Amstrad Tastatur mit seriellen Stecker, was ist da los?

  • Moin,
    diese Amstrad Tastatur kam mir als Spende sehr gelegen, da ich eine XT-Tastatur suchte.
    Der Schreck fur mir in die Glieder, wie ich sie mit dem Commodore XT verbinden wollte,
    Stecker passt nicht. Es handelt sich um einen 6 pol. statt wie gewohnt 5 pol. Stecker, also seriell.
    Zudem ist rückseits noch eine Schnittstelle für Joystick.
    Eigentlich alles so schade. :D


    So richtig ist mein Suche nach dieser Tastatur ohne Erfolg, ich kann sie nicht zuordnen.


    Frage an unsere Kenner hier:
    -Für was für ein Gerät ist diese Tastatur denn vorgesehen?
    -Oder ist es die Original Amstrad Schnittstelle und so nicht IBM kompatibel?
    -Inwieweit könnte sie auf 5 pol. umgebaut werden?
    Wer weis es und gibt Rat? :?:

  • Die ist für ein Amstrad/Schneider PC1512 und PC1640.


    Ob die woanders noch rein passt, kann ich nicht sagen. Weder noch ob man die umbauen kann. Und der DB9-Anschluß an der Tastatur ist, soweit ich weiß, für die Maus. Hab noch keine Maus für mein 1640 (ist aber unterwegs), deswegen kann ich das noch nicht mit Sicherheit sagen.

  • Hi Palky,


    ich habe den dazu gehörenden Computer - leider ohne Tastatur. Insofern wäre ich an der Tastatur interessiert, oder ich kann Dir den Schneider 1512 überlassen. Was wäre Dir denn lieber? Reine XT-Tastatur habe ich leider nicht (hatte ja schon mal geschaut). XT/AT umschaltbar mit 5pol. DIN könnte ich zum Tausch anbieten.


    Gruß, Jochen

  • Danke,
    dann weis ich erstmal, um was es geht. :)


    Eine umschaltbare habe ich, möchte aber doch schon für den Commodore XT eine reine passende XT Tastatur (F-Tasten links) haben.


    Jochen, wenn Du mir diese besorgen kannst, dann wäre die Amstrad Deine. Hast Du denn die Möglichkeit, evtl. duch "Quertausch" mir eine XT zu besorgen,
    Du kennst doch viele Mitkämpfer. Das wäre die einfachste Lösung. :thumbsup:

  • Interessant, eine Tastatur mit Mausanschluss, das gab es wohl öfters. Kannte bisher nur ATARI ST Serie, Olivetti M24 und Mac. (Mal von USB-Tastaturen mit internem USB-Hub abgesehen!)

  • Der Siemens PG 750 (80386DX) hat auch einen Mausanschluß an der Tastatur.
    Und dazu gehört eine serielle, optische Maus.
    Die scheint aber nur auf einem speziellen Mauspad richtig zu funktionieren, das fehlt natürlich ...

  • JeeperPalky : ich höre mich mal um, aber wie Deine Suche hier im Forum zeigt, ist das nicht so einfach.
    Gruß Jochen

    Scheinbar sind Amstrad und IBM-kompatible XT-Tastaturen (F-Tasten links) doch selten, kaum etwas zu finden. Ich möchte schon zum XT einigermaßen
    passend eine dieser Tastaturen setzen, auch wenn es eben keine vom Commodore ist.
    Evtl. liest ja hier derjenige mit, der gerade diesen Tausch möglich machen könnte - dann komm und melde Dich! :thumbsup:

  • Die Commodore XT Tatstatur mit seitlichen F Tasten ist manchmal in der Bucht, musst nur Geduld haben.