Microsoft System Journal 1988 ff. - archivieren?

  • Ich habe hier noch ein paar Jahrgänge des "Microsoft-System Journal" mit Disketten und CD-ROMs, ab Ende 1988.

    Das war eine (teure) Fachzeitschrift für Entwickler (MS-DOS, MS-Windows, MS-OS/2, Windows NT), die dann später in DOTNETPRO umbenannt wurde.

    Abgesehen von der Wirkung als Microsoft Sprachrohr, war die Zeitschrift sehr interessant, weil auch immer viele kompetente Fachartikel mit kompletten Codebeispielen für alle MS-Systeme enthalten waren. Auch viele gute technische Informationen aus erster Hand.

    Es gab davon auch eine US-Ausgabe, aber die deutsche hat auch Beiträge von deutschen Autoren - gemischt mit Übersetzungen von Artikeln aus de US-Ausgabe. Die ersten Jahre haben noch Artikel zu Windows 2, dann 3.0, 3.1, 95, 98 etc.


    Im Internet hab ich nur 3 gescannte Ausgaben der US-Version gefunden, sonst nichts. Einige der Disketten der US-Ausgaben gibt es in Form von ZIP Archiven, aber ohne Begleitartikel sind sie nicht immer hilfreich.


    Die ersten Hefte waren noch geklammert, die nehme ich auseinander und scanne sie ein.

    Die späteren waren dann gelumbeckt. Die kann an eigentlich nur scanne, wenn man den Rücken abschneidet.

    Die Disketten habe ich alle erstmal auf Festplatte kopiert. Später wurde dann auf CD-ROM umgestellt, davon könnte ich ich ISO Dateien erstellen.


    Nun stellt sich die Frage wie und wie archivieren. Ich selbst möchte da kein Archiv oder Server aufbauen.

    Die Zeitschriften unterliegen natürlich noch dem Copyright von Microsoft und ggf. der Autoren. Damit möchte ich mich ungern anlegen, auch wenn das Material heute nur noch historischen Wert hat (das mag die Firma anders sehen). Da sollte ich natürlich mal anfragen, wobei die einfachste Antwort dann vermutlich ein "Njet" sein dürfte.


    Ich könnte die Daten natürlich einfach anonym auf archive.org oder ähnlicher Plattform ablegen, aber so ganz die feine Art ist das auch nicht.

    Auch bitsavers.org wäre eine Möglichkeit, aber vermutlich daran nicht interessiert.


    Gibt es sonst noch Anlaufstellen, Ideen? Irgendwie fände ich es schade, wenn solche Fachinformation komplett verschwinden.


    Martin

  • Ich habe die MSJS auch alle, von der Erstausgabe 1987 bis 2002. Ich mache jetzt auch Images von den Disketten


    PS: Ich werde mal bei MS nachfrage, ob man die deutschen Ausgaben als PDF veröffnetlichen darf. Aber ich habe da auch wenig Hoffnung, da MS vermutlich nicht in die Haftung bezüglich der Autoren übernehmen will.

  • Ich habe Disketten und CD-ROMs auch schon archiviert.


    Dazu kann ich mal eine Liste machen, eigentlich fehlen nur die ersten 1-3 Ausgaben, weil ich damals dort später eingestiegen war. Bei DOTNET habe ich dann aufgehört. Interessant sind eigentlich vor allem die ersten Jahrgänge mit Windows 1+2+3 und MS-OS/2 bis NT.


    Ein paar der ersten Hefte hatte ich mal als Versuchsballon auf archive.org geladen, aber wegen des Copyright-Risikos nicht alle Jahrgänge. (Suchen nach "Microsoft System Journal" mit Anführungszeichen)


    In anderen Zusammenhang hatte ich auch schon mal mit verschiedenen Verlagen diskutiert und dort war das Ergebnis das die Autoren ihre Rechte nicht pauschal an den Verlag abgetreten haben und man praktisch bei jedem Autor bzw. dessen Erben eine Freigabe einholen müsste. Das ist praktisch unmöglich. Von den beiden Verlegern wurde wir dann gesagt - "die meisten Autoren sind schon tot und von uns (Verlag) aus kannst Du die Scans veröffentlichen - Geld können wir damit nicht mehr verdienen". Rechtlich ist das natürlich nicht belastbar.


    Martin

  • Habe bei Microsoft eine Anfrage gestellt bezüglich Veröffentlichung des Microsoft System Journals als PDF. Geantwortet hat mir Irene Nadler (Communications Manager Modern Work & Modern Life):


    Wir haben das Thema geprüft und so schön es ja wäre, wenn jedermann auf diesen spannenden historischen Content zugreifen könnte – leider müssen wir hier ablehnen und können keine Zusage erteilen. Dabei spielen Rechte der Autoren und auch der Microsoft Corporation eine Rolle. Das tut mir sehr leid!


    Schade.

  • Tja, das war fast zu erwarten. Es ist für jeden Manager viel einfacher "Nein" zu sagen als sich mit solchen unproduktiven Themen tatsächlich zu beschäftigen. Und dass man die ganzen Autoren kontaktieren kann ist auch kaum möglich. Da müssen wir jetzt eben mal 100 Jahre warten und dann nochmal prüfen.


    Wir können aber wenigstens mal per PN abklären ob Du Scans der ersten Ausgaben, von V2N3, also vor Main/Juni 1988 hast. Dann könnte ich die zu meinen eigenen Scans hinzufügen (nicht auf archive org veröffentlichen).

  • ... und warum bieten die MS$ Leute das nicht selbst zum Download an ?
    Ich meine die System Journals konnte man früher mal runter laden.
    Müsste man mal im Netz ein wenig suchen.
    Diese Magazine waren schon interessant, leider hab ich auch keine mehr.


    mfG. Klaus Loy

  • Einige lassen sich hier von früher finden:


    http://www.microsoft.com/msj/backissues.aspx




    Habe ich hierüber gefunden:


    https://www.pcjs.org/documents/magazines/msj/

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz:


    ::matrix::

  • Tja, das war fast zu erwarten. Es ist für jeden Manager viel einfacher "Nein" zu sagen als sich mit solchen unproduktiven Themen tatsächlich zu beschäftigen. Und dass man die ganzen Autoren kontaktieren kann ist auch kaum möglich. Da müssen wir jetzt eben mal 100 Jahre warten und dann nochmal prüfen.


    Wir können aber wenigstens mal per PN abklären ob Du Scans der ersten Ausgaben, von V2N3, also vor Main/Juni 1988 hast. Dann könnte ich die zu meinen eigenen Scans hinzufügen (nicht auf archive org veröffentlichen).

    Ich habe noch keine Ausgaben gescannt, nur Images der Disketten gezogen. Von der Erstausgabe 1986 bis Mitte 1995. Danach wurde auf CD-ROM umgestellt. Zum Scannen müsste ich die Hefte zerstören, das will ich auch nicht.


    @tokabln Der Link (http://www.microsoft.com/msj/backissues.aspx) ist tot. Wie konntest du den aufrufen?

  • Hier ein neuer Versuch:


    https://web.archive.org/web/20…t.com/msj/backissues.aspx


    Ist oben beim einfügen wohl was schief gelaufen.

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    An die Person, die meine Schuhe versteckt hat, während ich auf der Hüpfburg war: Werd' erwachsen! :motz:


    ::matrix::

  • [...] Zum Scannen müsste ich die Hefte zerstören, das will ich auch nicht.

    [...]

    Die ersten Jahrgänge sind ja geklammert, die kann man gut aufklappen und einscannen. Ich hatte mir bei meinen die Klammern entfernt (rosten früher oder später) und dann als A3 eingescannt. Anschließend die PDFs zerteilt.


    Die neueren Hefte mit Klebebindung habe ich tatsächlich zerschnitten und dann eingescannt. Alternative wäre gewesen, sie gleich wegzuwerfen, weil sie niemand haben wollte. So habe ich mir wenigstens den Inhalt erhalten.


    Die deutschen Ausgaben sind auch etwas anders als die amerikanischen, weil hier auch einige deutsche Autoren zum Zuge kamen.

  • Die fehlenden Ausgaben habe ich, incl. Disketten. Ich denke, diese Hefte kriege ich auch mit einem Flachbettscanner hin, dann könnten wir das komplettieren.


    PS: das weiss ich gar nicht, hat classic-computing eine Cloud?

  • ... wenn es nur ums scannen geht, könnte ich das auch relativ schnell machen, allerdings nur, wenn die Klammern entfernt werden und ich dann die DIN A3 Bögen durchlaufen lassen kann.

    Dann müssten die Hefte aber auch 2 x hin- und zurück verschickt werden.


    Ansonsten müsste ich das auch manuell Seite für Seite machen - geht zwar auch, aber ich bin faul.

    Für die 6-8 Hefte geht das aber eigentlich noch.

    wegen der vielen Farbbilder habe ich die späteren Hefte in Farbe (mit 400 dpi, das reicht m.E. als Kompromiss zwischen Inhalt und Größe) gescannt, wenn es innen nur schwarz-weiß Seiten sind auch nur in schwarz-weiß für bessere Schärfe.

    Leider scannen viele alles in Graustufen/Farbe, was zwar auf dem Bildschirm gut aussieht, aber beim Ausdrucken oft sehr unschön herauskommt. Das scheint aber eine Art heiliger Krieg zu sein, wer was wie scannt.


    Online stellen kann man das Ganze zwar noch nicht, aber auch so kann es für Forscher eine interessante Quelle darstellen.

    • Official Post

    Leider scannen viele alles in Graustufen/Farbe, was zwar auf dem Bildschirm gut aussieht, aber beim Ausdrucken oft sehr unschön herauskommt.


    Ich scanne entweder Graustufen oder Farbe.

    Das Ergebnis ist in jedem Fall besser, als bei S/W Scans. Bei Abbildungen ist damit sowieso alles vorbei.

    Meiner Meinung nach wichtig, wenn man brauchbare Reproduktionen haben möchte:

    -Mit der Auflösung scannen, mit der man später auch druckt. (Bei mir 300 DPI)

    -Einen ordentlichen Drucker verwenden. Drucker, die keine Graustufen drucken können, kann man für sowas nicht brauchen.

    +++ ATH

  • Hallo Zusammen,


    auf der Suche nach alten Microsoft System Journals bin auf diese Beiträge gestoßen.

    Ich suche aus den Jahren 1990/93 eine ganz bestimmte Anzeige aus den Journals. Allerdings weiß ich nicht mehr genau ab wann und über welchen Zeitraum wir die Anzeigen drin hatten.
    Es ging da um eine Controls-Bibliothek namens Kolibri von der Firma Softronic. Ich habe damals einige dieser Controls geschrieben und würde gerne die Anzeige, die wir damals geschaltet hatten, haben. Ich habe leider keine dieser Ausgaben mehr.

    Könnte mir bitte jemand in diesen Ausgaben zwischen 1990 und 1993 nachschauen und mir einen Scan dieser Anzeige zusenden. Würde mich riesig freuen.


    Danke Euch.


    Gruß

    Michael

  • Hallo Martin,


    vielen Dank für die Scans. An diese Anzeigen konnte ich mich garnicht mehr erinnern.

    Die Anzeigen waren ja heftig formuliert...

    Ich meinte die Anzeigen bei denen es um die Werbung für Bedienkomponenten für Windows ging.

    Der Name für diese Library war Kolibri. Da müsste auch ein Kolibri im Bild zu sehen sein.


    Könntest du bitte danach nochmal suchen.


    Vielen Dank.


    Gruß

    Michael

  • kann man System Journal irgendwo runzerladen ?


    ich hatte ds schon mal gegoogelt aber nix gefunden.

  • Die ersten Ausgaben der deutschen Ausgabe liegen auf archive.org.

    Die weiteren wegen Copyright erstmal nicht.


    Ein paar einzelne US-Ausgaben (davon waren in der deutschen Ausgabe einzelne Artikel übernommen und übersetzt, bis genügend deutsche Autoren verfügbar waren) findet man auch im Netz. Die Zeitschrift zeigt ganz gut die Entwicklungsrichtungen bei MS und gibt vor allem viele gute und praktische technische Informationen aus erster Hand. Auch die OS/2 Euphorie wird nochmal schön sichtbar, die Verärgerung der Entwickler beim Fallenlassen der Entwicklung eher nicht.


    Martin


    DE Titel: Microsoft System Journal

    US Titel: Microsoft Systems Journal