Gateway 2000 Handbook 486

  • Soo, jetzt ist es mal Zeit für meinen ersten richtigen Post, der nichts mit kaufen zu tun hat ;)


    Ich habe mich in diesem Thread nach einem 486er PC erkundigt und bin nun auf Ebay fündig geworden.


    Ein Gateway 2000 Handbook 486


    Ein paar Details :


    CPU : 486SX-25
    RAM : 4MB (erweiterbar auf 20MB)
    HDD: 130MB

    Anschlüsse:
    -Seriell
    -Parallel [proprietär, einen Stecker habe ich mir einzeln bestellt und an ein Parallelkabel gelötet]
    -PS/2
    -PCMCIA
    Display:
    -VGA 640x480
    -7.8Zoll
    -Graustufen

     [Blocked Image: http://i.imgur.com/tjtKuV0.jpg]


    Leider geht die Hintergrundbeleuchtung nicht, ich denke, dass die CCFL-Röhre kaputt ist, deswegen habe ich mal eine neue bestellt. Ich hoffe es ist nicht der Konverter... Als 'Displaybeleuchtung' muss aktuell eine Taschenlampe herhalten.
    Aber ich habe es geschafft Windows 3.11 zu installieren, indem ich die Festplatte in einen anderen PC mit Diskettenlaufwerk eingebaut habe und knapp 11 Disketten später, tadaaaaaa


    Läuft flüssig und ohne Probleme
    [Blocked Image: http://i.imgur.com/M2ONrqq.jpg]


    Der Mausknubbel(wie bei den Thinkpads ein kleiner Joystick) funktioniert leider nicht, dafür aber der PS2 Anschluss... Und PS2 Mäuse hab ich genug


    Hier noch die Festplatte. Leider musste ich sie durch ein anderes Modell ersetzen, weil keiner meiner PCs sie erkannt hat :/ Aktuell läuft das Handbook mit einer 250GB Samsung IDE Festplatte, worauf sich Windows ganze 2GB genommen hat...
    Falls jemand weis warum die nicht erkant wird möge er sich bitte melden. Windows Festplatten Management Tool sagt mir immer nur das sie nicht initialisiert ist und wenn ich sie initialisieren will ist sie nicht bereit...? Es ist ein DOS installiert, dass auch funktioniert, weswegen ich mir sicher bin, dass sie nicht kaputt ist.


    Stolze 130MB
    [Blocked Image: http://i.imgur.com/CPcED2s.jpg]


    Woran noch zu arbeiten ist:


    - Hintergrundbeleuchtung
    - Akku [Fast keine Kapazität]
    - PS2 Maus wird manchmal nicht erkannt bzw verschwindet plötzlich
    - Disketten Support über Parallelanschluss [welcher einen Diskettenanschluss beinhaltet]


    Mehr Bilder

  • Maxblast oder Ontrack DM helfen bei grossen Festplatten in alten Rechnern.
    Ich würde vorzugsweise was unter 32Gb benutzen oder < 120Gb.
    Ich glaube nicht das ein Handbook 48Bit Adressierung beherscht.


    Grüße


    Matthias

  • Ich dachte es ist allgemein bekannt dass Fat16 eine 2GB grenze hat? Du kannst froh sein dass dein Notebook keine 512MB IDE Grenze hat. Ich glaub die POlatte ist sowieso verschwendung. Probier mal ob eine 4GB CF Karte geht und mach halt mehrere 2GB PArtitionen drauf...

  • Ich fürchte ich habe mich falsch ausgedrückt.
    Aktuell ist eine 250GB Festplatte im Handbook und funktioniert wunderbar [wenn auch verschwenderisch weil nur 2GB genutzt werden].


    Ich würde aber gerne die originale Festplatte nehmen, die mit 130MB Speicher. Allerdings muss ich diese erst formatieren, um WIN3.11 zu installieren.


    Allerdings erkennt keiner meiner 'richtigen' PCs [Tower, aktueller i5] die 130MB Platte [angeschlossen mit einem IDE->USB Adapter]
    Die 250GB Festplatte zu formatieren hat mit dem Adapter funktioniert.


    Die kleine Festplatte ist das Problem, nicht die Große.

  • Daß der Festplattenmanager unter Windows (ab NT) die Festplatte initialisieren will ist völlig normal.
    Ist auf jeden Fall ein gutes Zeichen, die Platte wird erkannt.
    Das passiert jedesmal, wenn man eine Platte dranhängt, die bisher noch nicht in einem Windows-System benutzt wurde.
    Es wird lediglich eine ID vergeben. Dabei gehen keine Daten verloren.


    Edit:
    Beim nochmaligen Lesen habe ich erst gesehen, daß die Platte beim Initialsieren als 'nicht bereit' angezeigt wird.
    Versuch mal im BIOS für die Platte Ultra-DMA abzuschalten und den niedrigsten PIO-Modus einzustellen.
    Bei alten Platten an neuen Rechnern kann das ganz einfach ein kompatiblitätsproblem sein.

  • Das Problem ist der IDE-USB-Adapter. Diese IDE-USB-Adapter unterstützen lediglich LBA-Adressierung. Eine Festplatte die noch kein LBA unterstützt (die meisten Festplatten unter 500MB) funktioniert mit diesen Adaptern nicht. Du musst die Festplatte tatsächlich an einen "richtigen" IDE-Port hängen. Dann klappts.