Commodore PC 10 III

  • Hi.


    beim reinigen meines Commodore PC 10 III ist mir nachfolgende Schaltung aufgefallen. Ist das Serie oder Modifikationen?


    Ausserdem habe ich 2 Chinon FZ-502 Laufwerke eingebaut. Kann mir jemand sagen wie ich diese jumpern muss, damit sie als a und b funktionieren?


    VG
    Jörg

  • Wenn das Gerät ein "gedrehtes" Floppycontroller-Kabel in mehreren Adern hat (im Bild "Twist"), beide Laufwerke auf DS1 (Drive Select 1) setzen - so geht's zumindest beim original IBM PC/XT.
    Ich meine so ein Kabel:
    [imgwidth]http://www.sepa-computer.de/IT…llen-Dateien/image045.jpg[/imgwidth]

    "Ich habe keine Zeit mich zu beeilen." (Igor Strawinsky)


    ... und schaut auch mal bei meinem Blog vorbei ...

    Edited 2 times, last by Peter z80.eu ().

  • HI Peter,


    mein Kabel ist nicht gedreht, sondern für beide Laufwerke durchgängig. Ich kann bei beiden identischen Laufwerken von DS0 bis DS4 Jumpern und habe noch einen Jumper für Term. Jumpere ich das erste Laufwerk nun auf DS0 und das Zweite auf DS1 und den Jumper auf Term?


    VG
    Jörg

  • beim reinigen meines Commodore PC 10 III ist mir nachfolgende Schaltung aufgefallen. Ist das Serie oder Modifikationen?


    Welche Schaltung meinst Du denn? Ich sehe einen Ausschnitt des Mainboards rund um einen Quarzoszillator herum. Oder meinst Du den Loetzinnklecks auf dem Oszillator? Das ist durchaus ueblich um das Oszillatorgehaeuse mit Masse zu verbinden - irgendwo wird aus dem Loetklecks (vermutlich von der Seite her betrachtet) ein Stuecken Draht zum Mainboard fuehren. Duerfte also Standard sein.

    • Official Post

    Beim Commodore PC wurde der Murks von IBM nicht übernommen, es werden 4 Laufwerke an Shugart-Bus unterstützt.
    Also so, wie Du vermutet hast:
    Kein gedrehtes Kabel, sondern ein 1:1 verdrahtetes, und die DS-Jumper richtig einstellen (DS0 und DS1).
    Beim Laufwerk am Kabelende die Terminierung aktivieren.


    Edit: Die kleine Zusatzplatine mit dem Quarz drauf ist normal. Haben aber nicht alle, ist vmtl. von der Board-Revision abhängig.

  • Besteht eigentlich die Möglichkeit ein 3,5 Zoll Laufwerk in den PC einzubauen?



    VG
    Jörg

  • Ohne extra Controller geht nur DD.
    Meine haben allerdings nur 5,25"-Laufwerke drin.
    Hab schon ein paar mal überlegt ein 3,5"-Laufwerk reinzubauen, bin aber irgendwie noch nie dazu gekommen...
    Mir müsste einfach mal ein schönes mit passender 5,25"-Blende über den Weg laufen ;)

  • Die auf http://www.ebay.de/itm/381059442375 (die aus Blech von LogiLink) sind ganz gut, habe die in schwarz.
    Nur aus Kunststoff gibt es die auch (anderer Hersteller), aber die sind schrott, weil die Befestigungshalter mit den Löchern für die Schrauben zum 3.5" Diskettenlaufwerk schnell kaputt gehen.

    "Ich habe keine Zeit mich zu beeilen." (Igor Strawinsky)


    ... und schaut auch mal bei meinem Blog vorbei ...

  • Cool, ich wusste echt nicht, dass es die Blechrahmen noch gibt...
    Ich meinte das mit dem "passen" allerdings eher optisch als mechanisch... Sprich im gleichen Farbton wie das 5,25"-Laufwerk.
    Wenn dann der Rahmen auch noch weniger vergilbt ist als das Laufwerk, sieht's dann richtig übel aus... Drei unterschiedliche Graunuancen...

  • Moin,
    ich hänge mich hier mal ungefragt mit rein. :)
    Und zwar habe auch einen PC20 III, jetzt wiederbelebt und nun soll ein 1,44 LW zusätzlich rein.
    Vorhanden, aus anderen XT ausgebaut: SONY 1,44 MP-F17W-85 SMM Wird hier allerdings nicht anerkannt.
    Wie ich es nun hier mitbekommen habe, benötigt der PC20 III eine Contollerkarte dazu extra.
    Und das ist die Frage, welche Karte müsste ich mir besorgen?
    Bitte um Hilfe...

  • Gibt es eigentlich noch eine andere Lösung zum Anschluss eines 3,5" Laufwerkes?
    Ich habe heute versucht ein normales PC Laufwerk anzuschließen, allerdings mag er es nicht.
    Ich habe DS1 zur Aktivierung beschaltet und MO vom Laufwerk auf GND gelegt.


    Gruß Jörg

  • Also:
    Ich hab jetzt nochmal in Ruhe den Floppyanschluss des PC10/20-III studiert. Die Fakten sind wie folgt:
    Der PC steuert die Laufwerke entsprechend des Shugart-Standards an.
    Das heißt: Man braucht ein nicht verdreht es Kabel. Laufwerk A wird auf DS0 gejumpert, Laufwerk B auf DS1.
    Der PC ignoriert sämtliche Ready, Diskchange usw. Leitungen.
    Der PC generiert kein Motor On.
    Ergo muss der MM/MD Jumper auf MD gesetzt werden, damit das Laufwerk bei aktiviertem Select den Motor anwirft.
    Pin 10 des PCs ist DS0, Pin 12 DS1.

  • Das mit /Ready und /DC hatte ich schon gesehen, und das /MO Signal habe ich durch permanent GND erst mal simuliert. Das wollte er aber irgendwie nicht. Kann da eventuell auch ein 3,5" Amiga Laufwerk verwendet werden?


    Gruß Jörg

  • Das Amigalaufwerk arbeitet schon mal, allerdings will mein MS-DOS 3.20 die 3,5" Floppy nur mit 360KB also 40 spurig formatieren. Das /MO Signal für das Laufwerk macht erst mal eine Drahtbrücke. Die Festplatten (2*128MB DOM von Pollin) mit dem XTIDE und die 8bit VGA arbeiten aber schon mal.


    Gruß Jörg

  • HI Peter,


    mein Kabel ist nicht gedreht, sondern für beide Laufwerke durchgängig. Ich kann bei beiden identischen Laufwerken von DS0 bis DS4 Jumpern und habe noch einen Jumper für Term. Jumpere ich das erste Laufwerk nun auf DS0 und das Zweite auf DS1 und den Jumper auf Term?


    VG
    Jörg


    Hallo,.. eigentlich wollte ich ein Chinon FZ506 jumpern,.. da ich bei den 13-Jumpern nicht klarkomme, wollte ich bei meinem PC20-III "abgucken :)
    hier ist aber ein Chinon FZ502 verbaut (also 360k anstatt 1,2MB)...


    Hier aber auch bei den Jumpern gefragt,.. -> welche sind beim FZ502 für die DS0,DS1 zuständig ??


    Ich habe 5 Jumper Möglichkeiten , derzeit sind zwei, beide ganz rechts gesteckt,..
    Ich tippe darauf, dass ganz rechts "Term" ist und daneben, DS0 und dann weiter nach links DS1 usw.
    Also: DS3,DS2,DS1,DS0,Term (wenn man drauf guckt)


    Muss man dann Term stecken oder nicht ?? (wenn man ein ungekreuztes Kabel hat??) und bei zwei Laufwerken, müssen beide kein Term habe oder beide doch.??.
    komliziert, kompliziert...


    Kann das bitte jemand bestätigen bzw. widerlegen.??


    Danke mfG. Micha

    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • uuupps...


    kaum schraubt man das Blech von der FZ502 an.. weis man auch wo DS01 und DS3 ist :oops:


    bleibt nur die Frage,... "Wann muss man terminieren " ???


    bei einem umgedrehtem Floppykabel ?? Am Ende ?? mitten Drin , beide ?? oder gar nicht...
    (quasi eine 2Bit-Frage = mit 4 Lösungen :)


    danke mfG. Micha

    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • Danke, dann habe ich es "intuitiv" richtig gemacht (so wie noch bei SCSI, oder ISDN im Hinterkopf :thumbup: )


    jetzt bleiben nur doch die "blöden" Jumper bei meinem 1.44MB und 1.2MB Laufwerk (das schreibe ich aber im Nachbarbeitrag)


    danke, mfG. Micha

    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40