Schmiermittel für Macintosh Floppies

  • Moin, moin,


    ich wollte mal in die Runde fragen wer von euch schon mal ein Diskettenlaufwerk eines Macintosh überholt hat und dem Laufwerk eine neue Schmierung verpasst hat. Welches Schmiermittel sollte man verwenden? Gibt es Dinge, auf die man beim Zerlegen des Laufwerks besonders achten muss? Was man auf jeden Fall machen sollte und was auf keinen Fall?


    Ich bin für jeden Tipp und Hilfe dankbar!

  • Gibt es Dinge, auf die man beim Zerlegen des Laufwerks besonders achten muss?

    Wichtig: Viele Fotos machen beim Zerlegen ... was möchtest du denn da Schmieren?


    Mit Öl, Fett & Schmiermitteln wäre ich in einer Floppy sehr vorsichtig ... habe schon etliche Diskettenlaufwerke zerlegt & gereinigt ... bis hin zu Apple-Laufwerken.


    Ich verwende das maximal an den Laufwerksschienen (nur sehr, sehr wenig), an kleinen Federn (wenn sie trocken, rostig oder spröde aussehen) und an den beweglichen Teilen (Klappe, Drehverschluss) im Eingangsbereich eines Laufwerkes.

  • Was man auf jeden Fall machen sollte und was auf keinen Fall?

    wichtig ist es altes verschmutztes verharztes öl oder fett zu entfernen.

    wie bereits parser geschrieben hat, die laufwerksschienen reinigen und nur ganz wenig ölen.


    ich würde aber nur reinigen und nicht ölen. die laufwerke werden nur noch selten benutzt.

    somit kein verschleiss. öl schadet dann nur. es verharzt oder mischt sich mit dem staub und verklebt oder blokiert.

    deswegen nicht mehr ölen oder fetten.


    gruß

    helmut

  • Die Mechanik wollte ich schmieren und das alte Schmiermittel entfernen, was teilweise schon eingetrocknet ist. Ich habe auch ein paar youtube Videos zum Thema gefunden:


    https://www.youtube.com/watch?v=a3Vc3SdZJ2Y


    https://www.youtube.com/watch?v=yWCtQQ6cm1Q


    https://www.youtube.com/watch?v=i8K6XsUk6fk


    Ich kenne mich nur nicht wirklich mit den Schmiermitteln aus. Ginge auch einn Silikonspray, was man z. B. auch für Fahrräder nimmt?

  • Ginge auch einn Silikonspray, was man z. B. auch für Fahrräder nimmt?

    Mein Wissensstand ist ... es gibt Leute, die nehmen & schwören auf Nähmaschinenöl ... ich habe gute Erfahrungen mit (wirklich ganz wenig auf einem Q-Tip) ATLANTIC Kettenfett mit PTFE gemacht.


    Vorher aber alles blitzsauber mit IPA reinigen ... nicht, dass da was verklebt ... wie axorp auch schon gesagt hat.

  • Nähmaschinenöl .

    ist günstig und gut. sollte auch harzfrei sein. habe ich auch als büromaschinenmechaniker benutzt.

    probleme macht aber später wieder der staub mit öl gemischt. trocknet schnell und verklebt mit dem staub.

    ohne öl haftet der staub nicht so. wenn etwas selten benutzt wird, ist es besser nicht zu ölen.


    gruß

    helmut


    edit.......als büromaschinenmechaniker, gab es den spruch, möchtest du nach kurzer zeit (spätestens nach einem jahr),

    nochmal abkassieren, dann nicht reinigen, nur mit viel öl gangbar machen.

    der zahlende kunde kommt ganz bestimmt bald wieder.

  • probleme macht aber später wieder der staub mit öl gemischt. trocknet schnell und verklebt mit dem staub.

    ... dafür gibt es ja *Wartungsintervalle* ... mit anderen Worten ... nach Betriebsdauer & Laufleistung mal wieder einen Ölwechsel machen ... :mrgreen:


    Die Mechanik an sich ist ja eh sehr robust ... bis auf die Federn vielleicht.

  • Ich hab's getan! Das Laufwerk habe ich heute zerlegt, gereinigt und eine neue Schmierung verpasst. Das war im Grunde einfacher als gedacht und das Schmiermittel war ein Glücksgriff aus dem Fahrradladen. DRY 11 für Kette und Antrieb! 8-)


    https://www.atlanticoel.de/de/schmierstoffe/dry11.html


    Das ist sehr schmutzabweisend und bildet einen sehr schönen Film. Mal sehen wie sich die Sache auf lange Zeit gesehen machen wird. Morgen wird das Laufwerk dann getestet. Ich bin gespannt wie rund es dann laufen wird.

  • Wieder ein guter Tipp.

    Der Brugger-Wert von DRY11 beträgt 311 N/mm².

    Klasse, ist bestellt.


    Mal sehen wie sich die Sache auf lange Zeit gesehen machen wird.

    Du meinst ob da Lösungsmittel drin sind oder Weichmacher?

    ███▓▒░░♫☺Faszination der Heimcomputer☺♫░░▒▓███


  • Lösemittel auf jeden Fall. Weichmacher denke ich eher weniger, aber wer weiß das schon so genau. Ich hoffe, dass es nicht so aushärtet wie das Zeug, was vor fast 28 Jahren dafür verwendet wurde. Ich will ja auch nicht alle 5 Jahre das Laufwerk neu schmieren müssen. :)


    So macht das aber erstmal einen guten Eindruck. DRY 11 bildet einen relativ viskosen, leicht weißen Schmierfilm. Es läuft also nicht alles irgendwo hin. Das war mir auch wichtig und der Schlitten bewegt sich jetzt fast von Geisterhand.


    :unglaeubig:

  • Das Diskettenlaufwerk läuft wie eine Eins! Sehr schön. Ich freue mich! 8-) Sogar meine 20 Jahre alten System 7.1.3 Systemdisketten (Sicherheitskopien) liest es ohne Probleme und der SE installiert gerade fleißig. :freude:


    So hat sich die ganze Sache wenigstens gelohnt!