BTX Terminal Multikom L1 *POST/Telekom*

  • Weiter geht's auch mit diesem schönen Stück: BTX Terminal Multikom L1 (Deutsche Bundes Post bzw. Telekom) - ca. 1992


    Da ich mich nun von so manchem kleinen Schätzchen trennen muss um mehr Platz und Struktur in die Sammlung zu bringen und um auch Geräte auszusortieren mit denen ich nicht richtig *warm* werde/geworden bin, geht dieser schicke portable Kasten ab heute in den Tausch.


    Angeboten wird alles wie auf den Bildern:
    BTX Terminal in meiner Meinung nach voll funktionstüchtigen Zustand - ansonsten ohne weiteres Zubehör.


    Optischer Zustand ist altersentsprechend ehrlich, hier und da Kratzer/Schrämmchen und natürlicher leichter Gilb am Gehäuse.


    Das Gerät lässt sich einschalten und ichhatte es mal an meine Analog Fon-Buchse gesteckt und es ließ sich abnehmen (Freizeichen) aber beim Wählen dann besetzt bzw. Verwirrung bei den Teilnehmern xD


    Hier ein Live-Video DIESES Gerätes: https://flic.kr/p/QPVwcd


    Am liebsten Abholung in Rottenburg am Neckar oder Tübingen; kann auch etwas anliefern oder z.B. demnächst zum Treffen nach Waiblingen mitnehmen - oder auch Versand DHL/Hermes möglich, sofern ich nen passenden Karton finde - das kann dann aber länger dauern.


    Was möchte ich im Tausch?


    Auf meiner Wunschliste aktuell:
    - Hmm... keine Ahnung...
    - irgendeinen alten, am liebsten "tragbaren" / All-in-One / kompakten Computer - keine Laptops (DOS/CPM/MAC/WIN kompatibel usw.) oder halt was in der Richtung ;-) am besten vor 1990er oder bis max. frühe 90er (alles von Z80-8088 oder max. bis Pentium) und technischer/optischer Zustand erstmal zweitrangig :thumbup: - gerne auch "defekt" - etwas das mir gefallen könnte und ich noch nicht habe :thumbup:
    - Disketten 5,25" SD/DD..keine HDs


    Wie immer: Ich will kein Geld, möchte am liebsten nur tauschen. :tüdeldü: ...zumindest sollte Geld nur die letzte Lösung sein :grübel:


    Grüße,
    Marcus

  • Oh stimmt, dass Teil könnte ihr gefallen :-)


    acn128 : Hast Du Interesse?


    Grüße
    Marcus

  • Hallo Marcus,


    danke für das Angebot, aber ich muß mich gerade etwas einschränken, was Hardware-Beschaffung angeht :)


    Viele Grüße
    Anna

  • :announce: ...nur nochmal zur Erinnerung *noch* zu haben :freude:
    Aktuell interessant wären auch Geräte der Apple IIer Reihe und/oder Zubehör (bald ists ja komplett xD)...oder halt was mir noch hier fehlen könnte aus den Bereichen DOSiges oder CP/Miges ;-)


    Grüße,
    Marcus

  • Viel Spaß mit dem Teil :-) ist ja ein schönes BTX - nun hat es ein gutes, neues Zuhause :thumbup:


    Grüße,
    Marcus


  • (...)
    Das Gerät lässt sich einschalten und ichhatte es mal an meine Analog Fon-Buchse gesteckt und es ließ sich abnehmen (Freizeichen) aber beim Wählen dann besetzt bzw. Verwirrung bei den Teilnehmern xD
    (...)



    Hehe, musst du mal bei der Telekom anrufen unf fragen was da los ist... :D

  • Viel Spaß mit dem Teil :-) ist ja ein schönes BTX - nun hat es ein gutes, neues Zuhause :thumbup:


    Grüße,
    Marcus


    Ja, dank Dir Marcus!
    Das Design gefällt sogar meiner Frau. Als ich von Dir zurück kam, hab ich das Auto in der Garage versteckt und bin mit dem putzigen BTX Rechner unter der Arm von "Rechner tauschen" zurückgekommen. Alles gut :))))

  • Servus,


    mit den Btx-Terminals kann man außer mit einem Btx-Dienst nicht wirklich was anfangen.


    So ein Gerät ist zwar einerseits relativ "dumm", da es eben "nur" ein Terminal ist und somit alles vom Server kommen muß, was man anzeigt -- aber da es sich um ein CEPT-Terminal handelt, kann es "relativ" viel darstellen - eben alles, was man mit CEPT machen kann (Farben, Mosaik-Graphik, frei definierbare Zeichensätze, verschiedene Zeichensätze ...).


    Wer Lust auf Btx hat und ein wenig Linux- und/oder Python-Erfahrung hat, kann sich mein Projekt "RetroText" anschauen:

    https://git.imzadi.de/acn/rtx/src/devel


    Das ist eine Serverseite für Btx.


    Ein "MultiKom Script", welches ein eingebautes 2400 Baud-Modem hat, habe ich über eine Telefonanlage und einem anderen Modem damit verbunden:

    https://www.youtube.com/watch?v=SPyfQ_U89IM


    Das hier gezeigte MultiKom L1 scheint laut Bildern auch ein internes Modem zu haben (es sieht nach Telefonkabel auf der Rückseite aus). Evtl. klappt das damit dann genauso wie mit meinem MultiKom.


    Andere Geräte haben oftmals einen DIN-Stecker als "Modemanschluß", da gehört(e) dann ein "Postmodem" D-BT 03 dran. Dafür gibt es eine Ersatzschaltung, welche dieses Postmodem nachbildet und auf der Gegenseite dann einen seriellen Port anbietet.

    Siehe: http://runningserver.com/?page…er.content.thelab.minibtx

    Das habe ich mir mal selber gelötet und es funktioniert auch sehr gut mit meiner Serversoftware.

    Damit läßt sich z.B. auch das Commodore Btx-Modul für den C64 nutzen :)


    Viele Grüße

    Anna

  • Ja, mein BTX-Ersatz kann noch nicht alles, aber funktioniert schon ganz gut!


    Multikom L1 hab ich aber schon genug! Vielen Dank!

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Ich bin immer auf der Suche nach Ersatzteilen und Elekronikrestposten.
    Bitte an mich denken, wenn Ihr über Angebote stolpert!

  • Nochmal zu meiner Frage eingangs. Manche der BTX Geräte hatten eine Menufunktion zur Anwahl von Mailboxen (=Serielles Terminal). Meines nicht. Gibt es da die Möglichkeit, ein Eprom zu tauschen, damit die Softwarefunktionalität hergestellt werden kann? Oder sind die Geräte zu unterschiedlich?

  • Das hier gezeigte MultiKom L1 scheint laut Bildern auch ein internes Modem zu haben (es sieht nach Telefonkabel auf der Rückseite aus). Evtl. klappt das damit dann genauso wie mit meinem MultiKom.

    Hallo Anna!

    Ich wollte mit dem Multikom nun endlich auch was anfangen. Es hat in der Tat ein eingebautes 75/1200 Bd Postmodem.

    Demnach kann ich mit dem "MiniBTX" nichts anfangen, und ich benötige also eine Telefonalge und ein zweites Modem, was mit dem DBT-03 zurecht kommt? Das ist aufwändiger, als ich dachte :(

  • Hi,

    Bei meinem MultiKom script ist es -glaube ich- sogar ein 1200/1200 Baud-Modem.

    Ja, das geht wohl am besten mit einer kleinen Telefonanlage und einem zweiten Modem.


    Falls Dein Gerät auch einen seriellen Port für ein externes Modem hat, könnte evtl. auch ein Null-Modem-Kabel reichen - das Gerät muß dann nur umgestellt werden, statt des internen Modems das "externe" zu verwenden.

    (Das hatte ich bei meinem zumindest nicht auf die Schnelle hinbekommen.)


    Viele Grüße

    Anna

  • Um zwei Modems miteinander zu verbinden ist nicht zwangsläufig eine Telefonanlage nötig.

    Wenn man ohne Anwahl und Rufannahme klarkommt, kann man einfach beide Modems mit einer Gleichstromquelle in Reihe schalten.

  • Um zwei Modems miteinander zu verbinden ist nicht zwangsläufig eine Telefonanlage nötig.

    Wenn man ohne Anwahl und Rufannahme klarkommt, kann man einfach beide Modems mit einer Gleichstronquelle in Reihe schalten.

    über eine kleine TK-Analge ist es aber authentischer.....

    Wähltonerkennung per AT befehl ausschalten und die interne Nummer wählen. Ist dann fast wie bei der 01910


    gruss


    bstaudt

  • Alle, die die verwendete asymetrische 1200/75 Baud V.23 Übertragung im Answer Mode beherrschen, z.B. das Datenklo.

    Bei dem ist die serielle Anbindung dafür aber ziemlich kompliziert, da der verwendete Modemchip für den 75 Baud Rückkanal eine andere RS-232 Schnittstelle verwendet, als für den Hauptkanal.


    Die Modemempfehlung für alle Fälle: Eins aus der ZyXEL U-1496 Serie.

  • Als "Gegenstelle" für mein MultiKom script hab ich ein ELSA Microlink 56k verwendet (die weiße Metallbox mit lila Streifen).

    (Und das MultiKom script verwendet auch 1200/1200 und nicht 1200/75, zumindest laut CONNECT-Meldung des ELSA-Modems)


    Das größte Problem beim D-BT03 hingegen ist für mich die fest eingestellte Nummer, die angerufen wird.

    Denn das Modem wählt ja fest entweder die "190" oder "01910", je nach Alter bzw. (bei späteren Modellen) Schalterstellung.

    Die Telefonanlage muß also die gewählte Nummer entweder passend umsetzen oder ignorieren und fest eine bestimmte Nummer automatisch anrufen.

    Mit meiner Eumex 306 hab ich das nicht hinbekommen -- daher nutze ich eben auch ein miniBtx :)


    Viele Grüße

    Anna

  • @Anna


    manche TK-Anlagen haben eine Baby-Ruf / Senioren-Ruf oder Notruf-Funktion. D.h. sobald der Hörer abgenommen wird, wird eine fest hinterlegte Nummer gewählt. Das kann auch eine interne sein. Mit dieser Möglichkeit könnte man so etwas realisieren.


    Würde auch für das DBT-03 gehen, mit der fest eingestellten Nummer im EPROM.


    gruss

    bstaudt

  • Yep, genau - damit müßte es gehen.

    Nur -wie gesagt- mit meiner Eumex hab ich das nicht hinbekommen (als ich es das letzte Mal probiert habe).