Posts by Antikythera

    Heute habe ich endlich den letzten von mir noch gesuchten Drucker bekommen: einen Epson FX-80 von 1983 mit zusätzlichem Zugtraktor. Er druckt einwandfrei mit dem Farbband von Pelikan, das sich seit Jahrzehnten im Drucker befindet. 8)

    Der Verkäufer aus Karlsruhe kam heute zufällig in meine Gegend und brachte das gute Stück persönlich vorbei, statt es umständlich zu verpacken und zu versenden. Dafür "musste" er sich dann auch meine Sammlung anschauen... ;)


    Gestern Abend von einem Bekannten geschenkt bekommen: Hewlett Packard HP-41CX von ca. 1983 mit STAT-Modul 1, Tasche und dem Handbuch für den fortgeschrittenen Anwender. 8)

    Ey,sach mal - was issn da aktuell los bei dir ? Glückwunsch !

    Danke, bin durchgeimpft und kann mich wieder einigermaßen gefahrlos mit durchgeimpften Bekannten treffen... ;)

    Gestern Abend von einem Bekannten geschenkt bekommen: Hewlett Packard HP-41CX von ca. 1983 mit STAT-Modul 1, Tasche und dem Handbuch für den fortgeschrittenen Anwender. 8)


     


    Die Batterien waren ausgelaufen und die Kontakte haben etwas Zuneigung nötig, aber am Labornetzgerät habe ich mal kurz eine Anzeige bekommen, er sollte also noch funktionieren...

    Juhu! Mein erster 1987 selbst gebauter IBM-Kompatibler mit 80286/10 MHz und 1 MB RAM, OMTI 8627 RLL-Controller und Genoa Super-EGA Hires läuft zumindest auf dem Testplatz wieder und bootet von Diskette. :)


     


    Dann kann ich ihn endlich zusammen mit der Priam V185 RLL-Platte (5,25" volle Bauhöhe, 104 MB) in sein ursprüngliches Desktop-Gehäuse einbauen und habe dann den Zustand von 1987 wieder hergestellt. 8)

    Gestern Abend bekommen: einen EIZO 8060S Multisync-Monitor, der TTL- und analoge Signale zwischen 15,75 und 35 kHz anzeigen kann. 8) Vielen Dank an x1541 für den Bildschirm. :thumbup:

    Mit VGA-Signal funktioniert er schon mal, wozu ich hier noch ein originales EIZO-Kabel 9- auf 15-polig ausgegraben habe.


    Endlich kann ich damit meinen ersten selbst gebauten IBM-Kompatiblen mit 80286/10 MHz und Genoa Super-EGA Hires testen, was ich hoffentlich am Wochenende auch noch irgendwann schaffen werde...

    Am Donnerstag Abend habe ich nach beinahe 2 Jahren wegen corona endlich einen Bekannten wieder getroffen und er hat mir ein paar Sachen geschenkt, die er übrig hatte... 8)


     


     

    Gerade fuhr ich auf dem Heimweg mit dem Fahrrad an einer offenen Garage vorbei und sah diesen Karton. Hab' angehalten und mit dem Neffen des Besitzers ein interessantes Gespräch geführt. Der noch recht gut aussehende Karton ist bis auf die Styroporformteile leer und der Computer leider nicht mehr da, aber dafür durfte ich den Karton gleich auf dem Fahrrad mitnehmen... 8)


    Eigentlich hatte ich ein altes Messgerät gesucht und dabei einen Karton mit Hauptplatinen und diversen Steckkarten gefunden, die ich bereits für vermisst erklärt hatte. 8)

    Die Sachen müssen nicht unbedingt weg, aber falls jemand davon etwas brauchen kann, würde ich die meisten Sachen gerne z. B. gegen ein funktionsfähiges 360 KB-Diskettenlaufwerk (schwarze Blende, volle Bauhöhe, zur Not auch halbe), eine IBM 10 MB MFM-Festplatte (volle Bauhöhe), ein XT-Netzteil, eine XT-Tastatur oder einen IBM-Monochrom-Bildschirm für den Neuaufbau meines IBM PC XT 5160 oder gegen andere Dinge aus meiner Signatur tauschen.

     


     


     


    Ist das eine Firma in Stuttgart-Birkach?

    Nein, keine Firma. Die beiden machen das aus Spaß an der Freud und sind auch im Stuttgarter Raum aktiv. :) Ein Auto voll habe ich beim ersten Ausräumen vor über 2 Jahren auch bereits dort abgeladen...

    Vor ein paar Tagen habe ich nach über 3 Jahren nun endlich die übrig gebliebenen Reste der alten Werkstatt eines Radio- und Fernsehtechnikers abgeholt und gerettet. 8-)


    Mess-, Testgeräte und so weiter (viele weitere habe ich bisher nicht fotografiert):

     


    Reichlich Ersatzteile:

     


    Hunderte von neuen und gebrauchten Röhren:


    Serviceunterlagen (ca. 200 kg) für Radios, Fernseher und Videorekorder von den 50ern bis zu den 90ern, das meiste abgeheftet in über 40 Ordnern:

     


    Hunderte von neuen und gebrauchten Fernbedienungen und Ersatzbaugruppen vor allem für Fernseher und dazu noch größere Mengen an Kabeln und Adaptern:

     


    Es wird wohl etwas dauern, bis ich alles gesichtet und verarbeitet habe. Für sehr viele Sachen habe ich allerdings bereits einen Großabnehmer gefunden... :tüdeldü:

    Heute, nach fast einem Jahr Warterei, endlich wohlbehalten bei mir angekommen: ein Rockwell AIM 65 im doppelt hohen 19"-Rack von 1984 mit Tastatur und Handbüchern aus der Verlosung einer Spende. 8)

    Vielen Dank an den Spender und an joshy für die Abholung der gespendeten Sachen, die Durchführung der Verlosung und sein glückliches Händchen für mich. Herzlichen Dank an Georg für die Abholung bei joshy, die ewig lange Einlagerung des sperrigen Geräts und den Transport zu rechnerfreak. Und natürlich besten Dank an rechnerfreak für den Transport zu mir und den netten Besuch vorhin auf der Durchreise. :)


    Hier ein paar Bilder von dem guten Stück...



    Bei uns im Ort gab es mal eine Zahnärztin, die hatte auf dem Schild G.ANGSTER - Zahnärztin stehen. Der Punkt war immer mal wieder eine zeitlang weg... :tüdeldü: Leider hatte ich das damals nicht fotografiert.

    Und in der Firma, bei der ein Freund von mir arbeitete, gab es tatsächlich eine Mitarbeiterin, die Rosa Schlüpfer hieß. Manche Eltern sollten bei der Namenswahl doch etwas mehr auf das Gesamtbild achten... :fp:

    Das weiß ich noch nicht so genau, weil ich noch kein vernünftiges Handbuch für das Teil gefunden habe sondern nur so Mini-Quickstart-Handbücher. Das Modell ist Acer Aspire T140, soviel kann ich zumindest sagen.

    Und wie sieht der Rechner von innen aus? Habe hier verschiedene Acer Aspire (T135/T160/T180) und mehrere Veriton. Die meisten haben jedoch normale rechteckige Laufwerkseinschübe mit grünen Schiebeverriegelungen...

    Die Panik der Menschen, dass Daten ausspioniert werden könnten, vernichtet sämtliche Retrofestplatten wie nix. :(

    Da sehe ich gar nicht so das Problem, solche Platten habe ich hier zuhauf. Dummerweise sind aber die Laufwerksschienen mit entsorgt worden, so dass ich zumindest für den Acer was konstruieren und 3D-drucken müsste, um es ordentlich zu haben. Naja.

    Was für Schienen suchst du denn genau? Habe hier verschiedenste rumliegen, vielleicht sind ja auch welche für dich dabei?

    Heute abgeholt: vor allem diverse WANG-Sachen usw.


    WANG-Terminal 2536 und externe WANG-Laufwerkseinheit 2275 mit Festplatte 80 MB, Diskettenlaufwerk 5,25", 1,2 MB und TEAC-Bandlaufwerk MT-2ST mit 155,7 MB auf Kompaktkassetten:

     


    WANG-Tastaturen:


    Sortimentskästen mit etlichen Ersatzteilen vor allem für WANG-Computer usw.:


    Einige Baugruppen für WANG-Computer:

     


    Fädel-ROM-Baugruppen für WANG 720C Tischrechner und Baugruppen für WANG-Computer:


    Einige Baugruppen für WANG-Tischrechner:


    Netzteile, Anleitungen und vor allem Druckerkabel:


    EPROM-Programmiergerät Programmer 4008 mit eingebauter Löschlampe, EPROM-Programmiergerät mit ISA-Steckkarte und V.24-Schnittstellentester:


    Bis ich das alles verarbeitet habe und hier zum Teil ausführlicher vorstellen kann, dürfte es noch etwas dauern... :tüdeldü:

    Sicherlich individueller gestalten könnte jeder seine/ihre eigene Tasse. Das würde auch den Aufwand für einen Einzelnen "Produzenten" vermeiden.

    Wo aber finde ich unser Vereinslogo? (Bitte nicht als EPS, da ich keine SW dafür habe; PNG als großes Bild wäre zumindest für mich hilfreicher ;-)

    Hallo Lutz,


    die bedruckbare Fläche ist laut Hersteller für Panorama: 20,5 x 8,5 cm, für 4:3: 11,33 x 8,5 cm.

    Hier findest Du meine Vorlage mit 2 CC-Logos für Panorama als JPG- und PNG-Dateien. Damit habe ich bereits einige Tassen fertigen lassen.


    Viele Grüße

    Michael


    PS: Leider werden die Dateien beim Hochladen als Bilder deutlich verkleinert, meine hatten 10000x4146 Pixel, deshalb als ZIP-Datei.

    Gestern bei einem Walther-Sammler gegen ein paar ältere und nicht mehr so gut erhaltene, druckende Rechenmaschinen getauscht: eine schön geschmeidig funktionierende Walther WR 16 von 1950-1954 mit Logo von Siemens & Halske:


    Vorhin abgeholt: ein WANG 700. Das ist ein programmierbarer Tischrechner in DTL-/TTL-Logik mit 2-zeiliger Nixieröhrenanzeige, Kernspeicher und handgefädeltem Microcode-ROM. Programme und Daten konnten auf Kassetten gespeichert werden. Diese Geräte wurden von 1970 bis ca. 1973 hergestellt und kosteten damals je nach Ausstattung zwischen 23.000 und 36.000 DM. :fp:


     


    Sobald ich wieder etwas mehr Zeit habe, werde ich mich um die Wiederinbetriebnahme kümmern und das Gerät hier dann detailliert vorstellen...

    Irgendwie werden diese Computertische bei uns in der Gegend gerade regelmäßig angeboten. :tüdeldü: Heute habe ich zwei Orte weiter einen weiteren für 10 € über eBay-Kleinanzeigen abgeholt, gereinigt, alle Schrauben nachgezogen und gleich mit Plotter/Druckern bestückt. Eigentlich hätte der riesige Centronics-Drucker 101AL von 1973 oben drauf sollen, den konnte ich aber nicht alleine anheben. Er wiegt auch fast 60 kg und bleibt jetzt mal auf dem Druckerwagen. Stattdessen durfte ein HP-Plotter 7475A von 1983 diesen Platz einnehmen... 8)


    Gestern angekommen: ein Canon Pocketronic mit Zubehör. Dieser Taschenrechner war im April 1970 mit einer der ersten, der netzunabhängig genutzt werden konnte. Er war der erste netzunabhängige mit Drucker und der erste, der auf LSI-Schaltkreisen basierte. 1972 kostete dieser mit Ladegerät 1.380 DM netto. Die Ausgabe erfolgt direkt auf einem Thermoband im Sichtfenster, es gibt keine andere Anzeige.

    Die ausgelaufenen Akkus muss ich noch schnell ersetzen und dann schauen, ob ich ihn wieder in Betrieb bekomme. Das Netzteil funktioniert und hat auf jeden Fall schon mal die angegebenen Spannungen... 8)




    Habe gestern Abend bei eBay einen Computertisch für knapp 5 € ersteigert, heute gleich abgeholt, etwas gereinigt und sofort mit 3 meiner Nadeldrucker bestückt. Jetzt kann ich die bei Bedarf in meinem Retrozimmer immer gleich zum passenden Computer rollen und verwenden... 8)


    Holger: vielen Dank für deine Mühe.


    Gerne kann ich Bestellung und Verteilung für den Südwesten übernehmen, wenn es da genügend Interessenten gibt. Bitte meldet euch bei mir.

    Auf meine Tasse(n) kommt dann natürlich auf die eine Seite eine WANG 2200 Konsole im Vereinslogokreis... ;)