Posts by joshy

    1 Stk. kostet dort $55 (inkl. Steuern und Versand). $16 ist alleine der Versand-

    Ja, das lohnt sich nur, wenn man mehr bei denen bestellt. Wie ich an anderer Stelle schon schrieb, haben die auch sehr gute Gehäuseetiketten für einige PET und CBM.


    Bei Deinen Tastenlabel ist mir noch aufgefallen, dass anders als auf dem Original, bei Dir um Pi und die Spielkartensymbole ein Rahmen ist - den würde ich noch entfernen.

    Ein bischen Kram für meine Apple IIe / IId


    Eine numerischen Tastatur für einen Apple IIe - leider ziemlich vergilbt und das interne Kabel fehlt.


    Ein Apple IIe Joystick etwas angeschmutzt aber sonst ok.


    Eine Apple M0100 Maus für den IId. Ebenfalls ganz gut erhalten.

    HP75D mit expansion pod HP82718A

    Nicht bei eBay sondern bei einem Händler in Spanien wird z.Z. ein HP75D mit einem Expansion Pod HP82718A und einer 8kB Spechererweiterung für 250€ angeboten. Das ist der Händler, von dem ich meinen HP85A und einige Ersatzteile für die HP41 Taschenrechner gekauft habe.

    Ich finde das Angebot des HP75D attraktiv, weil der die relativ seltenen Erweiterungsbox beinhaltet.


    Sorry - Schon isser weg:cry2:

    Das Gerät ist wirklich sehr schön. Ich muss aber noch eine Menge lernen. Seit ich mit dem HP85 so um 1989 gearbeitet habe, habe ich wieder das meiste vergessen. Es gibt also noch eine Menge zu tun :-)

    Was für ein QIC-Laufwerk ist da verbaut - und wie ?

    Dazu kann ich nicht viel sagen, ich frage mal den Verkäufer. Er hatte nur geschrieben "The tape drive has been substituted with a QIC new drive. 2 new tapes with software are supplied + 2 new blank tapes" Auf den Bändern steht "For HP85 Modified Tape Drive only".


    Der Verkäufer ist übrigens der Inhaber des "TheCalculatorStore" in Barcelona. Bei dem bekommt man ja auch die Reparaturteile für den HP41. Der HP85 war sein früherer Privatrechner und er hat sich etwas schwer getan, den zu verkaufen. Man hat gemerkt, dass da noch Herzblut dranhängt.


    Edit: es ist wahrscheinlich die QIC Version die La-Tech-Renewal in Anaheim mal angeboten hat. HP-85 refurbished.pdf


    Wenn du mit einem Diskettenlaufwerk liebäugelst - mit deinem "Mass Storage ROM" hast du erstmal "nur" Zugriff auf Laufwerke mit AMIGO-Protokoll - z.B. das HP 9121.


    Ich liebäugele eher mit dem "hp85disk Emulator" von Mike Gore. Den gibt es bei Tindie für ca. 180$ inkl. Versand - ist aber z.Z. leider vergriffen. Man kann den auch selber bauen, ist mir aber zuviel SMD um Spaß zu machen :-)


    Hast Du eigentlich eine Quelle für Druckerpapier für den HP85?

    Mein Traum - mein Schatz :)


    Heute habe ich einen sehr schönen HP-85 aus Spanien geliefert bekommen. Sehr gut erhalten, also nicht vergilbt, der Drucker hat einen neuen Zahnriemen - druckt einwandfrei und das Laufwerk wurde gegen ein ungebrauchtes QIC Tape ausgetauscht.

    Mit dabei sind eine 16kB Erweiterung ein ROM-Drawer mit 5 ROMs und ein HP-IB Interface.

    Zu dem QIC Laufwerk gibt's noch 4 neue Tapes (2 mit Software und 2 leer) und zum Drucker eine dicke Rolle Papier.

    Eine Transporttasche und eine Staubschutzhaube sind auch mit dabei und last but not least drei Handbücher.


    HP Tischrechner sind zwar nicht mein Sammelgebiet, ich habe aber meine ersten Computerkontakte mit einem HP9825 gehabt und später war der HP-85 mein erster HP-Dienstrechner neben einer HP1000.

    Link funktioniert nicht!!!!


    hä? -bei mir geht er?


    Die Benutzerverwaltung einiger Google Anwendungen war kurzzeitig nicht verfügbar. Deshalb funktionierten einige Anwendungen nicht, wenn man die authentisiert verwenden wollte. Anonym ging das wohl. Ist aber jetzt wieder behoben und sollte überall wieder funktionieren.


    Wichtige Internetauftritte wie z.B. VzEkC-Forum, Forum64 und YouTube haben halt manchmal Probleme.

    Ich habe heute meinen eingelagerten Commodore SX64 gesucht, um die neue Tastatur zu testen.

    Dabei habe ich meinen alten HP4951C Protocol Analyzer wieder gefunden. Den habe ich in meiner alten Firma 1991 gekauft um den Datentransfer auf RS232 Leitungen zu debuggen. Sehr schönes Gerät :-)



    Der ist noch intakt. Das Diskettenlaufwerk hakt ein wenig beim Auswerfen und der Bildschirm ist leicht eingebrannt. Aber sonst ist alles ok. Der kann sogar mit Terminal Emulationen geladen werden - eine HP Emulation habe ich sogar noch. Ansonsten schreibt der alle Daten in den Puffer incl. aller Handshake Leitungen.

    Viele potentielle "Abgeber", sprich Leute die ihren alten Kram (welche Jahre unnütz im Keller oder Dachboden lag) losbringen wollen, Erben oder eben Leute/Händler die an Teile rangekommen sind, denken sie können Reibach machen und xXxXx verlangen und sehen nur noch €$€$€$ - mitunter gibt es dann auch Kandidaten die nach ihrem Frust weil die es nicht losbekommen, dann tatsächlich soweit gehen, lieber etwas wieder in den Keller werfen bis zur Vergessenheit oder definitiven Verrottung oder im schlimmsten Fall, tatsächlich lieber echt verschrotten/Kleinmachen/Ausschlachten als es unter deren "Wunschgewinn" abzugeben :traurig: ...sowas hatte ich auch schon Live miterlebt.

    Erst mal ist es alleine Sache des Anbieters, irgendeinen Preis festzulegen. Wenn der sich an aktuellen Verkäufen(!) orientiert, ist das erst mal vernünftig.

    Wenn die Vorstellungen zu hoch sind, kauft keiner. Dann muss sich der Anbieter überlegen, ob er seine Preisvorstellung korrigiert. Der kann aber alles mit seinem Kram machen, was er will. Ich habe auch schon erlebt, dass jemand ein Gerät eher verschrotten will, als es zu einem niedrigen Preis abzugeben. Dahinter verbirgt sich oft eher der Wunsch respektiert zu werden - wenn man vernünftig mit den Leuten redet, findet man heraus, was der Anbieter eigentlich will. Es ist da nicht hilfreich, wenn man immer nur pöses Gewinnstreben annimmt.


    Ich kann ja verstehen, das wir Geräte gerne zu einem niedrigen Preis erwerben wollen, das ist aber kein 'Menschenrecht'. Wir sorgen ja selber dafür, dass die Ware knapper wird.


    Wir müssen heute halt mehr Geduld haben, dann klappts auch noch manchmal mit dem Schnäppchen :-)

    wer nur Profit jenseits von gut und böse will, stellt dann auch den unspektakulären 486er, der vielleicht nen hunni bringt dann halt für 400 rein zum sofortkauf...

    Das ist ziemlicher Quatsch. Du vergisst vollkommen, dass Du einen Käufer brauchst. Wenn der aufgerufene Preis unrealistisch ist kauft halt keiner. Ich verstehe sowieso nicht, dass hier immer wieder wg. der verlangten Preise gejammert wird. Wenn der zu hoch ist kauft man halt nicht.

    Wenn es Käufer gibt, die einen hohen Preis akzeptieren, werden die ihre Gründe haben.

    Käufer und Verkäufer dann pauschal als dumm oder Betrüger zu bezichtigen, weil die nicht das tun, was man selber wünscht, ist nicht sinnvoll.

    Ich benötige ein Basic-ROM für VIC-20. das ist nicht zufällig dieser Typ, oder?

    Die beiden ROMs sind vom Typ 2364 also 8k - da passt ein 2532 nicht. Es gibt zwar auch einen kompatibelen EPROM Typ 2564 - der hat aber vier Beichen mehr als der ROM. Die werden nur beim Programmieren benötigt, müssen aber auf dem Mainboard irgendwie untergebracht werden.

    Siehe auch -> Link

    Konnte meine EPROM Vorräte wieder auffüllen: 9 x TMS2532 JL ungebraucht und keine China-Fakes:thumbup:


    Also - wer mal ein programmiertes 2532 EPROM benötigt, melden :-)

    Nur noch Verkäufer sollen über Preise reden dürfen? Was für eine merkwürdige Idee.

    Nein, natürlich nicht - das war etwas missverständlich.

    Es ist nur eine Tendenz, dass die Preise gerne kleingeredet werden, wenn man sowieso nichts verkauft. Wir möchten natürlich gerne preiswert kaufen und da werden hohe Preise schon mal als unrealistisch gekennzeichnet. Auf der anderen Seite verkauft natürlich niemand auf einer öffentlichen Platform seine gepflegten, funktionierenden Schätzchen unter Wert.

    Da bin ich halt der Meinung, dass es nicht sinnvoll ist, zu behaupten, dass ein Gerät X nur 5€ Wert ist, wenn ich nicht bereit bin, das für diesen Preis auch abzugeben.


    Aber wie oben schon geschrieben - das sind alles vollkommen individuelle Überlegungen.

    Fand ich ehrlichgesagt recht unpassenden Kommentar. Vielleicht bin ich da auch grad zu empfindlich.

    hexagon: Das sollte wirklich nicht despektierlich sein.

    Ich bin halt der Meinung, dass es bei der Preisdiskussion bei Einzelstücken kaum Präzedenzfälle gibt. Da treffen sich ein Verkäufer und ein Käufer, die sich irgendwie auf einen Preis einigen. Es nützt dabei nichts, wenn Erfahrungen aufführt werden, bei denen man ein angebotenes Gerät noch zu einem niedrigen Preis bekommen hat. Es kann sein, dass man über nette Vereinsmitglieder einen A4000 auch mal für 300€ bekommt, genauso werden aber Geräte aber auch für über 1.000€ verkauft.

    Aus dem Grund bin ich der Meinung, dass diejenigen, die in einer solchen Diskussion eine Preisvorstellung nennen, auch ein vergleichbares Gerät verkauft haben sollten oder verkaufen können.

    Das war also wirklich nicht irgendwie gegen Dich gerichtet - Sorry :oops:

    Es ist aber schon so, dass man die Brot-und-Butter-STs billiger bekommt als die vergleichbaren Amigas.

    Das mag sein. Die Preisfindung bei solchen Transaktionen ist aber immer eine sehr individuelle Angelegenheit. Da bestimmen Käufer, Verkäufer, Zustand der Ware, Wetter, Jahreszeit, Fernsehprogramm, Coronafallzahlen den Preis - es mag eine Tendenz geben, der individuelle Preis ist eher Zufall.