Posts by DL8EBD

    dito, toller Retrosound :dsc: !

    Funktioniert 1A und der Soundchip hatte die 12V Attacke tatsächlich überlebt.


    Danke für den Upload Jörg :thumbup:


    EDIT: das Grundgeräusch ist bei mir auch noch da, ist ein Gemisch aus mindestens zwei sich überlagernden Tönen.

    Danke Jörg für die neue Version!


    Mein Soundchip scheint aber doch eine Macke zu haben.... ich höre nur ein rhythmisches Tickern wenn ich das Demo starte.

    Diese Grundgeräusch nach dem Reset habe ich auch, ein leise Piepsen trifft es ganz gut.


    Wie muss sich denn der Demosound genau anhören?

    Kann man auch zu Testzwecken einen einfachen Rechteck erzeugen?

    ich habe soeben den Aufbau meines Juniors finalisiert.
    Die letzten defekten Teile wurden ausgewechselt - erfreulicherweise hat der Soundchip die 12V Attacke überlebt.
    Ich musste noch den 4MHz Oszillator einlöten und alles läuft jetzt prima!
    Okay, die SD Karten Anbindung ist noch ungeprüft....aber da bin ich guter Dinge.


    Ganz großen Dank an die Macher dieses Projektes und die Hilfestellung durch die Community bei der Fehlersuche.

    Ich weiß, sagte ich bereits, aber man kann dem tollen Haufen hier nicht genug danken :thumbup:


    Ein großartiges Projekt :applaus:

    endlich mal auch was positives zu Berichten:

    heute kamen die billigen nein preiswerten 6522 aus dem eBay Link von mir weiter oben und beide funktionieren.

    I2C Bus, sprich die RTC funktioniert und auch die Motor-On-LED lässt sich schalten.

    Kurz U4 mit U5 vertauscht um auch das andere IC fix zu testen - perfekt soweit!


    Als nächstes baue ich Jörgs Lauflicht mit dem PCF8574 auf dem Steckbrett auf um auch das zu testen aber wird schon
    klappen, denn wenn die Uhr läuft, ist der I2C Bus ja quasi geprüft.


    Morgen erwarte ich den 4MHz Quarzoszillator für den Soundchip - der war ja leider auch kaputt gegangen.


    das mit den VIAs freut mich riesig nach dem Absturz vergangenes Wochenende :kafeee:

    Der 6502, den Meinolf dem Kit beilegte ist an einer Überdosis Elektronen gestorben und auf dem Weg in die Stadt zum Verwerter.

    Just wie ich das erste mal BASIC testen wollte - das EEPROM für die I/O war frisch in der Post und gerade geflasht - kam mir das 12V Netzteil in die Quere.
    Daher kann ich dazu leider keine Aussage treffen ob damit BASIC läuft. Aber Meinolf hat die CPUs alle vorher im NOP-Tester geprüft.


    Aktuell habe ich eine Rockwell R6502AP CPU aus alten Beständen im Junior und die läuft - wenn der Schalter richtig steht :tüdeldü:

    ein T-Shirt mit der Aufschrift "I survived the Switch" oder "Hüte dich vor dem Switch"

    ist doch schön dass wir am Ende darüber lachen können und uns wie kleine Kinder auf das funktionierende BASIC freuen.

    Und das verdanken wir in erster Line Jörg der alles gegeben hat um das Problem einzukreisen!

    Danke auch an die anderen User hier im Thread die mit Rat und Tat bei der Problemlösung mitgeholfen haben.

    :thumbup:

    mist...ich habe die LED auch einfach so wie sie vom Meinolf kam eingelötet - prüfe ich gleich nach.

    Leider waren meine billig VIAs heute noch nicht in der Post.


    EDIT:

    war natürlich auch bei mir verdreht :fp::mrgreen:


    EDIT:

    und BASIC läuft..... man muss nur den Schalter richtig bedienen :stupid::fp:

    das werde ich ja jetzt hoffentlich sehen da ich nun den Schalter genauestens beachten werde.

    Wir haben hier viel über DIP Schalter, K2 Lötbrücke und RAM Select Jumper und RAM only usw. gesprochen, aber
    keiner hat den STEP Schalter auf dem Schirm gehabt.

    stimmt Micha, sehr gut beobachtet....Der Absturz nach 4h kann auch andere Ursachen haben da ich hier am Tisch einiges
    ein und aus geschaltet hatte, unter anderem mehrmals die Lötstation und auch ein dickes Netzteil an gleicher Steckdosenleiste.


    Ich habe das jetzt bestimmt 20x ausprobiert - STEP auf ON geht nicht - BASIC startet nicht.

    Da muss man aber auch erstmal drauf kommen :tüdeldü:  :wegmuss:

    eigentlich habe ich hier Arbeit liegen, aber jetzt fesselt mich der Junior....


    Jörg, kann es denn wirklich der billige Schalter sein?
    Welche Funktion hat der denn im Jetzt-Zustand?

    Ich habe den wieder angelötet und BASIC läuft nur dann hoch, wenn ich den auf OFF stelle, also LED aus.
    Lege ich den um, so dass die LED wieder leuchtet, schmiert BASIC beim Aufruf direkt ab.


    Soll auch heißen dass ich die ganze Zeit gar nicht auf den STEP Schalter geachtet hatte.


    Erklärt aber nicht warum der Junior heute Vormittag 4h am Stück lief und dann einfach abstürzte. :grübel:

    krass, das Gebilde wirkt wahrscheinlich wie eine Antenne.....

    Klasse dass Micha das mit der LED erwähnt hat!

    Somit hattest Du den richtigen Riecher, Jörg.


    Bin total happy :drink:

    Gratuliere Micha!

    Nein, Du bist jetzt weiter wie ich - meiner will ja gerade nicht mehr.

    Ich hatte ja schon testweise die Uralt-CPU aus meinem PET ausprobiert - BASIC ging trotzdem nicht.
    Im Keller habe ich noch zwei 6502 in meinen CBM 8032 Boards - die könnte ich eigentlich auch mal probeweise
    einstecken.


    Aber Leute, wie kann das denn an der CPU liegen - Monitor funktioniert aber BASIC nicht?
    Ist mir gerade etwas zu hoch :mrgreen:

    2ee
    Jörg, hab ihn über 1h abkühlen lassen - funktioniert trotzdem nicht.
    Kann jetzt aber hier nicht mehr weitertesten - erst nachher zuhause wieder, dann probiere ich auch nochmal EhBasic RAM only aus.....

    Ich bestelle gleich nochmal einen neuen 128x8 SRAM bei Kessler, muss eh noch einen 4MHz Quarzoszillator haben. Dann lohnt das auch.


    Ach so, die 65C02 läuft ohne Einschränkungen?
    Du nutzt keine undokumentierten OP-Codes der Ur-CPU?

    Hallo Micha, nein, auf keinen Fall, ich habe stets nur LM eingegeben.


    Übrigens, nach gut 4h Dauerbetrieb ist mein Junior soeben abgeschmiert und ich kann das BASIC nicht mehr starten.

    Es kommt wieder die bekannte Zeile:


    B002- X=10 Y=10 A=00 S=FF P=25

    *

    der lief die ganze Zeit neben mir auf dem Tisch und wurde nicht angetastet.


    Mist verdammter.....
    ich lasse ihn mal abkühlen und versuche in 1h einen BASIC Neustart

    286Micha

    meinst Du mich mit Thorsten? :mrgreen:

    Jörg hatte weiter oben ein EhBasic für diesen Zweck bereitgestellt Beitrag #946

    bzw.: RE: Junior Computer ][

    Der EXP.RAM.SEL Schalter bleibt unverändert.
    Nur alle Dispschalter bitte auf ON schalten!



    An den Widerständen fallen über 3V ab (Rote LED in der Anzeige hat etwa 1,2V bis 1,6V Abfall)

    ja ja, das weiß ich, aber im Tera Term Modus sind die Displays gar nicht in Verwendung - leuchten auch nicht.

    Man sollte also zusätzlich im Tera Term Modus den Display-On Schalter auf OFF stellen damit die Widerstände nicht unnötig Energie umsetzen.

    hier mal kurz ein Wärmebild vom Junior:


    Display ist aus

    Die 82R Widerstände sind richtig heiß....

    Der 6502 (links unten im Bild) produziert auch gut Abwärme

    ich habe den Junior gerade im Dauerlauf und dazu in Basic einen simplen Zähler programmiert der sekündlich inkrementiert - diesen Zählerstand verfolge ich auf Tera Term. Mal schauen ob er bis zum Nachmittag durchläuft....

    DL8EBD hast du derzeit auch K2 gejumpert ?

    yepp, K2 ist gejumpert



    Hinweis:
    ich arbeite ja auch noch ohne gesteckte VIAs - die kommen erst heute (oder morgen)


    Stimmt, die Dioden sind das eine, aber ich hatte ja auch Probleme ohne I/O wenn ich versuchte BASIC vom RAM aus zu starten.
    Trotzdem untersuche ich nochmal die Pegel.



    Eigentlich ist 1MHz ja nix....

    20220829_073849.jpg

    ESP32 und 320x240p TFT über SPI Bus @ 40MHz

    und das klappt sogar ohne Probleme

    Lötstellen und Flussmittel kann ich, zumindest bei mir, zu 100% ausschließen.....


    Der Platinenzusammenbau liegt hier unbewegt auf dem Tisch und ich habe nur das Netzteil in die Steckdose gesteckt und das Tera Term gestartet.

    Es wurde nichts berührt oder verändert. Plötzlich funktioniert es.
    Ich nehme das ganze Paket morgen mal mit in die Firma und mache einen 8h Dauertest....mal sehen was passiert.

    Jörg hatte bei meiner Platine bereits vor Auslieferung die Masseverbindung IC U3 Pin19 durch einen kleinen Cut beseitigt.
    Das war alles was da an Unterbrechungen gemacht werden musste (zumindest Rev. 3.1b)
    R16, D9 und D10 sind die Bauteile wir auf die Lötseite bringen mussten.

    hängt Pin1 sonst noch irgendwo dran ?

    wie meinst Du das genau?

    das ist doch R/W und kommt vom Expansionsbus und geht auch an beide VIAs




    Übrigens, mein Basic läuft noch immer.... krass.
    Ich freue mich zwar riesig, aber ich hätte doch schon gerne gewusst warum das 2 Tage am Stück so gar nicht ging.

    hmm... :grübel:
    mir fehlen gerade die Worte :nixwiss:


    Ich schwöre ich habe nichts gemacht..... heute Nacht hatte ich auf Grund von üblen Stress den Junior quasi abgeschrieben und zum Verkauf angeboten.
    Paar Stunden geschlafen und dann eben gedacht, komm, gibt dem Projekt vom Jörg noch eine Chance.

    Also wollte ich mal Michas Listing mit meinem vergleichen.


    Dazu habe ich das EhBasic zum gefühlt zweihundertsten mal ins RAM transferiert.

    Michas und mein Listing decken sich - alles identisch.
    Auf Michas Screenshot sehe ich dass er *b000 go eingegeben hat.

    ich habe immer nur *b000 g eingegeben.


    Also *b000 go eingegeben und was soll ich sagen, BASIC meldet sich!

    Ok, das kann es ja nicht sein.... also nochmal stromlos gemacht und nochmal das ganze mit *b000 g probiert.
    Funktioniert!

    Dann die I/O dran, Adresse wieder auf $80 und normal hochgefahren, "B" gedrückt und was soll ich sagen, Basic läuft.


    Jörg, ich habe da einen Verdacht da ich definitiv keine Änderungen vorgenommen habe: da läuft irgendwas "so gerade eben", sprich irgend was floatet ggf.


    Ich muss gleich außer Haus und probiere es heute Abend nochmal....


    Hallo Jörg,


    nein, vor dem 12V Ereignis hatte ich keine Programme laufenlassen, lediglich einiges ausprobiert um mich mit der Syntax des Monitors und die Bedienung von Tera Term vertraut zu machen.


    EDIT:
    Ich gebe auf... habe keine Lust mehr weiter nach eventuellen Fehlern zu suchen.

    Sollte es sich, wie vom Jörg angesprochen, um ein Timingproblem handeln, bin ich eh außen vor weil mir einfach die Zeit dazu fehlt mich da einzuarbeiten.
    Andere Projekt warten auf mich.


    Wer meinen Junior inkl. I/O Board zum basteln oder ausschlachten haben möchte, kann sich gerne melden.

    Der Aufbau hat Spaß gemacht....die Inbetriebnahme dann leider nicht mehr. Schade...

    ist eben so....

    Jörg, nochmals meinen aller herzlichsten Dank für die Zeit die Du Dir nimmst um mein Problem zu lösen.


    Die Frage, was beim manuellen Start des in das RAM geladenen Basics nach den Crash in den Speicheradressen 768 bis 76C steht

    guckst Du:



    Schreibe bitte mal an B000 ein RTS (60) und starte das "Programm" mit B000G. Absturz, oder einfache Rückkehr zum Prompt?

    guckst Du:



    Dann mal B000: A0 04 60 und B000G. Crash?

    guckst Du:

    Probiere das mal an einer anderen Adresse, z.B. 200: A0 04 60 oder 3000: A0 04 60.

    guckst Du:

    Bild 11.jpg


    Quote

    Steht denn im Speicher nach dem Laden und Starten von EhBasic, mit anschließenden Absturz bei B000 immer noch A0 04 B9 24 D1 ... ? Oder ist da jetzt plötzlich was ganz anderes im Speicher?

    guckst Du:


    Danke Norbert....


    Habe jetzt nochmal mit dem Oszi alles auf Plausibilität geprüft und keine Auffälligkeiten an den Daten- und Adressleitungen feststellen können.


    Mein PET hat dann noch freundlicherweise seine 6502 bereitgestellt, aber daran liegt der Fehler auch nicht.
    Bis auf das verflixte RAM habe ich jetzt 2 Sätze ICs durchgetauscht ohne eine Änderung im Verhalten... tzzzzz
    Mir gehen so langsam die Ideen aus was es noch sein könnte, an einen Designfehler auf der 3.1b mag ich nicht glauben, aber auch das wäre
    natürlich denkbar..


    Man, das Projekt fing so schön an und jetzt ärgert mich der Junior seit ein paar Tagen.... :traurig:

    Das Unglück mit den 12V war ein Zeichen von oben, ich hätte es dabei belassen sollen und lieber was anderes gemacht.....


    Heute teste ich noch etwas rum und wenn das Basic heute Abend nicht läuft, stelle ich meinen Junior mit I/O Karte hier im Forum zur Verfügung.

    Ich habe noch zig andere Projekte die in der Pipeline stecken.

    kann denn wirklich das neue RAM defekt sein?
    Mist, ich habe nur das eine und sonst nichts im DIP Gehäuse zum testen.... Nachbestellen bedeutet wieder zig Tage warten. :cry2:

    nochmal BASIC im RAM von gestern Nacht und dem "Absturz"....

    Diese Meldung aus dem Screenshot, wenn ich * B000G eingebe, die kommt 1:1 auch dann, wenn ich
    vorher gar kein BASIC per XMODEM Transfer in den Junior lade.


    Also bei mir stimmt da ganz gewaltig was nicht.
    Hat denn noch jemand hier die Rev. 3.1b aufgebaut?