Welches OS für Quadra 840AV

  • Habe hier noch einen scheintoten Apple Quadra 840AV, bei dem, wenn er dann laufen sollte, noch ein OS auf die Platte soll. Laut Specs läuft darauf MAC OS 7.1 - 8.1. Was würdet ihr warum auf die Platte bannen?

  • 8.1, keine Frage. Warum? Das beste System für den 68040, es ist schnell, die meiste MacOS Classic Software lauft damit, und vor allem stürzt es weitaus seltener ab als 7.5.5. 7.6 ist nichts Ganzes und nichts Halbes und allenfalls eine Notlösung, falls der Rechner nur einen 68030 hat oder man zu geizig ist, RAM nachzurüsten. Für 8.1. sind mindestens 16 Mb empfehlenswert.

  • Kann man das 8er auch am PPC 6100-66 einsetzen, oder wird das dann zu lahm?
    Wie sieht das mit Spielen aus? Läuft alles, was unter 7.5 geht weiterhin?
    RAM habe ich genug (onboard RAM+128 MB) :-)

  • Ja, da erst Recht! Bei allem mit einem PPC gehört *mindestens* 8.1 drauf! Übrigens ist gerade der 6100 gefühlt eine echte Rakete, wenn man nicht weiß, dass da nur ein PPC 601/66 drin steckt, würde man das nicht für möglich halten.

  • Vielen Dank. Dann werde ich wohl mal Ausschau nach einem 8er halten. Hört sich ja vielversprechend an.

  • Der PPC 601 ist der einzige vollwertige 60x. Der 604 ist ebenfalls ok, aber der 603 taugt nichts.


    Auf meinen 840/AV habe ich auch ein Mac OS 8 geworfen, weil das Netzwerk stabiler sein soll, allerdings schlägt System7today vor, überall 7.6 laufen zu lassen, wo man es draufbekommt. Aus Performancegründen kann ich das durchaus nachvollziehen. Das hindert mich natürlich nicht daran, meinen 8600 unter dem heißgeliebten 9.1 laufenzulassen, mit dem ich demnächst auch das PowerBook G3 beglücken werde. ;)


    Als Lektüre für alte Macs empfehle ich lowendmac.com , und als Softwarequellen pure-mac.com sowie unbedingt macintoshgarden.org .

  • Na dann begebe ich mich mal auf die Suche nach den 8.1 + 7.6 Originale. Falls jemand sowas nicht braucht... Angebot per PM 8-)

  • 7.6. war ein Thema, als Speicher noch teuer war. Heute, wo jeder genügend alte PS/2 Riegel rumliegen hat und 64 Mb kein Problem sind, braucht man eigentlich nicht überlegen ob 8.1 oder 7.6. Wenn es mangels Speicher oder mangels 68040 7.6 sein muss: Unbedingt aus 8.1 die "Erscheinungsbilderweiterung" rüberkopieren. Die läuft auch mit 7.6 auf einem 68030. Man hat damit nicht nur den "Platinlook" von 8.x, sondern auch zahlreiche Programme setzen diese Erweiterung voraus. Damit bekommt man diese Programme auch unter 7.6 ans laufen.

  • Laut System7Today kann man mit 7.6 fast alles machen, was auch mit 8 geht - allerdings etwas flotter.
    Ich selbst habe es nicht gegengetestet, da ich bereits vorher beschlossen hatte, daß ich iTunes und damit Mac OS 9 verwenden möchte.

  • Im Prinzip ja, ansonsten hilft der genannte "Trick" mit der Erscheinungsbilderweiterung meistens weiter. Gerade im Netzwerk ist aber 8.1 wesentlich bequemer und einfacher. In der Tat ist es inzwischen eine Überlegung wert, ob man aus Sammlungsgründen einfach das System aufspielt, mit dem der Rechner damals ausgeliefert wurde. Bei den ganz alten Dingern halte ich das inzwischen so. Mit der Ausnahme meines Umax Apus: Das mitgelieferte 7.5 ist mir einfach zu schlecht. Und mit Ausnahme meines iBook Clamshell: Da ist die Kombination 9.22 und X 10.4 einfach verlockend, weil man damit noch immer eine ganze Menge machen kann.

  • So, das Projekt Quadra 840AV von spunkt nimmt langsam Formen an.
    Nachdem die Platine von ihren alten komplett toten Elkos ( wirklich alle Elkos waren ausgelaufen und die Suppe hatte sich überall auf dem MB breit gemacht ) befreit wurde und irgendwelche angetrockneten Getränkereste?!? oberhalb eines Nubus-Slots entfernt wurde, habe ich die Platine in der Spülmaschine grundgereinigt. Ging nicht anders, da die Suppe in Verbindung mit Staub einen schmierigen Film auf dem Mainboard hinterlassen hatte.
    Nach einer Trocknungim Backofen + mehrere Tage Lufttrocknung habe ich neue Elkos ( ca.8€ bei Conrad ) verlötet und den ersten Start unternommen.
    YEAHHH, die Fanfare ist zu hören und nachdem ich endlich meinen APPLE auf VGA Adpter gefunden hatte, habe ich sogar ein Bild.
    Nun geht es an die optische Sanierung. Ob ich den Gilb entferne, weiss ich noch nicht, aber zwei, drei unterschiedliche Ersatzteile brauche ich dennoch:


    4x Gehäuseschraube ( aktueller Zustand siehe unten :cursing: )
    1x Blende CD-ROM ( Caddy Version, wird leider auch nur noch durch Luft und Liebe am Gehäuse gehalten... )
    2x Slotblenden


    außerdem suche ich eine ausgelagerte Sicherheitskopie eines OS 8.1 Deutsch, damit ich das vorhandene System ( Ist noch ALLES vom Vorbesitzer drauf ) von Grund auf neu aufsetzen kann. Bin schon auf der Suche nach dem 8.1 + 7.6 Original, leider ist in der Bucht diesbezüglich gerade Ebbe angesagt.



  • Schau wirklich mal im Macintoshgarden nach. Erstens wurde dort vieles Dezentrale zentral eingelagert (hach, Sprache. ;-) ), zweitens könnte es dort auch eine Version des OS speziell für den 840/AV geben - was bedeuten würde, daß auch wirklich alle Treiber für den AV-Bereich dabei sind.

  • War ein guter Tipp. Nun konnte ich endlich den Rechner platt machen und neu aufsetzen. Jetzt ist OS 8.1 drauf. Beim 8er ist die ganze Netzwerkgeschichte einfacher gelöst und ich konnte die Ethernetkarte leichter konfigurieren. Per FTP pumpe ich das System nun so nach und nach mit Anwendungen / Daten voll.
    Nichtsdestotrotz suche ich weiterhin die originalen Installationsmedien... kommt Zeit kommen Medien :thumbsup:
    Bei der Generalreinigung ist mir aufgefallen, das sich die Entwickler, wie beim Amiga 1000, per Autogramm im Kunstoff des Chassis verewigt haben :-D

  • Hmmm - muß meinen wohl irgendwann hochholen und nachsehen, ob das serienmäßig war. :mrgreen:

  • :S Ich habe mir das OS 8 nun auch mal am PPC 6100 installiert...
    So begeistert bin ich jetzt (noch?) nicht. Die Optik gefällt mir überhaupt nicht (kann man diese schräg dargestellten Ordner irgendwie auf die 7er-Optik zurückdrehen?).
    Auch wirkt in OS 8 alles so... ich weiss nicht. Es wird einfach zu viel Platz verschwendet. In System 7 wird z. B. unter der Titelzeile eines Finder-Fensters schön ordentlich angezeigt, wie viele Objekte, freier Speicher und belegter Speicher vorhanden ist. Diese Anzeige wirkt unter OS 8 gleich mal doppelt so hoch (nicht die Schrift-Größe, das graue Feld selber). Außerdem ist die Rundung des Speicherplatzes eher...naja... da wird aus 1,2 GB mal eben 1 GB :thumbsup: (mathematisch sicher korrekt, aber 200 MB sind eben 200 MB). Die Windows selber wirken jetzt auch viel "fetter". Ich glaube ich warte jetzt noch ein paar Tage und wenn es mir dann immer noch nicht gefällt, landet wieder 7.5 drauf. :huh:

  • Probier ggfs. 7.6 (.1) aus. Das dürfte noch nach 7.5 aussehen, soll für PPC aber besser geeignet sein.

  • Nur für das Aussehen gibt es auch die Software "Kaleidoscope", damit kann man unter anderem auch den Look von 7.5 und sogar 7.0 einstellen. Der Vorteil ist, dass das System kompatibel bleibt mit neueren Programmen, die die Erscheinungsbilderweiterung voraussetzen und vor allem wegen der Netzwerkgeschichte.

  • Ist ja wie ein Macquarium... :motz:

  • Den Baum immer schön giessen, dann wachsen irgendwann iPhones als Früchte. :D

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • ..., und wenn sie dann runterfallen, können sie gleich die Tastatur bedienen, damit der Baum lernt, etwas anderes zu prodizieren?

  • Na, positiv ist, dass jetzt Print2PDF wieder läuft (unter 8). Unter 7 sind die Ergebnisse eher reiner Zufall - meistens jedoch gibt's mitten im "Druck" ein Freeze oder Fehler 11. Komischerweise lief Print2PDF anfangs auch wunderbar am LC/LC III - jetzt aber auch nicht mehr. :-)


    Und runden tut OS 8 nun auch ganz plötzlich... aus 1.200 MB wird jetzt 1,2 GB, und nicht 1 GB :-)


    Ich habe natürlich mal probiert, den Erscheinungsbild-Manager aus den Systemerweiterungen rauszunehmen. Sobald man aber Neustart/Ausschalten wählt, erscheint sofort der Hinweis, dass ohne diese Datei keine startfähige Volume mehr vorliegt... :-)


    Das man nun mehrere Sachen im Finder machen kann (z. B. Kopieren, Löschen,...) ohne "Zwangspause" ist toll, aber das Multitasking selbst ist nach wie vor Win 3.x-Style (kooperativ). Das stimmt mich etwas traurig. :nixwiss: Teilweise werden die Programme sogar langsamer - Monkey Island 2 läuft deutlich langsam, wenn im Finder z. B. das Kontrollfeld "Monitore & Ton" geöffnet ist. Unter 7 war das egal.

  • Und damit bist du bei dem Grund, warum Apple das alte MacOS einstampfen wollte und einen Nachfolger gesucht hat. Bis 9.2.2 wurde das kooperative Multitasking zwar immer weiter verbessert, aber wenn du richtiges, preemptives Multitasking auf einem 680x0 suchst, brauchst du einen Amiga. Oder installierst auf dem alten Mac NetBSD. Da wird dir aber die Performance auch nicht gefallen.

  • Einen Amiga, eine BSD-Kiste - oder einen Atari mit MagiC oder MiNT.

  • Das ist dann ein Fenster mit präemptivem Multitasking in einer kooperativen Multitasking-Umgebung. *g*

  • Nervig ist das eigentlich nur bei Stuff-It. Wenn man etwas entpackt und kann so richtig nichts anderes machen, ohne Zwangspausen :-)
    Selbst am PPC ist das recht nervig. Ansonsten sag ich mal "Sch...ß drauf" - ich kann eh nur eine Sache machen, einen Text schreiben oder ein Bild bearbeiten. Gleichzeitig schaff ich das nicht :-D