LOAD-Magazin #2: Spendenwand gestartet

  • Im Mai 2012 erschien die erste Ausgabe des LOAD-Magazins, einer Zeitschrift rund ums Thema Retro. Herausgeber ist der Verein zum Erhalt klassischer Computer. 2.000 Exemplare wurden gedruckt. Sie wurden gratis an Retro-Liebhaber während Veranstaltungen wie der Classic Computing und der Gamescom ausgegeben. Daneben unterstützten zahlreiche Partner die Verteilung des LOAD-Magazins, darunter Online-Shops. Auch als PDF-Version ist LOAD zu haben.


    Finanziert wurde das Vorhaben durch Werbung im Heft. Vor allem durch eine zweiseitige Spendenwand. Dort konnten für kleines Geld Anzeigen geschaltet werden. Dieses Angebot nutzten viele Betreiber privater wie kommerzieller Websites.


    [imgwidth]http://load-magazin.de/wp-cont…l-Jeff-Raskin-300x211.png[/imgwidth]
    Foto: LOAD-Magazin Ausgabe #1


    Derzeit arbeiten wir an Ausgabe #2. Sie soll Ende April / Anfang Mai 2013 erscheinen. Der Verein wird ein Budget zum Druck von 1.000 Exemplaren bereitstellen. Diese Anzahl reicht jedoch nicht aus, um alle da draußen zu erreichen, die gerne die zweite Ausgabe in ihren Händen halten möchten. Selbstverständlich wollen wir aber, dass wieder jeder eine LOAD bekommt.


    Aufgrund der guten Erfahrungen wollen wir daher auch diesmal den Druck durch Spenden und Anzeigen im Heft finanzieren. Dadurch gewinnen beide Seiten: Wir können LOAD #2 mindestens in dem Umfang und der Qualität umsetzen wie das erste Magazin – 72 farbige Seiten mit vielen Abbildungen auf hochwertigem Papier. Und Ihr könnt auf einfache Weise eine Kleinigkeit für ein gemeinnütziges Retro-Projekt spenden und dabei sogar für Euch werben.


    • Alle Unterstützer ab 5 Euro erhalten das Heft vor dem offiziellen Erscheinungstermin zugeschickt und werden auf der Online-Spendenwand genannt.
    • Alle Unterstützer ab 10 Euro erhalten zusätzlich drei Ansteck-Buttons.
    • Die ersten 44 Unterstützer ab 25 Euro erhalten eine Fläche von 42 x 20 Millimetern zur freien Gestaltung: für eine Anzeige z.B. für einen Onlineshop, eine Retro-Veranstaltung, zum Darstellen eines Foren-Avatars oder einfach nur für Grüße.
    • Die ersten 18 Unterstützer ab 50 Euro erhalten eine Werbefläche von 57 x 30 Millimetern.


    Schaffen wir auch zum zweiten Mal zum Ziel? Toll wäre es. Helft uns dabei!


    Übrigens: Die Einnahmen werden nur für Druck- und Versandkosten eingesetzt. Alle Autoren, Redakteure und Layouter für LOAD arbeiten ehrenamtlich und ohne Bezahlung!

  • Wurde ich an anderer Stelle auch schon gefragt. Meine Antwort:


    Versuche es mal beim CSW-Verlag. Mein letzter Stand war, dass die noch Exemplare hatten.


    Falls sich das zwischenzeitlich geändert hat - was sehr gut möglich sein kann - steht wohl leider nur noch die PDF-Version zur Verfügung.


    Wenn du beim CSW-Verlag kein Glück mehr hast und die PDF-Version für dich nur eine unbefriedigende Alternative darstellt, schreibe mir eine E-Mail an: redaktion@load-magazin.de


    Ich versuche dann noch was zu organisieren. Kann aber nichts versprechen. :)

  • ich hätte noch welche übrig von der hobby&elekronik :)

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550

  • ich hätte noch welche übrig von der hobby&elekronik :)


    Dann schick' mir doch bitte eine PN wie da ran kommen könnte ;-) Ich hab schon mal durch das PDF geblättert - bin aber da etwas altmodisch und würde es gerne in Papierform haben ;)

  • Bei der vergangenen Spendenwandaktion war die Unterstützung des LOAD-Magazins nur per PayPal möglich. Manche, die uns unter die Arme greifen wollten, konnten dies nicht, denn sie hatten entweder kein PayPal oder sie mochten es nicht.


    Dies haben wir diesmal berücksichtigt und eine Bankverbindung eingerichtet. Ihr findet sie unter http://load-magazin.de/spenden-ist-cool-hilf-mit/


    Sicher auch du dir dein Heft, bzw. Spendenwandeintrag und unterstütze das LOAD-Magazin!

  • Da uns die letzten Tage allerlei Anfragen erreicht haben, möchten wir euch hier mal ein Update zu LOAD #2 geben.


    Homepage:
    Der Umzug der LOAD-Homepage ist weitestgehend abgeschlossen. Momentan warten wir noch auf den Umzug der Domain 'load-magazin.de'. Hier hat es Schwierigkeiten gegeben, die die AG-Online des VzEkC gerade zu lösen versucht. Wir rechnen damit, dass die Homepage noch diese Woche wieder online gehen kann.


    Heftplanung/Themenauswahl:
    Die Heftplanung ist abgeschlossen. Das Heft wird randvoll mit allerlei interessanten Beiträgen und Berichten. Bei der Planung haben wir darauf geachtet, dass die Themenauswahl ausgewogen ist, damit sowohl Freunde klassischer Homecomputer, als auch Fans von Retro-Spielkonsolen gleichermaßen auf ihre Kosten kommen werden.


    Was die genauen Themen in LOAD #2 betrifft, so werden wir euch in den kommenden Tagen mehr verraten. Vorab schon mal soviel: Es wird unter anderem ein sehr spannendes Dossier zu einem besonderen Thema geben, welches sich viele von euch gewünscht haben.


    Was wir momentan machen:
    Zur Zeit sind wir dabei, die vielen Berichte zu redigieren, die uns von den Autoren zugesendet wurden. Herzlichen Dank hierfür!


    Das Layout arbeitet derzeit am Cover und wird Artikel-Previews zusammenstellen. All das werden wir euch in den kommenden Tagen präsentieren, damit ihr einen kleinen Vorgeschmack darauf bekommt, was euch in LOAD #2 erwartet.


    Nach dem Redigieren der Berichte ist dann das Gesamtlayout der neuen LOAD-Ausgabe an der Reihe. Ist dieses abgeschlossen und das Finanzierungsziel erreicht, geht LOAD #2 in den Druck. Was die Finanzierung betrifft, so sind wir weiterhin auf eure Unterstützung angewiesen!


    Daher bitten wir jeden von euch: Erzählt euren Freunden und Bekannten vom LOAD-Magazin, teilt unsere Beiträge auf Facebook und Twitter und sichert euch mit eurer Unterstützung euer(e) LOAD-Exemplar(e), sobald die LOAD-Homepage und damit die Spendenwand wieder online ist.


    Neben der Spendenwand haben wir noch Anzeigenplätze frei. Egal ob ihr Gewerbetreibende oder eine gemeinnützige Organisation seid: Meldet euch, sobald Homepage und E-Mail-Adressen wieder funktionieren, wenn ihr euch noch ein tolles Plätzchen in LOAD #2 sichern wollt!

  • Danke dir!


    Der Gesamtbetrag der bisherigen Spenden, der oben auf der Seite angezeigt wird, ist im Moment leider nicht ganz aktuell. Nachdem unsere Seite wieder erreichbar war, mussten wir erst die Datenübertragung zwischen PayPal und Online-Spendenwand wieder in Gang bringen. Diese wurde aufgrund der langen Abwesenheit der Seite seitens PayPal deaktiviert. Nun müssen die seit gestern eingegangen Spenden erst wieder nach und nach übertragen werden, was ein wenig dauern kann.

  • LOAD-Redaktion in morscher Bretterbude untergebracht?



    Mit Sicherheit fragt ihr euch nun, was es mit diesem Bild auf sich hat. Ist DAS die LOAD-Redaktion, die etwa in einer heruntergekommenen Bretterbude untergebracht ist? Oder hat man etwa die Mitglieder der LOAD-Redaktion in eine Holzkiste gesteckt, um sie auf Nimmerwiedersehen nach Sibirien zu verfrachten? Wir können euch beruhigen. Es handelt sich nicht um ein Außenfoto der Redaktionshütte. Auch will man uns nicht los werden – zumindest noch nicht.


    Vielmehr haben wir uns selbst mit diesen Brettern zugenagelt, um uns vor neugierigen Blicken zu schützen. Das, was darunter zu sehen ist, ist nämlich brandheiß! Es handelt sich dabei um das Titelthema der zweiten LOAD-Ausgabe und dieses muss noch ein wenig geheim bleiben, damit es so richtig spannend wird!


    Frohe Ostertage euch allen!


    PS: Wie ihr LOAD #2 unterstützen könnt, erfahrt ihr hier.

  • Marco alias Apprentice hat sich mit seiner Sendung “Classic Videogames LIVE!” mittlerweile zu einer festen und beliebten Institution innerhalb der Retro-Szene etabliert. Gestern waren er und seine Freundin Sabrina bereits in der 42. Ausgabe live auf Sendung.


    Wer es noch nicht kennt: “Classic Videogames LIVE!” ist eine Mischung aus Internet-TV, Webradio und Chat. Es gibt Remixe von bekannten Videospiel-Musiken zu hören und jedes Mal aufs Neue interessante Themen zu bestaunen, die Marco liebevoll und gut aufbereitet in seinen Sendungen behandelt. Daneben lädt er immer wieder interessante Personen aus der Szene in seine Sendungen ein, mit denen er dann ein Interview führt.


    Ein Interview geführt haben auch wir von der LOAD und zwar mit ihm. Das Ergebnis gibts im Mai in der zweiten Ausgabe des LOAD-Magazins zu lesen. Sichert euch jetzt das zweite Heft.


  • Der Verein zum Erhalt klassischer Computer ist nicht einfach nur ein Verein, in dem man Mitglied wird und dann unter vielen anderen Mitgliedern in der Anonymität versinkt. Ganz im Gegenteil. Es gibt viele Möglichkeiten, sich, sein Wissen und Knowhow aktiv einbringen zu können und so den Verein mitzugestalten. Ein sehr wichtiges Thema ist dabei die Vermittlung der Computergeschichte, welcher sich unser Vereinsmitglied Stefan Both verschrieben hat.


    Immer wieder fragen Schulen und andere Einrichtungen bei ihm an, um ihn für Vorträge zu gewinnen. Diese weiß er derart interessant zu gestalten, sodass auch desinteressierte Schüler schnell Feuer fangen und diese bis zum Ende aufmerksam verfolgen. Stefan scheut dabei keine Mühen und so begeistert er sein Publikum nach Ende seiner jeweiligen Vorträge noch einmal. Hierfür verwandelt er die anderen Räume, die ihm jeweils zur Verfügung gestellt werden, in ein kleines Computermuseum. Computergeschichte zum Anfassen sozusagen.


    Natürlich erlebt Stefan Both bei seinen Vorträgen immer einiges. Von seinen Erlebnissen bei seinem letzten Vortrag am Nordhorn-Gymnasium hat er uns erzählt. Den Bericht gibts im Mai in LOAD #2.


    [Blocked Image: http://load-magazin.de/wp-content/uploads/LOAD2_s67-212x300.jpg] LOAD-Magazin, Ausgabe #2. Artikel-Preview: Vortrag am Nordhorn-Gymnasium

  • Wann habt ihr zum letzten Mal ein BASIC-Listing aus einem Magazin abgetippt? Ihr erinnert euch nicht mehr? Noch gar nicht? Macht nix, denn nach all den Jahren, nach denen das letzte BASIC-Listing in einem Heft erschienen ist, druckt LOAD wieder eins ab!


    Es ist zwar kein seitenlanges aber dafür ein besonderes BASIC-Listing: Es stammt vom DDR-Computerbuch-Autor und Programmierer Horst Völz und ist für den Robotron KC85/3. Wie, ihr habt keinen KC85/3? Macht doch nix. Dieses BASIC-Listing läuft mit minimalen Anpassungen auch auf euren Brotkästen, CPCs, Ataris und wie sie alle heißen. DDR-Software auf euren Homecomputern! Wenn das nichts ist. Wie das Listing für euren Homecomputer anzupassen ist, schreiben wir mit dazu.


    Unterstützt LOAD #2 und tippt mit!


    [Blocked Image: http://load-magazin.de/wp-content/uploads/LOAD2_s18-212x300.jpg] LOAD-Magazin, Ausgabe #2. Artikel-Preview “Ein BASIC-Programm (nicht nur) für den KC-85/3 zum Abtippen”

  • Die zweite Ausgabe des LOAD-Magazins geht in die heiße Phase. Zur Zeit sind wir fleißig am Redigieren und Layouten. Der Rückstand hängt uns noch ein wenig im Nacken aber das Cover ist nun fertig.


    Als kleines Dankeschön für die bisherige Unterstützung aus der Community legt LOAD noch einen drauf. Wir verlosen unter allen Unterstützern einen tollen Preis. Nein, kein SX64. Nein, auch nicht unter der Bedingung, dass alle Spendenwandplätze weg gehen. Der Preis wird unter ALLEN Unterstützern verlost, die bisher die zweite Ausgabe supportet haben und das bis zum Erscheinungstermin noch tun werden – unabhängig von irgendwelchen Bedingungen. Mehr dazu in der kommenden Woche!



  • Dieses Mal wollen wir es besser machen: unser Spendenwandgewinnspiel. Ja, auch dieses Mal gibt es wieder was zu gewinnen und das garantiert ohne Netz und doppelten Boden!


    Wir verlosen unter allen bisherigen und zukünftigen Unterstützern, die bis zum Erscheinungstermin die zweite Ausgabe des LOAD-Magazins supporten, ein Commodore 64-rundum-sorglos-Paket! Da ist alles dabei, was das Herz begehrt: Kein C-, G- oder Aldi-C64 – nein, ein original Brotkasten mit dem dazu passenden Floppy-Laufwerk Commodore VC1541! Damit das Bild genauso scharf ist wie der Preis an sich, gibt es dazu den Commodore-Monitor 1084S. Auch der nächste Highscore ist garantiert, denn mit dabei ist auch ein Quickshot II Turbo! Natürlich gibts auch das Netzteil, sowie alle benötigen Anschlusskabel mit dazu.


    Bitte beachtet, dass es sich natürlich nicht um Neuware sondern um ein gebrauchtes C64-Set handelt, welches übliche Gebrauchsspuren aufweisen kann. Aber gehören diese nach fast 30 Jahren nicht dazu? Selbstverständlich ist das Set von einem Spezialisten überprüft worden, damit auch der Gewinner (hoffentlich) noch lange Freude daran haben wird. Und wenn es wider Erwarten mal Probleme geben sollte: Wir lassen niemanden im Regen stehen, denn in unserem Verein zum Erhalt klassischer Computer findet man viele Experten, die einem mit Rat und Tat zur Seite stehen. Das gilt nicht nur für den Gewinner sondern für alle, die Probleme mit ihren Schätzchen haben sollten. Mit “Schätzchen” sind natürlich keine Freundinnen gemeint, es sei denn, sie heißen Amiga. ;)


    Wie auch immer eure Schätzchen heißen mögen: Macht mit, unterstützt LOAD #2, sichert euch damit das Heft und vielleicht sogar das tolle C64-Paket. Wir drücken euch die Daumen und wünschen euch viel Spaß beim Mitmachen!

  • Dieses Mal wollen wir es besser machen: unser Spendenwandgewinnspiel. Ja, auch dieses Mal gibt es wieder was zu gewinnen und das garantiert ohne Netz und doppelten Boden!


    Auf der Spendenwand-Seite steht was von 31.03. als Endedatum:
    "Wenn du über 25 Euro gegeben hast, dann schicke deine Grafik einfach an redaktion@load-magazin.de – Das Format sollte JPG oder PNG sein und 300dpi haben, damit es gut im Heft rüber kommt. Deine Danke-Seite-Grafik muss bis spätestens 31.03.2013 bei uns eingegangen sein, sonst ist ein Abdruck im Heft leider nicht mehr möglich."
    Geht denn noch eine solche Spende >=25 Euro zu transferieren ?


    Gruss Peter

    "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."


    ... und schaut auch mal bei meinem Blog vorbei ...

  • Ich wollte auch gerade, aber:

  • Auf der Spendenwand-Seite steht was von 31.03. als Endedatum:


    Danke für den Hinweis. Habs gerade abgeändert. LOAD erscheint erst Ende Mai. Du kannst uns also gerne deine Spendenwandgrafik schicken.


    @ Microprofessor
    Habs gerade probiert. Wenn ich auf "Donate" drücke funktionierts. Einfach nochmal probieren.


  • Danke für den Hinweis. Habs gerade abgeändert. LOAD erscheint erst Ende Mai. Du kannst uns also gerne deine Spendenwandgrafik schicken.


    Ok, ich probiere es, Geld zu überweisen (Paypal ist mir ein Greuel). Auf der Seite steht allerdings jetzt nicht mehr der 31.03. sondern der 10.4., der jetzt auch schon längere Zeit vorbei ist...

    "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."


    ... und schaut auch mal bei meinem Blog vorbei ...

  • Sorry. Bin momentan bissl durch den Wind wegen Umzug und dem damit verbundenen Chaos.


    Sollte natürlich heißen 10.05. Werde es gleich korrigieren.


    So, meine Spende sollte spätestens am Ende des Tages oder am Montag auf dem Konto sichtbar werden.
    Bild für die Spendenwand folgt bei Eingangsbestätigung ;-)

    "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."


    ... und schaut auch mal bei meinem Blog vorbei ...

  • Bis jetzt war nichts auf dem Konto. Nun kann ich es erst wieder am 02.05. prüfen, da ich gleich zum VCFe fahre und ein paar Tage in München dran hänge.


    Also etwas Geduld bitte.


    Gruss
    Thomas

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Ich bin immer auf der Suche nach Ersatzteilen und Elekronikrestposten.
    Bitte an mich denken, wenn Ihr über Angebote stolpert!

  • Das hier ist natürlich schon lange erledigt. Der Spendeneingang von Peter lange verbucht.


    Nun bin ich gerade stolz auf das hier: http://load-magazin.de/2013/05/10/grus-die-amateurfunker/


    Ok, wie man sieht, ich bin kein Grafiker, aber es kommt ja auf die Message an.



    Gruss
    Thomas

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Ich bin immer auf der Suche nach Ersatzteilen und Elekronikrestposten.
    Bitte an mich denken, wenn Ihr über Angebote stolpert!

  • Eine gute Nachricht vorweg: Das Finanzierungsziel ist erreicht! Dank eurer Bereitschaft, die zweite Ausgabe des LOAD-Magazins zu unterstützen, haben wir zusammen mit dem Rest-Budget von LOAD #1 und dem Zuschuss des Vereins, die Summe zusammen bekommen, die wir zum Druck des Heftes benötigen. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei all denjenigen bedanken, die dazu beigetragen haben. Ihr seid super!


    Wir geben derzeit alles, um das Heft so schnell wie möglich fertig zu bekommen und in den Druck geben zu können. Die letzten Tage sind wir in großen Schritten vorangekommen. Wenn es nun so weiter geht, sind wir vom Ziel der Fertigstellung nicht mehr weit entfernt.


    Natürlich könnt ihr euch weiterhin euer LOAD-Exemplar über unsere Spendenwand sichern. Solange das Heft noch nicht im Druck ist, nehmen wir auch weiterhin Spendenwandgrafiken entgegen. Wie viele Flächen für Spendenwandgrafiken noch frei sind, könnt ihr auf unserer Website rechts oben sehen. Sobald wir keine Spendenwandgrafiken mehr entgegennehmen können, verschwindet dieser Zähler. Die Mehreinnahmen, die wir seit Erreichen des Finanzierungsziels erhalten, fließen in das Budget für LOAD #3. Selbstverständlich nimmt jeder, der LOAD #2 bis zum endgültigen Erscheinungstermin unterstützt, an der Verlosung des C64-Komplettpaketes teil.

  • In unserer Erstausgabe präsentierten wir euch anlässlich des 40. Geburtstages die Geschichte von Atari. Unser Bericht behandelte die Firmengründung bis hin zur Übernahme durch Warner.


    Wie angekündigt, gibt es in der kommenden Ausgabe die Fortsetzung. Von der Warner- über die Tramiel-Ära bis zum heutigen Tag: Vier Seiten spannender Lesestoff mit vielen Details über den einstigen Pionier der Videospielindustrie, geschrieben von Martin Bay.