Olivetti Quaderno Scans

  • Ein alte Annonce für den schnuckeligsten PC of-the-world ( was hier also Planet Erde meint ... ).

    Die viereckige Malerei auf dem Deckblatt ist natürlich nicht original und der Kaffefleck hinten auch nicht. Die Größe der gehefteten Mappe ist A5.


       


           



    und dazu noch eine Zeitschriftenwerbung von 1992


  • "Was würde Lisa wohl erst sagen, wenn ich mit dem Olivetti Quaderno und einem Funktelefon von hier ein Fax versende?"


    :mrgreen:

    Vielen Dank für die Scans!


    NCR DMV/Olivetti M20/ITT 3030/DEC Rainbow 100/Siemens PC-D/OlyPeople/MFA 8085/TA Alphatronic

  • Ein tolles Gerät zu seiner Zeit, eigentlich seiner Zeit (wir reden von etwa 1992/92) weit vorraus, kam er doch vom Format den Netbooks der späten 2000er Jahre zuvor, ohne aber Netzwerkfunktionalität zu haben, dafür aber mit unglaublicher Batterielaufzeit, fast wie ein Atari Portfolio. Heute beißt man sich an dem Kleinen die Zähne aus, war die CMOS-Batterie einmal leer, lassen sie sich nicht mehr dazu bewegen, sie einzuschalten, so unbeschädigt sie auch sein mögen. Aber selbst das nicht, die Displayscharniere bzw. das umgrenzende Gehäuseplastik ist bei fast keinem Exemplar ungebrochen. Ich stehe mit mehreren anderen Sammlern in Kontakt, von gut zwei Dutzend Quadernos in dem Kreis tut nur einer ein bischen was, sprich, er macht BIOS POST solange man den Power-Taster gedrückt hält, aber nur einmal nach CMOS-Batterie abziehen und Kontakte auf der Platine kurzschließen, warten, dann Batterie wieder dran. Da man die Batterie nur rausbekommt, wenn man ihn komplett zerlegt, und er sich nur einschalten lässt, wenn er einigermaßen zusammengebaut ist... nach ein paar solch frustrierenden Versuchen ist man nahe davor, die Dinger an die Wand klatschen... Schnell die Dinger wieder in die Kiste verpacken und ins Regal damit...



  • Ich hatte mal einen, als er neu au dem Markt war.

    Ich hatte mit ihm viel Spass unter DOS. Er war gut transportabel.

    Vor den CMOS-Batterien hatte aber einige schon Probleme mit der Festplatte und die war leider Uch noch IDE-XT (meines Wissens) und so gab es fast keine Tauschmoeglichkeit, weil in 2.5" noch seltener als in 3.5"


    Eine aehnlich Groesse bietet nur der Asus eeePC 701/4G

  • Hallo, ich hatte damals einen neuen Q, nach einiger Zeit wieder verkauft und vor ca. 10 Jahren mehrere bei ebay gekauft. Ein funktionierendes Gerät lief nach mehreren Monaten ohne Nutzung plötzlich nicht mehr. Eines lief vor ca 1 Jahr sporadisch, wenn ich mit flacher Hand von unten unter das Gehäuse geschlagen habe. Warum: Vermutung, das Lötstellen o.ä. unterbrochen sind. Einige alte Thinkpads haben das Problem gelegentlich. Ein grobes verbiegen des Gehäuses schafft oft Abhilfe für begrenzte Zeit. Reparatur ist durch reballing (nachlöten) möglich. Ursache meist Hitzeschaden, entlötet. Ein anderer Grund könnten defekte, ausgetrocknete Kondensatoren sein. Bei alten Hifi Geräten ist das oft eine Ursache. Meine conner Festplatten laufen übrigens. Es ist tatsächlich sehr seltsam, dass offensichtlich alle Qs defekt sind. Andere, viel ältere Geräte laufen bis heute stabil. ...