OLPC One Laptop per Child

  • Jetzt habe ich zwar auch einen, dummerweise fehlt ein Aktivierungskey. Kennt sich jemand mit dem XO aus?

    Bei meinem XO gab es zum Glueck auch nach einem komplett neu aufsetzen kein Problem mit der Security (meiner ist wohl preactrivated d.h. die Security ausgeschaltet..muesste ich aber erst nachsehen).


    Der Aktivierungskey ist leider nicht allgemein, sondern muss zu Deinem XO passen. Da kannst Du wohl nur hoffen, dass der nicht aus irgendeiner 3te Welt Schule ist, denn dann bekommst Du keinen neuen Key (Diebstahlsicherung bzw. Sicherung gegen Verkauf der gespendeten XOs).


    Sollte Dein XO einer sein, dem nur die "lease.sig" fehlt...weil z.B. abgestuerztes Filesystem o.ae. musst Du sozusagen einen neuen Key beantragen.
    Man kann sich wohl einen USB-Stick "bauen", mit dem man die Daten fuer die Anfrage zusammenbastelt:
    http://wiki.laptop.org/go/Collection_stick


    Oder Du versuchst fuer Deinen XO einen Developer-/Activationskey zu bekommen:
    http://wiki.laptop.org/go/Acti…ivation_or_Developer_Keys



    Auf http://wiki.laptop.org/go/XO_Troubleshooting_PowerOn
    steht:


    XO icon with a serial number and three icons below it
    If the laptop powers up, but stops when displaying the XO icon in the middle of the screen, followed by a serial number (e.g. CSN74902B22) and three icons (SD disk, USB disk, Network signal strength), it is looking for its activation lease. This should eventually print "Activation lease not found" at the top of the screen and power-off soon thereafter.
    The solution is to re-activate the laptop. Obtain a copy of the lease (or a new lease) from your country activation manager, place it (named "lease.sig") on the root directory of a USB key and boot the laptop. See what to do with your activation keys.


    Wenn das bei den Icons auf Deinem Bildschirm Deine Seriennummer ist, dann wuerde mich interessieren, ob das ein XO-1 oder XO-1.5 bzw. XO-1.75 ist.
    Das sollte man sehen, wenn man den Akku rausnimmt, da steht es im Geraet, denn meine Seriennummer passt eher zu dem Beispiel oben :-)
    Deine SHC02000090 sieht als Serienummer ja ganz anders aus...oder es ist nicht die Seriennummer, die auch unter dem Akku am Geraet stehen sollte.


    Der "einfachste" Fehler waere eine arg verstellte Uhr, so dass das Lease nicht im Bereich seiner Aktivierung ist...dies zu beheben kann aber auch schwer sein :-(
    http://wiki.laptop.org/go/Fix_Clock



    Auf Youtube gab es dazu auch ein 2teiliges Auseinanderbau-Video:
    http://www.youtube.com/watch?v=pnfuMiXR3ww


    http://www.youtube.com/watch?v=s7ONxygR1cI


    Ich glaube, die nutzen im den Videos mit dem seriellen Port dies "Wunder"-Phyton-Script von folgender Seite:
    http://www.olpcnews.com/sales_…_bricked_g1g1_xo_lap.html


    Ich habe mal ein "find / -name *.sig 2>/dev/null" gemacht auf meinem XO und habe weder eine lease.sig noch eine develop.sig


    Hast Du den ueber eBay bekommen?
    Ich hoffe, dies gibt Dir ein paar Ideen....halte mich bitte auf dem laufenden :rolleyes:

  • Wenn das bei den Icons auf Deinem Bildschirm Deine Seriennummer ist, dann wuerde mich interessieren, ob das ein XO-1 oder XO-1.5 bzw. XO-1.75 ist.

    Guten Morgen.


    Besten Dank für die Infos. Anfänglich dachte ich auch, dass es am falschen Datum liegt. Es kam eine entsprechende Meldung beim Bootvorgang. Jetzt bootet der Rechner allerdings ohne entsprechende Fehlermeldung und zeigt direkt die Icons und Meldung an.


    Es ist übrigens ein XO 1.5 und lt. Verkäufer nagelneu. Keine Ahnung, aus welcher Quelle dieser das Gerät hat. Schade, wird es wohl ein reines Dekobojekt.

  • Anfänglich dachte ich auch, dass es am falschen Datum liegt. Es kam eine entsprechende Meldung beim Bootvorgang. Jetzt bootet der Rechner allerdings ohne entsprechende Fehlermeldung und zeigt direkt die Icons und Meldung an.
    Es ist übrigens ein XO 1.5 und lt. Verkäufer nagelneu. Keine Ahnung, aus welcher Quelle dieser das Gerät hat. Schade, wird es wohl ein reines Dekobojekt.

    Evtl. ist gerade in dem Moment die Uhrenbatterie leer gelaufen beim "ersten" Boot, wenn Du vorher noch eine Meldung hattest....
    Nur ein Deko-Objekt waer ja evtl. schade (und teuer? - wenn nicht hier , schreib doch mal per PN, was er gekostet hat).
    Allerrdings wenn er vorher so eine Meldung zum datum brachte, siehst Du keine Chance, dass es lohnen wuerde einen Dev-Key anzufordern?
    Ein 1.5er ist sicherlich schwierig zu finden

  • Allerrdings wenn er vorher so eine Meldung zum datum brachte, siehst Du keine Chance, dass es lohnen wuerde einen Dev-Key anzufordern?
    Ein 1.5er ist sicherlich schwierig zu finden

    Ich bin nicht wirklich bewandert in dieser Kommandozeilen-Kryptographie ;-) Sprich, selbst mit Dev-Key werde ich ggf. schnell an meine Grenzen bei der Installation stossen. Ich hätte mir gewünscht, dass der Rechner sofort läuft. Ich kann es gerne offen schreiben, ich habe 90 Euro inkl. Versand bezahlt und dafür gebe ich das Gerät auch gerne wieder ab ;-)

  • Keine Ahnung, aus welcher Quelle dieser das Gerät hat.

    Schau doch mal unter den Akku bei der Seriennummer, was da (links?) daneben als SKU-Nummer steht? Damit koennte man die Herkunft eingrenzen... laut
    http://wiki.laptop.org/go/Manufacturing_data#XO-1.5



    Mein XO-1 ist ein "echter" SKU-1 und ist somit fuer "Developer, others"


    Der XO-1.5 ist schon ein Leistungssprung zum XO-1:


    XO 1.5[31]
    Release Date early 2010
    CPU: 400 MHz to 1000 MHz x86 VIA C7 at 0.8 watts, with integrated graphics controller
    512 to 1024 MB of Dual (DDR266) 133 MHz DRAM
    1024 kB (1 MB) flash ROM with open-source Open Firmware
    4 GB of SLC NAND flash memory (upgradable, microSD)
    Average battery life 3-5 hrs (varies w/ active suspend)


    90EUR ist schon eine Hausnummer, aber da wuerde ich eher fragen wollen ob Du andere Hardware suchst?
    Ich koennte Dir z.B. ein ASUS Netbook vom Typ X101 in weiss anbieten, dass eine (glaub) 8GB mSATA Platte mit Meegoo drauf hat.
    1.3Ghz Atom. Die mSATA kann gegen eine groessere getauscht werden (war mal eine 128GB ADATA drin, die ist abe rnun im meinem WeTab).


    Das X101 ist evtl. nicht so stylisch, aber auch schoen flach :-)

  • Vorschlag: Lass uns die OLPC-Notebooks tauschen ;-) Du bekommst meins, ich deins - mit funktionierendem Betriebssystem ;-)

  • 90EUR ist schon eine Hausnummer, aber da wuerde ich eher fragen wollen ob Du andere Hardware suchst?
    Ich koennte Dir z.B. ein AS

    Vorschlag: Lass uns die OLPC-Notebooks tauschen ;-) Du bekommst meins, ich deins - mit funktionierendem Betriebssystem ;-)

  • Vorschlag: Lass uns die OLPC-Notebooks tauschen Du bekommst meins, ich deins - mit funktionierendem Betriebssystem

    Hmmm - ich glaub darueber muss ich schlafen....wichtig waer mir aber die SKU-Nummer neben der Seriennummer Deines OLPC.
    Wenn das eine SKU-Nummer ist, die an Developer ging und ich somit die Chance habe ihn wieder zum laufen zu bekommen, koennte ich drueber nachdenken und
    die Bastelei auf mich nehmen 8-) Evtl. kannst Du davon ein Bild machen?

  • Wenn ich es richtig gesehen habe, gibt es die Developer-Keys sogar online zum Download

    Wilst Du es damit nicht selbst versuchen? Laut Liste war er bei SKU101 fuer Argentinien mit spanischer Tastatur.
    In dem dort angegebenen Verzeichnis sind "nur" Public-Keys...was mich wundert in der Spalte AK (ich schaetze mal fuer Activation Key) steht "No"
    Aber hoppla....die Spalte hinten heisst nicht Developer-Keys sondern Deployment-Keys, dass wuerde dann von der Fileanzahl in dem Web-Verzeichnis auch zu den Daten auf
    http://wiki.laptop.org/go/Firm…y_Manufacturing_Data_Tags
    passen.
    So sieht es fuer mich eher so aus, als die Maschine auf irgendeinem Weg aus Argentinien gekommen...so wie ich es gelesen habe, ist das Deployment eine Vorstufe zur Ausgabe an eine Schule: http://wiki.laptop.org/go/Depl…ide_2011/Deployment_Phase
    Was aus meiner persoenlichen Sicht Sicht die Moeglichkeit verringert einen Developer-Key zu bekommen :traurig:


    Ich habe zwar jetzt noch nicht gefunden, aber evtl. kannst Du mit den Deployment-Keys die Installation freischalten oder neu aufsetzen?

    Normal sollte aber ein XO seine Deployment-Keys auch nach einem Firmware-Update nicht verlieren:

    This section describes an enhancement whereby additional keys can be provided in Open Firmware, so that a deployment can use its own keys, either in place of or in addition to OLPC's keys.
    The deployment-specific keys are stored in the manufacturing data area of SPI FLASH, so they are unaffected by firmware updates.

    http://wiki.laptop.org/go/Manufacturing_Data_Specification
    ak = Activation Key
    (No Data) Presence of this field indicates that this system is persistently activated, requiring no temporal lease to run the operating system. Open Firmware uses this as an input to its secure boot algorithm. For certain SKUs, this field might be set at the factory.


    Jedenfalls werde ich bei den Chancen, trotz der besseren Hardwarewerte des XO-1.5, passen meinen kleinen XO-1 einzutauschen.
    Allerdings wuerde ich Dir gern helfen deinen XO-1.5 zum laufen zu bekommen - wenn die XO-Leute mitmachen.

  • Jedenfalls werde ich bei den Chancen, trotz der besseren Hardwarewerte des XO-1.5, passen meinen kleinen XO-1 einzutauschen.
    Allerdings wuerde ich Dir gern helfen deinen XO-1.5 zum laufen zu bekommen - wenn die XO-Leute mitmachen.

    So, und wieder etwas schlauer :S Die Welt ist schlecht! Mein XO wurde tatsächlich in Argentinien gestohlen und hat irgendwie den Weg ins deutsche eBay gefunden. Ich habe mich direkt an laotop.org zwecks Key gewandt und eben hat mich ein netter "Volunteer" aus Boston angerufen um mir mitzuteilen, dass mein XO leider geklaut ist! :fp: Er klärt jetzt direkt mit den Argentiniern, ob sie das XO wiederhaben möchten, oder wie wir weiter verfahren.


    Ich werde jetzt mal den Verkäufer interviewn, woher er das XO hat! Achja, die Sache mit dem Developer-Key funktioniert übrigens mit meinem XO. Das wollte er mir aber nicht in der offziellen Support-Nachricht schreiben, sondern lieber persönlich am Telefon sagen ;)

  • Achja, die Sache mit dem Developer-Key funktioniert übrigens mit meinem XO.

    Konntest welche anfordern, oder meinst Du die Deployment-Keys?
    Was hat den funktioniert?
    Hast Du den XO wenigstens per Paypal bezahlt, so dass Du eine Chance hast Dein Geld wieder zu bekommen? Oder siehst Du eine Chance, dass sich der Verkaeufer einsichtig zeigt?
    Schliesslich waere ihm evtl. eine Anzeige wegen Verkauf von "Hehler-Ware" sicher....Du hast Dich ja nun kundig gemacht, deshalb sollte Dir hoffentlich keiner was koennen von OLPC aus.
    Ich drueck Dir mal die Daumen, dass die den nicht wieder haben wollen und Du ihn doch noch zum laufen bekommst....allerdings sollte man sich die Mail von denen dann gut aufheben, falls die ihn nicht wieder haben wollen :-)

  • Ich drueck Dir mal die Daumen, dass die den nicht wieder haben wollen


    Ganz ehrlich, ich hoffe das Gegenteil (also Rückgabe an den rechtmäßigen Besitzer + Geld vom Verkäufer zurück). Zum einen, weil man an gestohlenen Dingen generell kein Eigentumsrecht erwerben kann, zum anderen, weil man nie weiß, ob einem das Ding, wenn die am Ende sagen "behalte es", nicht doch noch in Schwierigkeiten bringt. Ganz zu schweigen vom moralischen Gesichtspunkt. Ich würde nichts in meinem Besitz haben wollen, das irgendjemandem gestohlen wurde. In Anbetracht der hinter dem Projekt stehenden Absichten und Ziele schon mal gar nicht.


    Den Verkäufer würde ich ohne zu zögern anzeigen.

  • In Anbetracht der hinter dem Projekt stehenden Absichten und Ziele schon mal gar nicht.

    Der XO-1.5 ist ja nicht mehr das aktuelle Model, so wuerde ich den Leuten aus Argentinien wuenschen, dass sie dort ein aktuelles Model als Erstaz bekommen. Heutzutage sind es ja OLPC-Tablets. Ansonsten hast Du natuerlich recht, an gestohlenen Sachen sollte man keinen Spass haben, besonders wenn man es selbst gestohlen hat.
    Wenn die OLPC-Leute Ihren Besitzanspruch aufgeben aus Kulanz oder gegen einen Obulus passende Keys zur Nutzung den XO-1.5 freigeben koennte beiden Parteien geholfen sein.


    Den Verkaeufer will ich auch nicht gleich verteufeln, da er auch nicht unbedingt weiss, wo der Kleine her ist (evtl. geschenkt bekommen....oder sowas wie Wertstoffhof, als der XO seinen Geist aufgab).


    Die Idee hinter OLPC ist gut, nur sehr schade, dass es keine Give 1 Get 1 mehr gibt und die alten mit Ersatzteilen auch nicht versorgt werden :-(
    Solange in die 3te Welt Ersatzteile geliefert werden koennte man auch die "Get 1" versorgen...evtl. auch wenn man das Ersatzteil nochmal spendet (also auch hier Give 1 get 1) bei einem akzeptablen (ohne Gewinn) Preis fuers Ersatzteil.

  • Den Verkaeufer will ich auch nicht gleich verteufeln, da er auch nicht unbedingt weiss, wo der Kleine her ist (evtl. geschenkt bekommen....oder sowas wie Wertstoffhof, als der XO seinen Geist aufgab).


    Na ja, das hat erstmal nix mit verteufeln zu tun. Wenn der Verkäufer unschuldig ist, kann er eidesstattlich erklären, dass er nicht wusste, dass das Gerät gestohlen ist und damit wäre die Sache für ihn erledigt (wenn er die Wahrheit sagt, natürlich). Aber ohne Anzeige gibt's halt auch keine Ermittlungen, woher das Gerät stammt und wer es gestohlen hat.


    Wäre interessant zu wissen, wann das Gerät gestohlen wurde. Wenn's schon Jahre her ist, kann man sicher auch Gras drüber wachsen lassen.

  • Wäre interessant zu wissen, wann das Gerät gestohlen wurde. Wenn's schon Jahre her ist, kann man sicher auch Gras drüber wachsen lassen.

    Den XO-1.5 gab es von Anfang 2010 bis Ende 2011, also koennen es 2 bis ca. 4 Jahre sein.
    Die Deployment-Keys der XOs aus Argentinien sind vom April 2010 laut dem Verzeichnis http://dev.laptop.org/~reuben/arg/