Teile-Sammlung ab 8086/88 bis P3/4: ISA-Karten (z.B. Controller, Grafik, Sound, Netzwerk, SCSI), DRAM's, EDO, div.Laufwerke, VLB, PCI, AGP, Nadeldrucker, EGA-Monitor u.u.u.

  • Ok auch wieder wahr wait and see... aber mir kommt grade so ne Idee - oder gibts/gabs hier schon mal einen Thread über Preisfindungen? An sich ganz praktisch für Anfänger/Neulinge oder wenn man noch nicht sicher ist, wenn es um "Werte" geht? Mir war da so, als ob ich mal ähnliches irgendwo gesehn hatte.


    Das wär doch praktisch - so mit Hersteller/Modelle und vielleicht auch Erfahrungsberichte der User bzw. was man selber dafür hingelegt hatte oder meint, welchen "echten" Wert etwas haben könnte? Sorry für Offtopic aber nur so als Idee.


    Grüße,
    Marcus

  • Ok auch wieder wahr wait and see... aber mir kommt grade so ne Idee - oder gibts/gabs hier schon mal einen Thread über Preisfindungen? An sich ganz praktisch für Anfänger/Neulinge oder wenn man noch nicht sicher ist, wenn es um "Werte" geht? Mir war da so, als ob ich mal ähnliches irgendwo gesehn hatte.


    Das wär doch praktisch - so mit Hersteller/Modelle und vielleicht auch Erfahrungsberichte der User bzw. was man selber dafür hingelegt hatte oder meint, welchen "echten" Wert etwas haben könnte? Sorry für Offtopic aber nur so als Idee.


    Grüße,
    Marcus


    @Marcus: Idee finde ich gut ... im Prinzip hat man doch von Allem ausreichend bis genug (Wofür braucht man 50 baugleiche EPROMs, 20 IDE Festplatten, 10 Soundblaster CT1600, ~ 300 5.25" DD Disketten, etliche ISA-Karten, dass man gar nicht mehr weiß, in welcher Schublade die Teile genau liegen etc. pp) ... man sucht doch nur noch gezielt ... wie siehst/seht du/ihr das?


    Läuft man nicht Gefahr sich irgendwann zu verzetteln?

  • Ok auch wieder wahr wait and see... aber mir kommt grade so ne Idee - oder gibts/gabs hier schon mal einen Thread über Preisfindungen? An sich ganz praktisch für Anfänger/Neulinge oder wenn man noch nicht sicher ist, wenn es um "Werte" geht? Mir war da so, als ob ich mal ähnliches irgendwo gesehn hatte.


    Ich finde die Idee sehr gut. Könnte ja auch eine google-docs Tabelle sein, da kann jeder eintragen, was er für seine letzte Anschaffung bezahlt hat, wenn er das mitteilen möchte. Kann ja auch Vereins-intern sein.

  • Ich finde die Idee sehr gut. Könnte ja auch eine google-docs Tabelle sein, da kann jeder eintragen, was er für seine letzte Anschaffung bezahlt hat, wenn er das mitteilen möchte. Kann ja auch Vereins-intern sein.

    Ich frage mal dumm: Wozu soll diese Tabelle gut sein?


    Beispiel: Ich habe gemeinsam mit Jonas ( stynx)eine ganze Menge Rechner in Hamburg abgeholt und je Rechner 50 Euro bezahlt. Apple II+, IBM, diverse Macintosh aber auch eine Lisa II. Inwiefern soll dieser Preis hilfreich bei der Preisfindung sein? Andere erhalten Rechner geschenkt oder kaufen diese günstig auf dem Flohmarkt. Das alles ändert aber nichts an der Tatsache, dass man bei eBay für eine Apple Lisa eben mehr als 50 Euro bezahlt.

  • Nun, du sagst es ja selber: manche bekommen Schenkunfen oder zahlen einen "vernünftigen" Preis für manche Geräte. Gerade DESHALB weil zB LISAs viel zu überteuert angeboten werden, brauchen wir solche Tabellen - einfach mit Vergleichen von Sanmlern für Sammler oder aber auch für Unerfahrene die einen ungefähren REALEN Eindruck zur Preisfindung so erfahren können und sich nicht auf die D**batzen in eBay oder anderen gepuschten Verkaufsplatformen verlassen müssen. :thumbup: nur mal.so meine Meinung als Herzblutsammler. Aber ok..vielleicht ust die Einstellung zu krass und ich steh da ggfls. sehr einsam in der Ecke... Aber genau dafür sind wir doch hier (zwar nicht in diesem Thread) - um Ideen zu diskutieren?


    Grüße,
    Marcus


  • Neben den Ausführungen von Spunkt:


    Wenn die Liste Vereinsintern ist, wie soll sie den Verkäufern - die ja meist nicht zum Verein gehören - bei der Preisfindung helfen?


    Hmm..nee - diese sollte schon öffentlich zugänglich sein - zumindest Leserechte für Gäste?


    Die Idee war ja nur ne Idee - wenn tatsächlich Interesse an sowas besteht, folgt ein echter Thread und dann kann jeder Gestaltungsvorschläge beitragen?


    Grüße,
    Marcus

  • Nun, du sagst es ja selber: manche bekommen Schenkunfen oder zahlen einen "vernünftigen" Preis für manche Geräte. Gerade DESHALB weil zB LISAs viel zu überteuert angeboten werden, brauchen wir solche Tabellen - einfach mit Vergleichen von Sanmlern für Sammler oder aber auch für Unerfahrene die einen ungefähren REALEN Eindruck zur Preisfindung so erfahren können und sich nicht auf die D**batzen in eBay oder anderen gepuschten Verkaufsplatformen verlassen müssen. :thumbup: nur mal.so meine Meinung als Herzblutsammler. Aber ok..vielleicht ust die Einstellung zu krass und ich steh da ggfls. sehr einsam in der Ecke... Aber genau dafür sind wir doch hier (zwar nicht in diesem Thread) - um Ideen zu diskutieren?


    Grüße,
    Marcus

    Wer bestimmt, dass Apple Lisa überteuert angeboten werden? Wir hier im Forum? Ich sehe ebay als gesunden Maßstab. Setz einen Computer dort für einen 1 Euro ein, dann erzielst Du einen realistischen Marktpreis. Mag sein, dass dieser nicht jedem hier passt. Aber das ist freie Marktwirtschaft: Angebot und Nachfrage. Wir wollen hier doch nicht wirklich Rechner nach dem Materialwert bewerten? Das ist weltfremd!


    Dieser Thread ist doch das beste Beispiel: Da wittert man "günstig" Hardware, da gehen die Hände hoch. Ungesehen! Und warum das? Weil die Mehrheit eben weiss, dass diese "Schnäppchen" rar geworden sind.


    Ich verkaufe gerade einen IIe bei eBay. Wie gesagt, einen Rechner, den ich mit Jonas auch schon einmal für 50 Euro in HH gekauft habe. Er steht aktuell bei 217 Euro und hat 73 Beobachter. Startpreis 1 Euro. Bin ich jetzt ein D**batz oder pfusche ich auf eBay?

  • Zudem wird eine Liste sehr Kompliziert. Originalverpackung, Revision, Zubehör, Zustand, Reparaturen/Modifikationen, Siegel etc. können beim Preis eine Rolle spielen. Das wären doch recht viele Einträge...


    Zudem: Freundschaftspreise/Rabatte dürfen in die Liste nicht einfließen, schließlich verkaufen hier auch Fremde an Fremde...

  • Also natürlich kann jeder machen/verkaufen oder tun was er will - sa hatte ich das nicht gemeint! Es ging mir rein sachlich darum eine mögliche Leitlinie für Preisfindungen zu finden. Das da der Materialwert eine Rolle spielt hab ich mit keinem Wort erwähnt -.-'


    Es geht natürlich um den ideelen Wert und klar, auch um Seltenheit.
    Ganz ehrlich, wenn du nun schon 200+ bei deinem Apfel stehen hast - super. Schon mal ein super Gewinn :thumbup: spricht ja auch nichts dagegen. Und wenn du dich nun angegriffen fühlst wie ich manche eBay-Händler einstufe - sorry - musst dich ja nicht dazu zählen? Du bist ja ein Sammler wie wir und klar, auch ich hab schon Geräte zu einem guten Preis abgegeben um was anderes kaufen zu können.


    Es geht einfach darum, dass die Preistreiberei aufhören muss - DAS hat nichts mit Marktwirtschaft zu tun, das ist nur Gier und schadet uns ehrliche Sammler im Übrigen nur. Vorallem weil wir wieder einen Dämpfer unserer besseren Hälfte bekommen da wir wieder zu teuer eingekauft haben :tüdeldü::prof:


    So nu ist aber gut und wieder back to Topic. Ich bin raus xD Ggfls. gibts dann den angesprochenen Thread.
    :winke::prost:


    Grüße,
    Marcus

  • Zudem wird eine Liste sehr Kompliziert. Originalverpackung, Revision, Zubehör, Zustand, Reparaturen/Modifikationen, Siegel etc. können beim Preis eine Rolle spielen. Das wären doch recht viele Einträge...


    Zudem: Freundschaftspreise/Rabatte dürfen in die Liste nicht einfließen, schließlich verkaufen hier auch Fremde an Fremde...


    Das es einfach wird hat niemand gesagt xD man kann ja mal einiges in einen Topf werfen und ausschütten - sieht man recht schnell obs gleich zum Scheitern verurteilt ist :nixwiss:

  • Weil die Mehrheit eben weiss, dass diese "Schnäppchen" rar geworden sind.


    Das ist doch der entscheidende Punkt, den Marcus doch auch meint m. E. ... wir alle haben ein besseres Preisgefühl & mehr Erfahrungswerte & breiteres Wissen über einzelne Rechner, Ersatzteile usw. etc. pp. ...


    ... das hier vereinsintern irgendwie zu bündeln, wäre doch für uns alle sehr nützlich ... und motiviert Nicht-Vereinsmitglieder hier bei uns Mitglied zu werden.

  • BITTE keine Preisfindungsscheisse ... reicht schon, wenn ich das immer mal wieder im Forum64 als Gast mitlese, was sich da für Abgründe auftun.


    Gegenvorschlag: Den Fokus vom Vereinsforum etwas vom Suche/Biete-Bereich lenken - Toshi hat das kürzlich mit seinem Erika-Interfacethread vorbildlich gemacht.


  • Es geht einfach darum, dass die Preistreiberei aufhören muss - DAS hat nichts mit Marktwirtschaft zu tun, das ist nur Gier und schadet uns ehrliche Sammler im Übrigen nur. Vorallem weil wir wieder einen Dämpfer unserer besseren Hälfte bekommen da wir wieder zu teuer eingekauft haben :tüdeldü::prof:


    Du regst dich über hohe Preise auf weil du dich nicht beherrschen kannst und dafür von deiner Liebsten ausgeschimpft wirst?

  • Das ist doch der entscheidende Punkt, den Marcus doch auch meint m. E. ... wir alle haben ein besseres Preisgefühl & mehr Erfahrungswerte & breiteres Wissen über einzelne Rechner, Ersatzteile usw. etc. pp. ...


    ... das hier vereinsintern irgendwie zu bündeln, wäre doch für uns alle sehr nützlich ... und motiviert Nicht-Vereinsmitglieder hier bei uns Mitglied zu werden.

    Da musst Du aber unterscheiden zwischen Verkäufer und Käufer. Der Verkäuferseite ist es m.E. überwiegend egal, wie ausgeprägt das Wissen des potetiellen Käufers zu dem angeboteen Rechner ist. Hier steht der Verkaufspreis im Vordergrund. Kaufsuchende finden sich hier im Forum natürlich gerne ein, in der Hoffnung, hier günstig Hardware von "Forumskollegen" zu erwerben ;-)


    Aber stimmt: Die Vereins-Mitgliedschaft macht Sinn für "interessierte Hobbyisten". Diese Aussage unterstütze ich!


  • Du regst dich über hohe Preise auf weil du dich nicht beherrschen kannst und dafür von deiner Liebsten ausgeschimpft wirst?


    Lol 8o oh man, nein :tüdeldü: die hat andere Gründe mich auszuschimpfen :vivat: Es war als "Metapher" zu verstehen.. abgesehen davon wäre ich da bestimmt nicht der Einzige hier unter uns, wenns dem so wäre xD

  • Das ist doch der entscheidende Punkt, den Marcus doch auch meint m. E. ... wir alle haben ein besseres Preisgefühl & mehr Erfahrungswerte & breiteres Wissen über einzelne Rechner, Ersatzteile usw. etc. pp. ...


    ... das hier vereinsintern irgendwie zu bündeln, wäre doch für uns alle sehr nützlich ... und motiviert Nicht-Vereinsmitglieder hier bei uns Mitglied zu werden.


    ... und da kann ich auch noch ein Beispiel bringen: Ich (wahrscheinlich jeder von uns) habe Teile rumliegen, die ich nicht gut genug kenne und demnach auch nicht einschätzen kann.


    BSP: Ich habe hier eine QUANTUM 42S 940-40-9404 Prodrive LPS 40SC SCSI Hard Disk ...


    ... Preismeinungen? Bin mal gespannt.

  • Ich halte eine Liste für ziemlichen Unfug.
    Für Retro-Hardware gibt es keine objektiven Preise, nur subjektive.
    Die Preisfindung ist abhängig davon, wieviel das Teil, um das es gerade geht, dem Käufer und dem Verkäufer wert ist.
    Beispiel: Vor ein paar Jahren wollte ich unbedingt einen CBM 700 (meinen ersten) haben.
    Das war mir so wichtig, daß ich 450 Euro für einen CBM 710 ohne jegliche Extras bezahlt habe, und etwa 700 km dafür gefahren bin.
    Das würde ich heute im Traum nicht mehr dafür bezahlen, selbst wenn der mit allen Extras ausgestattet wäre.


    Die aktuelle Vorgehensweise beruht auf der langjährigen Erfahrung mit solchen Diskussionen.
    Wenn jemand eine überzogene Preisvorstellung hat, findet er eben keinen Käufer.
    Entweder er passt den Preis an, oder es kommt kein Geschäft zustande.
    Dafür ist es auch egal, worauf die unrealistische Preisvorstellung beruht.

  • Wenn das hier so weiter geht, wird das den Threadersteller ziemlich abschrecken, nur mal so am Rande... Jeder zahlt das was er zahlen will- oder er lässt es eben bleiben, zumindest sehe ich dass so. Wenn ihm der Handscanner 130€ Wert ist, so ist dass doch sein gutes Recht, muss dann ja keiner kaufen. Ich verstehe nicht, wieso das manchem so schwer fällt.


    Gruß
    Klaus

  • @Dresen
    Wie wenig willst du? :D


    PREISMEINUNGEN!!! :D Das ist es ja gerade ... du suchst es ... du brauchst es für deinen Rechner ... ich habe keine Preismeinung ... wenn ich im Internet schaue, sehe ich eine Preisspanne von 20 - 200 USD.


    Rufe ich 200 USD auf ... dann haben wir so einen Thread wie hier.


    Rufe ich 20 USD auf ... dann ist es ein "Schnäppchen" für Vereinsmitglieder.


    Das ist ja genau das schwierige, aber interessante Thema hier für diese alten Teile.

  • Ich würde mich sehr freuen, wenn die Off Topic Diskussion jetzt eingestellt wird.


    Und um mal zurück zum Thema zu kommen:
    Mir fehlt aktuell ein AT RLL-Controller, der Platten mit mehr als 1024 Zylindern unterstützt.
    Vielleicht taucht sowas ja dabei auf ...

  • Mir fehlt aktuell ein AT RLL-Controller, der Platten mit mehr als 1024 Zylindern unterstützt.



    unter Anderem ...


    aus: http://www.minuszerodegrees.ne…ern%20Digital/wdcontr.txt :prof:


    AT HARD DISK CONTROLLERS FOR RLL HARD DISK DRIVES - NO FLOPPY SUPPORT


    WD1003-RAH - Hard disk controller card with an ST506/ST412
    interface. It supports 2 RLL hard disk drives with up to 16
    heads and 2048 cylinders at 3:1 interleave.

    WD1003V-SR1 - Hard disk controller card with an ST506/ST412
    interface. It supports a maximum of 2 RLL hard disk drives with
    up to 16 heads and 2048 cylinders at 2:1 interleave. The "V"
    boards can run in high speed AT systems (10 to 16 megahertz
    system speed).
    Feature F301R includes an optional ROM BIOS that allows
    the user to define the drive's parameters.
    Feature F300R does not include the ROM BIOS and you must
    use the drive tables on your system's ROM BIOS that must
    contain the appropriate drive parameters.


    WD1006-RAH - Hard disk controller card with an ST506/ST412
    interface. It supports a maximum of 2 RLL hard disk drives with
    up to 16 heads and 2048 cylinders, 1:1 interleave.
    Feature F001R includes an optional ROM BIOS that provides
    additional drive parameter tables.
    Feature F300R does not include the ROM BIOS and you must
    use the drive tables on your system's ROM BIOS that must
    contain the appropriate drive parameters.


    WD1006V-SR1 - Hard disk controller card with an ST506/ST412
    interface. It supports 2 RLL hard disk drives with up to 16
    heads and 2048 cylinders, 1:1 interleave and faster data
    transfer due to "look ahead caching." The "V" boards can run in
    high speed AT systems (10 to 16 megahertz system speed).
    Feature F301R includes an optional ROM BIOS that allows
    the user to define the drive's parameters.
    Feature F300R does not include the ROM BIOS and you must
    use the drive tables on your system's ROM BIOS that must
    contain the appropriate drive parameters.


    AT HARD DISK CONTROLLERS FOR RLL HARD DISK DRIVES AND FLOPPY DISK DRIVES


    WD1003-RA2, feature F001R - Hard disk controller card with an
    ST506/ST412 interface. It supports a maximum of 2 RLL hard disk
    drives with up to 16 heads and 2048 cylinders, at 3:1
    interleave, and 2 floppy disk drives (5-1/4" 360K, 1.2 Mb).


    WD1003V-SR2 - Hard disk controller card with an ST506/ST412
    interface. It supports a maximum of 2 RLL hard disk drives with
    up to 16 heads and 2048 cylinders, at 2:1 interleave, and 2
    floppy disk drives, (5-1/4" 360K, 1.2 Mb; 3-1/2" 720K, 1.44
    Mb). The "V" boards run in high speed AT systems (10 to 16
    megahertz system speed).
    Feature F301R includes an optional ROM BIOS that allows
    the user to define the drive's parameters.
    Feature 300R does not include the ROM BIOS and you must
    use the drive tables on your system's ROM BIOS that must
    contain the appropriate drive parameters.



    WD1006V-SR2 - Hard disk controller card with an ST506/ST412
    interface. It supports a maximum of 2 RLL hard disk drives with
    up to 16 heads, 2048 cylinders and 2 floppy disk drives (5-1/4"
    360K, 1.2 Mb; 3-1/2" 720K, 1.44 Mb). It also features 1:1
    interleave and faster data transfer due to "look ahead
    caching". The "V" boards can run in high speed AT systems (10
    to 16 megahertz system speed).
    Feature F301R includes an optional ROM BIOS that allows
    the user to define the drive's parameters.
    Feature 300R does not include the ROM BIOS and you must
    use the drive tables on your system's ROM BIOS that must
    contain the appropriate drive parameters.