Posts by 286Micha

    ann man die Tastatur noch etwas aufbocken, entweder dauerhaft oder im Betrieb? Selbst wenn das nur ein Schaustück ist, möchte man sich doch wenigstens vorstellen können, wie man darauf schreibt. Und den Spannriemen im Deckel würde ich eher abnehmen, wenn das zerstörungsfrei geht; der stört die Aussicht. ;)

    man kann den Riemen ja aufklappen... ist nur "zum Transportschutz.. (auch vom Kassettenrecorder..

    (das ist das einzige Teil, was da drinnen nicht "fest" geschraubt ist.)


    Wenn die Tastatur etwas höher kommt, kommt man nicht mehr an den "Klinke-Stecker" vom Cassettenrecorder...

    und den wollte ich für "echte" Datenübertragung weiter nutzen..



    und man kann das Mainboard oben aus dem Deckel nehmen (dann auf der "Holz-Bodenplatte") :D

    DSCN9776_autoscaled.jpg

    Eigentlich wollte ich die Platine so an die Wand hängen nachdem ich meinen ersten halb fertig verkauft habe.

    ich habe für meinen "Bilderrahmen" Apple1 (siehe #105) die große
    Fläche unter dem Kühlkörper erst mit einem "POWER" Lötkolben auch "silbern" gelötet...
    ich persönliche finde bei einem ENIG Board "zuviel" Gold gegenüber dem "Original"..


    ist aber alles "Geschmacksache"... Hautsache läuft...

    Bei mir kommen 4 Stück TIL-311 auf die Adress-Anzeige-Karte..

    das wären dann ca. 400mA alleine für diese Karte... (alleine, ohne die 17 LEDs)


    aber mir geht es nicht um "höher/weiter/mehr.." :fecht: Hauptsache es läuft "sicher":..

    also jeder "Koch" wie er meint ::koch1::

    jau.. das sollen Sie ja auch :)

    nur die Angabe mit 50mA ist etwas "sparsam" definiert..


    wahrscheinlich braucht meine SID Platine fast genauso viel Strom wie das Board selbst ;)


    Wobei ,.. ich habe dabei die "ungeregelte" 12V mit eigenem 12V Regler erzeugt... s.o.

    ist sicher vollkommen ausreichend - auch mit vier Erweiterungskarten.

    :) mein Hinweis bezog sich auf die "nur" 50-100mA.. bei den 12 V

    und die 12V werden ja (sauber) z.B. für die RAMs benötigt..


    => sollte auch keine "Kritik" an deiner Spannungsversorgung sein...

    ich persönlich möchte aber keine Sekundärspannung einzeln absichern, weil dann z.B. 12V ausfallen kann,

    aber -12V gleichzeitig weiter "befeuert".. ohne dass man es sofort merkt...

    (ob das für das Board "gesund" ist,.. kann ich nicht abschätzen: Die RAM ICs bekommen ja z.B. +12V und gleichzeitig auch +5V/-5V.. und wenn da z.B. +12V fehlt ?)


    Ein Apple1 Board kann "zicken" ,. muss aber nicht... ich finde , 100nF extra je IC stören sicherlich nicht.. (und von unten, sieht man Sie ja nicht)..

    Steve hatte ja 9V und 2x14V genommen, aber das ist mit den dicken Elkos auf dem A1 völlig unnötig. Auf der 5V Seite werden nur 1,5A und auf den 12V Seiten nur 50-max.100mA benötigt.


    Die hab ich beide auf ein kleines Brett geschraubt. Ich hab eine Primärsicherung und drei Sekundärsicherungen verwendet. Erstmal ist das noch provisorisch mit fliegenden Einbau-Sicherungshaltern und mit Schrumpfschlauch geschützt.

    ich habe nur eine primär-Sicherung genommen... damit nicht eine "Sekundär"Spannung ausfällt..

    und man es NICHT (oder zu spät) merkt, und sich dadurch Spannungs-Verschiebungen ergeben können.


    Was den Stromverbrauch angeht.. kommt es ja etwas darauf an, was man damit auch macht :D

    ich habe inzwischen auch schon 4 Expansionskarten gleichzeitig "am Bus" hängen gehabt :D


    und jede rote LED kann ja 5-10mA mehr Stromverbrauch bringen..



    ;) mal abgesehen von SWIN-SID chip und WIFI Modul :) :)


    Der 6502 sieht richtig OldSchool aus… ist der ohne Funktion? Weil der sieht fast zu schade aus für an die Wand zu hängen 😉

    ja.. ist keine 6502CPU.. habe ich nur extra zu "Deko-Zwecken" deswegen gekauft...


    ich habe zumindest aber noch eine Keramik-6502 (aber in rot/braun und nicht weiß) aber die kommt erst

    später auf das 100% Newton-Apple1-Board..

    Habe mir jetzt noch einen "Bilder-Rahmen" Apple1


    Also OHNE Funktion gebaut... einfach zum "begrabeln" und gucken :D



    und als nächstes noch eine "Adress-Anzeige" Karte...



    Meine SID-Karte ist ja auch fertig:


    so.. die WIFI Karte funktioniert ja prima..


    daher habe ich mir noch einen MAX232 darauf gelötet... damit kann ich "alternativ"

    nicht nur WIFI und TELNET machen , sondern bequem eine Nullmodem Verbindung

    oder ein schönes Analoges Modem anschliessen..


    ODER BESSER NOCH: den Apple1 als TERMINAL für den IMSAI nutzen... 8o


    .. das rockt ::leia::::ghost:::radioactive:


    +

    286Micha, 350$ ist ein stolzer Preis.

    Wie ist das Kit aufbgebaut ?

    ist ja hier genau beschrieben (und gekauft) :)https://thehighnibble.com/imsai8080/


    Zum Aufbau gibt es auch die Schritt für Schritt Videos...


    Auch wenn letztendlich nur ein doofer ESP da drinnen den IMSAI8080 emuliert,

    so hat man auch seine "Vorteile" wie "Laufwerk" / Funtion


    und kann bequem über Terminal oder WIFI (ich weiß nicht ganz retro) direkt Eingaben machen..



    CP/M Mode funktioniert schon mal ;)

    n einem Rutsch? WOW - einige haben dazu viel mehr Zeit gebraucht. Die hatten Probleme beim einloeten der Schalter, weil die nicht genug Hitze zum loeten da hin bekommen haben (Grosse Massepunkte oder grosse Loetpunkte)

    .. kein Problem, habe normal mit meinem ERSA i-CON NANO gelötet.. (vielleicht sind die PADs inzwischen ja kleiner ?)


    ... und wieviel hat dieses "schöne Kit" gekostet ?

    ca. 350$ US inkl. Versand..plus noch mal ca. 60Euro Zoll in Deutschland...

    IMSAI 8080 Repro - wie sind denn da die Kipphebel gemacht? Spritzguss

    Spritzguss ,. Keine 3D Druck...

    sind aber trotzdem nicht "mega" massiv,.. ich betätige die eher "vorsichtig"..

    Kunststoff wirkt eher "weicher"... kenne aber auch keinen echten Schalter in dieser Art im Vergleich...


    erfüllt aber seine Funktion...

    So... habe (hoffentlich) die richtigen Kondensatoren..

    :)


    werde Sie mal "vorsichtig" laden :) und dann mal eine 5 Tau Messung machen...


    jemand einen Vorschlag, wie man es "besonders gut" machen kann.

    (ich wollte einfach 12V DC drauf geben (mit Vorwiderstand) und dann die Spannung am Kondensator

    am Osziloskope mitloggen... und damit die Zeit ermitteln...


    ich wollte mal mit 47 Ohm starten und auf ca. 1 Sekunde kommen... (5Tau)

    (danach weniger... ich habe aber nicht so viele "kleine" Widerstände)

    Jetzt muß ich nur noch rausfinden, ob er tut, und was ich damit anstelle

    ich habe mir durch einen kleinen VIDEO-Mod, es einfacher gemacht, das Gerät "normal" an einen Video-Eingang

    von Bildschirm anzuschliessen, genauso wie für meinen C64 ... (an den kleinem Klinke Kontakt, dann braucht man

    nichts am Gehäuse (oh Gott!) verändern, und kann jederzeit wieder Schadensfrei zurück löten)..


    Und für die MAX-machine ist eigentlich nur das BLAUE "Sammel-"Modul mit allen alten original Games notwenig..

    (auch inkl. der beiden BASIC)

    +



    PS: deine Tastatur wirkt auf dem Foto etwas "vergilbt" ;) ;) :D

    siehst du da nen Unterschied zu deinen?

    noe ;) gleich "schlecht" :D


    sieht auch nach "nicht gehärteten Goldkontakten" aus ?! hattet Ihr die bestellt ?

    ich bilde mir ein, JLCPCB hätte das einfach "raus gestrichen" obwohl bei meiner Ursprungsbestellung noch vorhanden ?!


    Mir wäre ein "Silbernes Board" mit echten Goldkontakten lieber... aber das bekommt man wohl nur in old Germany...

    ich habe mir noch einmal 5 Platinen bei JLCPCB im "teurem" ENIG machen lassen ,extra, damit ich auch

    GOLD_pins am Expansionsport bestellen konnte...


    hmmm.. ich finde aber, die "Gold-.Kontakte" sehen leider genauso aus, wie der Rest der ENIG Platine auch :(


    haben mich die Chinesen "veräppelt".. ? wenn der Rest "silbern" wäre, würden die Kontakte ja in Gold sofort auffallen..

    Ich vermute, die Chinesen "nehmen" dass nicht so genau.. bzw. ist das nur ein µ-Dicke Gold..


    so..... darf melden.. das die passende Apple1 Tastatur ( Apple II Tastatur Clone)

    nun auch wunderbar funktioniert... (habe CHERRY Tasten genutzt und diese gelötet und aufgeklebt)


    +


    Super! Und die Punkte sind auch weg.

    ... das ist ein anderer Monitor... bzw. eine echte "Röhre" (Sony)...


    vorher war ein TFT,.. wenn ich das Videosignal etwas aufdrehe (extra) dann kommen da auch die Punkte..

    ist also kein Bugg sondern ein feature :D