Posts by tuti

    Ja, der GBS sollte das laut Papier wohl können. Habe Ähnliches an meinem C128.


    Dem Amiga habe ich was vom anderen Ende der Preisskala gegönnt (dafür mit Gehäuse, weniger basteln und neben VGA- auch einem HDMI-Ausgang): https://www.amazon.de/gp/product/B0B3XPJCDZ


    Da braucht es dann nur noch ein Kabel vom Amiga-Videoport zu SCART mit Belegung von RGBS. Kann man ggf. auch selber bauen: https://www.retrocomputershack…-DESIGNS/Amiga/index.html

    Jupp.


    Das GoTek solltest du dir trotzdem mal ansehen. Würde auch dein Workbench-Disketten-Problem lösen. Einfach ein ADF-File ziehen, auf den USB-Stick kopieren und dem Amiga über das GoTek als Diskette verfüttern.


    Ab Kickstart 3.0 (oder 3.1?) kann man auch vom DF1 (=2. Floppy-Laufwerk) booten. Davor nur von DF0. Von der Kickstart-Version hinge also ab, wie du das GoTek anschließen solltest. In meinem A2000 (mit gutem alten Kickstart 1.3) habe ich es als DF0 und das echte Laufwerk als DF1 drin.

    Na ja. Man könnte. Für die PC-Seite. Wäre aber sinnfrei.


    Die PC-Seite könnte einen Teil der Amiga-Platte (so denn vorhanden) abzwacken und nutzen. Daher braucht man keine eigene Platte auf PC-Seite.


    Andersrum (Amiga nutzt PC-Platte) wäre mir keine Lösung bekannt.

    Ja aber ohne Sidecar kein ISA. Tote Anschlüsse sozusagen

    Um einer Verwirrung vorzubeugen: Sidecar hieß das Ding am Amiga 1000. Das war eine PC-Brückenkarte in einem separaten Gehäuse, das man seitlich am Amiga angedockt hat. Daher der Name.


    Hatte ich mir damals mal für einen Amiga 500 passend gefummelt.


    In den Amiga 2000 kommt eine Brückenkarte rein: A2088 (=XT), A2286 (=AT), gab es nicht auch noch eine 386er?


    Diese Karte sitzt dann sowohl auf dem Zorro-Bus (=Amiga-Seite) und dem ISA-Bus (=PC-Seite). In die übrigen ISA-Slots kann man dann weitere Karten für die PC-Seite einsetzen.


    Über die Janus-Software kann man auch Schnittstellen und Laufwerke teilen. Aber eigentlich ist das alles Gefrickel. Aber cooles Gefrickel!

    Da sind im 2000er ja zahlreiche Steckplätze frei, sind da keine ISA dabei??

    Die ISAs werden nur mit einer PC-Brückenkarte aktiv. Und dann nur für den PC-seitigen Teil. Ohne wilde Treiber-Orgien hilft dir das nichts. Nicht für die Amiga-Seite dieses Konstrukts.


    Netzwerk über Parallel-/Seriell-Port könnte eine Alternative sein. Aber eher um den Netzwerkes wegen und nicht weil es dann ungemein praktisch wäre! :) Hatte selbst mal ein wildes Konstrukt mit einer ArcNet-Karte und einem entsprechenden Linux-Router am Laufen. Ging. Aber machte es Sinn? Datenaustausch geht heute auch anders gut -> GoTek


    O.K., die Sinnfrage sollte man sich vielleicht auch nicht immer stellen.............. :kafeee:

    Habe einen Adapter mit bestellt für VGA - Geht da jeder beliebige Monitor (TFT etc.)?

    Welche Auflösung hat so ein Teil?

    Das hängt vom Adapter ab. Die einfachen/billigen reichen das Signal nur durch. Da muss der Monitor dann auch mit den 15kHz klarkommen. Tun die meisten eher nicht. Bessere Adapter konvertieren das wirklich.


    Wie bekomme ich in den Rechner eine HDD rein? SCSI HDDs hätte ich noch einige hier liegen,

    aber controller nicht, gibt es eine Kompatibilitätsliste dafür?

    Eine CF Kartenlösung oder so wäre aber auch OK.

    Du brauchst einen SCSI-Controller wie den A2091. Gibt's aber auch von anderen Herstellern. An den bekommst du dann auch sowas wie ZuluSCSI/BlueSCSI dran.


    Es braucht zum Start mindestens Kickstart und Workbench, also 2 Disketten, richtig?

    Wo bekomme ich die her? Oder kann man die am PC erstellen?

    Kickstart hat der A2000 schon im ROM. Du brauchst also nur eine Workbench-Diskette. Muss aber zum Kickstart passen. Also erst einmal starten mit Monitor. Dann sieht du die Kickstart-Version. Könnte 1.2, 1.3, 2.irgendwas oder auch 3.irgendwas sein. Wenn wir das wissen, kriegen wir bestimmt auch eine passende WB zu dir.


    Ist da dann TCP/IP mit integriert? hab garnicht mehr so viele leere DD Disketten irgendwie,

    Netzwerk wäre da besser, welche Karten sind eigentlich kompatibel?

    Du willst gleich das volle Programm.... :)


    Dafür benötigst du eine Zorro-Netzwerkkarte. Gar nicht so einfach zu bekommen. Und schon gar nicht günstig.


    Den Transfer könntest du statt über Disketten aber auch mit einem Gotek-Laufwerk über Images auf einem USB-Stick machen. Aber eines nach dem anderen...


    Bitte schau erst einmal, dass der ein Bild liefert und du die Kickstart-Version ermittelst...



    Nachtrag: Ich wusste vorher schon dass jemand schneller sein wird! ;)

    Aber warum ist das denn "unnötigerweise schwer"?


    Wenn du die Geräte nicht brauchst, sie nicht länger lagern möchtest und sie ansonsten "in die Tonne gehen", ist der erzielte Preis doch letzten Endes nicht wesentlich.


    Ich habe hier aus ähnlichen Beweggründen schon Dinge verschenkt bzw. günstigst abgegeben. Ohne den Versuch, das maximal Mögliche herauszuholen.


    Das ist eher der Geist dieser Gemeinschaft hier. Erhalten und nicht das Beste für sich rausholen (oder für die Schule, von der du glaube ich schriebst; habe das jetzt nicht noch einmal nachgelesen).


    Und dann glücklich sein über neu gewonnenen Platz und darüber, dass man jemandem - und dem Gerät! - was Gutes getan hat. :sunny:

    Ich hole das hier mal hoch um einen weiteren erfolgreichen Einsatz zu melden.


    Habe heute meinen Amiga 600 von seinen schon ziemlich siffenden Kondensatoren befreit, gereinigt und neu bestückt. Am Ende dann die Frage "und jetzt"?


    Das Ding hat eine schöne Aufnahme für 2,5"-Platten intus und da passt die Platine von Norbert-97801 wunderbar rein (mit ein paar Abstandshaltern). Dazu eines der Flashs von obsd_guru und schon sieht das Amiga OS 1 GB "Festplatte"! :sunny:


    Schöne Lösung. Klasse Alternative zu Adapter-Platinen für Compact Flash Karten. Zumal mir die CFs gerade ausgehen... :thumbup:

    Mal aus dem Off (der Nicht-DEC-Infizierten-Ecke): Von diesen Hubs habe ich noch welche und bestimmt auch den ein oder anderen AUI-Transceiver (10-Base-2 und 10-Base-T).


    Was/wieviele bräuchtet ihr? Dann gehe ich mal buddeln...

    Programmieren ist nicht so meine Stärke, aber wenn die Unterfunktion "Blink" abgeändert wird ("Wenn an, dann aus, sonst an", ohne "delay"), müsste sich die Testzeit halbieren.


    Falls das eine verklausulierte Frage war, probiere es mal so:



    Ginge noch kürzer ohne "if". Sowas macht es meines Erachtens aber immer so unlesbar... ;)

    Auch sehe ich nicht ein, mehr als 25EUR (ursprünglicher Preis des einst existierenden C128-to-PS/2 Adapters) aus zu geben.


    Ich habe mir letztes Jahr das hier bestellt (bin aber noch nicht dazu gekommen, das auch zusammen zu bauen und zu testen angst ) :

    C=Key Keyboard Adapter
    store.go4retro.com


    Liegt zumindest in der Variante "C128D to/from PC" (die habe ich genommen) unter deiner Grenze von 25 EUR. Shipping kommt dann aber halt doch dazu...


    JP1 ist ab und an schon mal "vorgejumpert". Ist doch prima. Spart den Jumper auf der anderen Seite! :)


    Und wo wir schon beim Sparen sind: An der Buchsenleiste wurde hier und dort Lötzinn eingespart.


    In der Summe also sehr nachhaltig produziert? angst

    Es geht ja vermutlich um C3 (habe nur die Bilder aus diesem Thread und keine echte Platine vor Augen). Ist ja SMD. Da werden sich die passenden Leiterbahnen im Zweifelsfall gar nicht auf der Rückseite finden. Fürchte ich.


    Aber wie gesagt: In echt kann ich gerade nicht gucken...

    Brennspiritus ist vergällt, enthält also weitere Bestandteile, die womöglich nicht verdunsten. Würde denken, dass das nicht gut gehen wird.


    Druckluft ist schon gut. Die Luft darf aber nicht geölt sein!

    Naja. Schon.


    Aber halt auch zwischen den Beinchen der CPU und hinten unter dem Laufwerksträger.


    Mit 'nem Wattestäbchen wirst du da nicht wirklich klarkommen... :nixwiss:


    Nachtrag: Und von unten im Zweifelsfall auch!


    Nachtrag 2: Am Ende muss alles (Essig, Wasser) wieder raus. Daher mit Alkohol spülen...

    ist RE: BlueSCSI v2 Desktop 50 Pin (Modifiziert) komplett?

    Sieht gut aus. Vielleicht brauchst du nicht alle Jumper. Aber die schneidet man sich ja sowieso eher von einer langen Stiftleiste ab. Dann ist's auch egal. Berg und Molex sind alternativ. Den Spannungsregler hat Norbert schon beigelegt.


    Bleibt im Wesentlichen der SCSI-Stecker. Hier hatte ich jetzt auch nur gewinkelte Stiftleiste da. Den/die nächsten würde ich aber eher mit Wannenstecker machen.