Beiträge von gpospi

    Hallo allseits,

    fährt vielleicht demnächst jemand von München Richtung Wien? Ich hätte einen interessanten Computer-Oldtimer direkt im Zentrum von München entdeckt, der aber leider nicht per Post versendet werden kann. Daher bin ich auf der Suche nach einer Transportmöglichkeit, ich möchte nicht unbedingt die ganze Strecke Wien-München und retour fahren.

    Update: Ich habe nun funktionierende Boot-Disks mit PCOS 1.3, 3.0 und 4.0 erstellen können. Am PC (mit 1.2 MB Laufwerk) konnte ich die entsprechenden IMD-Files auf DD-Disketten für den Olivetti Rechner schreiben (mit Fehlermeldungen "no address mark" beim Schreiben der FM Spur 0). Korrekt gestartet hat der Rechner dann aber nur mit der PCOS 1.3 Diskette. Immerhin konnte ich dann unter PCOS 1.3 weitere Disketten am Olivetti formatieren und die 3.0 bzw. 4.0 Dateien auf die neu formatierten Disketten einzeln mit FC übertragen. Mit diesen "neu erstellten" Disketten bootet der Olivetti Rechner nun problemlos.

    Hi olivetti ! Ich hab nun meine Disks getestet. Eine PCOS 1.3D läuft halbwegs, d.h. das System bootet damit. Allerdings kann ich sie am Olivetti Rechner nicht kopieren, bekomme immer Fehlermeldungen (ich glaub Fehler 57). Mein Rechner hat eine deutsche Tastatur, ich wäre also an PCOS 1.3, 3.0 und 4.0 bevorzugt in deutscher Version interessiert...

    Hi all,

    hat von Euch jemand einen Apple 3, der eventuell abzugeben wäre? Allenfalls wohl eher nicht zu verkaufen, sondern eventuell gegen ein anderes Sammlerstück zu tauschen? Ein befreundeter Sammler ist auf der Suche und hat mich um Hilfe gebeten.

    OS/400 ist nicht ubertragbar, Du brauchst für jede Maschine den passenden "Licensed Internal Code (LIC)". Einzige Ausnahme sind die 9401-150 Advanced Entry Systeme, da kann man die System-CDs auf mehreren Maschinen (der gleichen Baureihe) verwenden.

    Oh das ist ein sehr frühes Modell, sozusagen der direkte Nachfolger der S/36 Serie. Keine Ahnung ob man damit noch irgendwas Sinnvolles machen kann. Jedenfalls wirst Du hier nur eine sehr alte OS/400 Release zum Laufen bringen (bin nicht sicher ob da ein V4 oder neuer läuft). Wenn Du nur generell mal mit einer AS/400 herumspielen möchtest dann würde ich zuschlagen. Es ist jedenfalls ein nettes Museumsstück ;-)

    Hilfreiche Tipps zur AS400 Installation: https://kb.pocnet.net/wiki/AS/400_Installation


    Der "Superuser" heißt bei der AS400 übrigens QSECOFR. Wenn dessen Passwort nicht bekannt ist, tut man sich schwer. Es gibt aber Tricks (ursprünglich nur den IBM Servicetechnikern bekannt): Im DST Menü (quasi dem "BIOS") sind als Default-User in der Regel 11111111/11111111 oder 22222222/22222222 (Username/Passwort) angelegt. Wenn dieses Login gelingt, kann man hier den Superuser aktualisieren.


    Ebenfalls wichtig: Regular boot is B N (working copy B in normal/automatic mode). Set to D M to install OS. IPL speed control F (fast), S (slow), V=F or V=S (fast/slow boot based on system variable settings).


    Zubehör (Terminal samt Twinax-Stecker und Tastatur) bekommst Du bei Bedarf von Marco Faltin: https://www.ebay-kleinanzeigen…88-000/875973351-228-6893. Allerdings brauchst Du dann immer noch den "Twinax Klotz" (4-Port Adapter mit IBM Bezeichnung 72X5645) plus Terminal-Kabel/Twinax-Baluns zur Verbindung mit dem System. Für Hobby-Zwecke und kurze Kabellängen kann man sich hier vermutlich auch mit einem selbstgebastelten 2-Draht-Anschluss behelfen, das hab ich selbst aber noch nicht ausprobiert.
    Siehe auch https://www.ebay.at/itm/IBM-Tw…ax-gebraucht/143147752670, https://www.ebay.at/itm/IBM-72…IN-PACKAGING/283319714241 bzw. https://www.ebay.at/itm/MAGAL-…RJ45-adapter/291380282909. Irgendwo muss ich auch noch Coax-Baluns und Kabel haben, die sollten eine Alternative zur RJ45 Verkabelung sein. Ich werde das bei Gelegenheit mal suchen und testen...


    Ist schon ein wenig kompliziert, alle Teile für so ein System zusammen zu bekommen ;-)

    Ja die Terminals bekommt man günstig, aber die Keyboards und der 4-Port Twinax Adapter sind kostspielig.

    Soweit ich sehe brauchst Du für die Advanced Entry Maschinen keine Lizenz Keys zur Nutzung des "Licensed Internal Code" , somit sollte die AS400 aus Italien ohne weitere Software-Kosten nutzbar sein.

    Hi, ich werde meine Augen offen halten. Bin selbst voriges Jahr in meiner Umgebung auf zwei günstige AS/400 gestoßen (eine IBM AS/400 9401-150 und eine IBM AS/400 9406-800). Für halbwegs ernsthaftes arbeiten ist die 9406 weitaus besser, dafür ist bei der kleinen Maschine das OS/400 ohne maschinenspezifischem Lizenzkey lauffähig. Die entsprechenden V4R5 CDs könnte ich zur Verfügung stellen, meine Maschinen behalte ich aber ;-). Aber vielleicht wäre das interessant: https://www.ebay.de/itm/IBM-AS…ry-Type-9401/173815603933 oder auch https://www.ebay.at/itm/IBM-AS…-WORKING-100/263818382522.
    Je nach Maschinentyp wirst Du auch noch IBM Twinax Infrastruktur (Verteiler, Terminals) benötigen, da kommen auch schnell noch einige Euros zusammen...

    Danke olivetti ! Ich habe gerade noch einen weiteren alten PC zum Leben erweckt (erst mal BIOS Batterie tauschen, Settings einstellen, usw.). Auf diesem habe ich zumindest beim Erstellen der Olivetti-Disk keine Fehlermeldungen erhalten. Vielleicht habe ich also doch Glück und brauche keine Hilfe, kann das aber erst am Wochenende bzw. nächste Woche überprüfen (hab die Olivetti gerade nicht hier). Ich melde mich also bei Bedarf nochmals mit einer PN.

    Schade, dann wirds wohl nix. Ich hab schon oft alte Computer verschickt bzw. per Post/DHL/Hermes/UPS bekommen und es gab eigentlich nie Probleme. Schickst Du mir vielleicht nur den Scart Adapter?

    Hi Leute,
    ich suche für meine Olivetti L1 M20 Maschine eine PCOS Bootdisk. Olivetti hat ja ein sehr eigenwilliges Diskettenformat (Spur 0 = FM, alle anderen Spuren = MFM) verwendet. Dieses kann ich leider auf meinen MSDOS PCs mit 1.2 MB Laufwerken nicht zurückschreiben (Spur 0 hat immer Fehler). Ein klassisches PC/XT Laufwerk mit 360 KB steht mir nicht zur Verfügung.

    Ich nehme gerne das Gesamtpaket oder auch nur den PC8 ohne Laufwerk (falls möglich aber mit DIN/Scart Adapter oder RF Modulator).
    Allerdings war Peter zuerst dran, ich lasse ihm also den Vortritt.

    Ich würde das Paket nehmen, wenn wir Versand/Übergabe vernünftig hinbekommen. Ich hab von meinem letzten Projekt (Umbau Floppy F1 auf Floppy F2) noch ein Floppy Kabel übrig ;-)
    Der Umbau F1 auf F2 ist übrigens recht simpel:
    - Ich hab die Controller/Spannungsversorgungsplatine im Gehäuse gelassen und lediglich das Datenkabel vom Laufwerk abgezogen. Somit bekommt mein "pseudo F2" Laufwerk den Strom weiterhin vom eingebauten Netzteil.
    - Dann hab ich ein altes PC Floppykabel genommen und mit dem 34-Pin-Pfostenstecker (der normalerweise an den Controller im PC kommt) an den externen Erweiterungsanschluss des F1 angesteckt.
    - Den "PC Floppy B:" Platinenstecker habe ich dann direkt ans "pseudo F2" Laufwerk angesteckt.
    - Zuletzt muss noch das "pseudo F2" Laufwerk von DS0 auf DS1 gejumpert werden. Damit hab ich nun einen Alphatronic PC mit F1 und F2.

    den alphatronic kannst du direkt per bas/cinch an monitore anschließen. ist halt nur schwarz-weiss, geht aber wunderbar.

    ich hab auch einen alphatronic pc samt f1+f2 den ich so betreibe.

    Wäre evtl. auch an weiteren Geräten interessiert, bin aber aus Österreich /wien, dh selbstabholung scheidet leider aus...

    Ja stimmt, Sync-on-Green ist erforderlich. Meine VAXstation hängt an einem Nec Multisync LCD1770NX (mit einem 8 Port Digitus KVM Switch, damit auch Atari ST, DEC Alpha & Co einen Bildschirm haben). Das funktioniert tadellos ;-)

    Oh das klingt interessant, ist aber leider auch für mich etwas zu weit weg. Eine HP85/HP85A bzw. HP86/HP86A würde ich aber gerne nehmen, sofern sie im Lager auftaucht und wir einen Weg für den Transport/Versand nach Wien finden...