Posts by sixtysixmhz

    Uih... das ist ja eine interessante Konstruktion, da wären Unterlagen zum Aufbau schon eine schöne Sache...


    Das Gerät hätte ich auch genommen... :thumbup:

    Habe ich tatsächlich auch dazu bekommen. Handgemalter Schaltplan mit Doku. Kann ich bei Bedarf einscannen

    Heute mal etwas was man eigentlich sonst wohl eher in der Sammlung von mikemcbike finden würde ;)


    Ich habe nach einer längeren aktiven Suche völlig zufällig einen komplett "manuellen" EPROM Brenner gefunden.



    So etwas wollte ich schon immer haben, auch wenn es natürlich heute zu nichts mehr gut ist, ausser dem Hex-Training.



    Meiner Überraschung war groß, als ich dann rausgefunden habe, dass das Teil aus einem Eigenbau ist! Es hat sich wohl jemand vor vielen Monden sehr viel Mühe damit gegeben.

    Auf dem Netto Parkplatz einen MFA gefunden.



    Na gut, das stimmt nicht ganz. Habe den vorher abgeholt. Geschenkt!


    Dazu gab es noch zwei unverbaute Karten, werde ich die Tage mal scannen bevor ich die ggf. aufbaue.


    Noch mehr neues Etwas zum Restaurieren... Billigfassungen raus, Qualität rein...


    Interessant. Bei meinem Junior haben diese Platinen einen vertikalen Stecker, so dass Sie übereinander gesteckt werden können. Meiner hat auch die andere alternative PCB Farbe von der Elektor - welcher ist nun älter?



    sixtysixmhz : Schade. Trotzdem, Glückwunsch zum Neuzugang! Ich habe selber eine 8870 Micro7 - die muß ich auch mal angehen. Vielleicht können wir uns zusammen tun, bei der Nixdorf Archäologie. Die Seite: https://www.8870adventures.com/8870-documentation.html kennst Du?

    Die Seite war mir noch nicht bekannt. Muss ich mal später in Ruhe durchgucken.



    Für alle die Interesse an dem PET haben, ich habe dazu nun ein eigenes Posting im Showroom eröffnet.

    Der Nixdorf Großrechner darunter ist auch ein Neuankömmling.

    Die Quattro 20 ist nicht direkt ein Großrechner - eher mittlere Datentechnik oder Minicomputer, wobei beide Begriffe in den späten 80ern oder 90ern schon nicht mehr aktiv genutz wurden...

    Vielleicht Mehrplatzsystem...?


    Der Verkäufer wollte €480. Darf man fragen, auf wieviel Ihr Euch geeinigt habt?

    Einen deutlich besseren Preis - die anderen Geräte waren auch von dem selben Verkäufer.


    Leider gar nichts - die einzige Doku sind die Dipswitch und Address Infos im Gerat selbst. Online gibt es auch garnichts dazu - nichtmal infos zu den Specs.


    Diese umgebauten PETs stammen aus einer Heizungssteuerung bzw Trocknersteuerung. Jemand anderes hatte in einem anderen Forum die Firma schon einmal angeschrieben, die hatten noch etwas infos dazu:



    Definitiv etwas was man nicht jeden Tag sieht. Der Nixdorf Großrechner darunter ist auch ein Neuankömmling. Details zu beiden Maschinen in eigenen Topics, bei Zeiten.

    Wozu ist denn der Steckplatz für ein Cache-Modul neben den Sockeln für die Cache-RAMs? Kann das zusätzlich zu den vorhandenen Cache-RAMs oder anstatt diesen verwendet werden? Hatte da jeder Hersteller seinen eigenen Steckplatz oder passen die Cache-Module auch untereinander? :nixwiss:


    Coast module - in der Regel 256 bis 512kb mehr cache, oft kompatibel, aber nicht immer. Besser immer die pinouts in der Anleitung durchschauen wenn möglich.


    Falls Du / Ihr da keine direkte Verwendung dafür hättet - ich würde mich interessieren... ;-) Wobei Ihr mit 15 kg zu sichtenden Chips und Zubehör sicher eh erstmal voll ausgelastet seid. Und es wird bei der Menge wohl nur wenig an Chips bleiben, die Dir / Euch dann noch als potentielles Tauschmaterial fehlen?


    Bei den ROMS handelt es sich um Chips die ich schon vorher hier hatte, mir gehr nur der Schaumstoff aus :D

    Das bild gehört eigentlich beim letzten 8085 abgeschnitten nach rechts ;)

    Ich habe mit Magnus zusammen ein Konvolut erworben.


    Hierbei handelt es sich um die Restbestände eines wohl verstorbenen Siemens Ingenieurs. Hier nur einige Auszüge, es ist viel zu viel um alles hier rein zu spammen.



    Dazu noch Tausende(!) IC Sockel, Stecker, Schalter, etc. Insgesamt waren es um die 15kg an Bauteilen.



    Jetzt nicht einen 8085 homebrew zu bauen wäre wohl eine Sünde... hmm.

    Ist ein Schrotthändler aus der Region der immer mal wieder für mich sammelt damit ich drüber gucken kann ob es was zu retten gibt.

    Leider fehlt mir der Originale-Monitor. Diese hatte SIe auch, aber den hat schon jemand anderes gekauft :(

    Update: Habe gestern noch eine Nachricht von der netten Verkäuferin bekommen. Der 89-jährige Großvater hatte sich falsch erinnert, er hat den Monitor doch nicht verkauft und hat ihn tatsächlich noch gefunden. Ich werde mich also wohl nächste Woche wieder auf nach Wuppertal machen und noch den Originalen Monitor abholen.


    Der besagte Großvater war übrigen selbst Ingenieur bei Siemens zu der Zeit und hat vermutlich an dem Projekt mitgearbeitet. Das erklärt warum auf allen Rechnungen die mir vorliegen "Frei Haus" steht. Es wäre toll wenn ich vielleicht noch die Chance dazu bekomme mit dem Herrn selbst etwas zu quatschen.

    Es mag zwar 35 Grad sein und die gute Dame wohnte im obersten Stockwerk bei geschätzt 500 Treppen, aber ich habe es so gerade überlebt und das 30kg Dingen nach Hause gebracht:



    Es handelt sich um die PC-X Version, also ausgelegt für Unix mit dem Siemens Haus-Unix namens Sinix

    Zwei 8032/80C535 basierte SBCs aus der Elektor von 1982.



    Günstig vom Erstbesitzer auf Kleinanzeigen erworben, samt dem Adapter. Leider kann ich zur Zeit keinen 12.000 Mhz Quartz finden, daher müssen sich die beiden noch bis Montag gedulden bis sie mal wieder rechnen dürfen. Ich denke nach über 35 Jahren kommts auf 2 Tage mehr nicht an :D