Suche 50-pol. 3,5" SCSI Festplatte für meinen Atari Mega STE

  • Leider macht die originale Quantum LPS 120 häßliche Geräusche, wie eine Kreissäge, und rumpelt je nach Laune auch mal leicht. Aber noch läuft sie.

    Ich hätte gerne einen leisen, gebrauchten Ersatz.

  • Stimmt , habe ich vergessen, doppelte Höhe geht nicht. Aber der eckige 50-Polige Anschluss mit dem separaten 4-poligen MOLEX-Verbinder für die Stromversorgung muss es schon sein. Ich wäre auch für Hinweise dankbar, die besagen, dass ich ein GB-Platte mit mechanisch passenden Anschlüssen und leisem Lauf zum Laufen bekomme. Nutzen kann ich unter TOS2.06 aber wohl nur 500 MB maximal. Selbst 80 MB reichen mir völlig aus, wenn nur dieser Kreissägenlärm verschwindet.

  • achtung! es funktionieren nur 50polige SCSI-Platten bei denen der Parity per Jumper deaktiviert werden kann.

    Ich habe passende 2Gb Modelle da. (1Gb nutzbar)

  • Hallo,

    was möchtest Du inklusive Versand in Luftpolstertasche haben ? Hast du die Möglichkeit die Platte vorher zu parken ?

    Welches Modell, Bauhöhe ist das ?

    Aber selbst 1GB kann ich mneines wissens nicht am Atari nutzen, weißt Du da mehr ? Bei 500MB ist wohl Schluss.

    Haben den Atari noch nicht so lange, komme aus der Amiga-Ecke. Habe seit 1997 nichts mehr am Amiga mit SCSI zu tun gehabt.

    Gruß

    Mark aus 39340 Haldensleben

  • Das müssten IBM 2GB 50polige SCSI-HDD's sein. Mit dem richtigen Treiber kannst Du 1GB nutzen.

    Du solltest aber TOS 2.06 im Einsatz haben! Schreib mir bitte mal eine PN was Deine Preisvorstellung ist.

  • Der Vollständigkeit halber:


    Der MEGA STE und sein STacy/Mega-STE-Hostadapter haben folgende Einschränkungen:

    - 1 GB pro Platte ansprechbar, mit ICD-kompatiblen Hostadaptern wären 2 GB machbar

    - TOS 2.0x kann Partitionen bis 512 MB (besser gering darunter bleiben, z.B. 500) ansprechen, durchaus auch mehrere (C:-P:) verwalten und auch davon booten (Manche Zeitgenossen verwenden da immer noch nicht zeitgenössische Partitionen von 10..32MB).

    - Der Hostadapter kann kein Parity (lässt sich aber nachrüsten, steht z.B. in chips'n'chips)

    - Der Hostadapter kann nur ein SCSI-Plättchen ansprechen, dieses MUSS auf SCSI ID 0 stehen

    - Einen einfach einzubauenden Ersatz-Hostadapter, der ICD-kompatibel (2GB, Parity, ...) ist, gibt es nicht (mehr).


    Folgende Lösungen bieten sich an:

    - Eine entsprechende Platte, laut, teils teuer (ebay), mechanisch eher am Ende der Lebensdauer. Entweder Parity abschalten oder auf dem Hostadapter nachrüsten.

    - SCSI2SD oder Gigafile mit einer 1 GB SD-Karte (mehr macht an dem Hostadapter kein Sinn und wäre Verschwendung)

    - UltraSatan mit passendem Adapterkabel (muss man selbst bauen) und HDDRIVER, dann dürfen die beiden (!) SD-Karten sogar bis zu 2 GB (Ultrasatan verhält sich ICD-kompatibel) groß sein, man bekäme pro SD-karte 4 x 512 MB Partitionen unter.


    Wer sich zu HDDRIVER dann noch BIGDOS installiert, darf sich über folgendes freuen:

    - Alle Partitionen im ATARI-Format außer C: dürfen bis zu 1 GB groß werden. (C: nicht, denn irgendwie muss ja BIGDOS erstmal starten...)

    - HDDRIVER mit BIGDOS kann SD-Karten bis zu 2 GB Größe, die aus Windows heraus formatiert wurden, vollständig ansprechen. Stichwort Datenaustausch...

    - Partitionen von C:-Z: und 0: bis 9: (also 34 Partitionen...), wenn man entsprechend viele 2 GB Platten an einen ICD-kompatiblen Hostadapter anschließen könnte...


    Siehe übrigens auch diverse teils recht aktuelle Diskussionsrunden auf atari-home.de.