenfalls vom NT und zwar 10V. Um die HD an das Symbiface anzuschließen musste ich ja einen PIN beim SF2 also da wo das HD Kabel drankommt umbiegen. Toll, das habe ich mir auf Prodatrons HP abgeschaut....
    Beim enschalkten des NT's fährt die HD nicht an wie in der nicht fertigen Anleitung beschrieben sondern das rote LED flackert kurz beim SF2 auf. Erst beim einschalten des CPC's geht die grüne LED des SF2 an und die HD fährt an. Aber das SF einschaltbild ist NICHT da!!!! Egal welche Jumper kombination ich nehme habe auch 7-8 auf on gehabt NICHTS. Ich habe da was von Rom Flashen gehört wie geht das und muss das wirklich sein?
    So nun kann mir vielleicht irgendjemand weiterhelfen, ich finde man sollte wenn man sowas anbietet, auch etwas support für offene Fragen anbieten. :roll:

  • Hi Cash,
    das Einschaltverhalten des SF2 ist auf jeden Fall schonmal ok, d.h. auch bei mir startet die Festplatte erst nachdem man den CPC eingeschaltet hat.
    Die Einschaltmeldungen, die dann kommen, werden von den installierten ROMs ausgegeben, sodass das eigentlich nicht immer gleich ist.
    Um ROMs zu installieren, musst du den ROMManager unter SymbOS verwenden. Mit dem kannst du dann die SymbOS ROMs auch im SF2 installieren. Starte einfach das SymbOS von Diskette, lade dann den ROMManager und installiere dann die ROM Dateien, die du auf der Symbiface Homepage findest. Zu beachten ist nur, dass ROM a unterhalb von ROM 15 liegen muss und ROM 0,1 und 7 frei bleiben muessen (OS, BASIC und AMSDOS).
    Wenn das geklappt hat, sollte beim Einschalten des CPCs die SymbOS Bootmeldung kommen und du kannst SymbOS mit |SYM starten.
    Zum Einrichten hat Prodatron auf der SymbOS Seite auch ein "User Manual", da findest du dann Informationen, wie man das SF2 unter SymbOS konfiguriert und wie man SymbOS von Festplatte starten kann.

  • Kann mir jemand mal bitte ein direktlink geben was genau für Disk Dateien man braucht? Da blickt ja kein mensch durch. Ich brauche einfach ne dsk file wo das drauf ist, dass ware das einfachste. Dann kann ich das vom pc auf diskette kopieren und auf cpc starten. :roll:

  • Quote from &quot;Cash&quot;

    Kann mir jemand mal bitte ein direktlink geben was genau für Disk Dateien man braucht? Da blickt ja kein mensch durch. Ich brauche einfach ne dsk file wo das drauf ist, dass ware das einfachste. Dann kann ich das vom pc auf diskette kopieren und auf cpc starten. :roll:


    Ich hab die Dateien gesehen.
    Was Cash sucht, ist jemand, der ihm die Assembler-Dateien kompiliert und auf DSK zaubert.

  • Was fuer Assemblerdateien? Die braucht man doch gar nicht, um SymbOS zum laufen zu bekommen...
    Hier ist der Link zum "Full-Package", da ist alles dabei, was fuer SymbOS benoetigt wird (auch die ROM Dateien fuer das Symbiface): http://symbos.de/download/symbos-cpc.zip.


    Die aktuellen ROMs hab ich mal schnell in ein DSK Image gepackt und hier mit angehaengt. Weiterfuehrende Informationen hat Prodatron ins User-Manual gepackt: http://symbos.de/download/doc-os.zip


    Wenns das nicht ist, dann weiss ich nicht, was Cash sonst meinen koennte...

  • Hi!!



    Nachdem ja jetzt schon soviel dazwischengeschrieben steht, weiss ich ja fast garnet wo ich anfangen soll *bg*


    Aber in gewohnter Manier einfach mal von oben nach unten.


    Cash:

    Quote


    ich habe gestern nun erstmals alles ordnungsgemäß angeschlossen (denke ich mal). Bis auf die Maus ist alles angeschlossen. Aber Ich bekomme nicht das Symbiface einschaltbild auf den Screen. Wenn ich rom 1 auf ein schalte dann flackert das einschaltbild. Dann habe ich alle anderen schalter auch mal auf ein der Reihe nach eingeschaltet aber es passiert NICHTS. Bitte helft mir, so dass es auch ein Laie wie ich zum laufen bekommt.


    Der Ansatz ist schonmal gut. Offenbar hat dein SF2 aber wohl seine ROM-Emulator Inhalte vergessen. Das kann beim rumrangieren schonmal passieren, wenn aus versehen die Versorgung des SRAM's mal unterbrochen wird. ( Kurzschluss, weil man an was metallisches kommt oder sowas ).
    Davon geht allerdings die Welt auch net unter.


    Man nehme SymbOS-Disk und die ROM-Sets ( Danke Octo!!!)
    Dann löscht man die ROMs mit dem ROM-Manager erstmal alle leer und zieht die vier SymbOS-ROMs dann beispielsweise auf Platz 10 bis 13.
    Die Jumper sind von "Werk" so gesetzt wie sie müssen damit normal alles geht. Ausser eben wenn sich der Emulator vergisst... Steck das einfach wieder so wie ich das hier presetted habe und versuchs mal mit der Diskversion und neu-laden der emulator-inhalte.


    Sollte der CPC bei solcher Aktion mal garnichtmehr booten wollen sondern landet in einer endlos-reset-schleife, hilft es J2 zu stecken , falls man sich in den ROM's oberhalb Numero 8 mal vertan hat.
    Ist darunter was schiefgelaufen schaltet man den entsprechenden DIP-Schalter auf off. (Siehe dazu auch das "handbuch").
    Danach mittels ROM-Manager der Diskversion einfach alles wieder gerade bügeln und die betreffenden ROMs wieder aktivieren.



    Nilquader:

    Quote


    Die Einschaltreihenfolge schein ja echt kritisch zu sein. Bisher bezieht mein CPC und das 3.5"-Laufwerk seinen Strom aus einen alten ATX-Netzteil. Was sagt das Symbiface denn, wenn alles gleichzeitig seinen Strom bekommt? Geht das?


    Das ist ohne weiteres möglich :) wenn alles auf einem netzteil hängt, ist das nahezu der absolute idealfall, weil garnicht die möglichkeit besteht mehrere netzteile in der falschen Reihenfolge zu schalten :)
    Voraussetzung ist natürlich das der schalter am CPC dann auch immer schön auf "ON" bleibt und man die ganze mimik über das externe Netzteil aktiviert!
    Apropos: Meine Recherchen haben ergeben das dein SF2 doch wohl unterwegs ist. Seit Mittwoch...


    Cash'2:

    Quote


    ch finde man sollte wenn man sowas anbietet, auch etwas support für offene Fragen anbieten. Rolling Eyes


    Also ich finde schon, das ich sehr ausführlich Antworte...
    Das das nicht jeden Tag geht, dürfte jedem Erwerbstätigen klar sein :D
    Ich bin da normal sehr daran interessiert alle Fragen so ausführlich wie möglich zu beantworten. :!:



    Viele Grüße!

  • Und nochmal Hi!!




    So ich habe dann jetzt mal einen Komplettsatz
    Install-Disks gebaut. Das DSK vom octo hat irgendwie kaputt :-/


    SymbOS Install-Package

    In dem Zip befinden sich die beiden DSK's der aktuellen SymbOS Distribution und ein DSK namens "Sym_inst.dsk".

    In "sym_inst.DSK" befindet sich dann ein fertig konfiguriertes SymbOS inklusive
    den aktuellen ROM-Files und der ROM-Manager.
    Der Desktop ist bis auf das notwendigste und den ROM-Manager leergeräumt.


    Nachdem das Image auf Disk gekommen ist, kann man SymbOS mit RUN "SYM"
    starten.
    Ganz am unteren Bildrand findet sich das Icon des ROM-Managers.
    Damit kann man nun die ROM-Images von Disk neu auf die Plätze 10-13 verteilen. Die Nummern sind im grunde relativ egal. Sie müssen nur eben unter 15 sein und brauchen nicht unbedingt die unteren 8 ROMs zu verschwenden. Daher liegen die bei mir normal immer bei 10 bis 13 ;)


    Danach kann dann einfach neugestartet werden und die ROM's melden sich , wenn alles glattgegangen ist, wie erwartet :)


    Danach kommt die SymbOS-apps.dsk ins Laufwerk und symbos kann mit
    "|SYM" gebootet und nach Prodatrons SymbOS-Doku fertig konfiguriert werden.


    Viele Grüße!

  • Hallo zusammen. Ich kann nun bestätigen, dass die Installation nicht wirklich schwer ist. Zumindest für den technisch etwas versierteren Anwender. Also, wer sich schonmal einen PC selbst zusammengebaut hat, sollte damit eigentlich problemlos klar kommen.


    Mein ganzes System wird mit einem ATX-Netzteil betrieben. Platte und B-Floppy direkt angeschlossen, das Symbiface an die 12V-Leitung eines aufgeschnittenen Festplattenstromkabels. Nur der CPC bezieht seinen Strom derzeit wieder aus dem Monitor, das will ich aber auch wieder ändern, um die Einschalreihenfolgen-Gefahr zu minimieren.


    Hatte anfangs Schwierigkeiten, die Platte ins Symbos einzubinden. Welchen Dateisystemtyp will Symbos bei FAT32 haben? 0x0F wollte Symbos irgendwie nicht...FAT16 läuft aber problemlos. Und 2GB sollten fürs Erste auch ausreichen...


    Jetzt ist nur mein Schreibtisch mit Kabeln übersäht...da muss ich mir noch was einfallen lassen.


    Gruß
    Nilquader

  • Hallo Leute,


    heute ist das neue Centronics Kabel angekommen. Danke Prodatron! Und danke auch an Dr. Zed und Brüggi die mir bisher geholfen haben. Leider muss ich vestellen, dass es wohl doch nicht am Kabel lag. Ich habe immer noch die selben Probleme. Im System steht immer noch nur 128k Ram und das SF2 scheint nicht erkannt zu werden.
    Nun eine Frage gibt es vielleicht jemanden der sich damit auskennt und zufällig in der nähe von Bielefeld wohnt? Vielleicht könnte derjenige sich das mal bei einem Kaffee anschauen? Oder ich komme zu dem jenigen. Alleine wird das jedenfalls nichts mehr... :roll: