Defektes Mac Plus Logicboard reparieren

  • Hallo liebe Mitforisten,


    ich habe zwei defekte Logicboards, die ich vor Jahren (oder Jahrzehnten?) geschenkt beokmmen habe. Ich habe das schon 2017 mal probiert (Mac Plus startet nicht), bin damals aber nicht weitergekommen. Ich habe inzwischen eines davon repariert. Der Hauptfehler waren defekte ROMs und noch eine Kleinigkeit, weshalb der Tausch der ROMs allein nicht gereicht hat. Das zweite Board weigert sich aber standhaft.

    Ich beschreibe am Besten mal, wie ich getestet habe und was ich bisher gemacht habe. Ich habe einen komplett funktionierenden Mac Plus an dem ich Teile testen und nachvollziehen kann. Daran verifiziert sind RAM, ROM und mein Adapter für ein AT-Netzteil + Speaker zum Testen außerhalb des Gehäuses. Ein "Lötspezialist" hat mir die Pins aller 74LS..., PALs und ROM-Sockel nachgelötet. Spannungen (+-12, +-5) liegen an verschiedensten Punkten an (CPU, ICs, Floppy-Stecker). Mit dem Oszi geprüft habe ich CPU-Clock und Reset -> sehen gut aus.

    Aber vielleicht erstmal noch ein paar Worte zum Fehlerbild: Beim Einschalten der Stromversorgung ertönt ein ansteigender Ton statt dem normalen Boing, der aber mMn ähnlich lang ist. Das Bild ist ein recht regelmäßiges Muster, das sich stetig etwas verändert (s. Anhang).

    Wäre es ein anderer Mac mit 030, 040 oder PPC würde ich ja sagen: "Kaputt, Pech gehabt", aber Plusse gehen nicht kaputt, wenn sie nicht mechanisch oder durch Batterielauge zerstört werden.

    Hat jemand eine Idee?Was kann/sollte ich testen?

    Und eine Detailfrage: Wie kann ich den 68000 im eingebauten Zustand im Single Step betreiben? Ich müsste dazu DTACK auf High (ist ja active low) zwingen (hier schön gezeigt). Geht das ohne Teile auszubauen? Da ist nämlich nichts gesockelt (außer RAM und ROM). Wie deaktiviert eingentlich eine Accelerator-Karte die eingebaute CPU? Weißt du das vielleicht Bolle?



    Grüße Chaosrom

    Das Genie beherrscht das Chaos

  • Was du da mit "einem ansteigenden Ton" beschreibst, sit schon ein Himweis

    auf einen Fehler:



    Dein Fehlerbild ist sehr bekannt und du findest unter Macintosh Simasimac

    viele Beiträge im Netz.

  • Das mit dem ansteigenden Ton ist vielleicht etwas unzureichend beschrieben. Es klingt nach einem Sinuston, der schnell in der Tonhöhe ansteigt und dann aufhört - keine Unterbrechungen, klingt auch nicht nach einem gewollten Signal.

    Ich dachte immer der Mac Plus sei nicht so vom Simasimac-Symptom betroffen, da sein Caps nciht zum leaken tendieren. Ich hab hier auf 68kmla ein paar Tipps gefunden. Werde ich testen.

    Meine Vermutung ging in Richtung 74LS245 und Konsorten.

    Das Genie beherrscht das Chaos