MFA PPS (Programmierbare Parallele Schnittstelle), Nachbau

  • Jemand hat gesagt, es gibt so wenig MFA-PPS.

    Da hab ich mir jetzt die Muehe gemacht, mal einen "1:1" Nachbau zu machen.


    "1:1" meint

    - ICs, Widerstaende, DIL-Schalter, Stiftleiste sind an den gleichen Positionen

    - Leiterbahnen sind aehnlich gelegt, aber nicht gleich. (Hab das Raster nicht gefunden.)

    - 2 100nF Kondensatoren sind neu (s.Anmerkung)

    - etwas Beschriftung ist neu

    - das "Lochrasterfeld ohne Loecher" des Orginals kann man jetzt benutzen.


    Die 100nF Kondensatoren muss man unter/im IC-Sockel verstecken oder auf der Loetseite bestuecken.


    Wenn jemand das Teil bestellen moechte, kurz Bescheid sagen, dann erstelle ich die Gerberdaten.


    Weiterere Plannung:

    - Adressdekoder verbessern

    - Buffer zur Backplane einbauen. Der 8255 ist nicht zum Betrieb an einer Backplane geeignet.

    - PIOGIDE integrieren

    - Stecker/Stiftleitse fuer Druckeranschluss einbauen, wenn noch Platz zwischen der PIOGIDE bleibt.


    Viel Spass

  • funkenzupfer

    Changed the title of the thread from “MFA PPS (Programmierbare Paralle Schnittstelle), Nachbau” to “MFA PPS (Programmierbare Parallele Schnittstelle), Nachbau”.
  • Buffer zur Backplane einbauen. Der 8255 ist nicht zum Betrieb an einer Backplane geeignet

    Hi, was genau meinst Du denn damit ?


    Gruß

    Thilo

    Das Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt. (Marie von Ebner-Eschenbach)

  • Die Datenleitungen des 8255 gehen direkt auf die Backplane.

    Die Ausgaenge koennen aber nur 2,5mA liefern. Das kann bei einer gut bestueckten Backplane unzureichend sein.


    Zum Vergleich macht ein 74LS245 24mA (gegen Low)

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Ok, danke für den Hinweis.

    Ich hatte einen solchen aus dem Prototyp meiner Multi-Seriell-Karte entfernt, werde einen Pufferbaustein aber dann mal besser wieder mit einplanen. :tüdeldü:

    Das Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt. (Marie von Ebner-Eschenbach)

  • Ich hatte einen solchen aus dem Prototyp meiner Multi-Seriell-Karte entfernt,

    Die Drahtbrücken auf diesem Bild https://forum.classic-computin…-2022-08-07-13-03-14-jpg/ ?



    Also i.a. funktioniert sowas ja. Aber wenn's nicht funktioniert, suchst du dir einen Wolf.


    Auch solltest du beachten, das wenn du mehrere ICs einsetzt (ohne Buffer) die Fan-In Last höher ist. Auch dafür sind Buffer gut, auch bei Adressleitungen und Control-Signalen.

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Ja, stimmt. https://github.com/petersieg/MFA/tree/master/par-io


    Aber das ist eine typische Peters MFA/2 (halbe Europakarte). Die Stiftleiste ist nicht kompatibel.

    Also von "1:1" weit weg.

    Und den Eagle Autorouter benutzt. ::kotz2::

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • ..also falls es hier ne Sammelbestellung geben sollte: ich wär auf jeden Fall auch schon mal mit 1 Platine dabei + ..wo kriegt man eigentlich diese Frontplatten-Halterungen incl. Befestigungsmaterial (also Schrauben, Muttern, Griffe etc.) her? ...da würd ich auch einige Sets von brauchen :tüdeldü:

  • Kartenhalter

    https://www.reichelt.de/ein-kartenhalter-bgt-vs1-p140837.html?&trstct=pos_0&nbc=1


    Da ist keine Frontplatte dabei, die musst du dir extra kaufen/machen.

    Achtung, beim MFA ist die Breite 5 TE, ist nicht ganz so haeufig.


    Frontplatten habe ich mir mal hier machen lassen: https://www.wk-mechanik.de/frontplatten-in-cnc-praezision/

    Sind nicht ganz so teuer wie bei Schaffner. Aber Schaffner hat ein besseres Designtool.

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Hier die MFA-PPS+

    Funktionalitaet ist gleich zur PPS.


    Verbesserungen:

    - Adressdekoder verbessern (6 Adressleitungen werden dekodiert)

    - Buffer zur Backplane einbauen


    Gerberdaten erstelle ich gerne auf Anfrage.


    Viel Spass

  • Lieben Dank.


    Warum bloß mag ich diese Art der Stromlaufpläne nicht... weil man sich alles zusammen suchen muß ?


    Aber das ist mein Problem.

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Update MFA-PPS+ v1.1


    Interrupts vom 8255 koennen per Jumper an die CPU RESTARTs geleitet werden.


    Wie bisher: Gerberdateien auf Abruf

  • Und zum Schluss noch die MFA-PPS++


    Wie die MFA-PPS+ v1.1, aber statt Lochrasterfeld ist die PIOGIDE direkt integriert.

    Oder statt PIOGIDE ist ein (Centronics) Druckerinterface eingebaut. Mit Datenbustreibern und dem Strobe-Monoflop wie in der MFA-Doku beschrieben.


    Gerberdaten generiere ich bei Bedarf.


    Viel Spass

  • Hier die Gerberdaten fuer einen lebensmueden ;) Vereinskollegen.


    Wenn ihr bei JLCPCB bestellt, nehmt bei der letzten Auswahl "Remove Order Numbe" die Option "Specify a location".


    Bestueckung:

    S.1 und S.2 muessen immer bestueckt werden. Wenn man nur die Grundfunktion der PPS braucht, ist das alles.


    Die 4 Widerstaende am unteren Blattrand auf S.3 muessen nur bestueckt werden, wenn ST3 oder ST4 bestueckt werden.

    Die 5 Widerstaende am unteren Blattrand auf S.5 muessen nur bestueckt werden, wenn ST5 oder ST5a bestueckt werden.

    S.5 muss nur bestueckt werden, wenn man das Druckerinterface haben will.

    ST6 und ST5/ST5a schliessen sich gegenseitig komplett aus.


    ST5/ST5a sind 2 unterschiedliche CF-Kartenstecker, die an der gleichen Stelle bestueckt werden. Thema Verfuegbarkeit.

    ST5a bekommt man i.a. bei reichelt, kann aber nur Typ I Karten.

    ST5 gibt's bei digi-key und kann auch Typ II Karten (MicroDrives).


    Bei Fragen fragen.

    Viel Erfolg

  • ST6 und ST5/ST5a schliessen sich gegenseitig komplett aus.

    Druckerinterface und PIOGIDE schliessen sich komplett gegenseitig aus.

    Da sind zu viele Signale gemeinsam benutzt.

    Nur zur Klarstellung.

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)