• Diese Büromaschinen-Lexika waren Verkaufskataloge für alle Arten von Büromschinen (Locher, Schreibmaschinen, Rechner, Datenerfassung, Frankiermaschinen, Kopierer, Klingelanalgen, Diktiersysteme,...)

    Sie kamen etwa einmal im Jahr heraus und geben einen Überblick, was in Deutschland erhältlich war bzw. zumindest dort inseriert wurde...

    Über Datic gibts dann jeweils nur ne halbe oder ganze DIN-A5 Seite in den betreffenden Jahren

    Ich habe auch nicht alle Jahrgänge, aber Ich kann Dir gerne Datic Einträge scannen und hier posten...


    viele Grüße


    Rainer


    P.S: ich hatte hier mal von einer Datenerfassung und Lochstreifenanlage namens Datica aus den 60s berichtet - das war die selbe Firma, aber früher:

    Typenhebelschreibmaschine mit Computeranschluß

    Typenhebelschreibmaschine mit Computeranschluß

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, MDT (Mittlere Datentechnik ) bzw. Computer
    Deutscher Hersteller - z.B. ANKER, AKKORD, CTM, DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • Wie Toast_r schon sagte : bild 2 zeigt ein 64 K Ramkarte mit 8116 Rams (16Kx1 DRAM).

    Gehen gerne mal kaputt, sind hier zum glück gesockelt.


    Bild 4 zeigt 4x IM6402, also 4 serielle Kanäle.

    MIt etwas guten Wille erkenne ich auch ein Nec 8080 / Mitsubishi 8228 Kombo auf der gleiche Karte :

    also ein um 1980 herum normales, gut ausgestattetes 8080 System. Ob CP/M benutzt wurde lasst sich so nicht bestimmen.


    Die Eproms mussten gesichert werden, mindestens jedoch die runde Quarzfenster abgedeckt werden.


    Jos

  • Die Eproms mussten gesichert werden, mindestens jedoch die runde Quarzfenster abgedeckt werden.

    Zumindest dunkel lagern und weiteres Blitzlichtgewitter unterlassen. Am besten einen Streifen schwarzes Klebeband drüber. Alsbald sicher ist eine gute Idee. Ohne den Inhalt der Eproms sollte eine Wiederinbetriebnahme nahezu unmöglich sein.

  • Ich war auf Durchreise in der Gegend unf habe mich kurz mit roony getroffen um das DATIC mal genau anzusehen.

    Also grundsatzlich ist es ein sehr frühes 8080 CP/M System.

    Hardware Doku ist leider nicht dabei.


    Orignal CP/M Doku von Digital Research ist vorhanden.

    Bin mir aber nicht sicher ob CP/M als eigentliches Betriebsystem genutzt wird oder nur als Zwischenlayer.

    Dieses DATIC ist ein Einzelplatzrechner, nicht terminal basiert. Es ist kein RS232 vorhanden.


    Kein S100 Bus, sondern ein straight through Backplane mit 2 x DIN41617 Stecker pro Platine ( 62 pins total )

    Platinen im System :

    - Videokarte ( TTL basiert, mit 320bit Schieberegister als zentrales Element)

    - Tastaturinterface ( TTL)

    - DMA-kontroller

    - CPU Karte (8080)

    - 4 x 16Kbyte SRAM Karte ( mit 2114 1Kx4 SRAM bestückt, eine bekannte Fehlerquelle )

    - Printerinterface

    - Cartridge drive Kontroller ( 2 Platinen, reines TTL-Grab )

    - Floppy kontroller ( 2 Platinen, auch reines TTL-Grab )


    Das einzige LSI Chip im gesamten System is der 8080.

    Weitere Komponenten :

    Ampex DM448 Laufwerk 1 x Fix, 1 x removable 14" cartridge (Vermutlich Diablo 40 equivalent)

    2x Shugart SA801 ( Hardsectored ) 8 Zoll floppies

    Typenraddrucker



    Reserveplatinen sind reichlich vorhanden, mindestens 2 komplatte Sätze fur dieses System, und mindestens ein Satz fur ein späteres System.

    Die CPU karte fur das spätere System besitzt 4 UARTs, durfte also eher die DATIC 8000 sein.

    Damit währe das System von roody also kein DATIC 8000, sondern ein anderes DATIC.


    Wir haben versucht das System hochzufahren ( Powersupply ist nachgemessen, ist in Ordnung ) : ist leider nicht gelungen.

    Nachher wurden CPU Karte ersetzt, und die 4 SRAM Karten durch eine 64 Kbyte DRAM Karte des spateren System ausgetauscht.

    2 Tantalelko's wurden abgefackelt...


    Mit de neuen Setup gabs es wenigstens Suchaktionen des Floppylaufwerk, aber booten tut die Maschine immer noch nicht.


    In 2 Wochen folgen Bilder der Platinen und Dumps der mittlerweile abgedeckten Eproms.


    Jos

  • Sieht so gar nicht nach das System von roody aus.... Nur die Tastatur ist identisch.

    Aber ja, ist ebenfalls ein 8080 / 64K ram System


    Die angekündigte Eprom-dumps verzögeren sich bis ich 1702 Eproms auslesen kann. So alt is das design.....


    Platinen-bilder gibt's auf ftp://ftp.dreesen.ch/Datic


    Jos