Posts by Kaoala

    @ITnetX Du kannst hier auch gerne deine Erfahrung posten.


    Ich würde dir aber empfehlen dich von den kleinsten Bauteilen zu den großen vorzuarbeiten.

    So kannst du bei den Sockeln einlöten z.b. die Platine einfach auf die Rückseite drehen ohne das dir diese raus fallen.


    Grüße, Josua

    Würde ich auch so machen. Replica Platine und dann aber auf Datecodes der ICs bestehen ist wie... naja ihr wisst schon ;)


    Das Ding zu Laufen bekommen wird sicher so schon interessant genug.

    Tja würde es Original Platinen geben würde man die benutzen. Gibt es aber nicht :)


    Und meiner Meinung nach lässt sich eine originalgetreue Replica schöner Ansehen als eine die "nur" aus modernen Bauteilen besteht.

    Wenn ich nur die Funktion haben will, kann ich mir es auch einfacher machen und zb. die Replica 1 kaufen.

    Aber das ist ja auch alles Ansichtssache und nur meine Meinung :saint:


    Grüße, Josua

    Dann hatte ich damals ja echt Glück das ich einen Europlus erwischt hatte, bei dem alle Karten funktionierten :)

    Schmeiß die alte Karte aber nicht weg, vielleicht findet sich noch einer der die Reparieren möchte/ kann.


    Viel Spaß damit :)

    Leider konnte ich die Karte auch nicht testen.

    Was ich aber sagen kann, ist das alle anderen Karten aus dem Apple (aus dem ich die Karte hatte) funktioniert haben.

    Ist aber keine Garantie. Nur ein Versuch :)

    So seit langer Zeit mal wieder ein Update.

    Es ist schon "viel" in der zwischen Zeit passiert.


    Was ich vorausnehmen kann ist das ich immer noch kein einziges Bauteil auf eine Platine gelötet habe :tüdeldü:


    Wäre auch an so einem Projekt interessiert.

    Jedoch hätte ich nicht unbedingt das Ziel nur original verwendete Bauteile zu verwenden.

    Der Ansatz wäre da eher umgekehrt. Ziel wäre einen funktionstüchtigen Clone zu erhalten.

    Dafür müsste man möglichst viele Komponenten auf heute noch zu guten Konditionen erhältliche Bauteile umschlüsseln. Hat damit jemand Erfahrung und kann die alte Apple 1 Stückliste auf erhältliche Bauteile umschlüssel?


    Grüße Thorsten

    Hallo Thorsten,

    das ist zum Teil möglich, allerdings gibt es einige "spezielle" Bauteile die du (meines Wissens nach) nicht mit Modernen ersetzten kannst, bzw ein gewisser Aufwand dahinter steht.


    Wenn dich eine Apple 1 mit Moderenen Bauteilen interessiert, guck dir doch mal den Replica 1 von Brielcomputer an.

    Sonst kannst du mich auch gerne anschreiben, wo ich dir dann die Bauteile auflisten kann bei denen ich Probleme sehe.

    Bzw allgemein Hilfestellung geben kann.


    Sind 40 Jahre alte Elkos denn noch brauchbar?

    Bei Elkos kann man ja immer noch das formieren versuchen, aber klar, es gibt bestimmt genug Ausschuss.

    Bei den Kondensatoren bin ich aber aktuell noch bei "Modernen".

    Allerdings benutzen auch sehr viele Leute erfolgreich Kondensatoren aus der Zeit.



    So aber nun zum Update:


    Ich habe mir noch eine andere Platine gekauft, da mir die oben gezeigte "Mimeo" Platine vom Grundmaterial zu gelb war,

    aber auch der Lötstopplack hatte nicht die passende Farbe.


    Hierbei handelt es sich um die "Newton" Platine.

    Auch wie bei der "Mimeo" Platine handelt es sich um eine Replica aus der ersten Serie des Apple 1 (pre NTI)


    Hier noch ein schöner vergleich von dem alten Kassetten Interface und dem neuen:

    Oben die neue und unten die alte.

    Wenn man mal "Apple 1 ACI" googelt, sieht man wie gut die neue Platine passt :)

    Das selbe beim Apple 1


    Oben hatte ich geschrieben das ich GE A14E Dioden habe bei denen ich den unteren Strich wegkratze um ein F zu bekommen.

    Ich bin aber noch an Original A14F Dioden gekommen und kann mir die Arbeit sparen.




    Bezüglich der ICs habe ich jetzt alles zusammen.

    Zwar noch nicht alle mit passendem Datecode, aber zumindest müsste ich einen funktionierenden Apple 1 damit aufbauen können.

    Teilweise doppelt und dreifach wenn es sich um "spezielle" ICs handelt, bei denen man in Zukunft Probleme bekommen könnte diese zu bekommen.



    Und ich bin Glücklicher Besitzer zweier besonders schöner ICs die sich bestimmt gut auf der Replica machen werden :)


    Einmal ein lila Keramik Motorola 6820 mit halbwegs passendem Datecode:

    (Getestet von RogerWilco , danke dafür :) )



    Und einmal das Highlight, ein weißer Keramik 6502 (leider mit zerstörter Beschriftung)


    Dann noch ein super seltener Widerstand (zumindest hatte ich vorher noch nie einen gesehen):

    Den Piher 1/4W 330Ohm musste ich aus den 200 Widerständen heraussuchen :D


    Dann noch die drei hübschen "fetten" blauen Elkos von Sprague:

    Einmal 5300uF 15V und zweimal 2400uF 25V


    Ein passenden Trafo für das Netzteil aus der Zeit (1979)

    Ein Triad F-40X, so wie er im Manual empfohlen wurde.

    NOS


    Ein passender Kühlkörper:


    Ein 680 10-A von Wakefield


    So ich hoffe jetzt aber langsam mal das ich zum löten komme :)


    Updates werden folgen, wenn auch verzögert.

    Warum passiert mir sowas nicht?

    Ich bin auch schon länger auf der Suche und wollte dabei die 1000€+ Angebote auf eBay (bisschen scrollen) umgehen.

    War jetzt aber auch ein Risiko kauf, da ich nicht wusste in welchem Zustand sich das gute Stück befindet.


    Fündig bin ich übrigens hier geworden:
    Quarterarcade


    Genau genommen auf einem Sprint 2 Board.


    Schade, dass die Beschriftung *weg* ist ...

    Ja echt schade...

    Eventuell bekommt man die ja nochmal hin, ist zwar nicht mehr Original dann, aber sieht besser aus.

    Das Bild zeigt auch den Nachbau des Deutschen Museums. Leider steht das Original im selben Raum auf der Empore in der Ecke. Vorläufig. Ein besserer Platz ist nach den ersten Umbauarbeiten wohl geplant. Info+Foto

    Mhh wurde im Bild 3/3 das ACI nicht falsch in den Apple 1 gesteckt?


    Leider war bei meinem letzten Besuch im Deutschen Museum noch kein Apple 1 ausgestellt...

    Aber sobald das Original ausgestellt wird, werde ich wohl nochmal vorbei schauen.


    Grüße, Josua

    Notfalls habe ich auch Kollegen im Werkzeugbau die eine (CNC-) Drehmaschine haben. Solange es eine Skizze gibt die komplett bemaßt ist, könnte ich mal freundlich fragen. Für nen Kasten Bier sollte da aber was gehen, kann aber nichts versprechen. Allerdings kann das ein paar tage dauern, je nachdem wie viel die zu tun haben

    Ja, da gibts im Siemens S5 Bereich auch einige Komponenten, die recht hoch gehandelt werden, das macht Sinn, wenn es noch im produktiven Einsatz ist.

    Bei uns in der Firma haben wir auch weit über 10000€ ausgegeben für ein Ersatzteil Paket von S5 Komponenten.



    Mhh für einen Joystick halte ich das doch leicht übertrieben :D

    https://www.ebay.de/itm/Vintag…0a8ab6:g:xZQAAOSwlspayehx

    Du meinst 'untertrieben'. Der ist für 25,- weg gegangen. Finde ich ein Schnäppchen.

    Vorhin stand er noch bei 2500€ :D

    Tja, habe heute noch mal auf der Platine nach verdächtigen Dioden oder Widerständen gesucht und nichts gefunden. Vom Durchmessen habe ich keine Ahnung also werde ich das Netzteil wohl dem Schrott zuführen und hoffen das ich irgendwo ein original Netzteil finde...

    Also bevor es im Schrott landet findet sich hier bestimmt einer der das Netzteil nehmen würde :)

    Sehr interessante Geschichte! Vielen Dank für's teilen :) wenn man überlegt wie sich die Preise doch geändert haben...


    MB7252

    Was ist das denn fuer ein Baustein? PROM, rein kombinatorisch?

    Dann sollte man den doch wie ein (E(E))PROM o.ae. auslesen koennen.

    Kannst du mir mal Datasheets zukommen lassen?

    Sorry mein Fehler! Es handelt sich um einen Fujitsu MB7052. Ein datenblatt habe ich selber auch nicht und auf die schnelle auch keins gefunden.


    Aber ja das auslesen sollte nicht das Problem sein, allerdings besitze ich nichtmal etwas dafür :nixwiss:

    Respekt, war bestimmt nicht ganz ohne...

    Eine kurze Frage,


    besitzt einer von euch ein Programmiergerät welches die MMI6301 Proms beschreiben kann?

    Das Data I/O 29a/b soll das mit dem passendem Unipak oder Unipak 2 Adapter angeblich können.

    Es gibt aber wahrscheinlich noch mehrere die das können.


    Optimal wäre es wenn derjenige MB7252 auslesen kann und den inhalt auf die MMI brennen könnte, da ich aktuell kein file habe.

    Aber im Notfall würde man da sicher auch dran kommen.


    Noch habe ich keine Proms, aber eventuell wollte ich welche in mein Apple 1 Klon packen und jetzt im voraus fragen bevor die teuren Dinger in der Ecke liegen.


    Versand und Aufwandsentschädigung würde ich natürlich übernehmen :)


    Vielen Dank!



    Grüße, Josua

    So ich wollte noch ein paar Komponenten aufgreifen die ich bereits habe.

    Ob das jetzt auch die werden die ich einbaue weiß ich aber noch nicht.


    Gleichrichter Diode für +5V: GE A14F



    Nicht ganz so leicht zu bekommen.

    Ich habe aktuell Original GE A14E Dioden bei denen ich wohl den einen Strich vom E zum F wegkratzen werde.

    Originale A14F habe ich bis jetzt noch nicht gefunden...


    Video Adjustment Poti Spectrol 62-1-1-/2-101 100 Ohm:




    Auch bei dem besagten gelben Poti konnte ich kein Original ausmachen bzw werde es wahrscheinlich auch nie.

    Allerdings habe ich die als 200 Ohm gefunden, die werden es notfalls auch tun.

    Ich habe gleich ein paar verschiedene bestellt.


    Video Transistor Motorola MPS3704:




    Auch hier wieder das selbe Spiel, den Originalen konnte ich noch nicht ausmachen.

    Allerdings den MPS3705 und MPS3706. Auch von Motorola und mit goldenen Beinchen.

    Also auch hier wieder testen und/ oder weitersuchen :)


    Allen Bradley / Dale Widerstände:



    (Foto ist nur ein Auszug)

    Hier hatte ich etwas mehr Glück, ein eBay Verkäufer bietet die noch massenweise an.

    Hier also keine Probleme (außer der Preis...).


    Entkopplungskondensatoren 0,1uF:




    diese scheinen dem Original nahe zu kommen.

    Haben auch einen Wachsüberzug welches sie gleich älter wirken lassen.

    0,001uF und 0,01uf Kondensatoren habe ich allerdings noch keine passenden in diesem Stil gefunden..


    Glättungskondensatoren 22uF 25V Philips/ Vishay:




    Auch hier sind Original wieder fast unmöglich zu finden.

    Die 22uf 25V schon mal gar nicht. Hatte mir deswegen 22uf 40V bestellt.

    Allerdings müsste die Farbe etwas heller sein, so wie der einzelnde auf dem Schaumstoff.

    Bin da also auch noch auf der Suche


    Naja das war es erstmal wieder :D

    Eine Bestellung von unicornelectronics ist gerade unterwegs, spätestens danach werde ich nochmal berichten.


    Grüße, Josua

    Zu den Kontaktproblemen mit diesen Sockeln eine Kleinigkeit aus meiner Erfahrung:

    Diese Sockel finden sich auch teilweise auf den PET-2001 Boards.

    Ich hatte dabei ein Kontaktproblem an einem 6550 RAM.

    Das konnte ich beheben, indem ich das betroffene IC-Beinchen ganz leicht um die eigene Achse verdreht habe.

    Danke für den Tipp! Ich werde bestimmt drauf zurück kommen :)



    Mit anderen Worten... du verbaust diese mangelhaften Sockel und freust dich nachher wenn du auch die Probleme hast. :fp:


    Manchmal ist Original vielleicht doch nicht so gut.:nixwiss:

    Wenn ich es einfacher haben wollen würde, hätte ich auch zb. den replica 1 aufbauen können.

    Ich wollte den gerne etwas Detail getreuer, aber ist halt auch Geschmackssache ?(