Brauche jemanden mit Visual Studio c# 32-bit

  • Moin.


    Link:

    Plus Too Files | Big Mess o' Wires


    Quote

    I barely remember writing that Floppy Converter now. But from looking at the code, it should write 1024 bytes for each of the 1600 sectors which makes 1638400 bytes total. If you only got 1160000 bytes then I think the floppy conversion wasn’t successful. Actually now that I look at it, there are two code sections guarded with #if false that I think should be enabled. I’m not sure why they’re disabled in the source code but I may have been using this for early experiments with Floppy Emu, after Plus Too was finished, and accidentally included the modified version here. Try re-enabling those two code sections and I think you’ll get the expected file size.


    Der Floppy Konverter von Steve Chamberlin ist wohl aktuell fehlerhaft "by design". Zwei mit #if false deaktivierte Codebereiche müssen wieder aktiviert werden.

    Dazu halt wohl die #if false + #endif entfernen (Zeilen: 162+166 und 229+235 in Form1.cs) oder per #if true aktiviert werden?

    (Bin kein c# Experte).

    Das resultierende Compilat muss hier in einer WinXP 32-bit VM seinen Dienst tun (wie das aktuelle Compilat auch).

    Es wird ein 800k Mac Diskettenimage mit Sync etc. Daten versehen, sodaß das resultierende *.bin dann exakt 1638400 Bytes groß ist.

    (Aktuell wird es nur 1160000 Bytes groß)


    Im ZIP sollte alles dabei sein. Source+aktuelles Programm+800k dsk zum selbst ausprobieren.


    Würde mich freuen, wenn sich da jemand findet. Ich selber habe kein Visual Studio / c# etc. und möchte es vermeinden jetzt dafür erst eine aufzusetzen.


    VG Peter

  • Visual Studio und C# ist ja sozusagen mein Spezialgebiet. ;)


    Ich hab's mal angepasst und kompiliert. Es wird jetzt eine BIN-Datei in der richtigen Größe erzeugt. Als Zielframework war .NET 3.5 eingestellt. Das sollte unter Windows XP funktionieren.


    Probier mal aus, ob es funktioniert.

  • Visual Studio und C# ist ja sozusagen mein Spezialgebiet. ;)


    Ich hab's mal angepasst und kompiliert. Es wird jetzt eine BIN-Datei in der richtigen Größe erzeugt. Als Zielframework war .NET 3.5 eingestellt. Das sollte unter Windows XP funktionieren.


    Probier mal aus, ob es funktioniert.

    detlef: Würdest Du eventuell die von PeterSieg geposteten und nun von Dir geänderten Quelldateien der Vollständigkeit halber hier bitte anhängen... ?


    Lieben Dank

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • ...auf #if true gesetzt oder entfernt.

    Ich habe das bei mir lokal ebenfalls in Form1.cs nachvollzogen.

    naja zwischen ersetzt/gesetzt und entfernen ist schon ein Unterschied, oder?


    Was wurde denn nun wirklich gemacht ? Ich bin wie Du kein C# Anwender... daher meine Frage was "Alles" geändert wurde und wie... und deshalb die Frage nach der Source. Wenn tatsächlich nur Form1.cs geändert wurde, dann würde es ja reichen, diese Datei hier zu zeigen/hochzuladen.

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • ...auf #if true gesetzt oder entfernt.

    Ich habe das bei mir lokal ebenfalls in Form1.cs nachvollzogen.

    naja zwischen ersetzt/gesetzt und entfernen ist schon ein Unterschied, oder?

    Nein, da ist kein Unterschied. Wenn ich das #if entferne und #endif, wird der Codeteil mitkompiliert und ich das #if auf true setze, wird es ebenfalls mitkompliliert.

  • @PeterSieg,
    was ist das für ein tool das hier compiliert wurde ?
    OK, ich bin deinen Link ganz oben gefolgt, ... aber keine Ahnung um was es da genau gehen würde.


    Vielleicht kannst es in wenigen Worten erklären.


    mfG. Klaus Loy

  • Plustwo ist eine FPGA Implementierung eines Mac Plus.

    Diese verwendet ein spezielles Diskformat, was dieser Konverter erstellt.


    Leider ist die Implementierung instabil.


    Die Portierung auf MIST ist stabil und erheblich erweitert.


    Da ich aber nur DE1 habe..


    Evtl. findet sich ja jemand, der einiges vom MIST wieder in den Plustwo zurück bringt.


    VG Peter