CP/M Image File Explorer

  • Zur Info.

    Ich habe 0.0.8 gerade unter WinXP mit einem Multicomp 128MB Image probiert. Diskdefs anbei.

    Programm beendet sich nach Auswahl der IMG Datei ohne Fehlermeldung.

    hd0-4 als Formatdefinitionen wurden erkannt.

    Solche Formate unterstützt CIFE bis jetzt nicht. Ich habe eine ähnlich aufgeteilte CF-Karte in meinem Z180-System. Ich habe eben jeweils einzelne Images erstellt und diese dann z.b. mit 'copy /b /v CF_Part1.hdd + CF_Part2.hdd + CF_Part3.hdd + CF_Part4.hdd + CF_Part5.hdd + CF_Part6.hdd CF128MB.hdd' zusammenkopiert. :)



    Unter Linux muss das komplette Verzeichnis .cife gelöscht werden,

    Ich habe das nochmals nachvollzogen. Du hast Recht. Um ganz Sicher zu gehen sollte für die Version 0.0.8 die Vorherige Konfiguration entfernt werden.

    Unter Linux der Ordner '.CIFE' mit Inhalt im Pfad '/home/<username>' und unter Windows der Ordner 'CIFE' im Pfad ''C:\Users<username>\AppData\Local'.

  • Hm komisch. Ich hab hier auch 8MB Images, ohne Fehler. :/


    Ich auch habe gesehen, das Michael Haardt mittlerweile die Version 2.23 der CP/M-Tools herausgebracht hat. Beim kurz drüberschauen scheint es Änderungen im Modul CP/M-Filesystem zu geben. Evtl. hat das etwas damit zu tun.


    Ich werd mir Dein Image bei mir mal anschauen.

  • Hallo Peter,


    hier treffen 2 Ursachen aufeinander. Zum einen, ein Bug im CIFE, der den beim Programmstart und keinem zu ladenden Image den in dem Auswahlfeld angezeigten Imagetyp nicht richtig aktiviert. Abhilfe ist duch auswählen eines anderen Imagetyps und dann nochmaliges auswählen des entsprechenden Imagetyps möglich. Die Behebung des Fehlers habe ich mir schon ganz oben auf die TODO-Liste gesetzt. :)

    Außerdem scheint die diskdefs nicht zu dem Image zu passen. Selbst mit den neu kopilierten CP/M-Tools 2.23 von Michael Haardt wird kein vernünftiges Inhaltsverzeichnis angezeigt. ;)

  • Vielen Dank. :)

    Die Version 0.0.9 ist gerade in Arbeit. Diese wird keine neuen Funktionen enthalten. Sondern eher kleine Fehler beheben, das neu Erstellen von Images sowie das Laden von Images etwas anpassen. Auch habe ich vor den CP/M Filesystem Kern auf die Version 2.23 von Michael Haardt zu aktualisieren.

    Denke so Mitte bis Ende Januar werde ich diese dann Online stellen.

  • PeterSieg

    Kannst Du evtl. mal versuchen die Version der von Dir verwendeten CP/M-Tools herauszubekommen?

    Ich habe zwischenzeitlich Michael Haardt angeschrieben. Evtl. hat er noch ältere Quelltexte der CP/M-Tools. Falls ja, hätte ich dann eine Idee wie wir für solch alte Image Files eine Lösung schaffen können.

  • PeterSieg

    Michael Haardt hat sich bei mir gemeldet. Er vermutet einen Bug in den neueren Versionen und wird dieses Prüfen. Ich habe Ihm dazu, Dein Einverständnis vorausgesetzt, Peter, die diskdefs und die Imagedatei zugesand.

    Wenn es dann wirklich ein Bugfix geben sollte werde ich dieses natürlich in CIFE einpflegen.

  • Michael Haardt hat geschrieben:

  • PeterSieg

    Guten Morgen Peter,

    ich habe mir das Image nun mal im Hex-Editor angesehen, und da startet das Verzeichnis gleich beim ersten Byte. Somit muß boottrack auf 0 sein.

    Bist Du sicher das Du nicht ausversehen die falsche diskdefs oder das falsche Image erwischt hast?

    Ich habe auch versucht das Multicomp Image von der Webseite die, Du genannt hast, herunterzuladen, bin aber leider an dem Google-Drive Account gescheitert.

    Kannst Du das mal zur verfügung stellen? Dann kann ich den CIFE in einer der nächsten Versionen evtl. auf solch ein Multicomp Image anpassen. :)

  • Hallo,

    ich habe die Version 0.0.9 des CP/M Image-File Explorers fertig.

    In dieser Version können nun auch einzelne oder mehrere Dateien mittels Cut/Copy aus einem image herauskopiert oder ausgeschnitten werden. Das ist zwar noch nicht ganz das was ich wollte, aber zumindest kommt man nun an die Dateien in einem Image heran.

    Ausserdem wurde die Auswahl des Imagetyps in den Open-Dialog (für Image Open) bzw. in den Save-Dialog (für Create new emtpy Image) verschoben.

    Die History zweigt nun neben dem Imagefile-Namen auch den Imagetyp an mit welchem das Image geöffnet wird.

    Auch gibt es einen weiteren Menüeintrag Options->General Settings. Dort kann z.B. eingestellt werden ob das zuletzt geöffnete Image beim nächsten Start wieder geladen werden soll.

    Der CP/M-Tools Kern wurde auf die Version 2.23 von Michael Haardt aktualisiert.


    PeterSieg

    Ich habe Dir hier eine bearbeitete diskdefs angehängt. Damit kannst Du die einzelnen Laufwerke in dem Multicomp-Image ansprechen. Du kannst die 4 Laufwerke nacheinander öffnen und hast diese dann in der History zum Umschalten.


    Zu finden ist der CP/M Image-File Explorer wie immer unter:

    GitHub - ProgrammingHobby/CPM_Image-File_Explorer
    Contribute to ProgrammingHobby/CPM_Image-File_Explorer development by creating an account on GitHub.
    github.com


    Grüße

    HobbyProgrammer



    diskdefs.zip

  • Ausserdem wurde die Auswahl des Imagetyps in den Open-Dialog (für Image Open) bzw. in den Save-Dialog (für Create new emtpy Image) verschoben.

    HobbyProgrammer Da bin ich eben gut reingefallen ;) Beim 2ten lesen habe ich es dann verstanden.

    Kann man dies evtl. so anpassen, dass das "Oeffnen" des Image ausgegraut ist, solange man keinen Image-Type ausgewaehlt hat?


    Ansonsten ist man wieder im Hauptscreen und sieht nur die 2 leeren Felder :(


    PS: Copy (Export) eines .BAS aus dem Image hat gut geklappt. :)

  • Ausserdem wurde die Auswahl des Imagetyps in den Open-Dialog (für Image Open) bzw. in den Save-Dialog (für Create new emtpy Image) verschoben.

    HobbyProgrammer

    Kann man dies evtl. so anpassen, dass das "Oeffnen" des Image ausgegraut ist, solange man keinen Image-Type ausgewaehlt hat?

    Nicht so wirklich. Die Dialoge sind eigentlich Standard Dialoge denen die Combobox zur Auswahl des Imagetyps über einen Hook untergeschoben wird. Von daher reagiert die Combobox leider mehr oder weniger Eigenständig.

    Ich plane aber die GUI ein wenig zu ändern und werde dann evtl. auch diese Dialoge neu schreiben.

  • Schön, das es weiter geht.


    Natürlich bin ich auch in die Falle getappt und habe doch einige Zeit gebraucht, um das Feld für den Imagetyp zu finden (WIN 10). Nicht ganz ideal, aber dann gings super. File-Export klappt problemlos.

    Jetzt kann ich das Tool richtig gut nutzen.


    Danke

    Dietrich

    Meine Computer: Elektor Junior, EPSON HX-20, Robotron PC1715, Poly-Computer 880, Schneider CPC464, APPLE II+, VIKTOR V386PX

  • Ja ich weis, unter Windows schaut die Sache nicht wirklich gut aus. :(

    In der nächsten Version will ich versuchen den ganzen File-Dialog neu zu schreiben.

    Bis wann diese allerdings fertig wird kann ich zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht sagen. :(:nixwiss:

  • Guten Morgen,


    die Arbeit am Cife geht im Hintergrund, wenn auch langsam, weiter. Dabei habe ich einen kleinen konzeptionellen Fehler meinerseits entdeckt.

    Und zwar geht es um die Funktion, das die CP/M-Tools auch sogenannte Amstrad Disk-Images lesen können. Dabei werden die Driveparameter aus den ersten 512Byte (Sektor 0 und Track 0) gelesen.

    Leider habe ich keinerlei solcher Images. Habt Ihr mir eine Adresse von wo ich solche Images herunterladen kann, oder kann mir jemand solch ein Image zur Verfügung stellen. Ich würde diese Funktion gerne überprüfen.


    Vielen Dank,

    HobbyProgrammer

  • Ah, deshalb hat das bei CPC Images nicht funktioniert...


    Disk images findest du hier: https://archive.org/details/softwarelibrary_cpc

    Die Systemdisc images hier: https://www.cpcwiki.eu/index.p…m_Disk#CPC464_.28DDI-1.29


    Viel Erfolg :thumbup:


    Dietrich

    Meine Computer: Elektor Junior, EPSON HX-20, Robotron PC1715, Poly-Computer 880, Schneider CPC464, APPLE II+, VIKTOR V386PX

  • Hallo Dietrich,


    ich habe die von Dir genannten Images geprüft. Die Fehler in Cife habe ich gefunden. Dennoch lassen sich diese Images nicht öffnen.

    Auch nicht mit den original CP/M Tools auf der Konsole.

    Das was von den CP/M Tools dann mit Amstrad gemeint ist, müssen irgendwelche speziellen Formate sein. :grübel:


    Grüße

    Hobbyrogrammer

  • Ich habe die Korrektur als zwischen Release 0.0.9.1 bei Github eingestellt.

    Ich bin mir allerdings immernoch nicht sicher ob das mit den Amstrad Images funktioniert.

    Falls Ihr funktionierende habt, wäre es schön wenn Ihr mir ein paar zur Verfügung stellen könntet.

    Ich würde das Format selbst einmal gerne sehen.


    GitHub - ProgrammingHobby/CPM_Image-File_Explorer
    Contribute to ProgrammingHobby/CPM_Image-File_Explorer development by creating an account on GitHub.
    github.com

  • Ich habe heute etwas recherchiert. Das Amstrad Format welches in den CP/M Tools codiert ist, ist ein Amstrad PCW16 Format welches von John Elliott hier beschrieben wird:


    CP/M information archive : disc formats


    Die Diskimages die mir Dietrich genannt hat sind zwar auch Amstrad Formate, jedoch gänzlich andere:


    Format:DSK disk image file format - CPCWiki


    Ich denke das diese sich nicht so einfach mit den CP/M Tools lesen lassen.

  • Offensichtlich haben die CPC-Disks den Amstrad Superblock nicht.

    Hier mal mein Image der CP/M 2.2 Systemdisk, das so auf meinem GOTEK läuft.


    CPC01A.zip


    Lässt sich leider nicht korrekt lesen. Hier meine Diskdef, die noch am besten funktioniert:



    ich probier noch etwas ...


    Dietrich

    Meine Computer: Elektor Junior, EPSON HX-20, Robotron PC1715, Poly-Computer 880, Schneider CPC464, APPLE II+, VIKTOR V386PX

  • Lässt sich leider nicht korrekt lesen. Hier meine Diskdef, die noch am besten funktioniert:

    Habe mir das Image (DSK-Datei) angesehen.

    CPC01A.dsk mit SAMdisk gescanned (zeigt alle Tracks mit den jeweiligen Sektornummern):



    Anschließend CPC01A.dsk mit folgenden Parametern konvertiert:

    Code
    BEGIN AMS2  Amstrad CPC464 - SSDD 48 tpi 5.25"/3" - 512 x 9
    DENSITY MFM ,LOW CYLINDERS 40 SIDES 1 SECTORS 9,512 SKEW 2
    SIDE1 0 65,66,67,68,69,70,71,72,73
    BSH 3 BLM 7 EXM 0 DSM 171 DRM 63 AL0 0C0H AL1 0 OFS 2
    END


    Konvertierung mit SAMCONV.xls ergibt folgendes Verzeichnis:


    Hier noch die konvertierten Dateien:

    ###DOS###.zip


    DUMP.asm scheint in Ordnung zu sein, habe aber den Rest der Dateien nicht weiter überprüft.


    Schönen Tag


    PAW