Posts by gpospi

    Ich nehme da bevorzugt einen Schrumpfschlauch, den kann man durch Erhitzung schön fest auf die Rolle bekommen. Eventuell braucht man mehrere Lagen, aber dann läuft es meist perfekt.

    Und gestern auch noch bekommen: Eine HP9121 und eine HP9122 HPIB Diskettenstation. Beide gereinigt und getestet, sie laufen an meinem HP Integral PC (allerdings zicken sie manchmal beim Initialisieren und werden dann vom Rechner nicht erkannt).

    Liegt es vielleicht an der Einschalt Reihenfolge?


    xesrjb

    Glaube ich nicht. Ich schalte zuerst die Laufwerke ein und warte bis sie sich mit Zugriff auf die Disketten initialisiert haben. Meist werden sie beim Start des IPC dann korrekt erkannt, aber eben nicht immer. Wenn ich zuerst den PC einschalte wird es nicht besser...

    Und gestern auch noch bekommen: Eine HP9121 und eine HP9122 HPIB Diskettenstation. Beide gereinigt und getestet, sie laufen an meinem HP Integral PC (allerdings zicken sie manchmal beim Initialisieren und werden dann vom Rechner nicht erkannt).

    Ich habe da gut 10 Heftchen mit Informationen bekommen, werde in den nächsten Tagen mal eine Übersicht erstellen bzw. die Titelblätter abfotografieren. Eine erste Übersicht füge ich schon mal hier an. Das Board scheint vollständig mit EPROMs bestückt zu sein, es sollte wohl auch das Power Basic drauf sein (kann ich aber nicht prüfen). Bevorzugt würde ich das Konvolut im Tausch abgeben, lasst uns das weiter per persönlicher Nachrichten besprechen.

    Habe nun Fotos zur Doku meines Systems gemacht. Offenbar sind doch einige der Unterlagen noch nicht leicht im Internet zu finden, zumindest nicht bei http://www.stuartconner.me.uk/tm990/tm990.htm.




    Ich habe da gut 10 Heftchen mit Informationen bekommen, werde in den nächsten Tagen mal eine Übersicht erstellen bzw. die Titelblätter abfotografieren. Eine erste Übersicht füge ich schon mal hier an. Das Board scheint vollständig mit EPROMs bestückt zu sein, es sollte wohl auch das Power Basic drauf sein (kann ich aber nicht prüfen). Bevorzugt würde ich das Konvolut im Tausch abgeben, lasst uns das weiter per persönlicher Nachrichten besprechen.

    Ich habe heute einen TI99/4A bekommen und noch zwei nette Dinge: Einen Sinclair ZX Spectrum samt Microdrive (alles funktionsfähig) und ein TM 990 Mikrosystem (Single-Board Computer mit TI TMS9900 aus 1977). Umfassende Dokumentation ist dabei, allerdings kein Netzteil. Insgesamt kann ich mit dem TM 990 nicht wirklich was anfangen, das wird also wohl hier am Marktplatz landen.

    Mein neuestes Etwas ist ein Siemens PG 710. Akku und Festplatte sind hinüber, aber mit einer alten Notebook-Platte konnte ich das PG 710 problemlos booten. Leider habe ich am Bildschirm seltsame Verschmutzungen, die erinnern fast an den "Screen Rot" alter CRTs. Bei LCDs habe ich sowas aber noch nie gesehen. Es scheint sich um Verfärbungen des Klebstoffes zwischen der Schutzfolie und dem eigentlichen LCD zu handeln. Man kann das auch bei ausgeschaltetem Bildschirm erkennen, beim Einschalten leuchtet es dann orange. Ob man das irgendwie weg bekommt ohne das LCD zu beschädigen?

    Ich habe neulich ein Brother WP-1 Textsystem günstig bekommen. Eigentlich interessiere ich mich ja mehr für frei programmierbare Computer, aber das Ding ist auch ganz nett. Das Diskettenlaufwerk hat allerdings nicht mehr korrekt gearbeitet, es konnten keine Disketten gelesen werden. Ersatz durch ein PC-Laufwerk ist nicht einfach möglich, da Brother einen proprietären Controller samt Anschlüssen (zwei Stecker mit 7 bzw. 8 Polen) verwendet hat. Also habe ich das WP-1 zerlegt und das Laufwerk unter die Lupe genommen. Der optische Zustand war gut, aber der Antriebsriemen war zerbröselt (ja es handelt sich hier um ein indirekt angetriebenes 3.5" Laufwerk). Heute habe ich aus China ein Sortiment Antriebsriemen unterschiedlicher Länge bekommen. Gleich der erste getestete Riemen hat perfekt gepasst und das Laufwerk kann nun wieder mit Disketten umgehen ;-)

    Peter z80.eu

    Du hast insofern selbstverständlich recht, dass ein Shugart(ähnliches) 5,25" Laufwerk nicht zum 8050 und nicht zu den gängigen GCR codierten Systemen passt, da nicht Schnittstellenkompatibel.


    Kein TEAC und kein anderes Floppy-Laufwerk weiss etwas von GCR, FM und MFM.

    Z.B. BASF 6101 und Shugart 901 haben einen FM Datenseparator an Bord...aber der Anschluss entspricht auch hier nicht dem Shugart- oder dem PC Schnittstellen Standard. Sind aber durch den zusätzlichen RAW-Data Ausgang adaptierbar.

    Außerdem gibt es natürlich noch das 100 TPI Problem bei den "großen" Commodore Laufwerken...

    Gestern Abend bekommen: einen EIZO 8060S Multisync-Monitor, der TTL- und analoge Signale zwischen 15,75 und 35 kHz anzeigen kann. 8) Vielen Dank an x1541 für den Bildschirm. :thumbup:

    Mit VGA-Signal funktioniert er schon mal, wozu ich hier noch ein originales EIZO-Kabel 9- auf 15-polig ausgegraben habe.


    Endlich kann ich damit meinen ersten selbst gebauten IBM-Kompatiblen mit 80286/10 MHz und Genoa Super-EGA Hires testen, was ich hoffentlich am Wochenende auch noch irgendwann schaffen werde...

    Das ist ja ein toller "Allesfresser-Monitor", hatten wir früher auch im Büro. Leider konnte ich beim wechsel auf TFTs keinen davon bekommen.

    Der Triumph Adler TA1121PD ist ja nett!

    jeweils ein 21er und ein 22er...

    Für den HP 85 brauchst du neben dem I/O- und dem Mass-Storage-ROM beim HP 9121 (Amigo-Protokoll) zusätzlich das EMS-ROM, wenn du das HP 9122 (SS80-Protokoll) verwenden willst ... Das man beim 9122 vor der Nutzung die Mechanik checken sollte, wirst du wissen, denk ich ..

    Ich sehe mir die Laufwerke dann auch am HP-85 sowie am HP IPC an. Zumindest der IPC sollte das 9122 ja voll ausnutzen können und ich hätte dann zusammen mit dem internen Laufwerk insgesamt 3x 710KB Speicherplatz ;-)

    Zwei von den HP Doppellaufwerken hole ich heute in Calw ab... danke für den tollen Link. Soll ich jemandem welche nach Filderstadt mitnehmen?

    Ich hab hinsichtlich der anderen beiden angefragt und eine Zusage bekommen (inkl. Versand nach Wien). Damit dürften alle Laufwerke vergeben sein, herzlichen Dank für den Hinweis! Ich schaue zwar regelmäßig bei Ebay-KA rein, aber Tipps sind immer hilfreich.

    Neulich war mal einer auf Ebay, hast Du den ersteigert? Jedenfalls ein cooles Teil!

    Mal wieder was neues Altes: Ein Brother WP1 Schreibcomputer, d.h. eigentlich "nur" eine Bildschirmschreibmaschine. Kann aber meiner Wissens nach auch als Drucker an einen PC angeschlossen werden.

    Magst Du nun de "mausetoten M15" loswerden? Vielleicht kann man ja statt der defekten Spannungsversorgungsplatine zumindest testweise eine alternative Stromversorgung einsetzen. Die Hauptplatine wird ja vermutlich mit normalen PC Spannungen laufen. Das Display müsste man sich eben näher ansehen.

    Neulich bin ich zufällig über ein externes 3.5" Laufwerk für meinen Tandy 1000EX gestolpert. Diese Woche wurde es geliefert, ich habe ein Kabel gebastelt und das Laufwerk angesteckt - läuft ohne Probleme :sunny:.

    Kannst Du den Apricot nicht einfach mit einer DOS Disk (mit den Adaptec SCSI Treibern / ohne ZIP Treiber) booten und so auf die HDD zugreifen? Eine DOS 3.3 Disk sollte ja leicht zu erstellen sein, Images (ohne SCSI Treiber) finden sich auf z.B. auf Archive.org.
    Hast Du das ZIP Laufwerk bei Deinen Versuchen noch an den Apricot angeschlossen? Es könnte helfen, hier verschiedene Setups auszuprobieren (SCSI HDD+ZIP inkl. eingelegtem Medium, SCSI HDD+ZIP ohne Medium, SCSI HDD ohne ZIP).

    Super! Ich konnte inzwischen zumindest mit dem Thermopapier des HP85 schon drucken ;-)

    Ja ich denke das sollte passen, zumindest ist bei meinem Drucker die gleiche Papierführung dabei!

    Die Teilenummer habe ich inzwischen hier gefunden: https://spyropoulos.net/files/IBM_24.jpg.
    Leider scheinen diese Farbbänder nirgends mehr verfügbar zu sein.

    Für mein neuestes Etwas musste ich im Gegensatz zu MarNo84 insgesamt nur ca. 25km fahren:

    Ein IBM Convertible inkl. Drucker sowie Schnittstellenerweiterung (seriell und parallel). Leider fehlt das Farbband für den Drucker. Kennt hier zufällig jemand die Teilenummer davon?