Slotblende für XT-CF-Lite V4.1

  • Hallo,


    heute habe meine XT-CF-Lite V4.1 bekommen. Leider ohne passende Slotblende. Hat jemand eine Idee wo man eine passende Slotblende für die Karte bekommt? Ich hatte noch eine CF-Karten-Slotblende rumliegen, die ich nie benutzt hatte, aber leider passt die von den Abemessungen nicht.


    http://www.malinov.com/Home/sergeys-projects/xt-cf-lite

  • Sieht so aus, als könne man die sich selber dremeln, aus einer geschlossenen.

    Wäre bestimmt lustig und mit nachträglichen Schleifaufsatz auch hübsch und leichter als 3D Druck.

    Ja. Sehr wahrscheinlich wird's darauf hinauslaufen. :) Aber die Idee mit dem 3D Druck finde ich auch interessant. Ich kenne mich mit 3D Druck nur rein gar nicht aus. =O

  • Wir leben ja in einer Zeit, in der 3-D Drucker massentauglich werden. Liegt natürlich in erster Linie an der Erschwinglichkeit.

    Da wird noch einiges an Entwicklungs-Sprüngen zu erwarten sein. Auch im Umgang mit den Filamenten.

    Gegenwärtig habe ich ein paar Objekte für den PC-Bereich mal fertigen lassen. Und das vorherrschende Druckermaterial (Filament)

    nennt sich PLA (Polylactide).

    Ein Kühlkörper-Clip für die 486'iger CPU (funktioniert bei geringer Wärmeentwicklung 70° sehr gut)

    Und eine Drehregler-Klappe für ein Commodore 1802.


    Halt Dinge, die immer fehlen (-:

    Bei der Klappe musste ich das PLA (Front-Sichtbar) mechanisch nach arbeiten. Das ist nicht gerade wenig arbeit und erfordert auch einiges Geschick um das an das sonstige Monitor-Gehäuse-Plastik an zu gleichen.


    Andere, stark im kommende Materialien wie ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymere) auch bekannt von den Legosteinen, würden ein Nacharbeiten auf das Wischen mit Aceton (ihhgitt) vereinfachen.


    Vor und Nachteile der Druckermaterialien lassen sich hier mal ganz gut lesen.

    Warum ich das alles schreibe ? :)

    Weil ich denke, dass das Hobby -3D-Druck- noch etwas Zeit und Erfahrung im Konsumer-Bereich braucht.


    Und bei dem Slotblech bietet sich das gedremel ja auch an, mit der Verschraubung zur XT-CF PCB.

    ███▓▒░░♫☺Faszination der Heimcomputer☺♫░░▒▓███

  • Aceton (ihhgitt)


    Ich mag Aceton. Ich schätze vor allem sein fruchtiges Aroma und das leichte, wolkige Gefühl im Kopf, wenn man eine Weile damit arbeitet. Früher mochte ich IPA lieber, aber mitlerweile ist ganz klar Aceton mein Favorit. Nicht so giftig wie Dichlormethan, aber immer noch ganz brauchbar.

  • Wenn Du da was passendes finden solltest:

    Davon könnte ich auch noch zwei gebrauchen....

    Ich habe mal Sergey Malinov wegen einer passenden Slotblende angeschrieben. Er meinte, dass die Keystone Electronics 9202 passt. Der fehlt allerdings die Aussparung für die CF-Karte. Infolgedessen muss man die sich selbst machen oder sie machen lassen. Ich werde demnächst mal ein paar von den Slotblenden bestellen und mal sehen ob ich jemanden finde, der eine entsprechende Aussparung in die Blende reinbasteln kann. Ein Schmied oder Schlosser könnten wohl geeignete Ansprechpartner sein. 8-)

  • Ich würde mir so einen Minischleifer / Dremeltool beschaffen. Ich habe den von Proxxon, https://www.ebay.de/itm/Proxxo…bd155b:g:Fq0AAOSwzQFZ8fiv

    bin sehr zufrieden. Dafür gibts dünne Trennscheiben, damit kann man derartige Ausschnitte leicht selber anfertigen (Gehörschutz, Schutzbrille und kleinen Schraubstock vorausgesetzt). Für die Feinarbeit

    dann wie von Toast_r vorgeschlagen https://www.ebay.de/itm/PFERD-…61143b:g:C5sAAOSwqulahVoj.


    Du kannst natürlich auch mit der Standbohrmaschine "Loch an Loch" setzen und dann schön feilen. Das lehrt Demut.

  • Während meiner Ausbildung durfte ich mal an einer zweiwöchigen Unterweisung in die Grundlagen der Metallbearbeitung teilnehmen.

    Sehr schöne Übung dabei: Aus einem groben Stahwürfel mit ca. 30mm Kantenlänge einen möglichst perfekten Würfel mit 25mm Kantenlänge feilen.

    Wir haben diese Aktion damals alle verflucht und keinen Sinn darin erkannt.

    Heute bin ich froh, daß ich das mitgemacht habe. Ich habe dabei den richtigen Umgang mit der Feile gelernt, das ist immer wieder hilfreich. :)

  • Ich hatte sowas nie durchmachen müssen und deswegen überlasse ich das anderen mit dem Sägen, Fräsen und Feilen. (Da fällt mir ein, wäre ein Zahnarzt auch ein geeigneter Ansprechpartner?) Das spart mir Zeit, so einiges an Nerven und möglicherweise abgetrennte Körperteile.


    :hau: :axt:

  • Hatte ich mir auch schon überlegt, aber das sieht dann ggf. wieder nicht so schön aus und die Blende hat keine Halterungslaschen, was die Sache weniger stabil macht. Die kann man auch hier in Deutschland bestellen:

    http://www.digital-devices.eu/…i-erweiterungsmodul?c=143


    Oder falls das von den Abständen her doch nicht ganz passt, eine Blende mit einer etwas größeren Öffnung, was ich aber noch unschöner finde:

    http://www.digital-devices.eu/…uer-octopus-twin-ci?c=143

  • Das sieht so aus, als wären die Befestigungslaschen an der falschen Seite.

    Das Problem ist, daß diese Bleche alle für PCI-Karten gemacht sind. Für ISA-Karten sind die falschrum.

  • Nervengift :)

    du kannst ja mal die XT-CF-Lite V4.1 ohne Karte in das Gehäuse stecken und eine glatte geschlossene Blende davor schrauben, um dann die genaue und optimale Position der Karte und die Lochhöhe der PCB am Blech mit einem Edding anzeichnen.

    Ein Bild-Vergleich mit den zu kaufenden würde wohl die Passgenauigkeit verdeutlichen.

    Und wenn es nicht passt hast du schon eine DIY-Vorlage.

    Das Ergebnis kannst du ja auch hier nach all den gemeinsamen Gedanken posten und mit Maßen (Schieblehre) versehen.

    Vielleicht hast du dann ja bald die ersten Versuche von alleine schon in deinem Briefkasten8-)

    Ich habe nämlich den unbedingten Verdacht, dass das raus flexen unter der Lupe, ein Mordsspaß ist.

    ███▓▒░░♫☺Faszination der Heimcomputer☺♫░░▒▓███

  • Ich werde ganz bestimmt nichts flexen oder schneiden. Ich wollte die Karte an den Laschen der Keystone Electronics 9202 festschrauben und dann anzeichnen, was weg muss. ;) Alles andere macht jemand, der das kann und sich vor allem dabei nicht verstümmelt.


    Die Keystone Electronics 9202 kann man u. a. bei Mouser kaufen und auch noch bei einem anderen deutschen Versand:


    https://www.mouser.de/ProductDetail/Keystone-Electronics/9202/?qs=g5fiFmky%2fl4bFM8ICVGfOQ==


    https://www.digikey.de/product…cs/9202/36-9202-ND/608463


    Bei der Keystone sind die Laschen richtig herum. Die Blende ist auch für ISA-/EISA-Karten gedacht.

  • Ist jetzt eine Weile her, aber hatte jetzt auch aktuell das Problem. Mit 3-D-Druck ist das nichts. Geht, aber da es dünn gedruckt werden muss, ist es auch sehr schwach. Deshalb habe ich mir heute mit QCAD was gezeichnet und dann mit meiner CNC in Alu gefräst.
    Ist noch nicht sauber geschliffen/poliert , weil ich erst mal getestet habe. Beim CAM erst die Löscher fräsen dann das teil ausfräsen, sonst werden in der Luft Löscher gefräst ; ).

  • ich stehe jetzt vor dem selben "Problem".


    XT-CF-lite 4.1 ist fertig und funktioniert, und die in der Stückliste verzeichnete Keystone Blende von Mouser passt wie angegossen - aber natürlich fehlt der Kartenschlitz! Das wusste ich natürlich vorher, aber habe mir nicht so richtig Gedanken gemacht, wie der Schlitz dann letzendlich da rein kommt.


    Ich habe das jetzt schonmal angezeichnet, und bin kurz davor die Proxxon Fräse anzuwerfen. Bei dem dicken Edelstahlblech dürfte das eine langwierigere Aktion werden...


    Nun frage ich mich gerade auch, ob es Zeichnungen zu den passenden Ausschnitten CF Typ I oder auch Typ II gibt, die ich auf Folie ausdrucken könnte und die als Schablone taugen würden. Meiner Strichmarkierung traue ich nämlich nicht so recht, am Ende ist dann alles verschoben und verdreht :fp:


    Würde mich über Tipps freuen und mein PC20-III auch :sunny:

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550