Suche ULA für Electron. - Die gesockelte...

  • Moin, moin!


    Wo ich nun schon mal hier bin, vielleicht hat ja noch jemand so etwas...


    Habe vor ein paar Jahren einen richtig schön aussehenden Acorn Electron restauriert.


    Leider ist mir das Board während der Inbetriebnahme abgeraucht. :( - Vermutlich hat es die ULA dahingerafft.


    Da die Teile in Deutschland relativ selten sind, habe ich nirgendwo ein Ersatzteil gefunden.


    Falls jemand einen Tip hat, wo ich eine ULA zum Testen (oder einen ersatz Chip) bekomme: Tipps/Infos welcome.


    Schon mal danke vorab.


    In diesem Sinne...


    MfL der Eratosthenes

    ZX80/ZX81: 1k ought to be enough... (... at least for a computer with shared memory)!

  • Eratosthenes

    Changed the title of the thread from “Suche ULA für Elektron. - Die gesockelte...” to “Suche ULA für Electron. - Die gesockelte...”.
  • Ist die ULA wirklich abgefackelt? In 80% aller Fälle ist der Chip in Ordnung, nur die Kontakte müssen gereinigt werden.


    1. ULA rausholen (den kleinen Bügel auf, den Deckel auf, Chip rausholen)

    2. Die Kontakte vorsichtig mit einem Q-Tip und Isopropanol reinigen

    3. Den Chip umdrehen und da auch Kontakte reinigen

    4. Wieder einstecken


    In den allermeisten Fällen geht es wieder.

  • Habe vor ein paar Jahren einen richtig schön aussehenden Acorn Electron restauriert.

    Leider ist mir das Board während der Inbetriebnahme abgeraucht. :( - Vermutlich hat es die ULA dahingerafft.

    schau doch mal am Anfang dieses Videos vom 13.05.2021 (ab 02min:40) , wie die dort die ULA und Sockel des Electron reinigen
    (und was noch restauriert wird)

    • Official Post

    Ist mein Posing eigentlich unsichtbar?

    Nein... Du bist kein Poser. Und dein Posting ist auch da, auch wenn es so mancher übersehen hat. Aber doppelt gepostet hält besser!


    Mitglied im Verband der nicht anonymen Elektroschrottabhängigen


  • Moin, moin! - Und: *sorry*, war schon länger nicht mehr hier.


    Habe leider keine Benachrichtigungen bekommen. - Muss mal im Profil schauen, ob/wo ich die aktivieren kann.


    Dekay, deleted_01_22, guidol:

    Der Rechner lief, als ich ihn eingeschaltet habe, zuerst funktioniert, ist dann aber, nach ein paar Minuten Betrieb, ausgefallen.

    Die Betriebsspannungen - hat das Board neben der Wechselspannung nicht nur 5V? - waren in Ordnung, die Stromaufnahme gering.


    Ist aber schon länger her. Soweit ich mich erinnere: Der Quarz schwingt. Ob das ROM anläuft, weiß ich nicht.


    Den Chip habe ich als erstes gereinigt, da ich von den Kontaktproblemen gelesen hatte. Soweit ich mich erinnere, wird der Chip im Betrieb nicht mehr warm. => Das ist, insbesondere bei Ferranti ULAs, kein gutes Zeichen.


    Habe damals mit einem Schrauber aus England geschrieben. Der hat mir, nachdem ich das Verhalten u. den Ausfall beschrieben hatte, empfohlen, "mal eine andere ULA" zu auszuprobieren. (Schwierig, hier in Deutschland... :) )


    Zur Sicherheit kann ich die Kontakte aber natürlich auch noch mal reinigen und versuchen das Gerät in Betrieb zu nehmen.


    Schon mal Danke für die Infos.


    MfL der Eratosthenes

    ZX80/ZX81: 1k ought to be enough... (... at least for a computer with shared memory)!