Stolzer Preis für eine IBM F Tastatur bei Ebay

  • Ja, ich kann mir das auch nicht vorstellen mit den 251 Euro.

    Ich beobachte sehr genau alles bei ebay und bisher war der Durchschnittspreis für die XT Model F bei 121 Euro - und das aber unbekritzelt!


    Model M für den XT - kenn ich gar nicht...

  • Ich würde wetten, die Auktion ist manipuliert.

    Das glaube ich auch Toshi, es ist total ungewöhnlich, dass die Preise kurz nach Einstellen eines Artikels so hochgetrieben werden (in diesem Fall von 2 Bietern), ich beobachte Ebay auch tagtäglich und meist ist es so, dass die Preise ca. 1 - 2 Minuten vor Ende der Auktion (bei seltenen oder guten Artikeln) z.T. nochmal ziemlich anziehen.

    Aber nicht wie hier: das sind meist - sorry - "ziemlich primitive" Versuche, den Preis für etwas gleich hoch anzusetzen...

  • Nein, die Model F für den AT hat 84 Tasten.

    Was du meinst ist die Model M für den XT :prof:

    Es gab von IBM eine Tastatur für den XT, die hatte das Layout mit 101 (oder 102) Tasten und lief nur am XT. Weiss aber leider nicht wie das Teil genau hiess...


    Ob es eine 84-Tasten Tastatur für den AT gab, weiss ich leider nicht, glaube aber eher nicht...


    (ohne Gewähr :prof:)

  • Na klar gibts 84 Tasten für den AT - die wurde zu den ersten ATs verkauft.

    Das ist die Model F AT mit festem Kabel - hab ich hier von 1984 !


    Das Layout ist wie beim XT, aber mit drei LEDs und bidirektioneller Übertragung.

  • Es gab von IBM eine Tastatur für den XT, die hatte das Layout mit 101 (oder 102) Tasten und lief nur am XT. Weiss aber leider nicht wie das Teil genau hiess...

    Model M 1390148. Hängt hier an meinem '86er XT ;)


    https://deskthority.net/wiki/IBM_Enhanced_Keyboard#1390120 (US-Version)

  • Wo ist denn der Computer zur Tatstaur geblieben?

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, MDT (Mittlere Datentechnik ) bzw. Computer
    Deutscher Hersteller - z.B. ANKER, AKKORD, CTM, DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • Es gab von IBM eine Tastatur für den XT, die hatte das Layout mit 101 (oder 102) Tasten und lief nur am XT. Weiss aber leider nicht wie das Teil genau hiess...

    Model M 1390148. Hängt hier an meinem '86er XT ;)


    https://deskthority.net/wiki/IBM_Enhanced_Keyboard#1390120 (US-Version)

    Habe diese Tastatur auch an meinem XT hängen. Hatte etwas länger nach einer Bezahlbaren gesucht. Bestes Erkennungsmerkmal sind die fehlenden LEDs. Ein XT kann diese nicht bzw. nicht korrekt ansteuern... war damals halt nicht vorgesehen.

  • Es gab von IBM eine Tastatur für den XT, die hatte das Layout mit 101 (oder 102) Tasten und lief nur am XT. Weiss aber leider nicht wie das Teil genau hiess...

    Model M 1390148. Hängt hier an meinem '86er XT ;)


    https://deskthority.net/wiki/IBM_Enhanced_Keyboard#1390120 (US-Version)

    Habe diese Tastatur auch an meinem XT hängen. Hatte etwas länger nach einer Bezahlbaren gesucht. Bestes Erkennungsmerkmal sind die fehlenden LEDs. Ein XT kann diese nicht bzw. nicht korrekt ansteuern... war damals halt nicht vorgesehen.

    Das PC-Protokoll beinhaltet nur die Übertragung Tastatur > PC. 1982 hat IBM wohl keinen Sinn in einer bidirektionalen Übertragung gesehen!

    Beim AT-Protokoll ist die Übertragung in beide Richtungen und die LEDs werden vom BIOS angesteuert.

    Bei den XT-Tastaturen mit LEDs (Commodore PC) steuert die Caps-Lock-Taste in der Tastatur direkt die LED an.


    PS: Ich suche noch nach einem Umsetzer XT-Tastatur an AT - kennt so etwas Jemand? Dann könnte ich in meinen zweiten 5155 endlich ein 386er Board einbauen... (statt dem 10MHz Turbo-XT-Board)


    Christian