2532 ROM - 2764 Eprom Adapter

  • Irgendwie habe ich dazu keine Platine gefunden..?


    Nun hier mal auf die Schnelle ein Eagle BRD dazu.
    Sollte sich mit 2732 oder 27(c)64 bestücken lassen, wobei die oberen 4k genutzt werden.


    Bitte mal drüber schauen. Boardsize sollte 22,5 x 35mm sein.


    EDIT: BRD+PNG updatet.


    Peter

  • Beschalte doch noch pin 1 und 27 damit auch grössere eproms gehen. Evtl. Noch pull up Widerstände vorsehen für Umschaltung.


    Huch, die musst du auch beim 27c64 immer beschalten!

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550

  • Laut Datenblatt beides auf vcc.

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550

  • Jetzt ist gut.

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550

  • x1541 Platinen können im Gegensatz zu Jim Brains Platinen nicht dort verwendet werden, wo ein ROM mit positivem chip select Signal notwendig ist.


    Wenn es Dir leichter fällt, neue Platinen zu entwickeln und zu bezahlen, als Jumper zu auf billigen, fertig entwickelten zu setzen, möchte ich dem natürlich nicht im Wege stehen. Ich wollte lediglich eine vermeintlich einfachere Möglichkeit aufzeigen. :tüdeldü:

  • Ich buddel mal diesen Thread heraus.


    Peter:

    Hast du von diesem Layout schon einmal Platinen anfertigen lassen? Restauriere gerade einen VC20 und einen 64er und brauche genau so einen Adapter. Habe nur noch 2764 Eproms. Sehe gerade nicht so recht ein, mich auf die Suche nach 2732 zu machen, wenn dann sowieso auch bei denen etwas "umgebogen" werden muss. Dann gleich einen Adapter von 2532 auf 2764.

    Danke.


  • Sehe gerade nicht so recht ein, mich auf die Suche nach 2732 zu machen, wenn dann sowieso auch bei denen etwas "umgebogen" werden muss. Dann gleich einen Adapter von 2532 auf 2764.

    So ganz verstehe ich das nicht. Die ROMs im VC20 und C64 sind i.d.R. 8kb groß.

    Wenn Du einem 8kb 2364 ROM aus z.B. einem VC20 ersetzen willst, benötigst Du entweder ein 2564 EPROM (da stehen dann die oberen 4 Beine über) oder einen Adapter von 2364 auf 2764.

    4kb ROM 2332 sind z.B. im VC20 und C64 nur als Character ROM eingebaut. Da kannst Du direkt ein EPROM 2532 einsetzen oder ein Adapter 2332 auf 2732.

    Wenn Du umschaltbare Kernals einbauen möchtest benötigst Du z.B. einen 16kb 27128 EPROM mit entsprechendem Adapter 2364 auf 27128 mit Umschalter.

  • Genau um das Basic ROM handelt sich es und die sind ja 4kb groß. So einen Adapter auf 2364 auf 2764 habe ich. Der klappt auch wunderbar mit 2764 Eproms gebrannt mit 8kb ROMs für Kernal und Basic. Nur mit dem Character ROM klappt es bisher nicht. Dachte daher mit dem Adapter oben klappt es dann eher. Aber ich scheine da eher einen Fehler beim brennen gemacht zu haben, wenn du schreibst, dass geht auch mit 4k. Muss ich einfach 2mal die 4kb hintereinander auf den 2764 brennen?

    Sorry, so tief bin ich nicht in der Materie drin. Es klappte halt problemlos mit den bisherigen 8kb ROMs.

  • Muss ich einfach 2mal die 4kb hintereinander auf den 2764 brennen?

    Exakt.


    Ich hatte bei nem C64 mal ein defektes CharRom, da hab ich testweise dann auch ein 2764 genommen:

    https://www.forum64.de/index.p…&postID=793623#post793623

  • Entschuldige. Hatte mich oben verschrieben. Es geht um das Character ROM. Basic und Kernal ROM sind natürlich 8kb. Die beiden habe ich auch schon erfolgreich auf 2764 Eproms gebrannt und via Adapter im Einsatz. Nur mit dem Character ROM klappte das bisher nicht.

  • Zumindest einen Teilerfolg kann ich vermelden. Ich habe - wie oben geschrieben, und kpanic bestätigte - einfach die 4kb des Char ROMs aneinander kopiert und in das 8kb 2764 Eprom gebrannt. Und sie da, ich bekomme schon einmal ein Bild. Ist zwar verschoben und das untere Viertel mit wirren Zeichen bestückt. Aber immerhin mal ein Bild. Vorher bliebs dunkel. (Siehe Bild)

    Soweit kann ich nicht mehr weg sein vom Ergebnis. Allerdings bin ich hier nicht tief in der Materie drin. Alles weitere wäre von mir nun try and error. Ich verwende diesen Adapter von x1541. Ich habe den vor Jahren mal über eine Sammelbestellung aus dem Forum 64 bekommen.

    Bisher habe ich den als 2364 zu 2764 "gelöt-jumpert". Vielleicht kann mir jemand von euch noch einen Tip geben, wie ich diesen Adapter umjumpern muss oder zusätzliche Lötbrücken dazu nehme, damit es doch noch läuft. Wenn es halt nicht geht, dann nehme ich das Angebot von Joshy an.

    Aber jucken würde es mich schon, dass noch mit diesem Adapter zum laufen zu bekommen.

  • Wahrscheinlich muss es hier doch der oben erwähnte Adapter von Jim Brain sein, da der VC20 gemäß Schaltplan zwei Chipselects am ROM verwendet. Ein 2764 hat aber nur ein einzelnes Chipselect, ohne zusätzliche aktive Logik kann ein einfacher Adapter hier also gar nicht funktionieren!


    Für den C64 sollte es so gehen, da dort nur ein einzelner low-aktiver Chipselect benötigt wird.

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550

  • Hallo allerseits und einen schönen Rest-Sonntag :-)))


    ich dachte mir, ich belebe diesen Thread noch einmal und hätte mal eine Frage:


    Im letzten Sommer habe ich mir einen CBM3032 gegönnt, weil ich mal wieder etwas herumspielen wollte. Von der angebohrten Frontplatte und dem abgerauchten Monitor-Längsregler (erfolgreich repariert) abgesehen ist der Rechner ja ok. Aber jetzt habe ich mir mal so meine Gedanken über die ROMs gemacht, und ich bin sicher, da steckt irgend so ein komisches Bastel-ROM drin :-))) UD3, 4, 5 und 8 sind EPROMS mit unleserlichen Etiketten drauf. Dafür spricht auch die etwas ungewöhnliche Einschaltmeldung.

    Was mich aber viel mehr stört, ist die nicht funktionierende RUN/Stop Taste, damit lässt sich ein laufendes Programm nicht abbrechen. Sollte wohl ein Kopierschutz sein :-))) Die Taste selber scheint ok zu sein, wenn man die betätigt, dann zuckt der Cursor etwas. Ich gehe mal davon aus, die Taste wurde im ROM umgemappt, oder sowas in der Richtung.

    Ich will die eingebauten ROMs jetzt nicht umprogrammieren (habe sowieso keinen Prommer), damit nachher garnichts mehr läuft.

    Daher meine vorsichtige Frage: Hat vielleicht noch jemand einen Satz EPROMs (gerne auch Originale Commodore PROMS, falls irgendwo übrig), am besten fertig mit der originalen Commodore Firmware?

    Ich hatte zu meinen besten Apple II Zeiten eine ganze Schublade voll mit solchen Dingern, aber man macht halt immer mal gravierende Fehler und gibt so etwas irgendwann mal ab, um es 35 Jahre später irgendwo wieder zusammenzubetteln :-)))

    Ich will die ROMs nicht geschenkt haben, bin gerne bereit Euch für die Mühe entgegen zu kommen :-))) Selber programmieren kann ich die mangels Prommer sowieso nicht, sowas müßte ich mir erst beschaffen.


    Es grüßt Euch aus Legden,


    Ulf

  • Hallo Jürgen,


    erstmal ein ganz großes Dankeschön, daß Du Dich meldest :-)))


    Ich denke, das ist die Version ohne CRTC, ich kann zumindest keinen solchen finden. Wofür ist wohl das ROM unten links? (CBM4 8032 UA3) auf der Position UF10 (wenn ich das richtig sehe), der Zeichensatz ist doch ganz rechts der festgelötete?


    Gruß, Ulf

  • Hallo Ulf,

    den Schaltplan für Deinen Rechner findest Du auf zimmers.net. Der steht da unter 2001N - das beinhaltet aber auch die Boards für die CBM3032.

    Das Zeichensatz ROM ist in Deinem Fall ein EPROM und sitzt auf UF10.



    Der SN754154N auf UD2 ist ein 4 zu 16 Decoder der für die Chip-Select signale zuständig ist.


    Dein CBM3032 hat anscheinend noch die BASIC 2 ROMS - das sind die drei ROMS und der EPROM auf UD6 bis UD9 ($C000 - $FFFF). Das Editor ROM auf UD8 ($E000) wurde hier durch ein geändertes EPROM ersetzt.

    Beim BASIC 2 sind die Steckplätze UD3 bis UD5 ($9000 - $BFFF) normalerweise leer und für Erweiterungen vorgesehen. Ab dem BASIC 3 wurde auch der Bereich $B000-$BFFF vom erweiterten BASIC benutzt.


    Man könnte Deinen CBM3032 mit dem originalen Editor- und Zeichensatz-ROM/EPROM in den Urzustand versetzen. Dazu könnte ich Dir die passenden 2532 EPROMs programmieren. Von den 2532 habe ich noch einige auf Lager.


    Gruß

    Jürgen

  • Ich denke, das ist die Version ohne CRTC, ich kann zumindest keinen solchen finden. Wofür ist wohl das ROM unten links? (CBM4 8032 UA3) auf der Position UF10 (wenn ich das richtig sehe), der Zeichensatz ist doch ganz rechts der festgelötete?

    UF10 ist der Zeichensatz. Der festgelötete Chip ist kein ROM sondern ein Decoder.


    Aber ich sehe gerade, joshy hatte das ja schon geschrieben.