Apple IIc Problem und Frage

  • Hallo,


    ich habe einen Apple IIc , der leider ein Problem hat. Wenn ich ihn einschalte, wird abgesehen von dem was er anzeigen soll, auch die Klammern angezeigt. Wenn ich dann mit "Control" und "ESC" zu der Eingabe wechsle bleiben die Klammern, auch wenn ich den Screen lösche (pr#99). Leider habe ich keine Disketten dazu (DOS und so), also per Seriell den Apple mit PC verbinden. Das übertragen der Datei als Textdatei dauert etwa 20 Minuten dann sollte sich das DOS installieren. Was übertragen wird sehe ich, aber dann passiert nichts und ich kann auch keine Diskette erstellen. Zum anderem habe ich eine Platine drin mit der ich nichts anfangen kann, daher habe ich sie komplett entfernt und die Speicherbausteine wieder normal eingesetzt. Das Problem hat sich deswegen nicht geändert.


    Was könnte da kaputt sein und für was ist diese Platine eingebaut worden ?


    Der Rechner selbst ist gereinigt (Kontaktspray) und ich habe alle IC's die auf Sockel sind nochmals überprüft (Kontakt).



    Das Bild vom Start :


    [Blocked Image: https://dl.dropboxusercontent.com/u/110559378/AppleIIc/Bild.jpg]



    Das Bild von der Platine :


    [Blocked Image: https://dl.dropboxusercontent.com/u/110559378/AppleIIc/Chip.jpg]

  • Das sieht wie ein defektes RAM Chip aus. Und zwar im Hauptspeicher (die 8 Chips rechts unten der Tastatur)
    Deshalb funktioniert wahrscheinlich die Übertragung auch nicht.
    Ein Selbsttest kannst du ausführen, indem du die Tastenkombination von theart01 druckst. Starten ohne angeschlossene Tastatur startet den Test auch. Dies tut aber erst ab der ROM-Version 0. Wenn du die ältere Version 255 hast, ist kein Selbsttest möglich. Also kannst du gleich alle 8 Chips RAM tauschen.
    Was die schöne Platine da macht ist mir ein Rätsel. Was für Chips sind drauf?

  • Da habe ich noch eine Frage, warum sind oben 8x D41256C-15 (ARD0 bis ARD7) drin ? Ich dachte das der Arbeitsspeicher 128KB hat, das sind doch 256KB Speicher IC's oder ? Die unteren 8 Stück haben die Bezeichnung Apple 4264 (MRD0 bis MRD7). Leider finde ich kein Bild im Internet , so das ich weiß welche originale IC's eingebaut waren. Eine andere Frage, besteht die Möglichkeit , das mir jemand eine 5 1/4 Diskette mit DOS machen kann, so das ich wenigstens das ein oder andere testen kann ?

  • Nein, das sind keine 256KB-Chips. Die Ziffer davor muss man auch beachten, außerdem sind es Bits, keine Bytes. Die Chips haben 8 KB pro Chip. Davon zwei Bänke mit je 8 Chips macht 128 KB RAM. (neuere IIc hatten wohl stattdessen 8 Chips mit je 16 KB, aber auf deinem Foto sieht's nach einem alten IIc aus)


    Eine DOS-Disk kann ich dir erstellen. Wo kommst du denn her? Evtl. kann sich auch einer von uns deinem IIc persönlich annehmen, an Mitgliedern, die sich damit auskennen, mangelt es ja nicht. :)

  • Nein, das sind keine 256KB-Chips. Die Ziffer davor muss man auch beachten, außerdem sind es Bits, keine Bytes. Die Chips haben 256 x 2 Bit, also 8 KB pro Chip. Davon zwei Bänke mit je 8 Chips macht 128 KB RAM.

    .... Timo hat sich schon korrigiert :D


    Im 2c sind normalerweise 16x 64kbit ICs. Das sind dann: 2x 8x64kbit = 2 Bänke mit 64kbyte = 128kbyte


    In diesem 2c ist wohl irgendwas zusätzlich am Speichermanagement verändert worden (Speichererweiterung?). Leider ist das erste Bild von der Auflösung zu schlecht um mehr dazu zu sagen. Auf die oberen Speicher ICs sind wohl weitere ICs aufgelötet worden?


    -Jonas

  • Hab nochmal nachgerechnet. Wenn die jetzigen Chip-Bezeichnungen stimmen, dann wären das:


    8x D41256-15
    8x Apple 4264


    Die erste Bank hätte demnach 8 Chips zu je 32 KB, die zweite 8 Chips zu je 16 KB. Das wären zusammen 384 KB RAM. Heißt: neuerer IIc mit RAM-Erweiterung. Die 8x Apple 4264 sind original (128 KB), die anderen 8x D41256-15 wurden nachträglich eingelötet. Die Schaltung mit den 4 ICs gehört(e) dann dazu, damit die RAM-Erweiterung funktioniert. Dürfte eine Bank-Switching-Logik sein.

  • Hab nochmal nachgerechnet. Wenn die jetzigen Chip-Bezeichnungen stimmen, dann wären das:


    8x D41256-15
    8x Apple 4264


    Die erste Bank hätte demnach 8 Chips zu je 32 KB, die zweite 8 Chips zu je 16 KB. Das wären zusammen 384 KB RAM. Heißt: neuerer IIc mit RAM-Erweiterung. Die 8x Apple 4264 sind original (128 KB), die anderen 8x D41256-15 wurden nachträglich eingelötet. Die Schaltung mit den 4 ICs gehört(e) dann dazu, damit die RAM-Erweiterung funktioniert. Dürfte eine Bank-Switching-Logik sein.


    Der 2c hat (soweit ich die Bilder richtig auswerte) folgende IC-Konfiguration: 16x64k 8x256k (die oberen 256k sind auf die darunter liegenden 64k aufgelötet)
    Was aber aus den Chips an benutzbarem Speicher gemacht wird, kann ich nicht sagen, da die zusätzliche Platine wohl eine Bankswitchlogik ist und mir unbekannt ist (eventuell ist spezielle Software dafür nötig). Wichtig wäre hier nun eine vollständige Dokumentation der Schaltung. Hierfür einfach mal an Harro Walsh wenden.


    EDIT: Ich schätze, dass insgesamt der Software dann 3 Bänke a 64k = 192k zur Verfügung stehen (wie auch immer das switching konkret realisiert wird).


    Persönlich würde ich den 2c zurück bauen, da einfach zu wenig Infos vorhanden sind... was aber keine Aufforderung für eine solche Aktion ist ;)


    -Jonas

  • Persönlich würde ich den 2c zurück bauen, da einfach zu wenig Infos vorhanden sind...


    was insbesondere zu empfehlen wäre, wenn über den "fliegenden Aufbau" nicht nur statische Signale drüber gehen - also wenn da Chipselect-, Read-/Write- oder Adresssignale dranhängen, würd' ich erst mal versuchen, den Rechner in seinem Normalzustand zum Laufen zu kriegen.

  • In diesem 2c ist wohl irgendwas zusätzlich am Speichermanagement verändert worden (Speichererweiterung?).


    -Jonas


    So hat man in der Anfangszeit vom Macintosh aus einem 128 Mac einen 512Mac gemacht. Speicherbausteine Huckepack gelötet und ich glaube eine Steuerlogic mit eingebaut. Software war dazu nicht nötig gewesen. Die Macs sind damit problemlos gelaufen.


    Gruß


    Wolfgang

  • Habe jetzt alles nochmals überprüft, die Sockel von der CPU und MMU sind jetzt gewechselt weil ein anderer als Huckepack montiert war. Der Chip mit "MON" , der ist noch als Huckepackversion, wenn man den weg nimmt hat dieser keinen richtigen Kontakt (muss ich noch wechseln). Leider hat das keine Lösung gebracht :( dachte auch nicht. Für eine Diskette wäre ich dankbar (könnte auch eine leere schicken). Leider wie immer sind alle überall, nur nicht in München , da komme ich her. Zurück zu meinen Speicher, welche IC's kann ich jetzt einbauen (Alternative) und wo bekomme ich die her bzw. wo sind die noch verbaut, man könnte ja diese einfach dann benutzen :)


    Ein Bild vom Board (1024x768)


    [Blocked Image: https://dl.dropboxusercontent.com/u/110559378/AppleIIc/Board_Neu.jpg]

  • Für eine Diskette wäre ich dankbar (könnte auch eine leere schicken). Leider wie immer sind alle überall, nur nicht in München , da komme ich her.


    Schick mir mal per PN deine Adresse, ich schicke dir dann DOS, ein Hardware-Testtool und den ADT-Client zu. Damit solltest du dann schon mal etwas weiter kommen.

  • Hallo,


    so habe jetzt die ersten 8 Bausteine auf Sockel gelegt, dabei ist mir ein 4264 kaputt gegangen. Aber ich habe einfach mal die "CM8164P" eingebaut (sollten sie nicht passen, kein Problem ich habe noch einen Commodore Plus 4 der repariert gehört). Würde sagen das hat es nicht gebracht und da ich nur noch 7x 4264 habe, bekomme ich nicht mal das Bild das ich davor hatte hin. Mit den anderen RAM Bausteine bekomme ich alles mögliche auf den Bildschirm, aber nicht das was ich will. Ein Ton oder das suchen der Diskette kommt leider auch nicht. Leider finde ich die Interneteite nicht mehr , aber ich konnte keine Unterschiede zu den 4164 und 4264 feststellen , außer das die 4264 - 256 Cyl in 4ms und die 4164 - 128 Cyl in 2 ms machen (hebt sich ja dann auf wenn man es mal 2 nimmt).

  • Ich habe bereits auf 2 Apple IIc insgesamt 5 Speicherchips durch den 4164 ersetzt, bisher ohne Probleme. Also muss es nicht daran liegen. Aber vielleicht gab es mit der RAM Erweiterung weitere Änderungen, die jetzt zu Probleme führen.
    Vielleicht muss du die komische Schaltung doch drin lassen zumindest bis der Hauptspeicher wieder tut?

  • Hallo,


    ich habe den Apple IIc komplett zurück gebaut , optisch nichts was nach einen Eingriff aussieht. Wie Du schon geschrieben hast, die 4164 müssten passen. Leider weiß ich nicht was ich sonst machen soll, wie bekomme ich raus wo der Fehler ist ? Messen ? Ja, aber was soll ich messen ? Es kann auch ein anderer Chip einen Fehler haben, aber welcher dann ?


    Andi

  • Hallo,


    ich habe wieder Zeit gefunden etwas an meinem Apple IIc zu machen. Der Erfolg lässt leider zu wünschen übrig :( ich bekomme kein Bild. Bild schon aber da sind glaube ich alle Zeichen die er anzeigen kann. Weil ich auch nicht so recht weiß was ich noch machen soll, habe ich einfach mal das EPROM und den darunter liegenden IC entfernt (ist ja alles auf Sockel). Das Bild ändert sich nicht. Jetzt meine Frage , das EPROM , was beinhaltet den das ? Welcher Chip ist eigentlich für die Darstellung "Suche nach Laufwerk..." und so verantwortlich ? Das Laufwerk wird nicht angesprochen , vielleicht hilft das weiter. Egal ob Speicherchips drin sind oder nicht, er ändert auch dann nicht die Darstellung. Gibt es irgendwie eine Reparaturanleitung , bei der man nachvollziehen kann wo der Fehler liegt ?


    Andi

  • Welcher Chip ist eigentlich für die Darstellung "Suche nach Laufwerk..." und so verantwortlich ?


    Etwas ungewöhnliche Frage. Dafür ist kein Chip verantwortlich, sondern der Computer in seiner Gesamtheit. CPU, RAM und Firmware müssen funktionieren, damit er so weit kommt.


    Am besten schickst du den IIc an jemanden, der sich mit Reparaturen auskennt. Da haben wir ja einige hier, die das können. Evtl. kann dir da Christian ( Toast_r) weiterhelfen, wobei ich nicht weiß, ob er auch mit Apple-Hardware was anfangen kann ;)

  • Ich denke ein Update auf ein neueres ROM ist zielführend und unkompliziert. Dann hast du den Selbsttest und kannst rausfinden was Sache ist. Dafür brauchst du einen 27C256 EPROM und ein Retro Treffen wo hilfreiche Teilnehmer einen Programmer bringen.

  • Ein neueres ROM hat der doch schon drin, sonst wäre da kein EPROM. Apple selbst hat im IIc ein Mask-ROM verbaut.


    Vermutlich muss der IIc nur ordentlich zurückgebaut werden. Da wir nicht wissen, wie verbaut er ursprünglich war, dürfte das aus der Ferne aber nicht funktionieren. Da müsste einfach jemand mit einem anderen IIc als Referenz ran.

  • Ich denke das ich alles zurück gebaut habe, schaut zu mindestens so aus. Wenn man von vorne anfängt, das Bild war ja schon mal da nur eben mit dem Fehler. Dann habe ich den Umbau raus genommen und es war noch immer das selbe Problem. Dann den Hauptspeicher raus und diesen auf Sockel, seit dem habe ich das Problem. Da ich auch nicht alle 8 Speicher IC's mehr einsetzten kann, einer ist kaputt gegangen. Die Alternative 8264 funktionieren nicht oder schon aber was anderes ist noch passiert. Das mit dem EPROM wäre kein Problem, die habe ich nur brennen kann ich sie leider nicht (finde den Brenner nicht). Für die Fehlversuche ist bestimmt ein weiterer Apple IIc eine gute Alternative (Chip Wechsel) außer RAM da ich nicht denke das all zu viele den RAM auf Sockel haben (ist ja nicht original). Ein Treffen "RETRO" ist bestimmt interessant, wenn ich die Termine so anschaue sind diese nur nicht in der Nähe von München (wenn ich nicht was übersehen habe). Irgendwas habe ich übersehen, es kann nicht anders sein. Werde mal mit einer Lupe die Platine genauer betrachten, vielleicht .....


    Was noch blöd war, fast alle IC Sockel waren nicht wirklich mehr gut, besonders der CHIP unterhalb vom EPROM. Den Sockel habe ich heute gewechselt, vielleicht sollte ich den EPROM Sockel auch noch wechseln.


    Andi

  • Ja, mit neuerem ROM habe ich nicht den Baustein sondern den Inhalt gemeint. Er kann kein Selbsttest durchführen. Also muss es ein ROM 255 oder eine angepasste Version davon sein. Man sollte eine Version 0 mindestens nehmen. Dann geht der Selbsttest. Aber wie du sagst, aus der Ferne ist es nicht so einfach zu wissen, was sonst alles passiert ist.