Neuer "Book-PC" AUVA 386er

  • Mein Flytech Carry Flytech Carry Am386-40 hat Gesellschaft bekommen. Eigentlich lief er, nur die Platte war tot und das DiskDrive sowie der Dallas Chip 386er Mini PC - Odin/Dallas Repair waren pflegebedürftig.

    Wieder ein 386SX-er, leider ohne das passende Mini Keyboard und den Monitor. Der AUVA hat theoretisch sogar die Möglichkeit der FPU-Erweiterung.

    Aber recht niedlich im Vergleich zum Flytech, geringere Bauhöhe, dafür aber nur einen ISA Slot.


    Recht interessant, ein zeitgenössisches Video zum Thema Book-PCs

    https://www.youtube.com/watch?v=5iGa3rsTMUs

  • Sowas in dem Format hab ich auch noch, ebenfalls ein 386SX.

    Nennt sich in diesen Fall Booksize PC.

    Handbuch und Treiberdisketten sind auch vorhanden.

    Der braucht aber etwas mehr Zuwendung,

    momentan gibt der keinen Mucks von sich.

  • Eigentlich ein interessanter "Seitenast" der PC Entwicklung. Laptops gabs zwar schon, die waren aber unbezahlbar teuer, und daher war "Booksize PC" offenbar für eine (kleine) Zielgruppe der Kompromiß. Hierzulande glaube ich recht selten verkauft, als die Teile aktuell waren, ist mir sowas nie begegnet.

  • Aber recht niedlich im Vergleich zum Flytech, geringere Bauhöhe, dafür aber nur einen ISA Slot.

    Der hat ja mal wirklich eine winzige Bauform.

    Ich hab hier noch eine überzählige Riser für den einen Querslot:

    (kannste haben)


    Und dann hab ich mir mal eine Mini Tastatur gekauft. Aber irgendwie war die günstiger als die hier:

    https://www.ebay.de/itm/Cherry…cde923:g:coYAAOSw06xanUkB

    ███▓▒░░♫☺Faszination der Heimcomputer☺♫░░▒▓███

    Edited once, last by Corto ().

  • Sowas in dem Format hab ich auch noch, ebenfalls ein 386SX.

    Nennt sich in diesen Fall Booksize PC.

    Handbuch und Treiberdisketten sind auch vorhanden.

    Der braucht aber etwas mehr Zuwendung,

    momentan gibt der keinen Mucks von sich.

    Hi Christian,


    Hmm hast du da Bilder von? Ich hab hier bisher nur ein Demostück aus Kartonage von einem Carry-PC xD


    So ein Minime-PC hat was ;-) Abgeben magst den nicht zufällig?


    Grüße,

    Marcus

  • Eigentlich ein interessanter "Seitenast" der PC Entwicklung. Laptops gabs zwar schon, die waren aber unbezahlbar teuer, und daher war "Booksize PC" offenbar für eine (kleine) Zielgruppe der Kompromiß. Hierzulande glaube ich recht selten verkauft, als die Teile aktuell waren, ist mir sowas nie begegnet.

    Na das ist aktuell ähnlich den sogenannten Intel NUC oder baugleichen Mini-Arbeitstieren. Die haben wir im Büro auch im Einsatz - eigentlich verdammt schnelle und leise Biester ;-)


    Grüße,

    Marcus

  • Mal sehen, ob ich nacher mal dazu komme, ein paar Bilder davon zu machen.


    Zum Thema abgeben:

    Du könntest eine Anleihe bei Don Corleone machen, vielleicht überzeugst Du mich ja damit. ;)

  • Mal sehen, ob ich nacher mal dazu komme, ein paar Bilder davon zu machen.


    Zum Thema abgeben:

    Du könntest eine Anleihe bei Don Corleone machen, vielleicht überzeugst Du mich ja damit. ;)

    Naa..letztes Mal wollte der Don mich schon einbetonieren ;-) der mag kein Obst xD

  • Oh ha ... da hat aber schonmal jemand mit dem Lötkolben richtig dran gewütet ...

    Ja, da hatte ich mal eine externe Soundbox direkt angelötet. Tut dem 2B Slot aber keinen Abbruch. Ist durchgängig.

    Wäre ja eh die Frage, in welcher Höhe da ein Winkelstück passt zum Case-Slot.

    ███▓▒░░♫☺Faszination der Heimcomputer☺♫░░▒▓███

  • So, hier mal ein paar Bilder von dem guten Stück.

    Wie man sehen kann, habe ich dem Dallas-Chip bereits eine Batteriekur verpasst.

    Alles hochwichtige ist onboard vorhanden:

    VGA, FDC, HDC, 1 x Par, 2 x Ser.

    Das Gehäuse hat rechts eine Öffnung für ein 3,5'' Laufwerk, der FDC-Anschluß auf dem Mainboard ist passend dazu angeordnet.

    Links kann man eine IDE Festplatte einbauen (HDC Anschluß auch wieder passend angeordnet).

    Statt der Festplatte passt auch eine Netzwerkkarte mit spezieller Slotblende rein.


     


     


     


     


     



    Ich habe noch einen 486er in der gleichen Bauform, für den habe ich eine Soundkarte angepasst und auf der rechten Seite einen doppelten CF-Karten-Halter eingebaut. Hinten steckt die CF-Karte für Laufwerk C:, vorn die für Laufwerk D:. Die kann ich zur Datenübertragung wechseln, dafür habe ich eine 3,5'' Laufwerksblende angepast.

  • Siehst Du neben dem ISA-Riser die Sockelleisten?

    Da kommen SIPP-Module rein. :)

    genau die meine ich. Du erwähntest, daß er nicht läuft. Ich hoffe jetzt, Du verzeihst mir diese ehrverletzende Unterstellung meinerseits, es könne daran gelegen haben.

  • Och ist der nüdlisch :D

    Der hat echt was, was steckt denn da für nen "Grafikchip" drinnen?


    Grüße,

    Marcus

  • Moin,


    tatsächlich waren die nicht so selten. Mein DEC Multia fällt auch in diese Kategorie.

    Diese Terminals von IBM die wir in den Lagern hatten, liessen sich auch mit Platte aufrüsten.

    Etwas jünger als die 386er sind die allerdings schon.


    Gruss,

    Peter

  • DEC Multia

    Interessant! Das Gerät kannte ich noch gar nicht,


    ich zitiere mal:


    166Mhz Alpha AXP 64Bit RISC Processor

    16Bit Audio (interfaces front-mounted)

    Integrated Ethernet 10Base-T (also BNC and AUI connectors)

    OS Support Includes: Windows NT (for Alpha), Linux, Tru64 Unix, OpenVMS(with tweaking), Digital Unix, NetBSD, FreeBSD and OpenBSD

    2 serial ports and a parallel port


  • ich zitiere mal:


    166Mhz Alpha AXP 64Bit RISC Processor

    16Bit Audio (interfaces front-mounted)

    Integrated Ethernet 10Base-T (also BNC and AUI connectors)

    OS Support Includes: Windows NT (for Alpha), Linux, Tru64 Unix, OpenVMS(with tweaking), Digital Unix, NetBSD, FreeBSD and OpenBSD


    Da fehlt eine für DECs ganz wesentliche "Datenkategorie", nämlich die wo "Preis:" davorsteht und welche definiert, warum sowas - leider - so unbekannt geblieben ist.


    Diese MiniPCs sind generell sehr niedlich und hätten eigentlich viel mehr Potential gehabt. Stattdessen hatten die Leut' privat dann doch meist diese klobigen Kisten rumstehen, eigentlich erstaunlich.

  • Ich stand seinerzeit auch auf monströs große Tower, mit Platz für Unmengen Laufwerke.

    Hab mir damals einen Server-Tower besorgt, passend für zwei Mainboards, mit 9 offenen und 2 verdeckten 5,25'' und 2 3,5'' Schächten..

    Und selbst das hat nicht immer gereicht, da lag dann zeitweise noch ein Festplattenkäfig mit 4 oder 5 Platten unten drin. :fp: