Posts by pkffm

    Ich war ja vor knapp 8 Jahren schon froh, dass mein Alphaserver 2100 hier freundlicherweise ein neues zu Hause gefunden hat.
    AIX-Kisten aus dieser Zeit gibt es auch in kompakterer Bauweise. Mit einem weichen Kissen obendrauf sind die Schmuckstuecke bestimmt aber auch als Sitzgelegenheit geeignet (-: Mit anderen Worten: Mit mehr Platz wuerde ich einen nehmen. Wegen Platzmangel aber eher nicht...

    Ei Guude,
    kennt jemand einen 3D-Druck-Filamenthersteller, der ein (1,75mm) Filament im Lieferprogramm hat, welches den Farbtönen der in den 90er Jahren gängigen Farben nahe kommt?
    Im Speziellen suche ich natürlich einen Farbton im C= A3000 Bereich (-:

    Interessant wird es, wenn in der Nozzel eine 3mm Bohrung vorhanden ist, in welche der 3mm/2mm PTFE Schlauch direkt hineingeführt wird. Wurde so in einem nicht alltäglichen China-3D-Drucker entdeckt.

    Von dem UXS-II hoere ich heute zum ersten mal.
    Fuer den A3000UX haette ich fast die komplette, im ersten Link genannte Hardware, aber leider weder Floppies, noch Tape, noch A3070. Das war damals in Studentenzeiten ein unerfuellbarer Traum und setzt sich bis heute fort.
    Falls noch jemand Tapes/BootFloppies/A3070 herumliegen hat... sagt bitte bescheid (-: Gerne auch leihweise...

    Also wer mich inzwischen kennt der weiß, dass ich bei Sun Pizza- und Lunchboxen schlecht "nein" sagen kann :)

    Die alten Pizzaboxen passen auch perfekt in Hifi-Racks aus den 90ern (-: Ok, dann schau ich die naechsten Tage mal ob die Ultra-2 noch lebt und sage bescheid. Der M48Txx duerfte nach 10+ Jahren Nichtbenutzung platt sein. Bei der Gelegenheit kann man auch gleich ueber https://dwaves.de/2018/05/21/o…bios-and-efi-replacement/ nachdenken (-:

    Also, mal nebenbei bemerkt, wenn man die Aussage "ja, nur das Netzteil" für 65 Hühner liest, ohne die davorige Nachricht von jefi gelesen zu haben, darf man verwirrt sein... (-:

    Es soll auch schon Problemfälle gegeben haben, bei denen die Maus unterversorgt, und somit weniger als die benötigte Versorgungsspannung bekommen haben soll. Ist ein Multimeter vorhanden? Versorgungsspannung mal nachgemessen?

    Guude,


    hier liegt noch ein 68HC11 'SBC'. Inclusive vollbestuecktem Original PCB mit Sockeln zum Buch von Michael Rose (ISBN 3-7785-2277-9), incl. 68HC24. Irgendwie ist es mir in den letzten Jahrzehnten nicht gelungen, das Board auch mal in Betrieb zu nehmen. Ich kann mich nur noch daran erinnern, dass es mich damals viel Zeit gekostet hat den 68HC24 zu bekommen. Gibt es hier Gleichgesinnte?


    Gruesse, Peter

    So übel war die Live-Action ja gar nicht. Ich hab große Lust das mal zu wiederholen, diesmal aber mit einem konkreten Thema: Meine traumatischen Erlebnisse mit zwei Amiga 2000, einem Genlock, zwei verwackelten Chips und mehreren Turbokarten... plus deren ungeahnte Nebenwirkungen bzw. Inkompatibilitäten.

    Würde den 22. oder 29.01. (ab 20 Uhr) vorschlagen. Was meint ihr? :D

    Traumatische Ergebnisee mit A2K&Co? Da war bestimmt irgendwas oxydiert ;) Hatte ich auch mal vor mehr als 20 Jahren. Da hat sich die Maus selbstständig gemacht, weil nur 4.1 Volt auf dem 5-Volt Strang auf dem A2K Mainboard ankamen.

    Ich suche einen Amiga Squirrel SCSI Adapter um mein ZIP 100 an den Amiga anschließen zu können..


    Gruß Alex

    Hier liegt noch ein Paradox SCSI<->Parallel herum, falls Interesse besteht. Nicht besonders schnell, funktioniert aber mit normalen 50-Pin Platten. Mit ZIP Laufwerken habe ich das Ding aber nie getestet.

    Ein star LC-10 aus der Bucht für 4,99€ zzgl. Versand. Wurde als Defekt angeboten. Nach etwas Liebe, geht er. Allerdings fehlen mir 3 von 4 Plastiknubsis die unter der Folientastatur auf die Microschalter drücken. Kennt da jemand Ersatz?

    Vielleicht findet sich ja etwas 3D-druckbares auf thingiverse.com?

    Ich hatte mal vor zig Jahren am A2K eine Maus, die sich selbst 'bewegt' hat, ohne eine physikalische Bewegung der Maus. Ursache war eine Spannung von 3.x Volt an der 5V Steckverbindung zwischen Netzteilstecker und A2K Board.
    Nach Reinigung und (man verzeihe mir) etwas Kugferpaste aus dem Kfz Zubehoerbereich am Netzteilstecker laeuft der A2K bis heute einwandfrei. Keine Ahnung ob da Saeure oder sonstwas Zerstzendes in der Kupferpaste drin ist. Grünspan hat das Zeug bis heute nicht angesetzt.

    Das "Standardlayout" von TeX/LaTeX kann man sich auch heute noch selbst anpassen. Damals gab es uebrigens auch eine mit WYSIWYG vergleichbare Version auf dem Amiga von Radical Eye Software namens "AmigaTeX". Nach dem Abspeichern wurden die Quellen automatisch durch TeX gejagt und (quasi) sofort danach mit dviview angezeigt. Wenn ich mich richtig erinnere, gab es im Amiga FileSystem Callbacks, welche nach Aenderungen in einer Datei aufgerufen wurden, so sich denn jemand fuer den Callback registriert hatte. Habe lange nicht mehr damit gearbeitet. Falls ich falsch liege, berichtigt mich bitte.

    Heutzutage nutzen wir asciidoc, draw.io, nomnoml in Verbindung mit GitLab für Dokumentationen. ;)

    asciidoc ist fuer heutige Einsatzzwecke im Softaredokumentationsbereich geradezu ideal. Mit TeX/LaTeX wird es jedoch niemals wirklich vergleichbar sein. Die Wurzeln von TeX/LaTeX liegen nunmal im Schriftsatzbereich und in der Aesthethik.

    Hi cethewe,

    3d Druck ist manchmal eine Iteration aus unterschiedlichen Filamenten, Luftfeuchtigkeitswerten und ein paar andere Parameter stimmen auch noch nicht :fp:. Die Version rechts ist mit der Schrift in Richtung Druckplatte (Glas) gedruckt, mit Underextrusion im 1st Layer. Links ist die Schrift in den oberen Layern. Links sieht erfolgversprechender aus. Ich teste mal weiter (-:
    Ein Dank geht an flowerking fuer die STL Datei, auch wenn ich kein 8032 Keyboard im Fundus habe.


    Viele Gruesse,

    Peter

    Habe auch noch ein Tomtom One. Wenn man lange genug sucht, findet man Links zum Speicherausbau via SD-Karte reinloeten. Gesagt, getan, Speicher erkannt. Mit der nativen Software und diversen Updates findet es danach immer noch keinen Link zu GPS-Satelliten. Aber es gibt Alternativsoftware, mit dem man das Teil noch als mit Musikplayer etc. nutzen kann. Falls es jemanden interessiert, kann ich das Teil nochmal aus der Grabbelkiste raussuchen und/oder die Links suchen.


    Alternativ, da aus diversen Gruenden immer noch kein Smartphonebenutzer, vertraue ich lieber openstreetmap.org und schaue mir vorher an wo ich hin will. Den Rest erledigen die Hirnwindungen.


    Viele Gruesse,

    Peter

    411er sind einfach zeitlos und ästhetisch angehaucht, und passen so perfekt auf (oder unter) eine classic ;) Die gibt man seltenst her, bevor man unter der Erde liegt. Ausnahmen bestaetigen natuerlich die Regel.