Datenaustausch via seriellem Kabel in die "Moderne"

  • Hallo Siruis-Kenner,


    hat jemand ein "Kochrezept", wie man einen Sirius 1 an einem aktuellen Rechner so anschließt, so dass man Daten/Dateien in beide Richtungen übertragen kann?


    Unter http://www.actsirius1.co.uk/ ist zwar ein Kabel beschrieben, aber wer hat heute noch einen 25poligen COM/tty-Anschluß am Rechner...


    HW)
    Wie müsste ein serielles Kabel 25 > 9 aussehen


    SW)
    mit Kermit ging das früher. Dann gab es Probleme mit Pentuim und neueren Prozessoren (Kermit). Heute ist Kermit wiederbelebt ( http://www.columbia.edu/kermit/ )
    Die Frage ist nun: Welche Kombination funktioniert?
    Die Sirius-Version von Kermit hat nur wenige Einstellmöglichkeiten...


    Bin für jeden Hinweis dankbar.
    Nach Erfolg werde ich auch ein "Kochbuch" dazu verfassen, und es natürlich zur Verfügung stellen.


    Schöne Grüße
    christopher

  • Hallo Christopher,



    HW)
    Wie müsste ein serielles Kabel 25 > 9 aussehen


    ich würde etwas in der Richtung nutzen, was du z.B. bei Pollin unter der Artikelnummer 721 977 bekommst. Auf der Softwareseite kenne ich mich beim Sirius nicht aus, aber Kermit könnte passen.


    Ciao, Michael

  • Danke für den Hinweis!


    Aber: wo/was ist "Pollin"?
    Sorry, wegen der dummen Nachfrage...


    Gruß
    Christopher

  • ich würde etwas in der Richtung nutzen, was du z.B. bei Pollin unter der Artikelnummer 721 977 bekommst. Auf der Softwareseite kenne ich mich beim Sirius nicht aus, aber Kermit könnte passen.


    Da ist aber nur der serielle Port fuer USB.


    Das auf der anderen Seite beschriebene Kabel (Pin 2<->3 3<->2) dieht nach einem Nullmodemkabel aus....


    Um die beiden zu verbinden (und nicht loeten zu muessen) braeuchtest Du noch ein serielles Nullmodemkalbel
    (hier 9 auf 9)
    http://www.pollin.de/shop/dt/M…pter/Nullmodem_Kabel.html
    und zum verbinden des Kabel am Sirius noch einen Adapter 9 auf 25, der zum Kabel passt, wie auf
    http://www.amazon.de/StarTech-Com-AT925MF-DB25-Seriell-Adapter/dp/B000087RYP/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1422959086&sr=8-5&keywords=seriell+adapter+9+25
    (wobei es denn sicher woanders billger gibt).


    Dann sollte der Sirius ein Terminal-Programm mit X-/Y- oder Z-Modem haben und der PC ein Terminal-Programm (Terminal von Win95/98, TeraTerm o.ae. oder die puTTY-Version mit Modem-Trransfer).....und dem Transfer sollte nichts mehr im Weg stehen :)


  • Das auf der anderen Seite beschriebene Kabel (Pin 2<->3 3<->2) dieht nach einem Nullmodemkabel aus....


    Bei der Beschreibung, die ich gefunden habe waren drei Pins 1:1 durchverbunden. Vielleicht sollte Christopher noch mal genau auf die Beschreibung, die er meint, verlinken?


    Um die beiden zu verbinden (und nicht loeten zu muessen) braeuchtest Du noch ein serielles Nullmodemkalbel
    (hier 9 auf 9)
    http://www.pollin.de/shop/dt/M…pter/Nullmodem_Kabel.html


    ... was bei meiner Lösung unnötig wäre...


    und zum verbinden des Kabel am Sirius noch einen Adapter 9 auf 25, der zum Kabel passt, wie auf
    http://www.amazon.de/StarTech-Com-AT925MF-DB25-Seriell-Adapter/dp/B000087RYP/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1422959086&sr=8-5&keywords=seriell+adapter+9+25
    (wobei es denn sicher woanders billger gibt).


    ... was bei meiner Lösung schon mitgeliefert wird.


    Dann sollte der Sirius ein Terminal-Programm mit X-/Y- oder Z-Modem haben und der PC ein Terminal-Programm (Terminal von Win95/98, TeraTerm o.ae. oder die puTTY-Version mit Modem-Trransfer).....und dem Transfer sollte nichts mehr im Weg stehen :)


    Jepp! :thumbup:

  • Er meint wohl die Unterseite
    http://www.actsirius1.co.uk/pages/sirpc.htm unter HOW->FILETRANSFER


    Dort sind die Pins 5 (ClearToSend=CTS) 8 (CarrierDetect=CD) und 20 (DataTerminReady=DTR)
    auf High, damit der Rechner nicht auf die wartet:
    http://www.aggsoft.com/rs232-pinout-cable/RS232.htm


    Das "Problem", dass ich bei Deinem Bundle sehe ist, dass am Rechner die 25 polige serile meist maennlich ist (LPT weiblich)
    und der mitgelieferte Adapter aber auch 25 pol maennlich ist.

    Somit habe ich Kabel (2x 9pol weiblich) und Adapter (25 pol weiblich, 9 pol maennlich) genommen um dies zu ueberbruecken und
    die Leitungen zu kreuzen.


    Evtl. koennte man im 9pol Nullmodem-Kabel die obigen Signalleitungen auf HIGH ziehen oder man nutzt einfach die Uebetragung ohne Handshake,
    dann reichen ja die 2er/3er Leitungen fuer Receive=RX und Transmit=TX (und natuerlich GND=Masse)

  • Schon mal vielen Dank für die vielen Tips zum Kabel!


    Mal sehen was ich dazu schon im eigenen Fundus habe...oder noch dazu bestellen muss...

  • Hat jemand eine solche "Verbindung" zum Sirius aktuell am Laufen?


    Bzw: Wer hat überhaupt einen lauffähigen Sirius?


    Grüße von
    christopher

  • Hat jemand eine solche "Verbindung" zum Sirius aktuell am Laufen?


    Bzw: Wer hat überhaupt einen lauffähigen Sirius?


    Grüße von
    christopher

    Grins ... ich glaube ich :-)
    Und ich hatte mal eine Lösung von einem Programmierer der beide Seiten prorgammiert hatte - mal sehen ob ich das noch finde.


    Gruss
    Hans

  • So, bin ein gutes Stück vorangekommen:


    Die Kommunikation läuft!


    Voraussetzung:


    1) Kermit für Sirius (DOS)
    2) Kermit für PC (DOS) - Linux werde ich noch probieren
    3) 0-Modemkabel DB25(M)-DB9(F) oder ein 25-9-Modemkabel + Nullmodem-"DB9-Verängerung"


    Die Geschwindigkeit ist "atemberaubend": 41 Sekunden für 15KB (Kermit.exe) bei 19200 Baud
    Damit braucht man eine gute halbe Stunde für eine "kleine" Diskette (ca 620KB)...


    Ich mache mich jetzt mal an die Doku...


    Schönes WE
    christopher

  • Nun habe ich nur noch "ein echtes" Problem:


    wie kann man ein komplettes DiskCopy (incl. Systemdateien) über die serielle Leitung schieben (und zurück natürlich?


    Hab leider nur ein Diskettenlaufwerk :-( , da wäre das eine schöne Lösung um meine einzige Systemdiskette zu kopieren...



    Alle Tips sind willkommen!


    Gruß
    christopher

  • Tja, mit meinen diskcopy-Versionen geht das nicht :-(


    Oder mein Sirius hat zu wenig Speicher...
    Jedenfalls will der Befehl entweder gleich auf die Original-Dikette schreiben oder verlangt ein zweites Laufwerk.


    Wobei die Syntax schon sehr schräg ist: DISKCOPY r TO r


    Aber der Befehl kennt auch ein paar Schalter c, e, z ,s - nur zur Bedeutung habe ich nichts gefunden, und die Schalter ändern auch nichts am Verhalten...


    Aber falls jemand eine Sirius-Version sein eigen nennt, die das "in-Memory (Multi)"-Diskcopy beherrscht, könnte er/sie es mir vielleicht zur Verfügung stellen?


    "Normales" DOS-Wissen hilft hier leider nicht: DOS PC != DOS Sirius


    Gruß
    Christopher


  • Schalter E zeigt errors beim kopieren
    Schalter Z sollte Zone Informationen anzeigen


    Will er gleich schreiben oder liest er eventuell erst ein?
    Ansonsten diskcopy a: a: starten und die Diskette wechseln dann enter drücken...


    Wo wohnst du denn?
    Eventuell kann dir jemand in der Nähe helfen?


    Gruß

  • Kann man die disks nicht mit dem kryoflux kopieren? Der Sirius wird ja nicht auch 100tpi Laufwerke wie die cbm8250 nutzen? Dann wären die auch für die Zukunft sicher.


    Gruß x1541

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550

  • Schalter E zeigt errors beim kopieren
    Schalter Z sollte Zone Informationen anzeigen


    Danke für die Info. Aus welcher Quelle stammt die? Ich habe dazu nichts gefunden...


    Will er gleich schreiben oder liest er eventuell erst ein?
    Ansonsten diskcopy a: a: starten und die Diskette wechseln dann enter drücken...


    Leider gibt es sofort einen Fehler :-(

  • Danke allen für die bisherigen Tips...


    Aber das Sirius DOS ist NICHT PC-kompatibel :-(
    Und der Sirius samt seiner Floppy-Laufwerke, ebenfalls leider, auch nicht.
    (1,2MB als IBM noch mit 360KB arbeitete und unterschiedlichen Drehzahlen je nach Spur)


    Alle DISkCOPY-Varianten (.COM) die ich besitze, kennen keine Laufwerksbuchstaben. Also weder a: noch b:
    Die Lösung kann also nur aus dem puren Sirius-Land kommen...


    Eventuell geht es ja mit Versionen >DOS 2.11.


    Hat jemand eine Sirius-Systemdiskette (incl. DISKCOPY) mit einem neueren DOS?


    Gruß
    christopher

  • Ich zitiere aus dem Sirius MS-DOS Handbuch:


    SDCOPY
    Load the SDCOPY program to copy the contents of one diskette to another formatted diskette using a single floppy drive

  • jap, hatte es gerade gefunden...das wird es sein, schätze ich mal.


    Der Link ist sehr hilfreich ;-)


    Bin gerade am herunterladen auf den Sirius....


    kpanic : hast Du noch mehr Unterlagen zum Sirius (online/offline)?

  • Das Kopieren einer Systemfloppy funktioniert (wie erwartet ;-) ) mit SDCOPY einwandfrei!


    Mit 128KB Speicher braucht man aber 12 Lese-Schreib-Wechsel bei einer 620KB-Floppy - aber es geht :-)


    Danke nochmal für die Hilfe!!!



    Schöne Grüße
    Christopher

  • Hi Christopher,


    warte mal bis das Pekt bei dir ist .... da hast Du dann JEDE Menge Software :-)
    Kann nur nicht mehr nachsehen was alles - aber ich denke damit kannst Du Leben .-)


    Hans

  • warte mal bis das Pekt bei dir ist .... da hast Du dann JEDE Menge Software :-)
    Kann nur nicht mehr nachsehen was alles - aber ich denke damit kannst Du Leben .-)


    nur zu gerne :-)


    Gruß
    christopher

  • Kopieren von komplettem Diskettenimage:
    ich habe vor ca. 10 Jahren einen Gerätetreiber für den Sirius programmiert, der das Diskettenimage als virtuelles Alufwerk auf dem Sirius zur Verfügung stellt. Damit wir dann z.B. ein virtuelles Laufwerk C: erzeugt, auf dem 2 Dateien liegen "DISKA.IMG" und "DISKB.IMG". Diese können dann per Kermit direkt zwischen PC und Sirius hin- und hergeschoben werden. Es ist sogar möglich ein Image direkt auf eine Diskette zurückzuschreiben. Damit habe ich alle meine Daten gesichert. Bei Interesse PN.