Schneider Tower AT SYSTEM 201 / Schneider Mega AT 286 SYSTEM 240


  • Nachdem der Schneider Mega AT 286 SYSTEM 240 (im Originalzustand) mit einer ISA Einsteckkarte "The ChessMachine" seinen Dienst tat,



    besorgte ich mir hier im Forum einen Tower AT SYSTEM 201 für eine weitere solche Karte. (Ich sammle Schachcpmputer :D )



    Diesen Computer konnte ich mangels diverser Teile nicht im Original belassen, sondern ich habe ihn auf Anraten einiger Forum-Mitglieder mit einen SCSI Adapter versehen.



    Folgende Komponenten sind nun hinzu gekommen:


    SCSI Adapter adaptec CF 1542
    Sigma VGA Grafigkarte
    HDD SCSI IBM DDRS-34560 E182115 HG 4,5 GB
    Interner SCSI-Adapter 50 an 68p
    ALPS Diskettenlaufwerk


    Dank des internen flexiblen SCSI-Adapter kann ich auch den Deckel passgenau schließen.
    Nur für das Floppylaufwerk mußte ich einen passenden Ausschnitt in den Gehäusedeckel feilen.



    Beide Computer arbeiten ohne Probleme mit der ISA-ChessMachine zusammen.


    Und fest steht für mich:


    Das ist der schönste 286ger, der je gebaut wurde!!!


    Gruß, Rüdige

  • Ich hab den Thread mal in den Showroom verlegt. Da dürfte er besser aufgehoben sein.
    Außerdem hab ich die extern verlinkten Bilder mal ins Forum geladen. (Die externen Riesenbilder haben meinen Browser komplett lahmgelegt :D)


    Im übrigen: Sehr schöne Rechner die beiden. Vor allem die Lösung mit dem Diskettenlaufwerk gefällt mir. Pragmatisch, und doch ohne das Design des Rechners allzusehr zu schänden :thumbup:
    Weiter so! :thumbup:

  • Ich habe da auch noch das externe Laufwerk" FD 1200 T" mit einem 5,24" Floppylaufwerk.
    Doch wird dieses von keinem der beiden Systeme erkannt :grübel:
    Werden dafür extra Treiber benötigt?
    Gruß, Rüdiger

  • Im Normalfall nicht. Einfach im CMOS-Setup eintragen. WIMRE kann man da auswählen, ob das Laufwerk intern oder extern angeschlossen ist. Das FD1200T hab ich auch noch, aber keinen funktionstüchtigen Tower dazu. Hab den VGA Tower 40 sowie den 386er SX. Bei beiden leider das Netzteil a.A. Daher kann ichs leider im Moment nicht ausprobieren. Wenn ich mal Zeit und Lust habe bau ich ein ATX-Netzteil ein. Oder zumindest die Platine eines solchen in das Originalnetzteilgehäuse.


    Und wie mir gerade auffällt hat's beim Verschieben die Bilder in deinem Anfangspost zerbügelt.
    Kann mir einer von den Admins mal erklären warum nur bei zweien der Bilder ein Vorschaubild angezeigt wird und bei den anderen nur ein Link? Eingebunden sind die alle gleich. Wäre klasse wenn das jemand fixen könnte...
    Danke

  • Jetzt habe ich das Benutzerhandbuch des FD1200T wieder gefunden.
    Dort steht, dass der Treiber EXDSKBIO.DRV benötigt wird.
    Doch leider habe ich die Diskette mit diesen Treiber nicht mehr...
    Kann da mir vielleicht jemand aushelfen?


    Gruß, Rüdiger

  • Es ist definitiv der schönste 286/386, aber was Du da mit dem Floppy gemacht hast...
    Ich weis, die Floppys sind extremst schwer zu bekommen, aber da hätte ich lieber
    etliche zusätzlich Geräte gekauft, bevor ich gesägt hätte, aber gut, laufen tut es ja.

    Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich mit dem 286er bisher die meiste Zeit verbracht habe,
    eine absolut tolle Maschine. Ich habe auch den 386er sowie die Erweiterung 5,25" 1200T, sowie
    den Streamer STS40, aber sobald diese Teile anmontiert werden, sieht der Tower nicht mehr so
    schick aus. die schlichte schmale Eleganz wirkt nur ohne anbauten.

  • Du hast nicht zufällig die originalen Treiberdisketten für den Tower AT.
    Ich bin nicht ganz sicher, aber beim dem Modell mit EGA-Onboard-Grafik GC-201 sollte es eigentlich eine Treiberdiskette geben, um bei Win3x die 800x600 mit 16 Farben nutzen zu können. Win3x hat doch nur den EGA Standard dabei was auf 640x350 mit 16 Farben limitiert.

  • Jetzt habe ich das Benutzerhandbuch des FD1200T wieder gefunden.
    Dort steht, dass der Treiber EXDSKBIO.DRV benötigt wird.
    Doch leider habe ich die Diskette mit diesen Treiber nicht mehr...
    Kann da mir vielleicht jemand aushelfen?


    Gruß, Rüdiger


    Du hast ein Benutzerhandbuch dafür? Könntest du es scannen (oder jemandem zum scannen leihen), damit andere Nutzer auch was davon haben? Wäre toll!