Posts by w29391

    Schnell fahren ist das Eine, aber die Blitzersäulen stehen an stellen wo es entweder eine Schildänderung gegeben hat oder alle 60 (alte Regelung fahren) und die Schilder "vergessen" wurden und somit man mit 50 schonmal denk, dass man zu langsam fahrt ;-) Ich wurde schon von Polizei und Co. mit mehr als 60 überholt. Ist also besser man denkt an den Stellen dran.


    Ich freu mich auf alle Fälle auch auf die Retropulsiv!

    Hi,


    kleines Update! Ich hab mir das Zoom H1 nun bestellt. Bei der Suche bin ich auf immer mehr Quellen gestoßen, die definitiv Kameras nicht für längere Videoaufnahmen sinnvoll halten und auch mit Camcordern gibt es die ein oder andere Hürde (Thema Sensorgröße etc.) Da mir als aller Erstes mal die Tonqualität wichtig ist, habe ich den Expertentip ein Zoom H1 zu kaufen eingehalten. Das Ding ist seit Jahren auf dem Markt und wird von Vielen als externes Mikrofon/Aufzeichnungsgerät verwendet. Gegenüber den meisten Digitalrekordern ist es robuster und hat nur wenige Einstellungen, die dafür auch Qualität bringen. MP3 bis 320kB, Wav, Speicherkartenerweiterung, externes Mikrophone anschließbar. Kopfhörer und MIkrophoneingang auch durchschleifbar auf Kameras/Camcorder. Ich hab ja noch etwas Zeit damit rumzuspielen bis die Retropulsiv wieder ist. Bild von der Qumox SJ4000 war ja für Alle bis jetzt in Ordnung. In der Zukunft bin ich dann offen eine Kamera oder Camcorder zu kaufen und dort auch wieder das Zoom H1 mitzuverwenden.


    Danke für die viele Tipps und Einblicke!

    Hi,


    ich interessiere mich für Neuronale Netze und auch Künstliche Intelligenz. Das Thema ist ja gerade wieder einmal mehr im Kommen. Ein interessanter Bericht gab es auf Hackaday:


    http://hackaday.com/2017/02/06…-the-machine/#more-239252


    und Google strengt sich auch an Weak AI zu puschen mit Webanwendungen wie Quick Draw:


    https://quickdraw.withgoogle.com


    Was ich hier mal ausprobiert habe (Mona Lisa zeichnen und von AI erkannt werden :-) lol)


    https://www.youtube.com/watch?v=iX3kk3Ge45U
    https://www.youtube.com/watch?v=iX3kk3Ge45U


    Was haltet Ihr so von dem Themenkomplex?

    Da wäre der Arnold Schwarzenecker ja noch besser gewesen xD


    Aber seh schon das das Thema hier sinnvoll besprochen wird. Der Presse den Maulkorb anzubieten ist zwar manchmal in jedermanns Kopf, aber die wissen ja woll nicht mehr was oben und unten ist.


    U S A Und Sie Armten xD

    Ja, wenn man die Berichte grad so verfolgt ist England ja wieder harmloser Test wie Ausstieg aus EU aussehen könnte.


    Gott muss Verrückte lieben ... er macht so Viele von Ihnen! :roll:

    6526 U1 mit U2 und so wie ich es von einem anderen Youtuber mitgeteilt bekommen habe, sollte nur der U1 defekt sein. Gibt es die Chips noch wo unter 12-15 Euro (momentane Ebay Preise) Evtl. löte ich auch von dem anderen aus. Mal sehen eigentlich müssten ja beide reparierbar sein.

    Die Kameras von z.B. Youtubebloggern, liefern schon geniale Bilder, aber die Akkulaufzeit ist meist begrenzt.


    Wegen dem Ton bin ich auch am Überlegen ob externes Mic oder doch eher externer Recorder. Bei der letzten
    Retropulsiv liefen einige der Redner viel rum. Sowas erschwert die Aufnahme eher. Die Frage ist außerdem,
    wie gut die Surroundtonaufnahme (bei dem Camcorder) dann wirklich ist.

    Ich habe mich mit einigen Leuten unterhalten, die viel Filmen und auch Fotos schießen. Dabei hat sich langsam herauskristalisiert, dass die Meisten Camcorder zum Filmen bevorzugen. Meist wird auf die Optik und Zoommechanismen hingewiesen. Akkulaufzeit ist bei Camcordern auch länger. Also tendiere ich momentan zu sowas:


    http://www.saturn.de/de/produc…516.html#technische-daten


    Da kann man dann noch ein Zusatzakku, Mikro und Co. dazunehmen und muss damit leben, dass keine Fotos sinnvoll gehen. Camcorder würde ich also zwischen 350 - 750 Euro suchen um noch etwas Luft für Extras zu haben.

    assy 250425
    mit Beschriftung hinten an den Ports
    Metalschild / box innen


    kein Cursor


    assy 250407
    251137 rev c
    ohne Bescheschriftung
    Metalschild / box innen mit Löchern
    2 Speicherstellen defekt / schaltet manchmal nicht ein

    Hallo,


    ich habe in der Arbeit mitbekommen, dass noch ein Kollege einen C64 im Speicher hatte. Leider kommt bei diesem jetzt kein Kursor und Texteingabe klappt auch nichts. Ich habe den C64 schon geöffnet und Staub entfernt. Die Frage ist nun, ob das reparierbar ist und wieviel der C64 mit einem neueren Laufwerk und 3 Joysticks noch wert ist. Mein eigener hat 2 umgefallene Speicherzellen, die ich noch mal durch neuere Speicherbausteine ersetzen müsste.


    MfG,
    BaGgAcFrEaK

    Guter Punkt. Trotzdem das ich mit einer Qumox SJ4000 aufgenommen habe, hat sich niemand über die Bildqualität gestört. Der Ton ist aber eben unterirdisch. Ein externes Aufnahmegerät hatte ich auch schon überlegt. Bei meinen YT Videos nehme ich oft den Ton über Mikrofon am PC auf und häng den dann passend dazu (mit Blender 3D zum Videoeditieren). Bei langen Vorträgen kann es aber oft echt schwierig sein den Ton synchron zu bekommen. Ich war überrascht wie gut der Ton von der Canon Legria Mini X war und bei der kann man einen Kopfhörer und ein Mikrofon sogar extern dazu anschließen. Damit wäre die Frage offen, ob hier jemand mit Funkmikros schon Erfahrungen gesammelt hat. Dann könnte man wirklich am Mann ein Mikro platzieren und sauber den Ton bekommen. Wären die Batterien dann zum Überbrücken bis man den Akku getauscht hat gedacht oder als Zusätzlicher kleiner Boost?


    Danke für die vielen Tipps!

    Bin eben über: http://www.starkinsider.com/20…-eos-70d-shoot-video.html gestolpert.


    Naja, wenn ich das hier so richtig lese, wird selbst ein Vortrag mit 1 Stunde schon schwierig zum Aufnehmen, da die Batterie das nicht durchhält und somit man Pausen einplanen müsste oder eben Strom an der Steckdose nutzen muss. Da gute Mikrophone dann auch noch Strom selber mitliefern oder eben noch von der Batterie der Kamera abziehen wird das wohl sogar eher unter 1 Stunde Aufnahmezeit. Dann klingt die Canon Legria Mini X mit gutem Ton und langer Aufnahmezeit doch wieder interessant.


    Gut das sich hier ein paar melden und Ihre Erfahrungen teilen. Ohne das kauft man schnell für viel Geld ne Kamera und ist am Ende über ein zwei negative Punkte frustriert. Da ich keinen Kaufdrang verspüre, gerne noch mehr posten. Mehr Informationen helfen immer beim wirklichen Kauf.

    Momentan tendiere ich Richtung Canon 70d. Wie sieht es bei den Mirkros so mit der Laufzeit mit Akku aus? Bei Vorträgen bei der Retropulsiv ist ja schonmal kaum Zeit zwischen 2 Vorträgen und ein Nachladen eher schwierig.

    Was haltet Ihr von einem Smartphone (Samsung Galaxy S7) als Lösung um die 600 Euro? Vorteil wäre man hat es immer dabei und die meisten Kameras um die Preisklasse sind auch nicht immer so viel besser.

    Die Actioncam hat keine Möglichkeit ein externes Mikrofon anzuschließen. Die Legria wird von vielen auf Youtube empfohlen, da Sie ein gutes Micro hat und auch externes angeschlossen werden kann. Bei z.B.: Canon 70D muss man immer noch das Objektiv und ein gutes Mikro oben draufpacken. Die Frage bleibt, ob der Mehrpreis gleich dem Mehrwert ist. Außerdem kann schon der Nachfolger wieder Probleme haben (vgl. Canon 80D) Schwierig schwierig.