DSV11 DDCMP/Ethernet/MAC-Adresse Geheimnis

  • Die ZyXELs waren mit so ziemlich allen Normen kompatibel.

    Das stimmt für die niedrigen Geschwindigkeiten (bis 2400 bps), aber V.32 kam auf den Zyxels erst, nachdem USRobotics und die anderen Hersteller sich darauf geeignet hatten. Ich habe allerdings auch keine Ahnung, was genau im DATEX-L für Modems und Modulationsarten verwendet wurden. 9600 bps war meiner Erinnerung nach "normal", aber die Leitungen waren ja angeblich keine "normalen" Telefonleitungen sondern 4-Draht? Für mich Hobbyisten waren das ja Sachen, die ich nur vom Hörensagen kannte...

    Habe: TI-99/4A + PEB, Sharp MZ-800, Apple IIe, Symbolics MacIvory 2, ZX Spectrum, Macintosh IIfx, C64, VAX 4000-600, VAX 4000-105A, VAXStation 4000/90A, VAXStation VLC, Digital Personal Workstation 500au, Schneider CPC 464, CBM 3032 Biete: Atari 800XL, TI-99/4A, Atari 1040STfm Suche: 1/2'' Bandlaufwerk SCSI, Reparaturbedürftiges 8+16bit

    Retrocomputing Slack @hanshuebner@mastodon.social

  • Wenn dem so ist/war, dann ist das ist doch auch kein Widerspruch?

    Natürlich gibt es eine Norm erst, wenn man sich darauf geeignet hat.

    Klar, das wollte ich damit ja auch gar nicht in Abrede stellen. Zyxel vs. USRobotics war halt damals sowas wie Mac vs. PC, und Zyxel hat sich lange gegen Kompatibilität gesperrt. Länger jedenfalls als USRobotics. :)

    Habe: TI-99/4A + PEB, Sharp MZ-800, Apple IIe, Symbolics MacIvory 2, ZX Spectrum, Macintosh IIfx, C64, VAX 4000-600, VAX 4000-105A, VAXStation 4000/90A, VAXStation VLC, Digital Personal Workstation 500au, Schneider CPC 464, CBM 3032 Biete: Atari 800XL, TI-99/4A, Atari 1040STfm Suche: 1/2'' Bandlaufwerk SCSI, Reparaturbedürftiges 8+16bit

    Retrocomputing Slack @hanshuebner@mastodon.social

  • Diesseits meines Tellerrandes hatte man entweder ein ZyXEL, oder wollte eins haben.

    Im deutschen UUCP war USRobotics mit dem proprietären HST-Protokoll glaube ich verbreiteter. Hier ist unser Maps-Eintrag von Anfang der 90er


    #N tmpmbx

    #O netmbx Berlin

    #C Ralf Moritz

    #E tmpmbx!postmaster

    #T +49 30 855 53 50

    #P Feuerbachstr. 47/49, W-1000 Berlin 41, Germany

    #L 52 31 N / 13 24 E city

    #R POP Berlin, Zugaenge mit HST, V.32(bis), ISDN (Bintec, netCS) 64 kBit,

    #R Dr. Neuhaus NICCY Modem moeglich, PEP kann eingerichtet werden

    #U news.netmbx.de unido

    #W tre...@tmpmbx.UUCP, Wed Jul 8 23:33:15 MES 1992


    </hach>


    Eins der beiden proprietären (HST/Zyxel) Protokolle verstand selbst das UUCP g-Protokoll und konnte den Durchsatz optimieren, indem das Modem selbst die Paketbestätigungen geschickt hat, statt sie durch die komprimierte Verbindung an die andere Seite zu schicken. Das war schon ziemlich ausgefuchster Kram :)


    Jedenfalls war DATEX-L verglichen damit eher bieder, glaube ich.

    Habe: TI-99/4A + PEB, Sharp MZ-800, Apple IIe, Symbolics MacIvory 2, ZX Spectrum, Macintosh IIfx, C64, VAX 4000-600, VAX 4000-105A, VAXStation 4000/90A, VAXStation VLC, Digital Personal Workstation 500au, Schneider CPC 464, CBM 3032 Biete: Atari 800XL, TI-99/4A, Atari 1040STfm Suche: 1/2'' Bandlaufwerk SCSI, Reparaturbedürftiges 8+16bit

    Retrocomputing Slack @hanshuebner@mastodon.social

  • Moin,

    danke fuer den kleinen Ausflug, zurueck zu den Zyxel U-1496E, kann das denn ueberhaupt Synchron Seriell?

    Im Handbuch (weiter oben verlinkt) hatte ich den Eindruck gewonnen, das das E-Modell nur Asychron kann.

    Bitte mag das mal jemand bestaetigten (Seite 1-4).

    Es sind z.Zt. nur E-Modelle im Angebot bei Ebay und Ebay Kleinanzeigen...

    Ich halte meine Augen offen.

    Das nicht E-Modell ist an einem 2 zeiligen LCD Display einfach zu erkennen.

    Moechte sich ein Mit-Forist evtl. von seinem nicht E-Modell trennen?

    Wir braeuchten mindestens zwei Stueck um die

    Challenge (Synchrone Verbindung zweier VAXen ueber Waehlleitung) zu schaffen ;)

    MfG

    Bernhard

  • zurueck zu den Zyxel U-1496E, kann das denn ueberhaupt Synchron Seriell?

    Laut Manual können das alle externen Modelle:

    Habe: TI-99/4A + PEB, Sharp MZ-800, Apple IIe, Symbolics MacIvory 2, ZX Spectrum, Macintosh IIfx, C64, VAX 4000-600, VAX 4000-105A, VAXStation 4000/90A, VAXStation VLC, Digital Personal Workstation 500au, Schneider CPC 464, CBM 3032 Biete: Atari 800XL, TI-99/4A, Atari 1040STfm Suche: 1/2'' Bandlaufwerk SCSI, Reparaturbedürftiges 8+16bit

    Retrocomputing Slack @hanshuebner@mastodon.social

  • Moin,

    der dann folgende Satz lies mich stutzen.


    Zitat...

    o Synchroner / asynchroner Betrieb (externe Modelle und U-1496R).

    o Asynchroner Betrieb (U-1496E und U-1496B).

    Zitat Ende...


    Kann nun ein externes U-1496E synchrone Betriebsarten???


    Bernhard

  • Hat denn schonmal jemand ausprobiert, ob die schnellen Modems über SIP-Verbindungen funktionieren? Das wäre ja die Voraussetzung, synchron oder asynchron.

    Habe: TI-99/4A + PEB, Sharp MZ-800, Apple IIe, Symbolics MacIvory 2, ZX Spectrum, Macintosh IIfx, C64, VAX 4000-600, VAX 4000-105A, VAXStation 4000/90A, VAXStation VLC, Digital Personal Workstation 500au, Schneider CPC 464, CBM 3032 Biete: Atari 800XL, TI-99/4A, Atari 1040STfm Suche: 1/2'' Bandlaufwerk SCSI, Reparaturbedürftiges 8+16bit

    Retrocomputing Slack @hanshuebner@mastodon.social

  • Hat denn schonmal jemand ausprobiert, ob die schnellen Modems über SIP-Verbindungen funktionieren? Das wäre ja die Voraussetzung, synchron oder asynchron.

    Sollte das nicht relativ egal sein, ob man Sprache, Musik oder modulierte Bits überträgt? Immerhin ging das auf den alten analogen Leitungen unter nicht gerade optimalen Voraussetzungen ...

    Und wir können uns ja durchaus z.B. mit 1200 bescheiden, wenn es schneller klemmen sollte.

    Das steigert doch gleichzeitig das Retro-Feeling ;)

  • Sollte das nicht relativ egal sein, ob man Sprache, Musik oder modulierte Bits überträgt? Immerhin ging das auf den alten analogen Leitungen unter nicht gerade optimalen Voraussetzungen ...

    Im Fall von DSL werden Datenpakete übertragen. Bei Telefonie stört es wenig, wenn mal eins verloren geht oder die zeitliche Zuordnung nicht perfekt paßt. Bei der Übetragung von Bits spielt dagegen die zeitliche Zuordnung eine relevante Rolle. Beim RC3 Ende Dezember 2021 gab's 'nen Vortrag zum Faxen:

    https://media.ccc.de/v/rc3-202…von-gruppe-3-fernkopierer

    Da gab's eine Schilderung dieser Aufgabenstellung.

  • Um die "Aussetzer" kümmert sich DDCMP mit Prüfsummen und Paketbestätigung bzw. -neuanforderung.

    Wenn es auf dem Medium Probleme gibt, fällt eben die effektive Datenrate.

    Störungen gehörten früher zum Datenalltag und waren u.a. bei DDCMP im Vornherein mit eingeplant.

    So bin ich optimistisch - wenn auch nicht 100% sicher -, dass das klappen kann.

    Versuch macht kluch - die Praxis wird's zeigen.


    Gute Nacht!


    Ulli

  • Aus meinem Zyxel-Handbuch:

    Inwieweit die postzugelassenen Varianten (z.B. Modell U-1496EG PLUS) keinen Synchronbetrieb erlauben, wird in diesem Handbuch nicht thematisiert.

    1496E habe ich für den IBM SDLC Anwendungen genutzt. Lease Line und Dial Line, ich bin nicht mehr sicher, hat Zyxel Simulated switched Carrier Option welche ist benötigt in multidrop SDLC Konfigurationen. Einen sehr gut Modem.

  • Wieso sollten die "Postzugelassenen" keinen Synchronbetrieb haben dürfen?

  • Die Post musste natürlich synchron-fähige Modems verkaufen. Schließich wollten sie Datex-L verkaufen.


    Aber m.W. hatte das postzugelassene Zyxel (1496 EG Plus) keine Einschränkungen bezüglich des synchronen Modus (Es gab dafür z.B. ein Limit bei der Wahlwiederholung).

  • Die einzige relevante Sache bei den Postzugelassenen war die Sperre nach drei erfolglosen abgehenden Rufen. Das ist in Software festgelegt und war oft mit "geheimen" AT-Befehlen abschalt- bzw. rücksetzbar...

  • Kann man

    das postzugelassene Zyxel (1496 EG Plus)

    durch EPROM-Wechsel von den Post-Zwängen "befreien"?

    Oder sind die Beschränkungen in Hardware zementiert?

    Wie gesagt: Das Ding hat gegenüber dem nicht zugelassenen keine einzige Einschränkung, die es mir wert gewesen wäre (ich hatte allerdings eins "ohne"), auch nur den Schraubenzieher auszupacken. (Es kam allerdings auch erst auf den Markt, als eh' jeder schon ein "normales E" hatte)

    • Official Post

    Das EG+ war ein Krampf, wenn man es als Mailbox-Sysop betreiben wollte.

    Ich hatte ein E+ an der Box laufen, als mich jemand mit einem EG+ um Hilfe bat, weil er damit Probleme hatte.

    Ich kann mich zwar nicht mehr erinnern, was das genau für Probleme waren, er hatte aber bis auf des Modem ein Setup, das mit meinem weitegehend gleich war.

    Wir haben damals jedenfalls keine zufriedenstellende Lösung gefunden.


    Für Tests mit der Mailbox habe ich die Fähigkeit der ZyXELs geliebt, sich ohne Telefonanschluß zu verbinden.

    Einfach die Line-Buchsen zweier Modems mit einem Kabel verbinden, an einem ATD und am anderen ATA ... CONNECT.

    Ging natürlich mit der Postzugelassenen Version nicht. Daß ATD ohne Nummer nicht ging, wäre ja noch egal gewesen, aber ATA ohne verheriges RING hat das EG+ natürlich auch nicht akzeptiert.


    Wer ein "richtiges" ZyX hatte, und damit mehr als nur 08/15 Anrufe gemacht hat, wollte mit dem verkrüppelten EG+ nix zu tu haben.

  • Sind die Kabel mit dabei?

    Wenn ich keine "echten" bekomme, muss ich noch DB50 female Stecker einkaufen und löten ...

    Die Stecker sind günstig , aber die Kappen nicht so ganz, und noch dazu gerade nicht lieferbar :-((


    Hat vielleicht jemand welche 'rumfliegen (3 Stück hätt' ich gern - zwei für Adapterkabel und einen für einen Loopback-Stecker) ???


    Ulli

    • Official Post

    Keine Kabel aber einen guten Lötkolben habe ich ...