Plus/4 - Reparatur - Spannungen - Strombuchse

  • Hallo,


    hab bei einem Plus/4 den eckigen gegen einen runden Power-Connector getauscht, damit ich wieder die normalen C64 Netzteile benutzen kann. Da er aber vor und auch nach dem Tausch nach dem Anschalten nur immer nur den kompletten Bildschirm mit den gleichen wiederholenden Zeichen zeigt (1x als ich mal länger den Resettaster betätigte, kam eine etwas andere Meldung, die auch kurz den freien Speicher angezeigt hat), wollte ich mal die Spannungen prüfen. Ansonsten werde ich nur die ICs des Plus/4 in einem meiner C16 Boards testen können und wenn es das nicht ist, bleibt nur der RAM ...


    Aber zurück zu den Spannungen ... wenn ich direkt bei der Strombuchse messe, habe ich innen jeweils 5,1V und aussen 6,2V. Müssten das aussen nicht mehr sein?


    Für Hilfe wäre ich dankbar.


    Gruß

  • Da er aber vor und auch nach dem Tausch nach dem Anschalten nur immer nur den kompletten Bildschirm mit den gleichen wiederholenden Zeichen zeigt (1x als ich mal länger den Resettaster betätigte, kam eine etwas andere Meldung, die auch kurz den freien Speicher angezeigt hat), wollte ich mal die Spannungen prüfen. Ansonsten werde ich nur die ICs des Plus/4 in einem meiner C16 Boards testen können und wenn es das nicht ist, bleibt nur der RAM ...


    Tausche mal die PLA, die könnte es sein. Alternativ natürlich auch TED und CPU.

  • Danke für die Antworten.


    Klar, mein Fehler. Natürlich müssten es 9V AC sein.


    Hatte schon nen Acorn A3000 mit einem heftigen Batterieschaden repariert und jetzt bin ich anscheinend zu doof, ne simple Strombuchse durchzumessen :oops: ...


    Anbei ein Pic. Der gesuchte Wert müsste doch hier etwa 9V AC haben?

  • Ok, hier hab ich 10,1V AC.


    Anbei noch verschiedene Muster, die das Gerät bringt. Variiert eigentlich bei jedem Einschalten etwas.


    Spannung ist i.o.


    Ich würde mit der PLA anfangen, dann RAMs, Kernel... TED und CPU glaub ich eher nicht, bei den Fällen, die ich bislang repariert habe, ist bei TED und CPU Fehlern immer nur der "Black Screen" gekomen.

  • Ok, dann werd ich morgen nach der Arbeit als erstes mal die PLA des Plus/4 in nem funktionierenden C16 testen. Dann sehen wir weiter ...


    :thumbup:


    Die Zeichen auf dem Bildschirm bleiben gleich, aber der flackernde Hintergrund scrollt. Beim nächsten Mal Einschalten ist es dann wieder anders. Manchmal kommt nur ein weißer Bildschirm. Wie erwähnt konnte ich einmal Fragmente eines "richtigen" Startscreens sehen ...

  • Also TED Defekt kenne auch ich nur so, daß dann gar nix mehr kommt.
    Ein schöner Test, ob der "noch mit sich reden läßt" ist: Einschalten - blind eintippen VOL 7 ( enter ) SOUND 1,500,500 ( enter )
    Wenn das geht sind eigentlich CPU und TED eher intakt als defekt.


    Für die EIngrenzung von RAM Fehlern eignet sich der Fill Befehl des Monitors.
    Nach Einschalten blind eingeben MONITOR ( enter ) F 0c00 0fff 65 ( enter ) schreibt ein A in den Bildschirmspeicher.
    Analoges geht mit Farbwerten zwischen 0800 und 0bff. Man muß noch die Adressen den RAMs zuordnen, wenn das Wiederholbares und Regelmäßiges passiert und irgendwie sieht es ja so aus auf den Bildern.

  • vielleicht auch nur ein Kontaktproblem. Käferbeine oxidiert?


    Meine Empfehlung: Lieber systematisch vorgehen ... U1 -> U2 -> RAM -> Multiplexer -> ROM


    U1 MOS 7360


    Der 48-polige elektronische Spezialbaustein MOS 7360 mit der Kurzbezeichnung TED (Akronym vom engl. Text Editing Device) enthält die wesentlichen elektronischen Komponenten zur Erzeugung von Grafik, Ton sowie für Ein- und Ausgabeoperationen. Daneben gehören u.a. auch die Speicherverwaltung, das Auslesen der Tastatureingaben und die Takterzeugung zu seinen Aufgaben.


    U2 MOS 7501


    Die Systemarchitektur basiert auf dem 8-Bit-Mikroprozessor MOS 7501 oder einer moderneren Variante in Form des MOS 8501. Es handelt sich dabei um abwärtskompatible Weiterentwicklungen der in Heimcomputern oft verbauten 6502- bzw. 6510-Mikroprozessoren.


    Danach RAM ...


    ... usw. ...


    Erstmal den Fehler etwas eingrenzen ... sonst wird es unübersichtlich & reine Raterei.


    Gibt es eigentlich ein passendes Diagnostic Cartridge für seinen Plus/4? Da müssten dann mal die "Experten" ran ... ;)

  • Danke für die Antworten.


    Nachtrag:


    Was mich gewundert hat:


    Die Belegung von den C64 Elefantenfüßen und Ziegelstein Netzteilen ist doch gleich. Warum funktionieren dann bei meinem Plus 4 nur erstere, aber keines meiner 4 Ziegelsteine? Der Plus bleibt tot. Gehen aber alle mit C64 und Vic20.

  • Kurzer Zwischenstand.


    Die PLA war es nicht. Hab die PLA aus dem "defekten" Plus/4 in einen funktionierenden C16 gepackt ... der C16 funktioniert mit dieser ohne Probleme.


    Wenn ich beim 74LS08 Pin 7 & Pin 14 messe, hab ich 5,09V. Passt also auch.


    Dann wohl trotzdem mal TED und CPU aus dem Plus/4 nacheinander im C16 testen ...

  • U11 - 74ls125?


    Gibt es Unterschiede bei den Multiplexern? Hab 74ls125APC, 74ls125AN, 74ls125AB1 usw... gesehen.


    Hab vorhin noch TED und CPU im C16 getestet ... alles einwandfrei. Also wären es schon mal nicht die kostenintensiven Bauteile ... bleiben noch die nervenaufreibenden.


    Aber nochmal ... warum funktionieren die Zieglsteinnetzteile nicht bei meinem Plus/4? Es funzen nur die Elefantenfüße. Alle NT's funktionieren bei mir zumindest bei den ganzen Vic20 und C64. Ist auch irgendwie seltsam.

  • Commodore hat für die gleichen Spannungen teilweise mehrere Pins verwendet.
    Bei den Netzteilen sind die DIN-Stecker oft nicht vollständig bestückt, da fehlen öfters ein paar Pins.
    Und je nachdem, welchen der doppelt belegten Pins der Rechner dann verwendet, kann es sein, daß irgendeine Verbindung fehlt.
    Abhilfe: Am Rechner die entsprechenden Pins brücken.

  • Ok, werd ich mir mal ansehen.


    Wegen den Multiplexern ... kann man diesbezüglich irgendwelche Messungen durchführen, die dann evtl. auf nen Fehler schließen lassen? Oder sollte man sie einfach auf gut Glück tauschen?

  • Die RAMs werden alle etwa gleich warm. Richtig heiß wird keiner. Bei den Multiplexern wird piggy-bscking wohl nicht gehen.