Beste TFT Lösung für Falcon 030

  • Nach einigen h googeln, scheint die beste Lösung für TFT am Falcon zu sein:


    1. VGA/RGB Adapter: https://www.exxoshost.co.uk/forum/viewtopic.php?f=20&t=935


    2. NEC 19070NXP TFT Monitor


    Ist das so richtig gegoogelt?


    Z.Z. habe ich einen NEC EA190M am mitgelieferten VGA Adapter dran, auch schönes Bild, aber die Auflösungen/Modi von vielen Demos kann er nicht darstellen.

    (Und der mitgelieferte Adapter hat keine RGB Umstellung (M0/M1))


    LG Peter

    github.com/petersieg

  • 1. VGA/RGB Adapter: https://www.exxoshost.co.uk/forum/viewtopic.php?f=20&t=935


    2. NEC 19070NXP TFT Monitor

    Genau so, mit dem Adapter kannst du zwischen RGB-PAL/NTSC und VGA umschalten und der Monitor kann viele Auflösungen des Falcon. Ich schreibe "viele" weil Videl sehr weit programmierbar ist, und da kommen teils so krumme Sachen raus dass man garnicht erwarten kann, dass irgendein Monitor sowas kann. DIe Auflösungen die regelmäßig benutzt werden, in Spielen und Demos, gehen damit auf jeden Fall, einschließlich Interlace - das ist bisher an dem TFT einzigartig. Zu dem Adapter gibts noch die Blowup-Software, die packst du dir in den Autoordner, damit bekommst du den Desktop in 800x608 in 256 Farben, was schon ganz ordentlich ist.


    Das einzige das ich an dem Adapter vermisse, ist eine Umschaltung auf den SM-124-Monochrom-Modus. Braucht man zwar nur selten, weil man ihn auf VGA auch "emulieren" kann, aber man braucht ihn auf jeden Fall, wenn das NVRAM vom Falcon platt ist und er wegen ungültiger Videokonfiguration im NVRAM (z.B. die Auflösung 80 Zeichen mit 65K Farben zusammen) nicht starten mag. Dann kann man mit dem echten Monochrom-Modus den Falcon starten und das NVRAM wieder richtig einstellen. Das geht zwar auch ohne, ist aber umständlich.

    1ST1

  • Für alle, die sich auch fragen, was das sein mag


    https://www.retrotink.com/

    http://junkerhq.net/xrgb/index.php?title=RetroTINK2X


    https://videogameperfection.co…en-source-scan-converter/ = OSSC

    http://junkerhq.net/xrgb/index.php?title=OSSC


    Klingt doch eigentlich für die kleinen Gamesauflösungen ganz vernünftig. Das "Upscalen" von z.B. 320x256 auf VGA gab es auch an den Acorn Rechnern und hat da zwar i.a. auch ein Bild, aber manchmal ist es eben doch kein gutes Ergebnis, weil z.B. der Sound schief hängt (wenn am Videosync orientiert) oder auch mal gar nichts geht (bei kruden Zugriffen ins VideoRAM). Sollte eigentlich am Falcon mit klassischen Games vom ST vermutlich so ähnlich sein. Dann wäre es ja evtl. schon eine schöne Lösung - oder ?



    https://www.youtube.com/watch?v=gWMcYGShdKM - Videovergleich an einer PS2

    -- 1982 gab es keinen Raspberry Pi , aber Pi und Raspberries

    Edited 2 times, last by ThoralfAsmussen ().

  • Klingt doch eigentlich für die kleinen Gamesauflösungen ganz vernünftig.

    Der Falcon haut die kleinen Games-Auflösungen im RGB-Modus direkt über seine Videobuchse raus. Wenn man so einen NEC TFT wie oben hat, der frisst das direkt über den VGA-Eingang. Das schöne an dem Videoadapter oben für den Falcon ist, du kannst mit einem Schalter zwichen RGB und echtem VGA umschalten. Daher sind solche Konverter überflüssig und umständlicher, weil du beim Wechsel zwischen RGB und VGA umstecken musst.

    1ST1

  • Magst du die Aussage weiter ausführen?

    Weil der Falcon direkt VGA hat, und TFTs mit VGA das direkt verarbeiten können. Kein zusätzliches Lag durch irgendeinen Konverter dazwischen.

    Der Ossc hat auch einen VGA ein Eingang um den langfrei (da ohne Framebuffer und rein zeilenbasiert) nach HDMI zu wandeln. TFT mit VGA haben oft (nicht immer) einen schlechteren Wandler.

  • Eine Wandlung nach HDMI braucht wegen der verschiedenen Bildfrequenzen die der Falcon liefern kann (von 50i bis 70ni) immer einen Framebuffer.


    Der Falcon-Adapter liegt bei 30 Pfund, rund 35 Euro, plus Versand plus Zoll (wegen Brexit), ob man das andere Ding auch dafür bekommt? Ich habe mit dem Adapter am Falcon gute Erfahrungen gemacht (Allerdings war ich quasi Betatester und habe den Adapter für deutlich weniger bekommen)., auch weil er spezifsich für den Rechner ist und so die RGB/VGA-Umschaltung einfach macht. Denn verschiedene Spiele/Demos laufen nur in dem einen oder anderen Modus, mit5 einem anderen Adapter muss man umstecken oder mit einem Schalter was basteln. Manche Demos sind sogar so fies und schalten selbst zwischen RGB und VGA um, weil sie einen Multisync vorraussetzen, und da bist du schlicht froh, wenn du nicht umstecken musst. Der Adapter hat übrigens noch einen Vorteil, da ist ein Quartz drauf, mit dem der Videl von extern übertaktet werden kann, für noch höhere AUflösungen, allerdings etwas zu Lasten der Systemperformance, weil das die CPU etwas ausbremst.

    1ST1