Ich habe (endlich) einen A5000, wer kann mir Tipps geben?

  • Ok, hab heut nur n paar Kleinigkeiten probiert:


    - einerseits ist mir aufgefallen das die AntSuit wieder wegen RouteFix meckert... evtl. kommt auch daher das Problem das er nich "raus" kommt, klingt fast so als wär das Tool für die Routen und damit auch das Gateway zuständig... das Tool findet sich auch nicht in den Ordnern, nur ein "Route" und ein "RouteF" (hab auch mal versucht eine Kopie von RouteF RouteFix zu nennen, weil es seltsam aussah... ist aber nicht die Lösung)


    - Ich hab mal in !System/Modules geschaut... sieht sehr übersichtlich aus. Da liegt BASIC64, DDEUtils, FrontEnd, OLESuport, SCSIFiler, SerialUtil, VProtect und ein Ordner Toolbox in dem der Picker liegt. (Wenn ich den Doppel klick meckert auch !Fresco nicht mehr, liegt das im falschen Ordner, sprich müsste das eine Ebene höher?) - Hab mir in !System auch mal !Run und !Boot angeschaut, im Prinzip die zwei Zeilen die du erwähnt hast und noch eine mit "IconSprites")


    - !Fresco meckert dafür dann das er HTTPMod 0.97 braucht... werd wohl tatsächlich die ANTSuit mal runterwefen und aus der Quelle im Internet mal neu installieren, irgendwas ist da faul


    - bin noch über LanMan98 gestolpert den ich auch hier auf Diskette hab... mal probiert ob ich meinen Server erreich (intern scheint es ja zu gehen). Kam aber erst immer Access denied. Dann ist mir wieder eingefallen das ja SMB1 meist deaktiviert ist, habs aktiviert und meine Win2K Kiste kommt wieder drauf, aber LanMan98 weiterhin nicht. Hab dann mal geschaut und die neuste Version davon geholt (ist wohl seit einem Monat jetzt OpenSource), die liefert jetzt einen Timeout... werd das mal vertagen bis ich Ant neu installiert hab (aber zumindest komm ich jetzt schon mal wieder von meinen alten PCs auf meinen Server, das stand eh noch an)


    - mit OmniFlop auf meinem Win2K PC hatte ich bisher keinen Erfolg, eine Automatische Erkennung der Acorn Disketten schlägt fehl, händisches auswählen geht zwar, das File auf ne neue Diskette zurückschreiben scheitert aber (er bricht ab)


    (und ich brauch ne neue Grafikkarte für meinen Win2K PC... aber gut, andere Baustelle. Aber mir ist leider die einzige die da reinpasst und DVI hat so halb verreckt, jetzt muss ich immer das VGA Kabel zum A5000 umstecken)

    - Acorn Archimedes 5000 - 4 MB - 2 IDE HDDs - Castle SCSI II - (Yamaha CRW2100SX) - Dell U2311h -

  • Ja, da ist wohl irgendwas nicht so wie es sein soll. Hast Du die Module, die mit dem !SysMerge installiert werden eigentlich installiert - also mittels des !SysMerge ??


    Das Picker Modul ist ein sogenanntes Toolbox Modul - das liegt da schon richtig in dem Ordner. Wenn es da nicht gefunden wird, fehlt vmtl. eher der Pfad dahin. Die Toolbox ist eine Sammlung von Modulen, die Elemente für die Oberfläche mitbringen, was das Programmieren einfacher macht und die Optik einheitlicher.



    LanMan98 setzt wohl erstmal einen laufenden Internetstack voraus.


    Nachdem Du es ja anscheinend da hast und die ANTSuite sich - warum auch immer - zickig gibt, kannst Du auch einfach mal versuchen das !UniBoot zu installieren. Da ist dann der Acorn Internet Stack mit dabei und das LanMan98 sollte auch gut damit laufen.



    Das 'fehlende' RouteFix sollte aber bei der ANTSuite eigentlich dabei sein. Du kannst auch die Installationsdateien der ANTSuite einzeln anschauen, das sind nämlich einfach nur ZIP-Files in die man auch mit !SparkFS reinschauen kann.


    In der v131 ist es auf alle Fälle dabei unter Disc1 - Configure - !InetSuit - Internet - bin


  • - mit OmniFlop auf meinem Win2K PC hatte ich bisher keinen Erfolg, eine Automatische Erkennung der Acorn Disketten schlägt fehl, händisches auswählen geht zwar, das File auf ne neue Diskette zurückschreiben scheitert aber (er bricht ab)


    Manchmal ist es wesentlich einfacher die Sachen als ZIPs einfach auf die DOS formatierte Diskette zu schreiben - am PC. Die kann nämlich der Archimedes lesen und das ZIP dann dort auspacken.



    (und ich brauch ne neue Grafikkarte für meinen Win2K PC... aber gut, andere Baustelle. Aber mir ist leider die einzige die da reinpasst und DVI hat so halb verreckt, jetzt muss ich immer das VGA Kabel zum A5000 umstecken)


    Damit wäre ich bißchen vorsichtig. Der Videocontroller des Archimes hängt ziemlich direkt am Monitoranschluß. Da sollte man immer schön aufpassen, daß man alle Geräte ordentlich ausgeschaltet hat, bevor man da was umstöpselt.


    PC Grafikkarte sollte man aber eigentlich eine gute Auswahl haben. Die gab es ja nun wirklich in rauhen Mengen und gewaltigen Massen. ATi Rage Pro dürfte momentan so um 2EUR pro Karte liegen, bei Selbstabholung.

  • Das Picker Modul ist ein sogenanntes Toolbox Modul - das liegt da schon richtig in dem Ordner. Wenn es da nicht gefunden wird, fehlt vmtl. eher der Pfad dahin.

    Ok, muss der dann mit in diese !Boot und !Run Files in !System mit rein?


    Was das Ant-Setup angeht, kann es sein das sich da die Disketten stark von dem aus dem Internet unterscheiden? (hab mit letztere noch nicht genauer angeschaut). Auf den Disketten ist nur das Setup drauf und die Zusatzfiles haben sich nicht mit !SparkFS öffnen lassen... wo sollten diese Module sein die man mit !Sysmerge installieren soll?


    Wobei ich mittlerweile auch eher in die Richtung tendiere mal !UniBoot auszuprobieren. Denn an sich brauch ich die Ant-Suit ja nur für den Netzwerk-Stack, die Tools wären nur am Rande interessant (eben auch weil man mit dem Browser wohl nicht mehr viel anfangen kann). Wie sollt ich das am besten anstellen, was muss ich alles vom alten System löschen (oder auf die 2. Platte wegsichern) damit ich das !UniBoot sauber drauf bekomm ohne das sich da was beißt?


    Was die Disketten angeht... vom PC zum Archi nutz ich ja schon einfach PC Disketten, mir gings darum mal ein Backup meiner ganzen Archimedes-Disketten zu machen. Aber ich denk ich werd mir mal Jaspp anschauen oder sie einfach mit !SparkFS in ein Archiv packen (bis auf die Spiele sollte das ja problemlos gehen, oder?)


    PC Grafikkarten hab ich noch einige alte rumliegen, aber die sind "zu alt", wie es wohl auch eine Rage Pro wäre, weil die dann noch kein DVI haben. Die FireGL 8800 war quasi meine "modernste" unter den alten... aber ich hab schon diverse Matrox G450/G55 für unter 10€ im Auge.

    - Acorn Archimedes 5000 - 4 MB - 2 IDE HDDs - Castle SCSI II - (Yamaha CRW2100SX) - Dell U2311h -

  • Was die Disketten angeht... vom PC zum Archi nutz ich ja schon einfach PC Disketten, mir gings darum mal ein Backup meiner ganzen Archimedes-Disketten zu machen.


    Evtl. mal mit dem anderen Tool probieren ( OmniFlop vs. OmniDisk ) ?

    Ich habe das unter Win98 eigentlich in guter Erinnerung. Irgendwie ging das - und eine Variante hatte eine interessante Acorn Eichel als Fenster-Icon.


    Wenn das Netzwerk mal läuft, kann man das aber dann auch sehr schön am Acorn machen und dann die Images z.B. per SAMBA verschieben. Oder NFS. Oder ZIP Drive.




    Ok, muss der dann mit in diese !Boot und !Run Files in !System mit rein?


    Eigentlich muß der gar nicht seperat gesetzt werden. Da wird nämlich einfach über den Systempfad zugegriffen. Man würde also nach System:Modules.Toolbox.Picker suchen. Aber vielleicht macht die Suite das ja bißchen anders und legt selbst was an und genau die Datei dafür fehlt noch.


    Oder es fehlt einfach die !Boot Anwendung und die setzt noch irgendwas. Zumindest auf Deinem Bild von der Platte war das nicht mit dabei. Da müßte man mal schauen, ob die in der AppDisc1 von riscos.com mit dabei ist. Ich kann mich aber eigentlich nicht erinnern, da jemals kein !Boot gehabt zu haben.



    Die Sachen auf der Diskette der ANTSuite sollte aber, wenns komplett ist, eigentlich laufen. Das war eine Verkaufsoftware und auch nicht ganz billig. Daß es noch ein/zwei Fehlerchen hat, OK, aber, daß es so gar nicht anläuft ist schon eigenartig.


    Die !SysMerge Sachen liegen in einem Ordner der InstallMe heißt und müßten eigentlich mit ausgepackt werden. !SysMerge selbst ist dann ein Programm, was man startet und den Ordner mit den zu installierenden Modules draufzieht - woraufhin es überprüft, ob im Systemordner (unter Modules) evtl. schon ein Modul mit gleichem Namen liegt. Wenn ja wird - bei neueren Varianten - geprüft, ob das zu kopierende neuer ist, als die vorhandene Variante, und nur wenn das so ist, wird das neue Modul dahinein kopiert. Dann auch automatisch an die richtige Stelle.


    Alte !SysMerge Versionen können das evtl. auch ohne diesen Test gemacht haben, weshalb dann im Zweifelsfall eventuell eine älter Version installiert, wenn nicht geprüft wird und man evtl. schon mal per Hand da was Neues reingetan hat.

    Genauso unschön ist aber auch, wenn ungefragt die alte Verson überschrieben wird, und man hinterher feststellt, daß die besser funktioniert hat (z.B. weil kompatibler mit Program XYZ).

    Auf den RaspberryPi Sachen laufende OS Varianten machen darum ein BackUp von den alten Modulen. Bei einem A5000 unter 3.1 muß man das selbst machen - oder darauf vertrauen, daß es schon passen wird.



    Ich würde vorschlagen: Schau mal in den AppDisc1 und AppDisc2 ( riscos.com siehe http://riscos.com/ftp_space/310/index.htm ) nach Unterschieden zu Deinem Install, oder alternativ, kopiere gleich den gesamten Inhalt von AppDisc1 und AppDisc2 auf die Platte, nachdem(!) Du alle Sachen aus dem Hauptverzeichnis in einen Secure Ordner verschoben hast (Shift halten+ Drag&Drop). Also !System, !Fonts, !Scrap, !SetIcons, !Printers.


    Danach dann einen Reset, damit das einmal durchgebootet wird.


    Anschließend suchst Du nach dem InstallMe oder einem !SysMerge in der ANTSuite und mach das auf und kopiere damit die Sachen ins System.


    Danach dann die ANTSuite nochmal starten und gucken, obs was gebracht hat. Oder !Fresco einzeln. Der sollte dann zumindest mal anschalten.



    Oder: Wenn Du das Uniboot mehr magst, wie oben die Sachen vom Hauptverzeichnis in einen SecureOrdner verschieben. Dann das !UniBoot installieren. Das kommt dann in einem !Boot Ordner, in dem alle Sachen gesammelt sind, also !System und !Fonts etc.

    Dann einen Reset machen und mit !Configure das Netzwerk einstellen.

    Danach noch den LanMan98 installieren.


    In dem Fall läuft dann der AcornStack - der hat zum Testen auch ein Ping, aber nicht so schön mit Icons, sondern nur als Kommandozeilentool.

  • Zumindest auf Deinem Bild von der Platte war das nicht mit dabei.

    Stimmt, auf dem Bild war noch keine da... mittlerweile hab ich eine, in der ist aber nur eine Zeile, ein RMLoad von dem VProtect Modul.


    Dass die ANTSuit von den Disketten nicht geht wundert mich ja auch. Vielleicht wirklich mal schauen ob mein System überhaupt vollständig ist oder ob da schon bei der Grundinstallation was fehlt und es daran liegt. Oder mal den anderen Diskettensatz probieren, wobei er aber keine Lesefehler gemeldet hatte.

    - Acorn Archimedes 5000 - 4 MB - 2 IDE HDDs - Castle SCSI II - (Yamaha CRW2100SX) - Dell U2311h -

  • Nimm einfach das v 1.31 aus dem Download von Paul Vigays Seite. Das ist eine Ausgabe unter dem Maximum 1.32, was es davon überhaupt gibt. Danach ist das dann in einer offiziellen Acorn Suite aufgegangen und Teile davon sind auch in der !Internet Anwendung gelandet, die es dann später als Standard dazugab. Dann aber eben ohne Browser und EMail Programm.


    Muß direkt mal schauen, ob ich noch eine ältere !Boot Variante vor !Uniboot Zeiten finde. Bei mir war da auch immer viel selbstgebautes drin. Man kann da auch ganz nett so Sachen machen, wie ein BASIC Programm starten, was z.B. eine Taste abfragt und eine Systemvariable setzt und dann in Abhängigkeit von der Variable irgendwelche Module oder Programme automatisch laden. Wenn man das mal kapiert hat, ist das alles relativ mächtig.

    In den späteren Varianten steigert sich dann eher nur der Komfort, weil es bestimmte Ordner gibt, wo man Sachen einfach reinlegen kann und die dann z.B. vor dem Desktop gestartet werden. Dafür wird es aber bißchen unübersichtlicher, weshalb ich immer denke, daß es evtl. ganz gut ist, sich das erstmal im "Original"Modus anzuschauen.


    Nett sind auch Desktop Files. Die gibt es später auch nicht mehr und das hat eigentlich auch nie wirklich gut funktioniert. Kann man erstellen mit der Save Option, die man ganz rechts mit Menu (mittlere Taste) Klick auf dem Acorn Symbol abrufen kann. Das File merkt sich quasi alles, was man bis dahin im Desktop so angestellt hat: offene Fenster, Pinboard, Programm, FileTypes usw. Wenn man das speichert und nach einem Reset wieder doppelklickt, dann wird das alles wieder so hergestellt. Ist ganz nett. Der eigentlich angedachte Automatismus, den man da auch einschalten kann, funktioniert aber nicht so wirklich. Außerdem läuft das File auch voll und manches was drin steht geht evtl. nach einem Reset auch nicht mehr (z.B. wenn externe Platten abgehängt werden).


    Und was auch schon ist, sind sogenannte "Tiny Directories". Kannst ja mal auf der Kommandozeile *help TinyDir eingeben. Damit kann man beliebige Ordner unten links auf die Iconbar packen. Die öffnen sich dann so wie das mit dem Apps Directory geht. Kann man auch sehr schön in selbst gebaute Startdateien einbauen.


    Ganz außerdem willst du evtl. einen Programmstartet installieren. Davon gibt es einige.

    Sehr schön auf den klassischen Systemen finde ich die NextBar namens !AppDock2

    http://www.mw-software.com/software/appdock/appdock.html

    ein echter Klassiker - und SEHR praktisch.

  • Nimm einfach das v 1.31 aus dem Download von Paul Vigays Seite.

    Hm, bei mir geht der Download irgendwie nicht, ich land da immer nur auf so ner Seite mit ein paar Links... andere Downloads von dort gehen aber.

    - Acorn Archimedes 5000 - 4 MB - 2 IDE HDDs - Castle SCSI II - (Yamaha CRW2100SX) - Dell U2311h -

  • Eine kurze Frage zwischenrein, weil ich grad auf eBay das UNIPod wieder seh: 3 Funktion (USB, Netzwerk, IDE) Unipod (voll funktionsfähig) | eBay


    Soweit ich das gelesen hab funktioniert das erst ab einem A7000 oder RiscPC, richtig? Also für meinen A5000 bringt es mir wohl nichts.

    - Acorn Archimedes 5000 - 4 MB - 2 IDE HDDs - Castle SCSI II - (Yamaha CRW2100SX) - Dell U2311h -

  • UniPod funktioniert erst ab RISC OS 4 so halbwegs gut. Und extrem teuer für das, was es leistet.


    Also: gar nix für den A5000. Kaum was für Risc PC und A7000.

    --

    Zu viel Hardware, zu wenig Zeit. Acorn Archimedes-, RISC OS- und Amstrad/Schneider CPC-Fan.

  • Ah, danke, dann stimmt das was ich dazu gefunden hab. Und ja, nur für nen extra USB wärs mir wohl auch zu teuer, vor allem weil nicht ganz klar ist was wirklich alles an USB Geräten dran funktioniert (z.B. eben auch ein Joystick). Das USB Interface für den A5000 ist aktuell auch irgendwie gar nicht aufzutreiben, aber ich denk mal dass ich das auch nicht weiter verfolgen werd. Mittlerweile ist mein A5000 eh schon voll mit 4 Podules ;)



    PS: mein alter PC hat wieder ne DVI Grafikkarte, mal schauen ob sich am Wochenende n bissl Zeit findet wieder mit dem Netzwerk vom A5000 weiter zu machen.

    - Acorn Archimedes 5000 - 4 MB - 2 IDE HDDs - Castle SCSI II - (Yamaha CRW2100SX) - Dell U2311h -

  • Die Unipod-USB-Implementierung über den Simtec-Stack ist eher sparsam. Chipsatztechnisch ist da ein ISA-Philips-Chipsatz vergewaltigt, USB 1.1-only mit wechselhafter Kompatibilität mit diversen real existierenden Geräten.


    Der eingebaute HID-Driver kann m.W. nur Tastatur und Maus, Joystick wird nicht unterstützt. USB-Sticks sind "hit and miss" und erfordern eine kundige Hand bei dieser frickeligen MassFS-Konfiguration. Auch die eigene Treiber-Implementierung ist nicht besonders einfach, die API des Castle-Stacks ist da einfacher.


    Ein paar Details dazu hier: https://www.riscos.info/index.php/Simtec_USB_technical


    Netzwerk und IDE sind kompetent, aber die 100 MBit/s kann man über den lahmen Podule-Bus eh nicht mal zur Hälfte nutzen, und für IDE gibt es bessere (und ggf. auch schnellere) Alternativen.


    Für die alten Kisten wäre es natürlich super, wenn es mal so ein All-In-One-Podule geben würde, Multi-I/O mit USB und PS/2 und IDE und Netzwerk...und am besten auch Floppy, weil die liegt im A5000 ja im gefährdeten Akku-Einzugsbereich...mal sehen, vielleicht erbarmt sich mal einer der Stardot-Bastler.

    --

    Zu viel Hardware, zu wenig Zeit. Acorn Archimedes-, RISC OS- und Amstrad/Schneider CPC-Fan.