SGI Iris Indigo - Ist jemand auf der CC der sich damit auskennt?

  • Hallo,


    ich hab mir doch diese Spende geschossen:



    Wollte ich schon immer haben, aber hab festgestellt das ich davon doch ziemlich wenig Plan habe. Ist jemand auf der CC in Nordhorn der sich damit auskennt und wir mal zusammen drüberschauen könnten? Oder muss ich das Ding doch noch zur Kaffeemaschine modden?


    Viele Grüße
    Andreas

  • bin nicht auf der CC... hatte mal vor Ewigkeiten eine solche Kiste.
    Hatte die in Frankfurt auf dem Flohmarkt bekommen und musste mir vor der Inbetriebnahme eine neue Batterie aufs Board loeten lassen vom Fernsehtechniker, da die Kiste sonst nicgt ueber die Meldung " cant set TOD-clock" kam.....


    Erst danach konnte ich die mit Medien neu installieren....damals hatte ich mir auch noch eine bessere Grafikkarte und Speicher ertauscht.
    War ein nettes System wenn man IRIX mag.....aber schnell war die nicht :)

  • Bei techpubs.jurassic.nl gibt es verschiedenerlei Kopien der Texte aus dem mitlerweile geschlossen on-line Support der mittlerweile verkauften Firma SGI, die auch schon nicht mehr das originale SGI war, in die man evtl. doch mal hineischauen möchte, wenn man so eine schöne Maschine besitzt.


    Eine möglicherweise bereits interssante Info könnte sein, daß der Anschluß an de SGI zwar evtl. aussieht wie PS/2 aber nicht wirklich einer sein muß. Es gab eine ganze Weile proprietäre Keyboards und bei der Indigo sollte das noch so gewesen sein. Zumindest würde ich in Deiner Eigenschaft als User vorher mal ins Handbuch gucken, bevor da eine normales PC Keyboard drankommt.


    Und DORT willst Du evtl. auch schonmal vorbeischauen.

  • Danke schonmal. Man lernt ja immer dazu. Gut das ich noch keine Tastatur probiert habe - die Sache mit der PS/2 Buchse aber proprietärer Tastatur - ich habs befürchtet. Heisst also das ich keine Tastatur für das Gerät habe. :/ Nunja, mal schauen wie es da weiter geht.


    Viele Grüße
    Andreas

  • Die bekommt man schon noch. Das Problem ist eher herauszubekommen, ob es eine "alte" ist. Du kannst nämlich auch nicht einfach eine "alt aussehende" bei ebay o.ä. holen, da alle späteren Maschinen Keyboards mit PS/2 hatten. Also Keyboards von einer Indigo2, Indy, O2, Octane etc. nützen nichts, auch wenn sie optisch im alten Format daherkommen können. Du brauchst sowas wie an Challenger, Crimson oder eben am Besten eine direkt von einer Indigo. Alledings würde es mich wundern, wenn es nicht auch Konverter dafür gab, nur sind die evtl. in DLand noch seltener als die Keyboards selber.


    Man kann aber die Geräte über serielle Buchse zumindest schonmal ansprechen, ähnlich wie das bei SUNs geht.
    Und eine Festplatten-Komplettkopie (Linux DD) ist auch schön (!) - und zwar bevor man die SGI das erste Mal wirklich hochfährt.


    Wegen Keyboard evtl. mal in de.alt.folklore.computer (Usenet) fragen.


    Außerdem gab es die Indigo auch als SiemensNixdorf Gerät - baugleich, andere Farbe und Firmenklebchen. Wenn also ein ein ehemaliger Siemens Mensch greifbar ist - vielleicht, schlummert ja noch was in irgendwelchen Schränken.

  • Die bekommt man schon noch. Das Problem ist eher herauszubekommen, ob es eine "alte" ist. Du kannst nämlich auch nicht einfach eine "alt aussehende" bei ebay o.ä. holen, da alle späteren Maschinen Keyboards mit PS/2 hatten. Also Keyboards von einer Indigo2, Indy, O2, Octane etc. nützen nichts, auch wenn sie optisch im alten Format daherkommen können. Du brauchst sowas wie an Challenger, Crimson oder eben am Besten eine direkt von einer Indigo. Alledings würde es mich wundern, wenn es nicht auch Konverter dafür gab, nur sind die evtl. in DLand noch seltener als die Keyboards selber.


    Wie sieht es mit einer Tastatur für eine Personal Iris aus? So eine Maschine hatte ich mal, und es ist durchaus möglich, dass die zugehörige Tastatur hier noch irgendwo liegt.
    Bevor ich aber jetzt alles auf den Kopf stelle würde ich gerne aus berufenem Mund erfahren, ob das überhaupt Sinn hat.


    Georg


    PS. Habe gerade gesehen, dass das evtl über einen einfachen Adapter klappen könnte. Wobei ich mich nicht erinnern kann, dass die Tastatur einen DB9-Anschluss hatte ... :grübel:

  • Das scheint tatsächlich ein wenig seltsam zu sein. Ich kenne die Sachen ja auch nur vom Lesen und nur die "neueren" aus eigener Anschauung.


    Bei der Personal Iris scheint als besonderes Schmankerl dazuzukommen, daß der Anschluß mal gewechselt worden ist. Laut
    www.sgistuff.net/hardware/systems/personal.html (ziemlich mittig) haben die 4D/20 und 4D/25 einen DB9 Anschluß, die 4D/30 und 4D/35 einen MiniDIN 6pol. Dort steht dann auch folgendes noch "Note that the keyboard/mouse port is not PS/2 compatible. It can be used with the same keyboards/mice that were shipped with Indigo or Onyx systems."
    Demnach sollten also wohl Personal IRIS Keyboard an der Indigo laufen. Und ich würde dann auch vermuten, daß man mit einem Adapter auch die ersten Personal Iris Tastaturen benutzen kann, aber wer weiß.


    Abseits davon sind die HIER (IanMapleson) angebotenen obersten beiden Tastaturen, die mit den richtigen Gerätenummern.
    SGI PN 9500801, ALPS-type, not PS2! und SGI PN 041-0136-001, ALPS-type, not PS2!


    Bewundern kann man die bei den InputDevices als drittes bzw. viertes Bild. Aus optischen Gründen haben will man sicher die 9500801, da kommt dann das Indigo stärker zur Geltung. Angeboten gesehen habe ich die in DLand allerdings noch nicht - ich war aber auch auf der Suche nach einer großen grauen für eine Octane.


    Bei Deskthority (Bigfoot) gibt es einen schönen Übersichtsartikel über die neueren SGI Keyboards. Dort fehlen allerdings die ganz alten, leider.




    (Zum Schluß noch ein Text zur Personal Iris als Geamtsystem pcw9-90 pi 4d25l, nur weils nett zu lesen war. Dort noch DB9.)